Zum Inhalt wechseln


Neue Themen

Heutige Geburtstage

  • s Foto

    bimiob (48)

  • s Foto

    BigBoy (56)

  • s Foto

    Achim.W. (54)

  • s Foto

    Bernd Tesch (76)

  • s Foto

    netcharly (50)


Foto

Längslenker mit Gelenkköpfen selbst bauen


  • Please log in to reply
22 Antworten

#1 Kasi

Kasi

    Mitglied

  • Member
  • 381 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Oldenburg
  • Vorname:Karsten

Geschrieben 01.06.2017 - 21:24

Hallo Zusammen,

 

 

da meine Hinterachse nach der Höherlegung um ein paar cm nach hinten muss benötige ich längere Längslenker. Zunächst wollte ich mir welche bauen, die die originalen Gummibuchsen wieder aufnehmen können. Dann bin ich auf die Idee mit den Gelenkköpfen gekommen; diese werden z.B. bei Trophy Trucks u.ä. auch verwendet.

 

So werden meine Längslenker dann in etwa aussehen:

 

lngslenkerh9j0w.jpg

 

 

Passende Buchsen zur Aufnahme usw. kann ich mir selbst drehen.  

 

Hat von euch jemand schon Erfahrungen mit Gelenkköpfen anstatt der Gummibuchsen gemacht? 

 

Vielen Dank im Voraus!  :wave:

 

Kasi



Anzeige

Hallo,

schau mal hier (hier klicken).Dort wird jeder fündig!


#2 sepple

sepple

    mitJeep

  • Advanced Member
  • 1.403 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Schwarzwald
  • Vorname:markus

Geschrieben 01.06.2017 - 21:44

servus ,

solch starre lenker übertragen schläge ungedämpft in die karosse , ebenso laufgeräusche der achsen.

wirst also mindestens etwas komfort einbüßen !

beim verschränken kommen größere biegemomente auf die aufnahmen , ob die das auf dauer problemlos mitmachen ...??

ohne gummibuchsen würd ich sowas nicht einbauen wollen ...


Dieser Beitrag wurde von sepple bearbeitet: 01.06.2017 - 21:47


#3 Kasi

Kasi

    Mitglied

  • Member
  • 381 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Oldenburg
  • Vorname:Karsten

Geschrieben 01.06.2017 - 21:48

Erfahrung oder Vermutung mit den Laufgeräuschen der Achsen?

 

Weshalb größere Biegemomente auf die Aufnahmen? Die Gelenkköpfe sind im Gegensatz zu den Gummibuchsen ja drehbar.



#4 sepple

sepple

    mitJeep

  • Advanced Member
  • 1.403 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Schwarzwald
  • Vorname:markus

Geschrieben 01.06.2017 - 22:08

meine kollegen hier fahren alte hecktriebler opel , teilweise mit pu-buchsen in den längs und querlenkern.

ich würd so nicht rumfahren wollen ....

wieviel grad kannst denn die kugeln biegen bis der bolzen ansteht ??

wenn du nur straße fährst wirds wohl gehn , aber ich glaube nicht das die ne richtige verschränkung vertragen ...

die originalen u-profile sind zudem ja auch sehr flexibel , das fehlt dir nacher komplett !



#5 GrandCherokee93

GrandCherokee93

    Mitglied

  • Advanced Member
  • 2.247 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Essen
  • Vorname:Daniel

Geschrieben 02.06.2017 - 05:44

Beidseitig diese Johnny Joints würde ich nicht machen (Grund wurde oben schon erklärt). Ich habe die RE Länkslenker drin vom SuperFlex, da ist eine Seite Gummi und die andere Seite hat ein Gelenk. Das ist so noch okay und reicht vollkommen aus, was die Verschränkung angeht.
Außerdem bekommst du das selbstgebastelte Zeug niemals abgenommen...

#6 XJ988

XJ988

    hopeless case

  • Advanced Member
  • 16.005 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:16321 Bernau b.Berlin
  • Vorname:Gordon

Geschrieben 02.06.2017 - 05:50

Wenn es ordentlich gemacht ist muß das nicht mal negativ auffallen.

 

Definitiv einseitig Gummi. Andere Seite Jonny Joint (o.Ä. von IRO z.B. für die braucht man kein Spezialwerkzeug zum Überholen), nicht die abgebildeten Heim Joints; die Lebensdauer ist Kürzer als das Wort an sich.

 

BTW: Was passiert - mal angenommen Du hast längere Längslenker verbaut - wenn die Achse einfedert? Oder fährst Du nur zur Eisdiele?



#7 Kasi

Kasi

    Mitglied

  • Member
  • 381 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Oldenburg
  • Vorname:Karsten

Geschrieben 02.06.2017 - 06:22

BTW: Was passiert - mal angenommen Du hast längere Längslenker verbaut - wenn die Achse einfedert? Oder fährst Du nur zur Eisdiele?

 

Wie meinst du das? Ich baue die längeren LL deshalb ein um wieder voll geländetauglich zu werden. Aktuell steht das Rad recht dicht am Schweller. Ich muss die LL dann so einstellen das beim Einfedern über den gesamten Federweg alles passt.



#8 Jero

Jero

    Mitglied

  • Member
  • 101 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Plauen
  • Vorname:Justin

Geschrieben 02.06.2017 - 07:27

Wie viel Zoll ist er denn höher? Die originalen LL gehen noch bis 3" gut, danach wirds eng, gerade mit dem Kontakt beim Einlenken, wenn du größere Reifen drauf hast.

 

Habe mir auch mal überlegt LL selbst zu bauen. Im Grunde genommen brauch man nur Gewinde, Rohr und zwei ''Augen'' zum montieren. Zu den Jonny Joints kann ich nichts beitragen, aber mir wurde empfohlen die nicht zu verbauen. Sind angeblich ziemlich Wartungsaufwändig.

 

Bei mir kommt ins Fahrwerk nichts anderes als Gummibuchsen. Das PU Zeugs geht auf der Straße gut, aber im Gelände büßt man Verschränkung ein und irgendwann geht es aufs Material, weil die Buchsen stärker sind wie ein LL z.B.



#9 bagmaster

bagmaster

    Mitglied

  • Member
  • 383 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Raum Münster/Osnabrück

Geschrieben 02.06.2017 - 07:32

Mach mal das funktioniert schon. Anständige Misalignmentspacer gedreht dann schaffst du +- 30 Grad Verdrehwinkel. Fast jeder Crawler oder Autocrosser hat diese Gelenkköpfe drin. Sollten Sie von Durbal sein ist das auch eine anständige Qualität.
Der Komfort wird sicherlich etwas nachlassen da wie schon einige vorher geschrieben haben die Dämpfung zur Karosse futsch ist.
Diese Längslenker mit Mischlagerung einseitig Gummi einseitig Johnny Joint Kopie ist alles Mumpets. Beidseitig Johnny Joints das funktioniert Top, die meisten scheuen nur den Preis und reden sich das hinterher schön. Abgesehen davon ist die Haltbarkeit bei diesen ganzen Johnny Joint Kopien nicht gerade hoch was die PU bzw. Kunststoffschalen betrifft.
Das könnte für dich auch noch Thema werden mit den Gelenkköpfen, wenn die Dreck fressen kannst du beim Verschleiß zuschauen.


Gesendet von iPhone mit Tapatalk

#10 GrandCherokee93

GrandCherokee93

    Mitglied

  • Advanced Member
  • 2.247 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Essen
  • Vorname:Daniel

Geschrieben 02.06.2017 - 08:35

Im Endeffekt wird das ganze genauso viel kosten wie fertige LL. Besorg dir ordentliche von RE oder sonst wo und gut ist. Bevor diese LL an ihre Grenzen kommen, schleift es bei dir schon an allen ecken und Kanten. Ich bin jetzt bei 4,5", habe Dämpfer bis 5,5" drin, hinten komplett ohne Koppelstangen und vorne aushängbar. Heißt, die Federn können komplett ausgefedert werden, das mache die LL von RE locker mit und das ganze sogar mit TÜV.
Bei einem Preis von rund 250 (Für 2) oder was die kosten würde ich gar nicht lange überlegen.

#11 Kasi

Kasi

    Mitglied

  • Member
  • 381 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Oldenburg
  • Vorname:Karsten

Geschrieben 02.06.2017 - 08:55

Naja, ich habe 15 der Lenker wie oben auf dem Bild liegen; haben mich 12,50 gekostet. ;-) Abdichtung ist sicher ein Thema, vielleicht überlege ich mir noch was. Hätte eigentlich alles Zeit, aber ich will bei unserem Treffen in 2 Wochen mit ins Gelände. :-;

#12 Kasi

Kasi

    Mitglied

  • Member
  • 381 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Oldenburg
  • Vorname:Karsten

Geschrieben 02.06.2017 - 09:46

Das sind die guten Stücke: http://medias.schaef...UK;aAGXWMvCzI89

 

 

Traglast von 10to statisch und 5to dynamisch reicht auch. :hehe: Ich stell nachher mal das Auto auf die Bühne und mach mir nen Plan.  :idea1:

 

So sieht übrigens ein Trophy Truck mit Starrachse aus: 

 

tt-2-lg.jpg

 

Mal gucken wie's läuft; ich halte euch auf dem Laufenden.  :top:



#13 XJ988

XJ988

    hopeless case

  • Advanced Member
  • 16.005 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:16321 Bernau b.Berlin
  • Vorname:Gordon

Geschrieben 02.06.2017 - 10:11

Mach mal das funktioniert schon.
Das könnte für dich auch noch Thema werden mit den Gelenkköpfen, wenn die Dreck fressen kannst du beim Verschleiß zuschauen.

 

Hast Du eine Empfehlung für Heim Joints der Lenkung mit - ich glaube - 9/16, rechts und links? Die der Spurstange hab ich derzeit recht billig mit ein paar PU-Kappen für Spurstangenköpfe und Fett abgedichtet. Die an der Schubstange hatte ich mit so einem Komplett-Präservativ überzogen - aber die Qualität des Gummis war derart bescheiden, es spottet jeder Beschreibung. Dementsprechend ist der Zustand der Gelenke....... Und das waren welche mit kompletter Kugel (wie z.B. beim Jonny Joint o.Ä.).....

 

Mischung aus Joint & Gummi ist Mumpitz - warum?
 



#14 sepple

sepple

    mitJeep

  • Advanced Member
  • 1.403 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Schwarzwald
  • Vorname:markus

Geschrieben 02.06.2017 - 11:17

 

 

Mischung aus Joint & Gummi ist Mumpitz - warum?
 

 

das würde mich auch interesieren ....

 

alle lenker komplett aus metall , du wirst dich wundern wie laut das wird ... beim trophy truck spielt das ja keine rolle....



#15 GrandCherokee93

GrandCherokee93

    Mitglied

  • Advanced Member
  • 2.247 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Essen
  • Vorname:Daniel

Geschrieben 02.06.2017 - 11:47

Du wirst dich auch wundern was die Schläge reinhauen, da du wahrscheinlich kein Long Arm Fahrwerk hast, stehen deine LL relativ steil (je nach Lift) also geht das meiste direkt in die Karosse und nicht in die Dämpfer/Federn.
Würde mir das gut überlegen...

Guck dir mal die Winkel vom Trophy Truck an und dann die Winkel an deinem ;)
  • Kasi gefällt das

#16 Kasi

Kasi

    Mitglied

  • Member
  • 381 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Oldenburg
  • Vorname:Karsten

Geschrieben 02.06.2017 - 12:10

Klar, da hast du natürlich recht. Ich probier's einfach aus und zur Not rüste ich einfach wieder zurück.  :satisfied:

 

Ich habe einfach Lust auf die Aktion und bin gespannt auf das Ergebnis. Kosten tut es mich außer Zeit erfreulicherweise fast nichts.



#17 bagmaster

bagmaster

    Mitglied

  • Member
  • 383 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Raum Münster/Osnabrück

Geschrieben 03.06.2017 - 10:50

 
Hast Du eine Empfehlung für Heim Joints der Lenkung mit - ich glaube - 9/16, rechts und links? Die der Spurstange hab ich derzeit recht billig mit ein paar PU-Kappen für Spurstangenköpfe und Fett abgedichtet. Die an der Schubstange hatte ich mit so einem Komplett-Präservativ überzogen - aber die Qualität des Gummis war derart bescheiden, es spottet jeder Beschreibung. Dementsprechend ist der Zustand der Gelenke....... Und das waren welche mit kompletter Kugel (wie z.B. beim Jonny Joint o.Ä.).....
 
Mischung aus Joint & Gummi ist Mumpitz - warum?
 

Die normalen Heim Joints / Gelenkköpfe werden immer recht schnell verschleißen da sie nicht gedichtet sind. Es gibt auch gedichtete aber da hört es auch auf wenn du so große Verdrehwinkel hast das die Dichtlippe die Kugel verlässt. Die konstruktiv beste Lösung wäre die Gelenkköpfe so zu drehen das die Lagerschale die Kugel nicht verlässt.
Bei Zollgrössen und kleinen Abnahmemengen sieht das bei unseren Standartlieferanten schlecht aus.
Ansonsten frag mal bei Groottechnik Cassisparts.nl oder bei ORE Thorsten Brück an.
Zum Thema Johnny Joints - die echten Johnny Joints sind von Currie und haben ein Kugelgelenk das in PU Schalen sitzt. Die Lebensdauer ist richtig geschmiert akzeptabel und höher von allen anderen Kopien. Die Ersatzteile sind leicht zu beschaffen und günstig. Der Austausch ist relativ einfach. Bei Johnny Joints auf beiden Seiten ist die Dämpfung geringer als mit Gummilagern aber ausreichend - die Verschränkung ist Top. Ein Johnny Joint mit einem Standart Gummilager an einem Längslenker zu mischen macht absolut keinen technischen Sinn.
Bei RE mag das anderes sein da die in ihrem Joint recht kurzlebige Delrin Lagerschalen haben.
Ansonsten ist das eine reine Preisfrage, da der Joint wie auch immer ausgeführt in der Herstellung teurer ist.
Ich hab schon einiges an Längslenkern und Panhardstäben mit Currie Johnny Joints gebaut und werde auch weiterhin dabei bleiben da ich mit dem Ergebnis zufrieden bin.

Dieser Beitrag wurde von bagmaster bearbeitet: 03.06.2017 - 10:55


#18 Kasi

Kasi

    Mitglied

  • Member
  • 381 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Oldenburg
  • Vorname:Karsten

Geschrieben 12.06.2017 - 06:24

meine kollegen hier fahren alte hecktriebler opel , teilweise mit pu-buchsen in den längs und querlenkern.

ich würd so nicht rumfahren wollen ....

wieviel grad kannst denn die kugeln biegen bis der bolzen ansteht ??

wenn du nur straße fährst wirds wohl gehn , aber ich glaube nicht das die ne richtige verschränkung vertragen ...

die originalen u-profile sind zudem ja auch sehr flexibel , das fehlt dir nacher komplett !

 

Also wenn man davon ausgeht dass das Gummi auf etwa halbe Stärke zusammengedrückt werden kann (dann stehen auch schon ein ordentliches Biegemoment an), ergibt sich ein Verdrehwinkel der Gummibuchsen von ca.12°. Die Gelenkköpfe vertragen ca. 15° ohne Drehmoment aufzubringen, dann aber voll.;-)

 

unbenanntqpszh.jpg

 

Ansonsten wird's so langsam:

 

ll1xajbq.jpg

 

ll2o2kar.jpg

 

ll377jac.jpg

 

ll44jkdd.jpg

 

ll53mj3v.jpg

 

ich mache erst mal nur die Hinterachse und schaue mir an wie's da funktioniert. Bin gespannt! :-)


  • Dave1989 und sepple gefällt das

#19 Kasi

Kasi

    Mitglied

  • Member
  • 381 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Oldenburg
  • Vorname:Karsten

Geschrieben 19.06.2017 - 07:36

Soho, 

 

am Freitagnachmittag bin ich nach einigen durchschraubten Nächten doch noch pünktlich zum Treffen fertig geworden  :) :

 

img_20170609_1636190es1u.jpg

 

img_20170613_191726ujsih.jpg

 

img_20170614_14332003s9r.jpg

 

img_20170615_074348guszx.jpg

 

img_20170615_074401sfsj0.jpg

 

img_20170616_1330069hson.jpg

 

img_20170616_133021nos9f.jpg

 

img_20170616_144304w4smd.jpg

 

img_20170616_144324gns8m.jpg

 

img_20170616_1443378pshe.jpg

 

Funktioniert soweit erst mal super, vor allem konnte ich die Hinterachse so einstellen das der Reifen bei voller Verschränkung weder Schweller noch Kotfügel frisst.

 

Fahrkomfort ist gut, kaum Unterschied zu den Gummibuchsen, auch bei Querrillen usw., Fahrwerk leicht straffer. Mag aber auch an den großen Reifen liegen.

 

Man hört mehr mechanische Geräusche wie Differenziale, Bremsen, aber auch den Auspuff unter Last. :rolleyes:  :top: Dennoch halten sich die Geräusche für mein Empfinden im Rahmen; man ist einfach etwas "näher" am Geschehen. Find ich persönlich nicht schlecht.

 

Verschleiß wird sich zeigen...

 

 

 

 


  • sepple und Hurrikan gefällt das

#20 LionRH

LionRH

    Mitglied

  • Member
  • 197 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:nähe Demmin
  • Vorname:René

Geschrieben 19.06.2017 - 09:13

klasse arbeit... vorallem ist man nicht auf überhöhte ersatzteilpreise angewiesen wenn man selbst weiß was man verbaut hat. funktionieren wird es sicher ne ganze weile. wird die zeit bringen gerade nach deiner schlampackung am wochenende. hab ja mal live untergeguckt als du dein armaturenbrett gewaschen hast.

aus eigener erfahrung aus dem offroad-modellsport-bereich ist wasser und schlamm nicht ganz so krittisch wie ostseesand *lach*

#21 Hurrikan

Hurrikan

    Mitglied

  • Member
  • 381 Beiträge:
  • Geschlecht:keine Angabe

Geschrieben 07.07.2017 - 08:26

Gefällt mir die Arbeit. Kommt so meinem Geschmack von Modifikation ganz nahe.

Falls das Abdichten noch problematisch ist, es gibt so Überzieher aus Neopren.

Sind nur sackteuer. ca. 7€/Stück

http://fluro.de/inde...n/69-drers-rels


  • Kasi und monk gefällt das

#22 XJ988

XJ988

    hopeless case

  • Advanced Member
  • 16.005 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:16321 Bernau b.Berlin
  • Vorname:Gordon

Geschrieben 07.07.2017 - 09:17

Wenn das die gleichen Präservative sind wie ich sie verbaut habe sind sie ihr Geld nicht wert - und ich hab mehr als 7€ fürs Stück bezahlt. Haben vielleicht gerade mal ein Jahr gehalten........ Aber danke für den Link, vielleicht probiere ich mal 2 Stück davon.



Anzeige

Hallo,

schau mal hier in dieser Rubrik nach..Dort gibt es passendes zu deinem Jeep


#23 Kasi

Kasi

    Mitglied

  • Member
  • 381 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Oldenburg
  • Vorname:Karsten

Geschrieben 09.07.2017 - 09:00

Danke für den Link Hurrikan!  :)

 

Ich probiere es erst mal weiter so, die Lager kann man ja aus den Köpfen auspressen und durch gedichtete ersetzen. Ideal wären natürlich gedichtete mit Fettschmierung, dazu noch die von dir verlinkten Gummis drüber. 

 

Bei mir knackt's vorne schon wieder ein wenig im Gebälk; ich vermute mal wieder die Koppelstangen. Habe mir nun MOOG K3196 bestellt; die haben zumindest einen Schmiernippel und vielleicht ja eine bessere Abdichtung. Wenn's nur danach ginge könnte ich mit meinem 5er BMW deutlich besser ins Gelände.  :glare:

 

Bin gespannt wie die sind...

 

 






0 Besucher lesen dieses Thema

Mitglieder: 0 | Gäste: 0 | Anonyme Mitglieder: 0