Zum Inhalt wechseln


Neue Themen

Heutige Geburtstage

  • s Foto

    Hunter_GER (47)

  • s Foto

    cm1008 (39)

  • s Foto

    Ljay (32)

  • s Foto

    CarstenFfm (50)

  • s Foto

    schulzrudi (52)


Foto

GC 2006 Hemi, wie kommt Strom auf's Dach?


  • Please log in to reply
8 Antworten

#1 Hurrikan

Hurrikan

    Mitglied

  • Member
  • 310 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Vorname:Stefan

Geschrieben 30.12.2016 - 11:38

Neue Frage in die Runde,

 

wie kommt Strom auf's Dach?

 

Hat schon mal wer Arbeitsscheinwerfer, Fernscheinwerfer oder ähnliches auf dem Dach montiert und welchen Weg nehmen da die Kabel am besten.

Soll ne dauerhafte Lösung werden ohne Bastelcharakter.

 

Gruß und guten Rutsch Stefan

 



Anzeige

Hallo,

schau mal hier (hier klicken).Dort wird jeder fündig!


#2 artmadi

artmadi

    Mitglied

  • Member
  • 38 Beiträge:

Geschrieben 30.12.2016 - 13:42

Hi Stefan

 

Ja ich habe es wie folgt bei meinem GC gelöst.

1x Scheinwerfer vorne Stoßstang

1x Dachkorb vorne Fluter

1x Dachkorb Scheinwerfer hinten 

 

Zentral vom Stromkasten (Motor) einmal angezapft und in den Innenraum Stromkasten geführt.

Von dort aus verteilt/gesichert 1 nach vorne für die Scheinwerfer Stoßstange und 2 für das Dach (Fluter vorn und Fluter hinten), 

Schalter 3 Stück zur sep. Schaltung.

Kabel nach hinten durch den Fußraum entlang der Türen dort lassen sich die Plastikschweller innen halt am besten zur Leitungsführung verwenden. 

Nach den hinteren Sitzbänken habe ich alles geöffnet und die Kabel seitlich und dann hoch bis zum hinteren Teil geführt.

Dort habe ich ein Loch in das Dach genau an der stelle wo die Dachreling sitzt gemacht und dann seitlich in die Dachreling innen gebohrt so konnte ich die Kabel durchführen und die Dichtigkeit für den Innenraum erhalten.

ich mache nächste Woche mal einige Fotos da meine Tochter das Auto zur Zeit hat.

 

Leider habe ich keine Fotos währen des Umbaus vorgenommen  :no:  habe mit einem bekannten fast 10 h gebraucht und da denkste halt nicht mehr ans fotografieren  :angryfire:

 

 

 


  • Hurrikan gefällt das

#3 diddle65

diddle65

    Jetzt erst recht

  • Moderatoren
  • 4.794 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:46519 Alpen
  • Vorname:Detlef

Geschrieben 30.12.2016 - 13:55

Ums Bohren wirst du nicht drum rum kommen, hab ich bei meinem WJ auch gemacht!


Gesendet vom Siemens C25

#4 artmadi

artmadi

    Mitglied

  • Member
  • 38 Beiträge:

Geschrieben 30.12.2016 - 14:17

hab mal 2 Bilder mit den Flutern in Aktion angehangen.

Angehängte Datei(en)

  • Angehängte Datei  Fluter.jpg   47,12K   17 Anzahl der Downloads


#5 Hurrikan

Hurrikan

    Mitglied

  • Member
  • 310 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Vorname:Stefan

Geschrieben 30.12.2016 - 22:11

hab mal 2 Bilder mit den Flutern in Aktion angehangen.

Hi Artmadi,

 

Danke für die schnelle Antwort mit den Bildern.

Ich sehe du hast vorne am Dachträger eine Lichtleiste montiert. Wo ist die Lichtleiste in Fahrzeuglängsrichtung montiert?

 

Ich frage weil ich was ähnliches Vorhabe und nicht möchte, dass mir die vordere Dachkante das Licht abblendet.

Ich könnte die Lichtleiste im Moment nur ca. 25cm-30cm hinter der Vorderkante des Schiebedaches montieren. (Ich hoffe man kann verstehen was ich meine)

Klar die Höhe über dem Dach hat auch einen Einfluss, das kann man auf deinem Foto so halbwegs abschätzen.

 

LG Stefan



#6 AlpenTim

AlpenTim

    Voralpen Yeti

  • S-Moderatoren
  • 3.970 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Innerschwiiz, uf em Bärg
  • Vorname:Tim

Geschrieben 31.12.2016 - 00:02

Du solltest idealerweise die Lichter auf dem Dach so plazieren, dass die Unterkante des Lichtkegels gerade so vorne über die Haubenkante zielt.

Eine beleuchtete Motorhaube stört ziemlich im Dunkeln!

 

Die Position ergibt sich aus der Anbauhöhe und dem Winkel von selbst und ist primär abhängig von der Verbauhöhe der Scheinwerfer.

 

Edit: Natürlich davon ausgehend, dass der Lichtkegel "hoch" genug ist.


Dieser Beitrag wurde von AlpenTim bearbeitet: 31.12.2016 - 00:03


#7 artmadi

artmadi

    Mitglied

  • Member
  • 38 Beiträge:

Geschrieben 31.12.2016 - 07:59

Hallo Stefan

 

ja da hab ich auch überlegt und durch die Höhe der Thule Träger und des Korbes hatte ich eine ausreichende Höhe erreicht.

Um den Korb nicht von der Seite also Wetterseite anzubohren hab ich eine Aluplatte unten am Korb dran auf den ich den Fluter installiert habe.

Insgesamt hab ich ihn so eingestellt, dass der Lichtkegel die Motorhaube ganz knapp nur streift.

Übrigens die Strahler hinten ebenfalls auf Platten montiert die von unten am Korb montiert sind.

Georg

  

 

 

Angehängte Datei(en)


Dieser Beitrag wurde von artmadi bearbeitet: 31.12.2016 - 08:03

  • Hurrikan gefällt das

#8 Klausmeister

Klausmeister

    Mitglied

  • Premium Member
  • 526 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Raum Ingolstadt
  • Vorname:Klaus

Geschrieben 02.01.2017 - 08:04

Hallo!
Wie weit steht denn der Dachkorb vorne am Dachträger über?
Überlege etwas ähnliches mit einem Rhinorack zu bauen.
Rhinorack, weil ich darauf bei Bedarf das Dachzelt noch draufsetzen kann und mit einer längeren Version den Strahler für vorne möglichst weit vorne montieren kann. Siehe Bilder von Redfrog.
Golleck Offroad benutzt für die Durchführung der Kabel extra Durchführungen wie sie auch im Womo benutzt werden.
Aber den Tipp mit der Dachrehling finde ich prima.
  • Carsten480GT gefällt das

Anzeige

Hallo,

schau mal hier in dieser Rubrik nach..Dort gibt es passendes zu deinem Jeep


#9 artmadi

artmadi

    Mitglied

  • Member
  • 38 Beiträge:

Geschrieben 07.01.2017 - 14:52

Hallo

 

hier die versprochenen Infos und Bilder.

Der Fluter ist 16cm hoch Unterkante vom Dach und 40cm vom Träger weg.

Der Abstand zur Dachkante vorne sind ca. 60cm.

Zsätzlich sind die Verbindungen oben mit Steckern realisiert, falls ich mal den Korb abmachen will.

 

Angehängte Datei(en)


  • Hurrikan gefällt das




0 Besucher lesen dieses Thema

Mitglieder: 0 | Gäste: 0 | Anonyme Mitglieder: 0