Zum Inhalt wechseln


Neue Themen

Heutige Geburtstage

  • s Foto

    der1kolumbianer (49)

  • s Foto

    Elchtreiber (53)

  • s Foto

    s4s (42)

  • s Foto

    xjr1300 (49)

  • s Foto

    rafi (39)


Foto

Wo sind meine Brüder?


  • Geschlossenes Thema Dieses Thema ist geschlossen
29 Antworten

#1 Rescue

Rescue

    Mitglied

  • Member
  • 179 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Ingolstadt
  • Vorname:Stephan

Geschrieben 13.04.2012 - 10:28

Hallo Leute,

möchte an dieser Stelle mal nachfragen, wer von euch noch zu den "richtigen" Jeepern gehört.
Damit meine ich die Jungs, die noch selber schrauben, umbauen und die Karre auch entsprechend offroad bewegen.
Die, denen es egal ist, ob die Kiste jetzt einen Kratzer abbekommen könnte, oder im nächsten Wasserloch vollläuft.

Betroffene wissen was ich meine...

Mir geht es in erster Linie darum, zu wissen wer ein "gleichgesinnter" ist. Kann ja nicht schaden, ein paar Ansprechpartner zu haben. Bin mir ziemlich sicher, dass es da draußen den ein oder anderen gibt, auf den diese Attribute zutreffen und der (oder auch die;-) es schade findet, dass diese Themen im JK Forum doch recht kurz kommen...

Also ihr "Dreckpfoten" und "Schlammfresser", meldet euch doch mal. :wave:

VG
Stephan

Anzeige

#2 RickyRicardo

RickyRicardo

    Mitglied

  • Advanced Member
  • 1842 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Mönchengladbach
  • Vorname:Michael

Geschrieben 13.04.2012 - 11:21

Ich habe mir extra den JK geholt, damit ich nicht mehr Schrauben muß. 2 Jahre mit dem ZJ haben mir Schraubermäßig gereicht.......

Da hier in der Nähe nicht so viel zum Fahren ist, komme ich nicht groß dazu. Aber nach 2 Wochen war der neuwagen schon getauft und hat die ersten Minikratzer von Kohlenkrümeln aus nem Zechnengelände.
Also fahren schon, aber nicht mit Gewalt kaputt fahren. Zumal die meisten Trails hier eh künstlich sind. Da muß ich nicht beweisen das mein JK noch mal 5cm mehr Wassertiefe schafft.
Ich glaub bei natürlichen Wegen wäre ich jedes Wochenende im Gelände.

#3 ClaasB

ClaasB

    Mitglied

  • Member
  • 80 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Pfaffenhofen / Ilm
  • Vorname:Claas

Geschrieben 13.04.2012 - 12:48

Aber Stephan,

ich bin doch gar nicht so weit weg von Dir!!! Bruder ;-)
Weiß nicht ob ich noch ein "richtiger" Jeeper bin. Mit 18 deutlich militanter als heute mit Familie:

- Zumindest denke ich j e d e freie Minute an den Dicken. Kommt ganz gleich, sofort und kurz nach dem Family. Ist eigentlich ein Familienmitglied.
- habe ständig Ideen etwas zu "verbessern" - unaufhörlich!
- könnte stundenlang fachsimpeln und meine Umwelt damit nerven...
- Kratzer sehe ich als männliche Narben/Trophäen (habe auch schon diverse und erzähle stolz jede Geschichte dazu)
- will immer überall "durchkommen/hinkommen"
- Fahre im schlimmsten Modder ohne Türen, obwohl das auch mit Türen geht und ich mich danach grundsätzlich über mich ärgere, denn die Kiste ist nach drei Wochen noch immer nicht wieder sauber zu kriegen...
- baue bisher alles selbst ein
- fahre auch im Winter offen (manchmal)



- Suche allerdings immer nach der Eierlegendenwollmilchsau zwischen Autobahn und Pampersbomber und extremer Offroad-Maschine. Je nachdem welcher Gemühtszustand gerade überwiegt. Daher unterscheidet uns z.B.:

- Auto volllaufen - ist nicht so mein Ding. Wäre für mich gefühlt wie ein Unfall
- Würde den Teppich nicht ausbauen
- Klebe mir ne Dämmung ins Hardtop

Mit diesen Einstellungen weiß ich, dass ich NIEEEEE mit meinem Projekt "fertig" sein werde...zum Glück!

Cheers
Cl;)s

#4 Rescue

Rescue

    Mitglied

  • Member
  • 179 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Ingolstadt
  • Vorname:Stephan

Geschrieben 13.04.2012 - 17:04

Aber Stephan,

ich bin doch gar nicht so weit weg von Dir!!! Bruder ;-)
Weiß nicht ob ich noch ein "richtiger" Jeeper bin. Mit 18 deutlich militanter als heute mit Familie:

- Zumindest denke ich j e d e freie Minute an den Dicken. Kommt ganz gleich, sofort und kurz nach dem Family. Ist eigentlich ein Familienmitglied.
- habe ständig Ideen etwas zu "verbessern" - unaufhörlich!
- könnte stundenlang fachsimpeln und meine Umwelt damit nerven...
- Kratzer sehe ich als männliche Narben/Trophäen (habe auch schon diverse und erzähle stolz jede Geschichte dazu)
- will immer überall "durchkommen/hinkommen"
- Fahre im schlimmsten Modder ohne Türen, obwohl das auch mit Türen geht und ich mich danach grundsätzlich über mich ärgere, denn die Kiste ist nach drei Wochen noch immer nicht wieder sauber zu kriegen...
- baue bisher alles selbst ein
- fahre auch im Winter offen (manchmal)



- Suche allerdings immer nach der Eierlegendenwollmilchsau zwischen Autobahn und Pampersbomber und extremer Offroad-Maschine. Je nachdem welcher Gemühtszustand gerade überwiegt. Daher unterscheidet uns z.B.:

- Auto volllaufen - ist nicht so mein Ding. Wäre für mich gefühlt wie ein Unfall
- Würde den Teppich nicht ausbauen
- Klebe mir ne Dämmung ins Hardtop

Mit diesen Einstellungen weiß ich, dass ich NIEEEEE mit meinem Projekt "fertig" sein werde...zum Glück!

Cheers
Cl;)s

My brother from a different mother - gut das ich dich hab :friday:

Hatte ja ursprünglich im JK Forum gepostet, wurde aber leider verschoben. Naja, vielleicht findet ja noch der ein- oder andere zu uns.
Nach meinem Verständnis bist Du auf jeden Fall ein "richtiger"...und das mit dem Vollaufen war ja auch nicht geplant. Weiß auch ehrlich nicht, warum das immer bei mir passiert?

Wünsch dir n schönes WE.

#5 Grizzly79

Grizzly79

    Mitglied

  • Premium Member
  • 1445 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Hillerse KR. Gifhorn

Geschrieben 13.04.2012 - 18:48

Ich bin auch solch einer, der den Jeep zu 90% im Gelände bewegt, ob Beruflich oder weil es einfach spaß´macht das Auto zu benutzen wofür es gebaut wurde.
Versuche zeitlich jedes 2 te Wochenende in eine Sandkiste zu fahren um gleichgesinnte zu treffen und spaß zu haben.
Sobald eine umbau arbeit so gut wie erledigt ist hat man schon die nächste Idee im Kopf was als nächstes kommt.
Das schrauben ist wie Kururlaub für mich weil ich da richtig entspannen kann.

Ich find es oft schade wenn ich leute treffe die noch einen richtigen Geländewagen fahren, den aber nicht im gelände dreckig machen möchten.
Bin für jede schant tat zu haben wenn es ins Gelände geht und geht nicht gibt es nicht, selbs wenn mehrere qm erde mit dem Spaten bewegt werden müssen.

Gruß Nico

#6 Rescue

Rescue

    Mitglied

  • Member
  • 179 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Ingolstadt
  • Vorname:Stephan

Geschrieben 13.04.2012 - 19:14

Ich bin auch solch einer, der den Jeep zu 90% im Gelände bewegt, ob Beruflich oder weil es einfach spaß´macht das Auto zu benutzen wofür es gebaut wurde.
Versuche zeitlich jedes 2 te Wochenende in eine Sandkiste zu fahren um gleichgesinnte zu treffen und spaß zu haben.
Sobald eine umbau arbeit so gut wie erledigt ist hat man schon die nächste Idee im Kopf was als nächstes kommt.
Das schrauben ist wie Kururlaub für mich weil ich da richtig entspannen kann.

Ich find es oft schade wenn ich leute treffe die noch einen richtigen Geländewagen fahren, den aber nicht im gelände dreckig machen möchten.
Bin für jede schant tat zu haben wenn es ins Gelände geht und geht nicht gibt es nicht, selbs wenn mehrere qm erde mit dem Spaten bewegt werden müssen.

Gruß Nico

Oh man, beruflich Jeep fahren - das wär's... An 90% komm ich nicht ran.
Beim Rest bin ich zu 100% bei dir.

VGS

#7 Grizzly79

Grizzly79

    Mitglied

  • Premium Member
  • 1445 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Hillerse KR. Gifhorn

Geschrieben 13.04.2012 - 19:35

Dementsprechend sieht er auch aus, vom Blech jedenfalls. Da kann man ja nicht die eine oder ander Kaltvervormung verhindern.
Zum Thema man will nichts Kaputt brechen, gut Blech und Lack leiden immer, aber wenn man den rest, Achsführung Dämpfung u,s.w für Geländefahrten umrüstet, was soll da kaputt gehen.
Verschleiß ist höher ok, wenn man sich aber die diversen LL anschaut z.b die von Currie, die bekommt man einfach nicht kaputt.

Man sollte immer das was man hat, auch dafür nutzen wofür es gebaut wurde. Fernseher nimm ich ja auch nicht zum Mixen :rofl:

#8 Rescue

Rescue

    Mitglied

  • Member
  • 179 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Ingolstadt
  • Vorname:Stephan

Geschrieben 13.04.2012 - 19:46

Dementsprechend sieht er auch aus, vom Blech jedenfalls. Da kann man ja nicht die eine oder ander Kaltvervormung verhindern.
Zum Thema man will nichts Kaputt brechen, gut Blech und Lack leiden immer, aber wenn man den rest, Achsführung Dämpfung u,s.w für Geländefahrten umrüstet, was soll da kaputt gehen.
Verschleiß ist höher ok, wenn man sich aber die diversen LL anschaut z.b die von Currie, die bekommt man einfach nicht kaputt.

Man sollte immer das was man hat, auch dafür nutzen wofür es gebaut wurde. Fernseher nimm ich ja auch nicht zum Mixen :rofl:

Jup, technisch muss er passen. Optik bringt einem nix, wenn man bei 50° im Hang hängt.
Ich hab vorne auch Curries drin - sind feine Teilchen, natürlich auch mit entsprechenden Preis. Aber wie man in Bayern sagt: a Glump kaufst zwoamoi"

#9 Grizzly79

Grizzly79

    Mitglied

  • Premium Member
  • 1445 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Hillerse KR. Gifhorn

Geschrieben 13.04.2012 - 21:26

Jup, technisch muss er passen. Optik bringt einem nix, wenn man bei 50° im Hang hängt.
Ich hab vorne auch Curries drin - sind feine Teilchen, natürlich auch mit entsprechenden Preis. Aber wie man in Bayern sagt: a Glump kaufst zwoamoi"


Da kann ich dir nur zu 100% zustimmen. :D

#10 Koegi

Koegi

    Wilderer

  • Member
  • 959 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Lkr. TÖL
  • Vorname:Thomas

Geschrieben 13.04.2012 - 23:06

Sers Stephan

Ich bin auch so einer..................einer von den Verrückten :rofl:
Zumindest was meinen YJ angeht.

Grüße Kögi

#11 Guest_XJoachim_*

Guest_XJoachim_*
  • Guests

Geschrieben 14.04.2012 - 08:03

Naja, ich sehe das noch als relativ gemässigt an. :biglaugh:

BTW, unter dem "richtigen Jeeper" verstehe ich vielleicht zum Teil etwas anderes als die meisten. Klar, einen Jeep sollte man haben und die Neigung ihn zu verbessern und artgerecht zu halten.

Viel wichtiger für mich ist der Zusammenhalt, das Zusammengehörigkeitsgefühl derer die ein Fahrzeug der Marke Jeep fahren. Das hat meiner Erfahrung nach stark abgenommen.

"Spielen" gehen oder zu einem Treffen fahren - ja, gern, aber es sollte nicht weiter als 100 km weg sein :unhappy:
  • Torsnes gefällt das

#12 Grizzly79

Grizzly79

    Mitglied

  • Premium Member
  • 1445 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Hillerse KR. Gifhorn

Geschrieben 14.04.2012 - 08:38

Naja, ich sehe das noch als relativ gemässigt an. :biglaugh:

BTW, unter dem "richtigen Jeeper" verstehe ich vielleicht zum Teil etwas anderes als die meisten. Klar, einen Jeep sollte man haben und die Neigung ihn zu verbessern und artgerecht zu halten.

Viel wichtiger für mich ist der Zusammenhalt, das Zusammengehörigkeitsgefühl derer die ein Fahrzeug der Marke Jeep fahren. Das hat meiner Erfahrung nach stark abgenommen.

"Spielen" gehen oder zu einem Treffen fahren - ja, gern, aber es sollte nicht weiter als 100 km weg sein :unhappy:



Was will man machen wenn von einigen der Spielpatz über 100 km weg ist, zuhause bleiben?
Ich nehme gern 200 km in kauf selbst wenn es nur einen tag ist um mit gleichgesinten zu erzählen und erfahrungen aus zu tauschen. Liebend gern natürlich mit Jeep fahrern aber auch mit anderen die gerne ins Gelände fahren.

#13 Guest_XJoachim_*

Guest_XJoachim_*
  • Guests

Geschrieben 14.04.2012 - 08:41

Du hast da was falsch verstanden, das ist es was ich von anderen immer höre, ich selbst fahre regelmässig auch mehrere hundert Kilometer zu einem Treffen oder einer Veranstaltung.

#14 Grizzly79

Grizzly79

    Mitglied

  • Premium Member
  • 1445 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Hillerse KR. Gifhorn

Geschrieben 14.04.2012 - 08:48

Du hast da was falsch verstanden, das ist es was ich von anderen immer höre, ich selbst fahre regelmässig auch mehrere hundert Kilometer zu einem Treffen oder einer Veranstaltung.


Ah achso! Ja da hast du auch recht, aber diese Leute zähl ich eh nicht mit die mit Herzversagen Sonntags ins Krankenhaus müssen.
Es gibt ja noch ein paar die es nicht stört mal paar km mehr zu fahren um gleichgesinte zu treffen.
Da spar ich mir das geld doch lieber für ein schönes Wochenende auf und nicht wie manche ein Credit aufzunehmen um 3 wochen nach Ägypten zu fliegen.

Dann sind wir ja zu 100% selber meinung.

Gruß Nico.

#15 AMCarsten

AMCarsten

    Mitglied

  • Member
  • 468 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Bielefeld
  • Vorname:Carsten

Geschrieben 14.04.2012 - 08:56

Moin Ihr "Brüder im Geiste" :wave:

Ich war gestern Abend noch bißchen buddeln mit meinem CJ, allerdings um mich herum waren LandRover :wow:

Die anderen Jeeper in meiner Gegend hatten gestern wohl keine Lust auf artgerechte Haltung :dozingoff:

Gruß
Carsten

#16 Grizzly79

Grizzly79

    Mitglied

  • Premium Member
  • 1445 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Hillerse KR. Gifhorn

Geschrieben 14.04.2012 - 09:05

Moin Ihr "Brüder im Geiste" :wave:

Ich war gestern Abend noch bißchen buddeln mit meinem CJ, allerdings um mich herum waren LandRover :wow:

Die anderen Jeeper in meiner Gegend hatten gestern wohl keine Lust auf artgerechte Haltung :dozingoff:

Gruß
Carsten


Wo warst du den Carsten?

#17 Guest_XJoachim_*

Guest_XJoachim_*
  • Guests

Geschrieben 14.04.2012 - 09:09

Moin Ihr "Brüder im Geiste" :wave:

Ich war gestern Abend noch bißchen buddeln mit meinem CJ, allerdings um mich herum waren LandRover :wow:

Die anderen Jeeper in meiner Gegend hatten gestern wohl keine Lust auf artgerechte Haltung :dozingoff:

Gruß
Carsten

Ich würde wohl eher sagen es hat keiner gewusst, oder? Vor allem - Freitag abend? Das fällt wohl wieder in die Kategorie unter 100 km :newlaugh:

#18 Grizzly79

Grizzly79

    Mitglied

  • Premium Member
  • 1445 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Hillerse KR. Gifhorn

Geschrieben 14.04.2012 - 09:13

Das ist wohl glück wenn was innere nähe ist. Ich hab gleich 3 spielplätze im umkreis von 150km. :rofl:

#19 AMCarsten

AMCarsten

    Mitglied

  • Member
  • 468 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Bielefeld
  • Vorname:Carsten

Geschrieben 14.04.2012 - 09:19

Moin Ihr 2,

also ich war, da hat Joachim Recht, im Truppenübungsgelände in der Nähe von Bielefeld, schöh groß, viel Sand, ähnlich wie Fürstenau, nur größer.

Keiner gewußt? Eigentlich spielen wir da , gerade Freitags, öfter.
Auch ohne große Verabredung, halt einfach hinfahren, meistens bist nicht allein.

Die Exekutive macht dort nämlich um 20:00 meist Feierabend.

Carsten

#20 AMCarsten

AMCarsten

    Mitglied

  • Member
  • 468 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Bielefeld
  • Vorname:Carsten

Geschrieben 14.04.2012 - 09:37

und vielleicht sieht man sich ja bei den Dinos?


Gruß
Carsten

#21 Rescue

Rescue

    Mitglied

  • Member
  • 179 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Ingolstadt
  • Vorname:Stephan

Geschrieben 14.04.2012 - 09:42

Morgen,

ich seh schon, extremer geht's immer. ClaasB und ich haben das Glück, dass wir nur so 60km nach Langenaltheim haben. Leider trifft man da nur sehr selten andere JK Treiber an - und das, obwohl es genug davon in unserer Gegend gibt. Irgendwie ist die Kiste ne Art Lifestyle-Spielzeug geworden.
Ich meine da sind viele, die das Teil als 3. Auto fahren - da könnte man es doch richtig krachen lassen? Wenn's mir was zam'haut, hab ich vielleicht ein Problem, weil ich nächsten Tag nicht zur Arbeit komm...

Genug, muss kurz meine Radnaben wechseln - schönen Tag zusammen, Stephan.

#22 Gurti

Gurti

    Mitglied

  • Premium Member
  • 3252 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:OS -Land
  • Vorname:Gerd

Geschrieben 14.04.2012 - 13:57

Viel wichtiger für mich ist der Zusammenhalt, das Zusammengehörigkeitsgefühl derer die ein Fahrzeug der Marke Jeep fahren. Das hat meiner Erfahrung nach stark abgenommen

Wäre schöner wenn das auch markenunabhängig gilt. So mancher Landy- oder Toyofahrer ist mehr Jeeper als mancher Besitzer eines Jeeps. Nach meinen Erfahrungen mit den "markengebundenen" (Harley) in 25 Jahren Motorradszene mag ich jedenfalls nicht mehr zu Veranstaltungen fahren wo nur eine Marke zugelassen ist oder auf andere Marken herabgesehen wird, auch wenn ich zufällig diese Marke fahre. Ein bisschen gegenseitiges Foppen und sich Aufziehen zur Hebung der Stimmung gehört natürlich überall dazu, aber wer austeilt muß natürlich auch einstecken können. Und es ist doch selbstverständlich sich im Gelände gegenseitig zu helfen ohne Rücksicht auf die Marke (jaja, und nachher natürlich freundschaftlich ablästern ;)).
  • Torsnes, Grizzly79, OFRD112 und 1 anderen gefällt das

#23 Vagabond

Vagabond

    Mitglied

  • Premium Member
  • 675 Beiträge:
  • Geschlecht:keine Angabe

Geschrieben 14.04.2012 - 17:32

ClaasB und ich haben das Glück, dass wir nur so 60km nach Langenaltheim haben. Leider trifft man da nur sehr selten andere JK Treiber an -


Ich war am Oster-Wochenende 3 Tage in LAH - wo warst du? :jester:

Seit Juli 2011 ist mein Dicker bei mir. In den 8 Monaten hab ich 12000 km heruntergerasselt. Im Schnitt jedes 3. WE im Gelände (teilweise auch mit Übernachtungen). Jetzt rechnet mal aus, wie viele km An- und Abfahrt das im Schnitt sind, wenn du an einem Tag ca. 10 km im Gelände unterwegs bist - mehr schaffst du nicht, es sei denn du fährst spazieren :rofl: . Ach ja: Der JK ist nicht mein DD! Dafür muß der kleine Patriot her halten. Der Dicke ist nur "just for fun". Anfahrten über mehrere 100km gehören dazu - sonst kann ich es lassen, an eine artgerechte Haltung zu denken.

Meine Definition des "echten" Jeepers: So oft, wie möglich in den Dreck! Am besten mit jeder Menge Gleichgesinnter. Bei bier und gutem Futter schöne Benzingespräche führen und seinen Spaß haben. So wie am Oster-Wochenende. Es war kalt und teilweise auch naß - aber es hat irrsinnigen Spaß gemacht, den Dicken ro richtig einzusauen und mit Leuten zusammen zu sein, die genauso (irre) ticken wie ich :bounce:

Ach, noch was: Ich bin kein Schrauber - das kann ich nur bedingt. Vielleicht lerne ich ja noch was. Nach einer 60-Stunden-Woche muß ich in ein funktionierendes Fun-Car steigen können und meinen Spaß haben.

So schaut's aus.

#24 Swissthomi

Swissthomi

    Mitglied

  • Member
  • 226 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Holziken, Schweiz
  • Vorname:Thomas

Geschrieben 14.04.2012 - 20:22

Nein, die Schlammbrüder wollen uns nicht :rofl:


Wenn sie uns auch nicht wollen.....ich werde mich auch mal outen :wave: Bin kein selber schrauber ist mir nicht unbedingt gegeben...(überlasse es dennen die es können) bin Eher der Technik/Elektronik Freak im PC bereich... Ins Gelände Hardcore gehte es nicht bei mir... Aber Dreckig wird auch mein jeep wird nicht immer nur Teerstrassen sehen.... Warum Jeep ?? Ich mag Japaner und andere Europäer nicht wirklich.... hatte auch schon einiges... und ja ich weiss das mein Jeep ein Europäer ist.... aber er hat halt noch das flair eines Amis.

#25 Grizzly79

Grizzly79

    Mitglied

  • Premium Member
  • 1445 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Hillerse KR. Gifhorn

Geschrieben 17.04.2012 - 11:03

Haben sich ja nicht viel gemeldet.

Dann werden wohl doch 95% der Jeeps auf der Strasse oder mal nen schotterweg bewegt.

Dachte ich mir das wir ne aussterbende Art sind und eben anders sind wie andere. :jester:




1 Besucher lesen dieses Thema

Mitglieder: 0 | Gäste: 1 | Anonyme Mitglieder: 0