Zum Inhalt wechseln


Neue Themen

Heutige Geburtstage

  • s Foto

    Schelle (41)

  • s Foto

    ms76 (53)

  • s Foto

    Caro (55)

  • s Foto

    Franky1B19 (55)

  • s Foto

    Jeep88 (31)


Foto

Fahrverbot Diesel


  • Please log in to reply
1143 Antworten

#1126 Gurti

Gurti

    Güllefahrer

  • Premium Member
  • 7.297 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:OS -Land
  • Vorname:Gerd

Geschrieben 06.01.2019 - 16:21

Soso, dauernd gleichmäßig ein vernünftiges Tempo fahren ermüdet mehr als hohe Geschwindigkeiten?

Dann wird es wohl Zeit aus den LKW die Begrenzer auszubauen...


  • AlpenTim, tom58 und do928hx gefällt das

Anzeige

Hallo,

schau mal hier (hier klicken).Dort wird jeder fündig!


#1127 wjrobby

wjrobby

    Mitglied

  • Advanced Member
  • 2.087 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Asbach-Bäumenheim
  • Vorname:Robert

Geschrieben 06.01.2019 - 16:52

Soso, dauernd gleichmäßig ein vernünftiges Tempo fahren ermüdet mehr als hohe Geschwindigkeiten?
Dann wird es wohl Zeit aus den LKW die Begrenzer auszubauen...


:newlaugh:

Dann schlafen auch nicht mehr so viele hinterm Steuer ein und verursachen Unfälle und Staus...


#1128 cougar63

cougar63

    Mitglied

  • Member
  • 213 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Bremer Umland
  • Vorname:Holger

Geschrieben 06.01.2019 - 17:03

Also, mich ermüdet es nicht mehr oder weniger wenn ich konstant, am besten mit
einem gut funktionierendem ACC, 120, 140 oder 160km/h fahre, mehr ist eh
mehr als selten drin, aus dem Alter bin ich raus, ich will meine Ruhe haben. "Früher"
war das auch anders ;)
Ich bin eher gegen ein Tempolimit weil es aus den falschen Gründen propagiert wird. Und
wenn ich mir mal anschaue wo der eigentlich doch mündige Bürger allein in den letzten 10 Jahren
mittlerweile reglementiert wird und welcher Schwachsinn dahinter steht/steckt fasse
ich mir an den Kopf und muss u.a. ein generelles Tempolinmit aus religiösen Gründen ablehnen.

Und man glaube nicht dass das tatsächlich ein Scherz ist oder dass es nicht mal tatsächlich auf den Tisch kommt:

https://www.google.c...nt=firefox-b-ab

Dann unterhalten wir uns über ganz andere Sachen :D



#1129 guidolenz123

guidolenz123

    Mitglied

  • Member
  • 77 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Ilmenau
  • Vorname:Guido

Geschrieben 06.01.2019 - 17:29

Soso, dauernd gleichmäßig ein vernünftiges Tempo fahren ermüdet mehr als hohe Geschwindigkeiten?

Dann wird es wohl Zeit aus den LKW die Begrenzer auszubauen...

Bei den LKW'S ist das Limit eher geboren aus dem Mörder-Bremsweg solcher schweren Fuhren...und JA...Momotonie schläfert ein...selbst wenn man nicht müde ist.

 Aus der Erinnerung:

 In den 50er oder 60er Jahren gab es eine Studie betreff eines Highways in USA , auf dem sich überproportional viele tödliche Unfälle ereigneten. 

 Die Strecke war schnurgerade ohne große Ablenkung an den Seiten etc. 

 Als sich herausstellte, dass die Fahrer aus Langeweile einschliefen, wurde auf dieser Strecke das zulässige Tempo erhöht und die Unfälle gingen rasant zurück.

 Und bei mir stelle ich diese Schläfrigkeit, die sich ohne Müdigkeit einstellt und durch Pausen kaum zu beseitigen ist (kaum wieder auf der langweiligen Piste gehts wieder los mit dem Gähnen) auch fest, wenn ich lange mit geringem Tempo fahre , aber die Strecke und das Gefährt gäben mehr her.

 Komischerweise tritt dieses Phänomen nicht auf, wenn das Fahrzeug für Speed nicht gebaut ist, wie mein 63-Diesel-PS-Wanderdüne-Wohnmobil...guckst Du Foto...da geht auf der BAB nicht mal immer 90 Km/h...oft noch viel weniger, aber da kommt keine Langeweile auf, weil es spannend ist an der Steigung wenigstens mit geschicktem Schalten unter lautem Getöse 45 Km/h zu halten...

 

34774688bi.jpg


Dieser Beitrag wurde von guidolenz123 bearbeitet: 06.01.2019 - 17:31


#1130 lowrhinebuddy

lowrhinebuddy

    Mitglied

  • Member
  • 204 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Mönchengladbach

Geschrieben 06.01.2019 - 19:42

Auch wenn ich gerne mal sehr schnell fahre, möchte ich das so nicht stehen lassen.

 

Schnelles Fahren, also keine 160km/h, ist sehr wohl ermüdend. Die notwendige, aufzubringende Konzentration ist enorm. Immerhin fährt man bei 200km/h knapp 55m pro Sekunde. Zusätzlich ist man, zumindest unter heutigen Verkehrsbedingungen, bei Vollgas-Fahrt in den meisten Fällen nicht wesentlich schnell am Ziel als bei einem (Wunsch-)Schnitt von 130km/h.

 

Das Argument der schnurgeraden, US-amerikanischen Strecke zieht bei uns wohl kaum. Wo gibt es eine Strecke, die so gerade und langweilig ist, dass nur daraus Ermüdungserscheinungen abzuleiten wären.

 

Die Aussage von Guidolenz123 zum wach werden durch Schnellfahren (mit Anhänger oder auch nicht) halte ich für gemeingefährlich. Gleichgültig, ob öfters ausgeführt oder nicht. Den erwünschten Adrenalinschub könnte man auch mit einem Beinahe-Unfall auslösen. Kann ja auch keine Lösung sein. Hingegen hilft Sauerstoff bis einem gewissen Punkt, Koffein natürlich auch (dann allerdings ohne Zucker). Doch wenn man müde ist, sollte man diesem Zustand Tribut zollen und schlafen. Selbst 15min. "Büroschlaf" bringen einiges an Regeneration. Wenn man sich im übermüdeten Zustand um einen Baum wickelt ist das traurig für den Baum. Nimmt man jedoch billigend in Kauf, andere Menschen in´s Unglück reißen, sollte man sich überlegen, ob man die Voraussetzungen für das Führen von Kraftfahrzeugen erfüllt.

 

Es ist nachgewiesen, dass Müdigkeit ähnliche Auswirkungen auf z.B. das Reaktionsvermögen hat wie Alkoholkonsum.


  • Hamilkar gefällt das

#1131 tom58

tom58

    Mitglied

  • Advanced Member
  • 1.132 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Mallorca
  • Vorname:Tom

Geschrieben 06.01.2019 - 19:58

Alternativ kann man bei längeren Autobahnfahrten auch mal einen Tag lang nur mit der Handbremse bremsen. Das hierbei ausgeschüttete Adrenalin ermöglich extrem lange Fahrten ohne Pause.

#1132 GrandCherokee93

GrandCherokee93

    Mitglied

  • Advanced Member
  • 2.908 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Essen
  • Vorname:Daniel

Geschrieben 06.01.2019 - 20:18

Wenn ich müde werde, fahre ich immer rückwärts...
Bringt zwar nichts, ist aber genauso dumm wie die anderen tollen Vorschläge.
  • tom58 gefällt das

#1133 Hamilkar

Hamilkar

    Mitglied

  • Member
  • 721 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Nähe Ffm
  • Vorname:Nick

Geschrieben 06.01.2019 - 21:01

@ Tim,

Stimmt, mit Einführung eines Tempolimits würde es natürlich immernoch Staus geben, keine Frage.

Die Hauptursache von Staus generell ist (zu) hohes Verkehrsaufkommen, welches primär im Berufsverkehr auftritt.

Da ist es dann auch egal, wie schnell man fahren dürfte, wenn eh alles steht ;)

 

Meine Aussage bezog sich eher auf die Staus aus dem Nichts (Phantomstaus),

die sehr gerne entstehen, wenn die Autobahn halbswegs frei ist und es entsprechend

große Geschwindigkeitsunterschiede zwischen verschiedenen Fahrzeugen gibt.

 

 

 

Viel kritischer ist, wenn jemand "Schläfrigkeit" verspührt und versucht durch schnelles Fahren wieder wach zu werden.

Ist man denn schläfrig, sinkt dementsprechend nämlich auch die Reaktionsgeschwindigkeit.

 

Wenn jemand dann noch auf die Idee kommt schnell zu fahren, am besten noch mit seinem Anhänger, ist das ziemlich schlecht,

denn man ist hierbei sehr schnell wieder bei Reaktionsgeschwindigkeiten von einer Sekunde und mehr.

 

Bedenkt man dann, dass jemand halbdösend mit 50 m/s (!) auf der Autobahn unterwegs ist, uiuiui.

Dem mag ich nicht begegnen.

 

Also, wie schon gesagt, anhalten, ein Nickerchen machen, bisschen bewegen.

Wenn das alles nichts mehr bringt, drüber nachdenken, ob man denn so lange Fahren noch auf sich nehmen möchte.

 

Eine der Hauptursachen von Unfällen außerorts sind zu hohe Geschwindigkeit und fehlende Verkehrstüchtigkeit.

Was in diesem Fall beides gegeben ist.

 

Gruß

:)

 

 



#1134 TGSA

TGSA

    Mitglied

  • Member
  • 371 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Neu-Isenburg
  • Vorname:Tom

Geschrieben 06.01.2019 - 21:39

Ich bin letztes Jahr von Frankfurt/Main nach Oberammergau gefahren. Ziemlich genau 400km einfach. 

Da habe ich mir den Spass erlaubt und bin mit meinem ZJ schön gemütlich hinter diversen LKW auf der rechten Spur mit 

Tempo 80-100kmH gefahren. 

Was man da alles neben der Autobahn entdecken und sehen kann. 

Und nach der Ankunft in Oberammergau war mein Tank noch halb voll. 

 

 

 


  • tom58, TheGrandJeep und do928hx gefällt das

#1135 AlpenTim

AlpenTim

    Voralpen Yeti

  • S-Moderatoren
  • 4.787 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Innerschwiiz, uf em Bärg
  • Vorname:Tim

Geschrieben 06.01.2019 - 22:27

Um mal das Thema wieder zurück zum Thema zu lenken - ich hätte im A8 liebend gern den V8 tdi genommen... sparsam und satt Drehmoment.

Leider in der Anschaffung als Gebrauchtwagen im Schnitt doppelt so teuer wie der Benziner.

Und wie lange man damit dann noch fahren darf, ist dahingestellt weil unbekannt und kritisch.

Das empfinde ich als Kunde sinnbefreit, vor allem vor dem Hintergrund der Sinnbefreitheit dieser Diesel-Verbots-Aktion.



#1136 Mik

Mik

    Master of Desaster

  • Moderatoren
  • 2.213 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Bad Vilbel
  • Vorname:Mirko

Geschrieben 08.01.2019 - 02:32

Gestern konnte man folgende Headline lesen:
"Dieselkrise könnte bis zu 15.000 Arbeitsplätze in Deutschland kosten..."

https://www.t-online...and-kosten.html

Das entspräche dann mal eben einer arbeitslosen Kleinstadt.
Betroffen wären neben den Autoherstellern insbesondere die Zulieferer der Dieseltechnologie, wie z.B. Bosch.
Da bedanken wir uns doch mal ganz herzlich bei den Schummelkonzernen und der DUH -
vielleicht brauchen Letztere ja noch ein paar neue Mitarbeiter, sind ja nur ein paar Dutzend.

Ich frage mich langsam ernsthaft, wer hierzulande demnächst überhaupt noch Steuern bezahlt, um den Laden am laufen zu halten...
  • Wendy99 gefällt das

#1137 cherokee xj

cherokee xj

    You are good in what you do, if you do it with passion

  • Premium Member
  • 21.752 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:NRW
  • Vorname:Micha

Geschrieben 08.01.2019 - 02:50

Ich frage mich langsam ernsthaft, wer hierzulande demnächst überhaupt noch Steuern bezahlt, um den Laden am laufen zu halten...

 

Das übernehmen dann unsere neuen Facharbeiter, also kein Grund zur Sorge.  :thefinger_red:  :jester:

Wir schaffen das...  :biglaugh:

Finde den Fehler...


  • cougar63 und MCLehmann gefällt das

#1138 UweG

UweG

    Mitglied

  • Member
  • 423 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Ettlingen, Baden
  • Vorname:Uwe

Geschrieben 08.01.2019 - 08:32

Gestern konnte man folgende Headline lesen:
"Dieselkrise könnte bis zu 15.000 Arbeitsplätze in Deutschland kosten..."

https://www.t-online...and-kosten.html

Das entspräche dann mal eben einer arbeitslosen Kleinstadt.
Betroffen wären neben den Autoherstellern insbesondere die Zulieferer der Dieseltechnologie, wie z.B. Bosch.
Da bedanken wir uns doch mal ganz herzlich bei den Schummelkonzernen und der DUH -
vielleicht brauchen Letztere ja noch ein paar neue Mitarbeiter, sind ja nur ein paar Dutzend.

Ich frage mich langsam ernsthaft, wer hierzulande demnächst überhaupt noch Steuern bezahlt, um den Laden am laufen zu halten...

 

Wir sollten uns lieber bei den Politikern bedanken, die es nicht schaffen die Fehler der Vergangenheit (u.a. von Frau Merkel als Umweltministerin) zu korrigieren.

Denn das der Grenzwert von 40 Mikrogramm mehr als fragwürdig ist zeigt allein das Beispiel der Stadt Oldenburg, in der eben dieser Grenzwert überschritten wurde obwohl an diesem Tag kein Autoverkehr an der Messstelle und in der Innenstadt war, da wegen eines Marathons gesperrt!


  • do928hx gefällt das

#1139 Mik

Mik

    Master of Desaster

  • Moderatoren
  • 2.213 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Bad Vilbel
  • Vorname:Mirko

Geschrieben 08.01.2019 - 13:33

Gestern kam im Ersten mal wieder eine ganz gute, weil kritische Doku über das Diesel-Fahrverbots-Thema:
07.01.2019 Reportage & Dokumentation

Das Diesel-Desaster

Nix großartig Neues, aber von solchen Beiträgen braucht es mehr - mit der Hoffnung, dass die harten Fakten bei den Entscheidungsträgern ankommen.

Mal was anderes:
wie organisiert man eigentlich halbegs sinnvoll eine Demo, zu der dann möglichst auch mehr als ein Dutzend Betroffene Leute kommen?
Ich denke, es wäre mal an der Zeit aufzuzeigen, wer hier das Volk ist und wer den 'Deckel' der Entscheidungsträger eigentlich zahlt...


  • do928hx gefällt das

#1140 Heisseluft

Heisseluft

    Lalala...

  • Advanced Member
  • 9.735 Beiträge:
  • Geschlecht:keine Angabe

Geschrieben 08.01.2019 - 17:19

Du meinst sowas wie: Alle lassen an einem bestimmten Tag das Auto zu Hause stehen?

 

Aber das wäre ja schon "Revolution".... aber Gewaltfrei...



#1141 tom58

tom58

    Mitglied

  • Advanced Member
  • 1.132 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Mallorca
  • Vorname:Tom

Geschrieben 08.01.2019 - 17:27

Ja eine sehr gute Idee und keine Autosteuer bezahlen bis die Sache geklärt ist

#1142 do928hx

do928hx

    Mitglied

  • Member
  • 26 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Dortmund WestWest
  • Vorname:Joe

Geschrieben 08.01.2019 - 21:45

Wie war das nochmal? Grenzwert in fast allen Staaten der US: 100 micro g/ m3 aber California 56!

Wir müssen unbedingt 40 einhalten, max.

 

Hoffentlich fällt die Europawahl entsprechend aus: Das muß dringend geändert werden!

So gut wie die Luft mittlerweile im Ruhrrevier ist, war sie schon 150 Jahre nicht mehr.......

 

Und die Sache mit dem CO2 muß auch dringend klargestellt werden: Erst steigt die Temperatur, dann folgt mit laaanger Verzögerung das CO2, nicht umgekehrt.......



#1143 RolliS2k

RolliS2k

    Newbie

  • Einsteiger
  • 6 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Bremen
  • Vorname:Rolli

Geschrieben 11.01.2019 - 12:17

Ich habe mir jetzt nicht alle 46 Seiten durchgelesen, aber ich kann mir gut vorstellen das dieses Thema uns alle Polarisiert und es für großen Müll halten. Ich denke man möchte mit aller Macht einen Wechsel zum Elektroauto durchsetzen ohne an die wirklichen Konsequenzen zu denken. Ich hoffe ein bisschen das dieser Spuk in ein paar Jahren vorbei ist aber so richtig glaube ich nicht daran. Insgeheim würde ich es aber feinern, wenn wir als Verbraucher den einen finger Zeigen und das Spiel nicht mitspielen. 



Anzeige

Hallo,

schau mal hier in dieser Rubrik nach..Dort gibt es passendes zu deinem Jeep


#1144 Hamilkar

Hamilkar

    Mitglied

  • Member
  • 721 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Nähe Ffm
  • Vorname:Nick

Geschrieben 11.01.2019 - 22:19

Rolli, das denkst Du so ganz richtig.

 

Hier gibts ein ganz interessantes Interview mit Volker Schmidt, dem Niedersachsenmetall-Hauptgeschäftsführer.
Nichts bahnbrechendes neues, aber interessant, dass sich langsam die kritischen Stimmen mehren...

https://www.noz.de/d...ste-antriebsart

 

Gruß

:)




1 Besucher lesen dieses Thema

Mitglieder: 0 | Gäste: 1 | Anonyme Mitglieder: 0