Zum Inhalt wechseln


Neue Themen

Heutige Geburtstage

  • s Foto

    Heimwerkerking (37)

  • s Foto

    Andy (46)

  • s Foto

    RenegadeV8 (37)

  • s Foto

    xj6coupe (54)

  • s Foto

    onkelronnie (37)


Foto

Welche Differentialsperren verbauen?


  • Geschlossenes Thema Dieses Thema ist geschlossen
62 Antworten

#26 TomJK

TomJK

    Mitglied

  • Member
  • 256 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Kreis DN
  • Vorname:Thomas

Geschrieben 18.10.2015 - 17:57

Habe an meinem JKU Sahara nun seit knapp 3 Jahren VA und HA Sperrn von ARB drin. Funktioniert bisher einwandfrei. Kompressor ist in der kleine Mulde im Kofferraum eingebaut.

In meiner Wahrnehmung sind Sperren einer der letzten Schritte im Umbau, Dinge wie:
- dem Gelände angepasste Reifen
- Verschränkung (Koppelstange vorne entkoppeln)
- Fahrwerk mit mehr Verschränkung
- verbesserte Böschungswinkel durch kürzere Überhänge (JK Stock Bumper weg)
- Rampenwinkel verbessern (Trittbretter weg, Fahrzeug höher)
- Winde
helfen deutlich.
  • monarc gefällt das

Anzeige

Hallo,

schau mal hier (hier klicken).Dort wird jeder fündig!


#27 förster

förster

    Mitglied

  • Member
  • 542 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 18.10.2015 - 20:30

Das kommt auf den Einsatzzweck an. Ich fahre z.B. häufig im Tiefschnee und Nässe schlammige Wiesen und Wege, aber nie durch Gräben oder über Felsen. Daher bringen mir ein perfektes Profil und Sperren am Meisten.

  • Danix gefällt das

#28 greasypete

greasypete

    Lord of the Geeks

  • Member
  • 850 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Darmstadt

Geschrieben 19.10.2015 - 13:13

Hi Tom,

hast Du die Vorderachssperre schon oft benutzt? Interessehalber.

Danke, Pete

#29 FlononHO

FlononHO

    Mitglied

  • Premium Member
  • 1.174 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:50189 Elsdorf-Giesendorf
  • Vorname:Flo

Geschrieben 19.10.2015 - 14:23

Wenn man sie hat, benutzt man sie auch...
  • Det65 und TomJK gefällt das

#30 TomJK

TomJK

    Mitglied

  • Member
  • 256 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Kreis DN
  • Vorname:Thomas

Geschrieben 19.10.2015 - 18:40

Hi Tom,

hast Du die Vorderachssperre schon oft benutzt? Interessehalber.

Danke, Pete


Ja, bis vor 18 Monaten auch zum Spielen im groben Gelände (da noch mit 285/70 ATs); seit ich den YJ habe nur noch softer, d.h. Wiesen, Schnee, mal ein stark ausgefahrener Waldweg ohne entkoppelte Stabis oder mit 2,5 to Trailer im leichten Gelände zum Bergen eines havarierten Autos (z.B. Fürstenau bis zum Randweg an der Sandgrube)......dafür jetzt mit 315/70 MT

Versuche bei aktivierter VA Sperre ein einseitig schnell durchdrehendes Rad und/oder springen zu vermeiden, da dann bei plötzlichem Kraftschluss ein "lautes Knack" erwartet ist (bisher hat die Selbstbeherschung funktioniert).

Besonders beim Rückwärtsfahren mit beladenem Trailer auf leicht ansteigender feuchter Wiese oder auf dem regennassen (Erd-)Parkplatz am Chateau de Cherimont ist die VA Sperre der Hit.
  • greasypete gefällt das

#31 Earl1

Earl1

    DIVA -> Snickers

  • Member
  • 881 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:45289 Essen
  • Vorname:Helmut

Geschrieben 19.10.2015 - 18:46

Also, ich bin schon mit dem Mod VA und HA Diff Sperre in Planung, wird ein Winterprojekt ...

 

Denke softer und materialschonender kann man im Gelände nicht vorwärts kommen.



#32 Foley

Foley

    Mitglied

  • Member
  • 464 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 19.10.2015 - 20:55

 

 

Versuche bei aktivierter VA Sperre ein einseitig schnell durchdrehendes Rad und/oder springen zu vermeiden, da dann bei plötzlichem Kraftschluss ein "lautes Knack" erwartet ist (bisher hat die Selbstbeherschung funktioniert). 

 

 

Hi,

 

solange du nicht übermäßig große Reifen da drauf ziehst und es nicht übertreibst macht es nichts wenn da mal ein Rad durch dreht und dann wieder Gripp bekommt. Jedenfalls meine Meinung. 

Lg



#33 Gerd

Gerd

    Mitglied

  • Premium Member
  • 1.237 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Marburg
  • Vorname:Gerd

Geschrieben 30.12.2016 - 19:30

Auf Wunsch geöffnet



#34 BerndeDGF

BerndeDGF

    Mitglied

  • Member
  • 215 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Dingolfing
  • Vorname:Bernhard

Geschrieben 30.12.2016 - 19:47

Hallo,

 

ich wollte hier einmal nachfragen: Wenn man eine Differentialsperre, seis Elektrisch, Pneumatisch oder mit Seilzug nachrüstet, muss man ja irgendwie zum Diff kommen zum sperren. Sprich ich muss ja mit einer Zusätzlichen Leitung (Elektrisch, Luft oder mit Seil) irgendwie zum Ausgleich. Jetzt wollte ich da nachfragen, wie kommt man mit diesen Leitungen durch das komplette Hinterachsgehäuse bzw. Vorderachsgehäuse? Nimmt man dort eine bereits vorhandene Öffnung her oder muss man da eins bohren?

 

Gruß

BerndeDGF



#35 Gerd

Gerd

    Mitglied

  • Premium Member
  • 1.237 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Marburg
  • Vorname:Gerd

Geschrieben 30.12.2016 - 19:55

Da wirste ein Loch bohren müssen, ist aber in der Einbau Anleitung beschrieben wie du da vorgehen musst.
  • Det65 gefällt das

#36 FlononHO

FlononHO

    Mitglied

  • Premium Member
  • 1.174 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:50189 Elsdorf-Giesendorf
  • Vorname:Flo

Geschrieben 30.12.2016 - 19:59

Ich wage zu behaupten, daß das noch die leichteste Aufgabe ist...
  • projectjk und Earl1 gefällt das

#37 BerndeDGF

BerndeDGF

    Mitglied

  • Member
  • 215 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Dingolfing
  • Vorname:Bernhard

Geschrieben 31.12.2016 - 13:40

Hat schon einmal jemand den ARB Kompressor beim JK / JKU Diesel im Motorraum verbaut? Anscheinend mit dieser Halterung sollte es möglich sein: Kompressorhalter Jeep Wrangler JK 2,8, 3,6, 3,8 l Diesel ARB Kompressor groß NSR 2007- by K+S



#38 Joerg71

Joerg71

    Mitglied

  • Member
  • 18 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Saarbrücken
  • Vorname:Jörg

Geschrieben 31.12.2016 - 14:49

Also ich fahre die Yukon, allerdings als Airlocker und bin superzufrieden. Ich setze meinen CJ nur in Wettbewerben ein und hatte noch nie ein Problem mit den Sperren. Geht rein wenn ich sie brauche und auch wieder raus. Die Zipplocker kenn ich von anderen Teilnehmern und die sind genauso zufrieden. Hatte mich damals auch mit ARB Fahrern unterhalten und ebenfalls nichts negatives gehört. Ersatzteile gibts für beide und preislich war der Unterschied auch nicht so groß.
Letztendlich gab mein Händler des Vertrauens den Ausschlag weil er die Yukon gerade im Angebot vorrätig hatte:-).
Grüße aus dem Saarland

#39 BerndeDGF

BerndeDGF

    Mitglied

  • Member
  • 215 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Dingolfing
  • Vorname:Bernhard

Geschrieben 31.12.2016 - 16:41

Jetzt aber rein zur Erklärung und nochmal auf den unterschied zum Rubicon zu kommen. Rein Funktionell ohne die Übersetzungsänderung und der größeren VA.

 

Der Sport und Sahara haben das gleiche Verteilergetriebe wie der Rubicon oder (rein Funktionsweise)? Sprich Wenn man den Allrad (4H, 4L) einlegt, schaltet das Verteilergetriebe die Vordere Kardanwelle (Vorderachse) gleich zur Hinteren Kardanwelle (Hinterachse). Sprich beim Sport, Sahara und Rubicon somit eine Starre Verbindung von der Vorderachse zur Hinterachse. Darum wird auch das Kurvenfahren erschwährt, da VA und HA gleich sind. Soweit sind Sport, Sahara und Rubicon gleich oder?

 

Der Rubicon kann jetzt aber zusätzlich noch auf der VA und HA die Räder Rechts und Links gleich schalten / sperren, dass diese auch noch gleich drehen oder? Sozusagen wenn der Rubicon alles Aktiviert, dreht die VA, Rechtes und Linkes Rad und die HA mit dem Rechten und Linken Rad gleich, egal ob etwas in der Luft ist oder nicht. Somit Kurvenfahrten nahezu unmöglich oder?!

 

Beim Sport und Sahara sind max. nur die VA und HA gleichgeschaltet. Wenn man jetzt bei diesen zusätzliche 100% Sperren in die Differentiale (VA und HA) einbaut, hat man die selben Sperren wie der Rubicon?!

 

Gruß

BerndeDGF


Dieser Beitrag wurde von BerndeDGF bearbeitet: 31.12.2016 - 16:42


#40 förster

förster

    Mitglied

  • Member
  • 542 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 31.12.2016 - 17:37

Vieles lässt sich mit "ja" beantworten.
Nur das nicht: die Rubisperren sind keine ARB, OX, sondern was eigenes. In der Funktion allerdings identisch, sie zwingen jedes Rad sich mit der gleichen Drehzahl zu drehen.
Mit einer gesperrten HA kann man noch ganz gut lenken, mit der gesperrten VA wird das schwieriger. Und wenn man das auf Oberflächen macht, die keinen Schlupf zulassen, wie bspw. Asphalt, dann zerstört man den Antrieb - nicht sofort, aber der Verschleiß ist hoch.
Den Einbau eines ARB sollte man nur von jemand vornehmen lassen, der sich wirklich auskennt, weil da auch Einstellungsarbeitem am Differential vorzunehmen sind. Also nichts für jemand, der bisher nur den Ölwechsel beim Diff selbst gemacht hat.
  • Hamilkar gefällt das

#41 BerndeDGF

BerndeDGF

    Mitglied

  • Member
  • 215 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Dingolfing
  • Vorname:Bernhard

Geschrieben 31.12.2016 - 18:03

Vieles lässt sich mit "ja" beantworten.
Nur das nicht: die Rubisperren sind keine ARB, OX, sondern was eigenes. In der Funktion allerdings identisch, sie zwingen jedes Rad sich mit der gleichen Drehzahl zu drehen.
Mit einer gesperrten HA kann man noch ganz gut lenken, mit der gesperrten VA wird das schwieriger. Und wenn man das auf Oberflächen macht, die keinen Schlupf zulassen, wie bspw. Asphalt, dann zerstört man den Antrieb - nicht sofort, aber der Verschleiß ist hoch.
Den Einbau eines ARB sollte man nur von jemand vornehmen lassen, der sich wirklich auskennt, weil da auch Einstellungsarbeitem am Differential vorzunehmen sind. Also nichts für jemand, der bisher nur den Ölwechsel beim Diff selbst gemacht hat.

 

Das ist ja klar das der Rubi eigene hat, die keine ARB, OX oder sonst was sind :D sondern eigene von Jeep.

 

Du meinst wohl mit Einstellungsarbeiten am Differential das VDS (Verdrehflankenspiel), dass dies nicht größer als "0,XXX mm" ist und das Tragbild (Ab- und Antrieb) einstellen, das dies in der Mitte vom Tellerrad sitzt und nicht innen oder außen ist. Ansonsten muss man soweit mit div. Scheibenklassen korigieren, bis es passt  ;). Oder meinst du direkt am Differential?

 

Stimmt, sollte von einem Fachmann gemacht werden, sonst ist das ganze ziemlich schnell schrott oder scheppert beim fahren furchtbar!


Dieser Beitrag wurde von BerndeDGF bearbeitet: 31.12.2016 - 18:10


#42 Earl1

Earl1

    DIVA -> Snickers

  • Member
  • 881 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:45289 Essen
  • Vorname:Helmut

Geschrieben 31.12.2016 - 21:01

Ich habe seit dem Sommer Detroit Truetrac drin. Das sind sogenannte Torsen (TORque SENsitive = drehmomentfühlend) Sperren, also welche die selbsttätig eine Sperrwirkung herstellen, aber nie zu 100 % sondern wohl eher bei 70%.

Der Vorteil, sie gehen weich rein, da sie sich erst aufbauen und auch beim Kurvenfahren keine Probleme. Zusammen mit dem EBD (elektronischen Sperren per Bremseingriff) des JK sind sie für den nicht Wettbewerbsfahrer wie mich, eine gute Aufrüstalternative im Sport (wie bei mir) bzw Sahara.  

 

P.S.

Das Fahrgefühl ist ein total anderes im Gelände seitdem und ich musste erst wieder lernen: zu viel Gas heisst schnell mit allen Rädern Richtung Erdmittelpunkt


Dieser Beitrag wurde von Earl1 bearbeitet: 31.12.2016 - 21:02

  • Foley gefällt das

#43 MoabUnlimited

MoabUnlimited

    Mitglied

  • Member
  • 208 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:München

Geschrieben 01.01.2017 - 12:13

 
Beim Sport und Sahara sind max. nur die VA und HA gleichgeschaltet. Wenn man jetzt bei diesen zusätzliche 100% Sperren in die Differentiale (VA und HA) einbaut, hat man die selben Sperren wie der Rubicon?!
 
Gruß
BerndeDGF


Beim Wrangler gibt es das Rock-Trac und das Command-Trac System.
Details und Videos findest Du bei Jeep:
http://www.jeep.de/c...allrad-systeme/

Das Command-Trac System ist funktionell abseits der Straße auch nicht zu unterschätzen. Sicher im Extrem-Bereich geht nichts über 100% Sperren an beiden Achsen.
Ich bin mit dem Command-Trac bis jetzt auch überall gut durch gekommen. Und im Alltag muss ich nicht lange überlegen ob ich z.B. bei glatten Straßen, an der Ampel oder beim Parken, eine Sperre brauche um weg zu kommen.
Das Trac-Lock System regelt das zusammen mit Bremseingriffen ganz von alleine. Beim Rubi heißt es hier, jedesmal Sperre rein und dann gleich wieder raus. Muss der Rubi dabei nicht auch sogar in 4L sein wie bei der Sway-Bar?
Wo man seinen hauptsächlichen Einsatzbereich sieht, muss jeder für sich selbst entscheiden.
Wie bei der Reifenwahl halt auch. Die sehe ich wichtiger wie Sperren.

Servus
Rainer

#44 förster

förster

    Mitglied

  • Member
  • 542 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 01.01.2017 - 14:52

 
Das ist ja klar das der Rubi eigene hat, die keine ARB, OX oder sonst was sind :D sondern eigene von Jeep.
 
Du meinst wohl mit Einstellungsarbeiten am Differential das VDS (Verdrehflankenspiel), dass dies nicht größer als "0,XXX mm" ist und das Tragbild (Ab- und Antrieb) einstellen, das dies in der Mitte vom Tellerrad sitzt und nicht innen oder außen ist. Ansonsten muss man soweit mit div. Scheibenklassen korigieren, bis es passt  ;). Oder meinst du direkt am Differential?
 
Stimmt, sollte von einem Fachmann gemacht werden, sonst ist das ganze ziemlich schnell schrott oder scheppert beim fahren furchtbar!


Ja, das meinte ich!

Grüße

#45 BerndeDGF

BerndeDGF

    Mitglied

  • Member
  • 215 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Dingolfing
  • Vorname:Bernhard

Geschrieben 06.01.2017 - 10:45

Hallo,

 

Gibt es hier auch noch Erfahrungen / Meinungen zu den Eaton Sperren (E-Locker und die Detroit Truetrac)?

 

http://www.eaton.com...ocker/index.htm

 

http://www.eaton.eu/...ndex.htm#tabs-1

 

Gruß

BerndeDGF



#46 Earl1

Earl1

    DIVA -> Snickers

  • Member
  • 881 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:45289 Essen
  • Vorname:Helmut

Geschrieben 06.01.2017 - 15:01

Meine Meinung zu den Truetrac hast Du oben sicher überlesen ;)

Das Zeug aus dem die die Differtialkörbe herstellen ist härter als Werkzeugstahl.

Bei mir mussten bei der hinteren, da ich Original Übersetzungen verbauen wollte ein ca. 1mm hoher Grat, der wohl bei den OEM Ring/Pinion da ist, weggemacht werden...

- Werkzeugstahl schmolz dahin wie Butter

- Wasserstrahlschneiden machte die Kante nur rund

- Laserstrahl dauerte, aber mache es weg...

 

Und da nix mit Ein- oder Ausschalten hast Du ne Sperre wenn Du sie brauchst. Ich find sie genial.



#47 Foley

Foley

    Mitglied

  • Member
  • 464 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 06.01.2017 - 16:00

Ich habe seit dem Sommer Detroit Truetrac drin. Das sind sogenannte Torsen (TORque SENsitive = drehmomentfühlend) Sperren, also welche die selbsttätig eine Sperrwirkung herstellen, aber nie zu 100 % sondern wohl eher bei 70%.

Der Vorteil, sie gehen weich rein, da sie sich erst aufbauen und auch beim Kurvenfahren keine Probleme. Zusammen mit dem EBD (elektronischen Sperren per Bremseingriff) des JK sind sie für den nicht Wettbewerbsfahrer wie mich, eine gute Aufrüstalternative im Sport (wie bei mir) bzw Sahara.  

 

P.S.

Das Fahrgefühl ist ein total anderes im Gelände seitdem und ich musste erst wieder lernen: zu viel Gas heisst schnell mit allen Rädern Richtung Erdmittelpunkt

 

Beim Defender funktionieren diese Art Sperren in Verbindung mit dem Traktionskontrolle richtig richtig gut. Außerdem gehts auch nichts so aufs Material. In Agra Fahrzeugen setzt man schon lange in der VA auf diese Art Sperren, weil die das Material einfach weniger Belasten und trotzdem gut funktionieren. 

 

Grade für die VA würde ich sowas in der Richtung verbauen, wenn ich keinen Rubi hätte ...

 

Lg


Dieser Beitrag wurde von Foley bearbeitet: 06.01.2017 - 16:00


#48 BerndeDGF

BerndeDGF

    Mitglied

  • Member
  • 215 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Dingolfing
  • Vorname:Bernhard

Geschrieben 06.01.2017 - 16:17

Meine Meinung zu den Truetrac hast Du oben sicher überlesen ;)

Das Zeug aus dem die die Differtialkörbe herstellen ist härter als Werkzeugstahl.

Bei mir mussten bei der hinteren, da ich Original Übersetzungen verbauen wollte ein ca. 1mm hoher Grat, der wohl bei den OEM Ring/Pinion da ist, weggemacht werden...

- Werkzeugstahl schmolz dahin wie Butter

- Wasserstrahlschneiden machte die Kante nur rund

- Laserstrahl dauerte, aber mache es weg...

 

Und da nix mit Ein- oder Ausschalten hast Du ne Sperre wenn Du sie brauchst. Ich find sie genial.

 

Ah ja stimmt, hast du diese Vorne und Hinten verbaut?



#49 Foley

Foley

    Mitglied

  • Member
  • 464 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 06.01.2017 - 16:21



Anzeige

Hallo,

schau mal hier in dieser Rubrik nach..Dort gibt es passendes zu deinem Jeep


#50 Earl1

Earl1

    DIVA -> Snickers

  • Member
  • 881 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:45289 Essen
  • Vorname:Helmut

Geschrieben 07.01.2017 - 10:12

 

Ah ja stimmt, hast du diese Vorne und Hinten verbaut?

Ja, habe ich.

Vorne noch auf RCV Achsen geändert und wie schon geschrieben die Übersetzung geändert, so das er mit den grösseren Reifen wieder richtig Bums hat.






0 Besucher lesen dieses Thema

Mitglieder: 0 | Gäste: 0 | Anonyme Mitglieder: 0