Zum Inhalt wechseln


Heutige Geburtstage

  • s Foto

    Rubi-Dirk (45)

  • s Foto

    xjpatrick (41)

  • s Foto

    Bluejeep (48)

  • s Foto

    Jeep_Benz (28)

  • s Foto

    ceck68 (46)

Neue Themen


Foto

Verbrauch JK 3,6 Pentastar


  • Geschlossenes Thema Dieses Thema ist geschlossen
95 Antworten

#1 Eifeljeeper

Eifeljeeper

    Mitglied

  • Member
  • 22 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Eifel
  • Vorname:Mark

Geschrieben 26.03.2012 - 19:11

Bin am Freitag den 3,6 Unlimited probegefahren ,der Hammer wird nun auf jeden Fall der Benziner.
Auch die Automatik finde ich passt super zum Wrangler .
Mit welchem Verbrauch muß ich rechnen , wohne in der Eifel ist also etwas hügelich, bin da Fahrzeug neu war sehr piano damit gefahren .
Habe also keinerlei Anhaltspunkt .
Werde 2 Zoll Ome und 33er verbauen .
Gibt ja schon einige die den 3,6er schon ein paar meter bewegt haben .
Hoffe das ich diese Woche noch den Liefertermin erfahren kann .

Anzeige

#2 Ducadi

Ducadi

    Mitglied

  • Member
  • 57 Beiträge:

Geschrieben 26.03.2012 - 19:36

Hallo Verbrauch / wohne am rande vom WW.
Wenn du sachte fährst ca 12,5l
Wenns Spaß machen soll ca 14,5l
Ich bin Super zufrieden mit dem Auto.
Gruß

#3 klenk

klenk

    Mitglied

  • Member
  • 74 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Oberstenfeld

Geschrieben 26.03.2012 - 21:30

Hallo,

jetzt breche ich mal eine Diskussion vom Zaun. Also, ich habe auch einen Benziner und meiner braucht im Benzinbetrieb so 16 Liter. Ich habe aber auch 275/70R17 Reifen drau und fahre Gas damit das ganze noch finanzierbar bleibt. Aber mal ehrlich, muss ein Jeep 15 Liter brauchen um Spaß zu machen? Die Neue M Klasse braucht unter 8 Liter Diesel. Wäre nicht ein ordentlicher Benziner der wirklich mit max 10 Litern auskommt nicht auch machbar von Jeep? Oder ein Diesel der mit 8 Litern auskommt? Wenn wir ehrlich sind kann man den Verbrauch unter Umweltgesichtspunkten nicht mehr wirklich akzeptieren. Oder seht Ihr das anderst?

Gruss Jürgen.

#4 RoadsterS

RoadsterS

    Mitglied

  • Premium Member
  • 319 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Spremberg
  • Vorname:Hartmut

Geschrieben 26.03.2012 - 21:50

Die ersten gut 1.000 km lag der Verbrauch (Mitte Februar, kalt und Schnee) bei 17,50 l, allerdings Stadt und Kurzstrecke. Auf den nächsten 1.000 km ging der Verbrauch merklich zurück. Landstraße und gemäßigte Autobahnfahrt unter 12 l, Kurzstrecke und Stadtverkehr, nicht zurückhaltend bei aktuell 14 l (habe nun über 3.000 km auf der Uhr).
Ich finde den Verbrauch für ein Auto mit 284 PS, 2 t Gewicht, Automatik und Klimaautomatik absolut ok.
Zum Vergleich braucht der 5er (E 39 - 192 PS) meiner Frau (Automatik und auch Klimaautomatik) auch 14 l, mein Roadster S (300 PS), je nach Fahrweise zwischen 8,5 und 20 l (Landstraße oder Autobahn jenseits der 250 km/h). Und der braucht noch Super Plus, dem Wrangler reicht, was gerade da ist.

Gruß Hartmut


PS: Wenn man die Mehrkosten eines X5 oder der M-Klasse (bei gleicher Ausstattung) als Grundlage nimmt, kannst Du mit dem JK locker bis zum Mond fahren, und hast noch immer Geld gespart – und mit viel mehr Spaß!
  • maino gefällt das

#5 b4zillus

b4zillus

    Mitglied

  • Member
  • 553 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Essen
  • Vorname:Robert

Geschrieben 26.03.2012 - 22:27

Hallo,

jetzt breche ich mal eine Diskussion vom Zaun. Also, ich habe auch einen Benziner und meiner braucht im Benzinbetrieb so 16 Liter. Ich habe aber auch 275/70R17 Reifen drau und fahre Gas damit das ganze noch finanzierbar bleibt. Aber mal ehrlich, muss ein Jeep 15 Liter brauchen um Spaß zu machen? Die Neue M Klasse braucht unter 8 Liter Diesel. Wäre nicht ein ordentlicher Benziner der wirklich mit max 10 Litern auskommt nicht auch machbar von Jeep? Oder ein Diesel der mit 8 Litern auskommt? Wenn wir ehrlich sind kann man den Verbrauch unter Umweltgesichtspunkten nicht mehr wirklich akzeptieren. Oder seht Ihr das anderst?

Gruss Jürgen.



Hallo,

wenn man die Windschutzscheibe ein bisschen flacher legt, den ganzen Front "ein wenig" luftschnittiger macht (Luftwiederstand senken) dann verbraucht auch der Dicke "so wenig". FRAGE Dich nur: willste dann so was dann fahren??? es wäre NIX vom Wrangler geblieben, und dann wäre KIA gunstiger auch im Verbrauch :-)

Grüße

#6 Ray

Ray

    Mitglied

  • Advanced Member
  • 1251 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Sachsen
  • Vorname:Ray

Geschrieben 27.03.2012 - 06:38

Solange man in chinesischen Flüssen Filme entwickeln kann werden wir die Welt nicht retten. Bleibt mal auf dem Boden und schaut wie wenig in % die paar Autos machen.
  • CptQuint und macsteve gefällt das

#7 maino

maino

    Mitglied

  • Member
  • 198 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Meisenheim
  • Vorname:Jürgen

Geschrieben 27.03.2012 - 07:06

Also dass mit den "Mehrkosten X5" ist ja mal ein geiles Argument für den Benziner :rofl:
Da der Spaß ja mit jedem KM wächst sparen man sozusagen, je mehr man fährt.
Ich glaub ich hol mir doch den Benziner :inlove:

#8 Elvislebt

Elvislebt

    Mitglied

  • Member
  • 232 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Vorname:Tom

Geschrieben 27.03.2012 - 07:23

Moin,

zum Thema Umwelt: Wieviele fahren denn einen Jeep Wrangler? Mal ehrlich, das ist ein Exotenauto. Ich sehe jeden Tag mehr Porsche als Jeeps. Defintiv! Und jetzt soll der Jeeper sich Gedanken machen? Zumal die meisten Wrangler Fahrzeuge sind, die bei Schönwetter mal gefahren werden oder dreimal im Jahr durch die Grube geschaukelt.
Der aktuelle leichte Wranglerhype von den SUV-Mäusen, die meinen sie müssten mal die Offroad-Ikone fahren......lass mal, eine Saison Wrangler gefahren und die wollen wieder ihren BMW...kannst doch hier schon lesen, wie gejammert wird, weil Softtop dauert zu lange weil undicht, weil, weil.und kann doch nicht sein...blablablubb...........

Zum Thema Geld: Wems zu teuer ist, soll halt eine Auto mit weniger Verbauch fahren. Wir sind ein freies Land mit einem Haufen Autos auf dem Markt. Für jeden was dabei.

#9 RoadsterS

RoadsterS

    Mitglied

  • Premium Member
  • 319 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Spremberg
  • Vorname:Hartmut

Geschrieben 27.03.2012 - 09:10

Ich kann das bekloppte Thema Umwelt und Klimawandel nicht mehr hören :judge:
Es gab schon immer Klimawandel und Eiszeiten. Da gab es noch keine Menschen und noch nicht einmal Autos. Aber wir Deutsche können nun mal nicht anders, wir müssen die Welt retten, koste es was es wolle, und sei es noch so untauglich und technisch blödsinnig!
Und unsere „Volksvertreter“ mit ihren Lobbyisten wollen immer nur unser Bestes, unser Geld!
Ich lasse meinen Benziner immer über Nacht laufen, denn kommt der Klimawandel schneller :thefinger_red: , und wir alle sparen im Winter Heizkosten – mein Beitrag für die Umwelt :angel:

Gruß Hartmut
  • CptQuint gefällt das

#10 maino

maino

    Mitglied

  • Member
  • 198 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Meisenheim
  • Vorname:Jürgen

Geschrieben 27.03.2012 - 09:54

Ich denke dass es hier weder um das Klima geht und schon garnicht ob SUV Umsteiger richtige "Jeepler" sind :no:
Mich interessiert der Verbrauch des neuen Pentastas auch sehr denn bei einer Jahresfahrleistung von 25 000KM entscheidet bei mir eher der Geldbeutel wie das Ozonloch :jester:

Meine Rechnung sieht so aus

GRD: 100 KM mal 12 Liter Diesel mal 1,55€ mal 25 000KM/Jahr = 4650.-€
3,6: 100 KM mal 15 Liter Benzin mal 1,65 mal 25 000KM/Jahr = 6187,50€

Differenz: 1537,50€ Jahr bzw gute 130.-€ im Monat

Für die 130.-€ hab ich natürlich mehr Laufruhe, deutlich mehr Power und garantiert das Gefühl einen hochwertigeren Jeep zu fahren da einfach 6 Benziner Zylinder wesentlich angenehmer laufen wie 4 Diesel Zylinder

Da ich aber auch Weltmeister im "Schönrechnen" bin schließ ich mich RoadsterS an und behaupte mal dass ein X5 alleine vom wertverlust und Anschaffungspreis nochmal 300.-€ im Monat mehr kostet

Also spar ich dann doch wieder 3600.-€ im Jahr :rofl:

Für die 3600.-€ pimp ich den Jeep auf :wave:

#11 bulkolly

bulkolly

    Black Beast

  • Advanced Member
  • 1035 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Vorname:Olly

Geschrieben 27.03.2012 - 10:04

Der Benziner hat zwar mehr Laufruhe, aber irgendwie finde ich, dass der etwas ruppigere Diesel irgendwie vom Charakter besser zu einem Wrangler passt...

#12 maino

maino

    Mitglied

  • Member
  • 198 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Meisenheim
  • Vorname:Jürgen

Geschrieben 27.03.2012 - 10:22

Ist eigentlich ein Import Benziner in der Anschaffung billiger wie ein EU GRD ?
Gibt es Unterschiede bei den Wartungskosten?
  • CptQuint gefällt das

#13 Ray

Ray

    Mitglied

  • Advanced Member
  • 1251 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Sachsen
  • Vorname:Ray

Geschrieben 27.03.2012 - 13:55

Ich denke dass es hier weder um das Klima geht und schon garnicht ob SUV Umsteiger richtige "Jeepler" sind :no:
Mich interessiert der Verbrauch des neuen Pentastas auch sehr denn bei einer Jahresfahrleistung von 25 000KM entscheidet bei mir eher der Geldbeutel wie das Ozonloch :jester:

Meine Rechnung sieht so aus

GRD: 100 KM mal 12 Liter Diesel mal 1,55€ mal 25 000KM/Jahr = 4650.-€
3,6: 100 KM mal 15 Liter Benzin mal 1,65 mal 25 000KM/Jahr = 6187,50€

Differenz: 1537,50€ Jahr bzw gute 130.-€ im Monat


Versicherung, Steuer ?

Demnächst schließen wir unser Steuersystem ja vielleicht auch den skandinavischen Staaten an. Dann ist Diesel teurer als Benzin, weil er ja mehr Energie enthält.

#14 JeepSander

JeepSander

    Mitglied

  • Member
  • 845 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:BW.

Geschrieben 27.03.2012 - 16:43

Zahnriemen?
Rußfilter?
Versulzen?


:no:

Gruß :wave: Alex

#15 dopero

dopero

    Mitglied

  • Member
  • 876 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 27.03.2012 - 16:49

Zahnriemen?
Rußfilter?
Versulzen?

Turboschlauch? :wave:

#16 randal

randal

    Mitglied

  • Member
  • 22 Beiträge:

Geschrieben 27.03.2012 - 17:33

Also ich denke das ist hier sehr Optimistisch gerechnet ;-) . Ich verbrauche mit meinem Unlimited Rubicon Automatik ( 2.8CRD), 35er Reifen+ 4 Zoll Lift ca.13 Liter. Davon fahre ich Landstraße sowie Stadt jeweils zu 50 %. Wenn ich jetzt etwas zügiger fahre auch mal 15 Liter. Da du vor hast dir 33er und 2 Zoll lift zu holen und selbst sagst das du in der Eifel wohnst stell dich mal lieber auf 15-20 Liter Verbrauch ein... Alles andere ist doch kein fahren.

#17 tjwrangler

tjwrangler

    Mitglied

  • Member
  • 78 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Friedberg (Bayern)
  • Vorname:Reinhard

Geschrieben 27.03.2012 - 18:10

Zahnriemen?
Rußfilter?
Versulzen?


jetzt verfallt bloß nicht wieder in die Diesel-Benziner Diskussion.

#18 Elvislebt

Elvislebt

    Mitglied

  • Member
  • 232 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Vorname:Tom

Geschrieben 27.03.2012 - 20:58

Ich hatte die Tage beim Vorbeifahren beim Freundlichen (dealt mit Jeep seit Ewigkeiten) neue JK rumstehen sehen. Da habe ich mal einen Einkehrschwung gemacht und habe mal gefragt, was er so meint zu der Frage Benziner und Diesel.

Seine Meinung:

1. Stylefrage: Ist eine uramerikanisches Teil. Da gehört ein Benziner rein.
2. Verbauchsfrage: Jeep ist kein Auto für eine Verbrauchsdiskussion. Und der Diesel reisst es nicht raus.
3. Kostenfrage: Das einzig günstige ist der Unterschied beim Spritpreis. Wartung und technischer Unterhalt ist bei Diesel teurer. Und das auf Dauer laut seiner Aussage deutlich. "Da legen Sie drauf"
4. Haltbarkeit: Der Benziner ist weniger anfällig und robuster. Begründung O-Ton: "Wir reden immer noch von einem Sechszylinder und nicht vom 0.6l Hubraum eines Smart."
5. Als ich ihn nach Verbauch gefragt habe beim Pentastar: Im Groben wie Dein TJ, dafür knapp 120 Pferde mehr. Hängt aber von Deinem rechten Fuß ab."

#19 maino

maino

    Mitglied

  • Member
  • 198 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Meisenheim
  • Vorname:Jürgen

Geschrieben 27.03.2012 - 21:08

6. Wiederverkauf in Deutschland?

#20 Grefenius

Grefenius

    Mitglied

  • Member
  • 661 Beiträge:
  • Geschlecht:keine Angabe

Geschrieben 27.03.2012 - 21:42

6. Wiederverkauf in Deutschland?


Ich kaufe das Auto das mir gefällt und mein Anforderungsprofil erfüllt, und nicht das meines "Nachbesitzers". Wäre ja noch schöner wenn ich das Auto so konfiguriere, damit es ggf irgendwann einmal einen optimierten Wiederverkaufserlös erzielt (obschon ich einige kenne, die das genauso machen).

Unterm Strich: Vergnügen kostet immer Geld (auf die ein oder andere Weise).

#21 Jeeper74

Jeeper74

    Mitglied

  • Member
  • 28 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Bautzen

Geschrieben 28.03.2012 - 07:13

6. Wiederverkauf in Deutschland?


Niemand weiß, was sich die Politik noch so einfallen lässt, um die Autofahrer zu drangsalieren.
Diesel ist im Grunde nicht so "umweltfreundlich" wie ein Benziner, daher halte ich es für durchaus möglich das der Preis von Diesel in Zukunft sehr viel näher an Benzin sein wird als heute.

Wir können heute nicht abschätzen, wie die Leute in Zukunft ihre Gebrauchtwagen kaufen.
Es ist durchaus möglich das Wiederverkauf eines Pentastar mehr einbringt, als der eines Diesels.

Vielfahrer werden sich wohl kaum ein Jeep leisten.
Der Pentastar ist vor allem für die jüngere Kundschaft viel anziehender als ein Diesel. Und Leute die eine Zugmaschine brauchen haben bei Diesel eh ein Problem.

#22 Rescue

Rescue

    Mitglied

  • Member
  • 179 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Ingolstadt
  • Vorname:Stephan

Geschrieben 28.03.2012 - 07:53

Ohne hier jemanden zu nahe treten zu wollen, aber ich denke für einige hier ist der Wrangler wohl definitiv das falsche Auto.
Was soll das Kopf zerbrechen über Verbrauch? Wenn man das Teil im Gelände bewegt, gibt's sowieso laufend was zu schrauben und wechseln.
Und ich fahre den Diesel nicht weil er sparsamer ist, sondern weil er offroad im Vergleich zum alten 3.8er einfach die bessere Performance bietet. Über den 3.6er kann ich leider noch nix sagen...

Gruß
Stephan

#23 maino

maino

    Mitglied

  • Member
  • 198 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Meisenheim
  • Vorname:Jürgen

Geschrieben 28.03.2012 - 08:15

Was soll an einer Diesel vs Benzin Kostengegenüberstellung falsch sein?
Denke dafür ist ein Forum da, um sich auszutauschen, Erfahrungswerte zu sammeln und dann nach seinem persönlichen Geschmack und Geldbeutel zu entscheiden :closedeyes:

#24 Lipper

Lipper

    Mitglied

  • Member
  • 415 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:nähe Detmold
  • Vorname:Wolfgang

Geschrieben 28.03.2012 - 08:34

Und Leute die eine Zugmaschine brauchen haben bei Diesel eh ein Problem.



Häh ???? :confused: Wieso :hmmm: ???

Gruß Wolfgang

#25 Rescue

Rescue

    Mitglied

  • Member
  • 179 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Ingolstadt
  • Vorname:Stephan

Geschrieben 28.03.2012 - 08:42

Was soll an einer Diesel vs Benzin Kostengegenüberstellung falsch sein?
Denke dafür ist ein Forum da, um sich auszutauschen, Erfahrungswerte zu sammeln und dann nach seinem persönlichen Geschmack und Geldbeutel zu entscheiden :closedeyes:

Gar nix. Aber die Argumentation schwächelt eben teilweise. 2.8er: Zahnriemen, DPF, Turboschläuche,... Also bitte, wie lange haben wir den 3.6er im JK? Keiner hier kann daher sagen, mit welchen Schwächen uns der Motor noch überraschen wird.
Und Ursprünglich ging es ja um den Verbrauch... nich um Triebwerkmobbing.




1 Besucher lesen dieses Thema

Mitglieder: 0 | Gäste: 1 | Anonyme Mitglieder: 0