Zum Inhalt wechseln


Neue Themen

Heutige Geburtstage

  • s Foto

    Heimwerkerking (37)

  • s Foto

    Andy (46)

  • s Foto

    RenegadeV8 (37)

  • s Foto

    xj6coupe (54)

  • s Foto

    onkelronnie (37)


Foto

1997er Jeep Cherokee XJ Traveller build


  • Please log in to reply
83 Antworten

#1 Everlast

Everlast

    Mitglied

  • Member
  • 108 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:23845 Itzstedt
  • Vorname:Frank

Geschrieben 22.04.2017 - 22:08

Es wurde drum gebeten, und nun ist es soweit: mein erster Buildup eines 1:1 Autos seit ca. 25 Jahren Schrauberabstinenz.

Hier geht's zu meiner Vorstellung des Autos:

http://www.jeepforum...ee-XJ-Traveller

Es geht um unseren frisch erworbenen 97er Cherokee XJ 4.0 Automatik mit etwas über 200.000km auf der Uhr.

Es waren bereits BF Goodrich Allterrain T/A Reifen in der Größe 215/75 15 mit ausreichend Profil montiert. Die bleiben auch erstmal drauf. Hinten hat der Vorbesitzer schon auf eine zusätzliche Blattfeder umgerüstet. Die Karosserie ist so gut wie rostfrei und bis auf ein paar wirklich kleine Beulen steht er echt gut da.

Unsere Umbaumaßnahmen beinhalten folgendes:

Dachträger von vorn bis hinten mit Mannis Dachzelt 140 hinten nach links klappend und Cargo davor.
Markise auf der rechten Seite.
Selbstgebautes Drawer - System im Heck. Rückbank ist schon raus dafür.
Reserveradhalter mit Aufhängung rechts zum Aufklappen. Zwei kleine Hundeboxen, damit wir unsere Jack Russel Terrier mitnehmen können. Wir planen uns damit in Dänemark, Skandinavien, und im Osten Deutschlands herumzutreiben.

Der Umbau :

Als erstes habe ich heute die mickrige Dachgalerie entfernt. Es kommen vier richtige Regenrinnenhalter drauf, worauf das Zelt und davor die Boxen und / oder Reservekanister montiert werden.

Dann ging es in den Baumarkt und es wurde Holz ausgesucht und grob in 1x1m große Stücke zugeschnitten. Dabei habe ich 12mm Pappelholz ausgesucht, weil es schön leicht und dennoch stabil ist. Die Fortschritte könnt ihr hier sehen:


Die Schubladen sind nur 20cm tief, da dahinter Euroboxen 60x40x20 kommen. In der Mitte sind zwei Alukoffer hintereinander hochkant verstaut. Davor kommt ebenfalls noch eine Schublade für längere Sachen, wie Grillzange, oder weiß der Geier was... d2d0bc2a836ef0704469ce600b097d75.jpgbc24f4515c241d34c8c8688cd88f5bfe.jpgc78b00e49de28481f0c1b404e6263532.jpg1a597329d018f802918e09c2fe559f01.jpg99501ae2c82df530ed79c29a31a8f95b.jpg0b0cf73ba9e6fc26c0dbe65658fb3004.jpg68caa0b9e93a7be8d0f04a65ab9a5cb1.jpgdd51025e473db6eb8cbb2ec15980cd37.jpg

Dieser Beitrag wurde von Everlast bearbeitet: 22.04.2017 - 22:11

  • XJHunter, Bodo, AlpenTim und 2 anderen gefällt das

Anzeige

Hallo,

schau mal hier (hier klicken).Dort wird jeder fündig!


#2 Bodo

Bodo

    Überzeugungstäter

  • Premium Member
  • 8.410 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:86732
  • Vorname:Bodo

Geschrieben 25.04.2017 - 03:58

... habe es gerade gelesen - Du hast 6qm Pappel verbaut.
Bei mir steht so ein Thema gerade auch an. Daher meine Frage, warum Pappel?

Ich denke gerade an so etwas wie Planboard oder so (vergleichbar Anhängerbau)

 

:wave:

Bodo



#3 cherokee xj

cherokee xj

    I do not have to drive old cars ... I want !!!

  • Premium Member
  • 20.090 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:NRW
  • Vorname:Micha

Geschrieben 25.04.2017 - 04:17

Als Holzwurm kann ich nur sagen:

 

Keine Pappel verwenden. Viel zu weich und auch wenig formstabil.

 

Aus Pappel werden in der Regel nur Streichbeinchen hergestellt...

( Streichbeinchen = Streichhölzer oder Zündhölzer )

 

Für diesen Zweck würde ich eher Multiplex bevorzugen :yes:

 

Ehrlich gesagt sieht mir das aber auch eher nach Birken-Multiplex

aus, wenn ich mir die Bilder so anschaue.

 

Und das ist durchaus in Ordnung !

 

Gruß Micha


  • Mik gefällt das

#4 Gurti

Gurti

    Wenns nicht brummt taugt es nix

  • Premium Member
  • 6.545 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:OS -Land
  • Vorname:Gerd

Geschrieben 25.04.2017 - 05:58

Bisher geht die Box also nach vorn bis Unterkante Rückenlehne, richtig? Die Wuffis dann oben drauf?

Wie sicherst du die Schubladen? Eingeschoben werden sie ja wohl einigermaßen am Platz bleiben weil Holz auf Holz nicht so leicht gleitet, aber bei nur 20 cm Tiefe kippen sie ja sofort ganz raus wenn man sie vor zieht.

Anstelle der Rückbank kommt dann ein zweiter Einbau mit Schubladen die zur Seite herausgezogen werden?



#5 Everlast

Everlast

    Mitglied

  • Member
  • 108 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:23845 Itzstedt
  • Vorname:Frank

Geschrieben 25.04.2017 - 20:49

Hallo Männers.

Warum Pappel? Nun zum einen ist es sehr leicht und zum anderen lässt es sich wunderbar verarbeiten. Mit ausreichend Schrauben und Versteifungen ist das Ding ganz schön stabil. Birke wäre zwar härter, aber bestimmt auch mindestens 25% schwerer. Diese schicken Platten, von denen du gesprochen hast Bodo, sind absolute spitze aber sowas von schwer. Ich darf ja nicht das zulässige Gesamtgewicht des Cherokee ausser acht lassen.

Jetzt hab ich alle Schubladen fertig und alles wieder aus dem Indianer geräumt, um die Sachen zu wiegen.
Folgendes kann ich berichten:
Schrank, nackt - 20kg
Schublade, eine - 1,25kg
Alukoffer - 2kg

Also alles zusammen 30kg. Hinzu kommen noch die vier Euroboxen 60x40x20. Keine Ahnung, was die wiegen.

Es ist zwar nicht alles auf den Millimeter genau, aber für mich reicht es allemal.
Ich glaube die Schubladen und die inneren, sichtbaren Holzflächen werde ich noch mit dunkelgrauem Öl behandeln. Mal gucken ob's da was gibt, was nicht so stinkt. Aussen rum gibt's dann wohl noch Teppich...

Die Box ist 80cm tief, geht also bis zur Rückenlehne. Ich weiß noch nicht, ob ich die nackige Rückenlehne drin lasse, oder gegen ein weiteres Holzsystem austausche. Das muss ich beim Probepacken entscheiden. Für die Wufftis habe ich mir Drahtkäfige ausgesucht, die ich übereinander zusammenstrapsen werde. Es sei denn, mir kommt noch eine bessere Idee.

#6 Gurti

Gurti

    Wenns nicht brummt taugt es nix

  • Premium Member
  • 6.545 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:OS -Land
  • Vorname:Gerd

Geschrieben 25.04.2017 - 23:06

Für die Wufftis habe ich mir Drahtkäfige ausgesucht, die ich übereinander zusammenstrapsen werde. Es sei denn, mir kommt noch eine bessere Idee.

 

Wat? Du kannst doch nicht zwei Wuffis innerhalb ca. 45 cm übereinander stapeln, nicht mal die kleinsten  Fußhupen. Und dann noch in zusammen gestrapsten Drahtkäfigen, das würde ich nicht mal meinen unverkäuflichen Ersatzteilen zumuten...

Zwei ordentliche Boxen nebeneinander vor dem Heckfenster sind ja wohl das mindeste. Die müssen sich auch während der Fahrt vernünftig aufrichten, miteinander kommunizieren und vor allem viel sehen können, sonst holst du am Ziel mindestens ein gestörtes Teil aus dem Verhau...
Wie ist es jetzt mit der Sicherung der Schubladen gegen unbeabsichtigtes Herauskippen?



#7 Everlast

Everlast

    Mitglied

  • Member
  • 108 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:23845 Itzstedt
  • Vorname:Frank

Geschrieben 26.04.2017 - 04:55

Moin Gurt.
Da die Sitzbank hinten raus ist, fange ich unten an die Käfige zu stapeln. Die schlafen eh, wenn wir unterwegs sind. Es endet auch nicht in gestörten Tieren ;)
Verriegelungen muss ich mir noch was ausdenken.

#8 Gurti

Gurti

    Wenns nicht brummt taugt es nix

  • Premium Member
  • 6.545 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:OS -Land
  • Vorname:Gerd

Geschrieben 26.04.2017 - 07:53

Auch wenn die Tierchen normalerweise schlafen wenn ihr unterwegs seid finde ich es nicht richtig einen Hund unterhalb der Fensterlinie einzusperren. Ein Hund hat auch Interesse an der Umgebung und neuen Eindrücken, immerhin planst du nicht nur Reisen von wenigen Stunden.

Meiner saß damals immer im Kombi hinten und schaute wohin wir fuhren, auf gewundenen Strecken stand er auf und lehnte sich in die Kurve. Und natürlich freute er sich wenn mal ein Hund oder was anderes für ihn interessantes zu sehen war, ebenso über Ansprache während der Fahrt.

Noch besser als der Platz vor der Heckscheibe wären natürlich die Plätze rechts und links hinter den Sitzen, aber oben wo der Blick nach vorn oder zur Seite aus dem Fenster geht, Herrchen und Frauchen immer in der Nähe sind und es bei etwas geöffneter Scheibe sogar was zu schnuppern gibt. Ideal sind natürlich Lüftungsgitter oder Windabweiser damit es nicht auf den Augen zieht...


  • Fantaedition und monk gefällt das

#9 Gurti

Gurti

    Wenns nicht brummt taugt es nix

  • Premium Member
  • 6.545 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:OS -Land
  • Vorname:Gerd

Geschrieben 26.04.2017 - 11:39

...und wenn du die Gitter der Hundeboxen schön stramm an die Tür konstruierst so daß man nicht dazwischen durchgreifen kann hast du sogar die Möglichkeit das Auto abzuschließen und die hinteren Fenster dabei ganz offen zu lassen, so haben die Wauzis schön frische Luft und du kannst sie auch mal für ein paar Minuten im Auto lassen ohne daß ihnen zu heiß wird.

Oder die hinteren Seitenscheiben vergittern und die Autotür dient gleichzeitig als Käfigtür, das hängt aber davon ab ob Wuffi ruhig sitzen bleibt wenn die Tür aufgeht oder ob er gleich versucht ohne Aufforderung herauszuspringen.

 

Drahtkäfige halte ich auch aus einem anderen Grund für suboptimal: Nach einer Vollbremsung (oder schlimmerem) möchtest du ja auch nicht deine Hunde in Scheiben geschnitten wiedersehen... Die Käfigstangen sollten schon so dick und abgerundet sein daß keine Verletzungsgefahr besteht wenn die Tiere mal mit viel ungewollter Wucht dagegen fliegen.

 

Ich will nicht deine Pläne schlechtmachen, gebe hier nur die Bedenken eines dazugelernten Optimisten wieder ;)

Alles was passieren kann wird irgendwann passieren...


  • XJHunter, monk und kkk26 gefällt das

#10 monk

monk

    Mitglied

  • Member
  • 472 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:32683 Barntrup
  • Vorname:Holger

Geschrieben 26.04.2017 - 12:07

Bei Hunden in gestapelten Gitterkäfigen muss ich immer an die Dogge denken die mit ihren Beinen durch einen Hängematte auf dem Boden steht. Also meine drei würden mir schon die Fahrt vermiesen wenn ich sie so wegpacken würde wie Reisegepäck.

 

Sorry für das OT aber du solltest das wirklich nochmal durchdenken.


  • Amphiranger gefällt das

#11 Everlast

Everlast

    Mitglied

  • Member
  • 108 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:23845 Itzstedt
  • Vorname:Frank

Geschrieben 26.04.2017 - 14:48

Schön, dass ihr so besorht um unsere Vierbeiner seid. Den aufbau der Boxen/Käfige habe ich schon durchdacht. Sie werden natürlich nicht so in den nackigen Gitterverschlag gestopft. Wartets einfach ab. Selbst als die Hunde die Möglichkeit hatten während der Fahrt aus dem Fenster zu schauen, haben sie es nie gemacht. Hinlegen, schlafen und schon mal vom Ziel träumen heißt bei ihnen die Devise. Also alles ganz locker ;) So ich muss jetzt am Jeep weiter machen. Bis demnächst..



#12 Bodo

Bodo

    Überzeugungstäter

  • Premium Member
  • 8.410 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:86732
  • Vorname:Bodo

Geschrieben 26.04.2017 - 14:48

.... Diese schicken Platten, von denen du gesprochen hast Bodo, sind absolute spitze aber sowas von schwer.
Ich darf ja nicht das zulässige Gesamtgewicht des Cherokee ausser acht lassen ...

 

...  o.k. - ich nehme dann trotzdem diese braunen Platten.

Meine beiden XJ haben ein zGG von jeweils 2,085T :angel:

Mal laut in Deine Richtung nachgedacht - vielleicht solltest Du auch so etwas anstreben.

Macht meiner Meinung wirklich Sinn - deswegen muss man ja nicht 'ausladen' :angel:

 

:wave:
Bodo
 



#13 Everlast

Everlast

    Mitglied

  • Member
  • 108 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:23845 Itzstedt
  • Vorname:Frank

Geschrieben 26.04.2017 - 14:55

Das kannst du ja auch gerne machen, Hans. Bei meinem Wagen sind es beim Leergewicht 1610kg und zGG sind 2223kg.

Da bleibt eine Zuladung von 613kg über. Nicht die Welt, wenn man den Dachträger, Zelt, Markise, Spritkanister, Ersatzrad mit Halter XHD, Campinggedöns, Klamotten, Proviant etc. davon noch abzieht...

 

Übrigens ist mein Kabelbaum angekommen. Bin mal gespannt, was Herr Müller da so zusammengestrickt hat...



#14 Amphiranger

Amphiranger

    Mitglied

  • Premium Member
  • 1.480 Beiträge:

Geschrieben 26.04.2017 - 17:14

Für die Wufftis habe ich mir Drahtkäfige ausgesucht, die ich übereinander zusammenstrapsen werde. Es sei denn, mir kommt noch eine bessere Idee.

 

Die untere ist dann die Subwooffibox?  :jester:

 

Um was für Wuffis geht es eigentlich? 



#15 Everlast

Everlast

    Mitglied

  • Member
  • 108 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:23845 Itzstedt
  • Vorname:Frank

Geschrieben 26.04.2017 - 17:31

Dänische Doggen





Nee, ein Jack und ein Parsson Russel ;)


8444fd2b893553612f77b65a6a8ad301.jpg


Das ist wohlbemerkt ein normales Katzenkörbchen....

Dieser Beitrag wurde von Everlast bearbeitet: 26.04.2017 - 17:36

  • AlpenTim gefällt das

#16 Gurti

Gurti

    Wenns nicht brummt taugt es nix

  • Premium Member
  • 6.545 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:OS -Land
  • Vorname:Gerd

Geschrieben 26.04.2017 - 18:20

Die passen auch unter den Beifahrersitz :thefinger_red:

 

Hast du an den Ecken wo die Schrauben ins Hirnholz gehen nur geschraubt oder auch geleimt?

Ich habe immer ein ungutes Gefühl bei Schrauben im Hirn :smilewinkgrin: , besonders bei Sperrholz und den ständigen Bewegungen im Fahrzeug.



#17 Everlast

Everlast

    Mitglied

  • Member
  • 108 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:23845 Itzstedt
  • Vorname:Frank

Geschrieben 27.04.2017 - 08:06

Moin.

 

Nur geschraubt. Leimen wollte ich eigentlich auch. Mal gucken, ob ich das noch nachhole. Ansonsten sind da ja noch die Gurte (!), die die Kiste zusammenhalten :judge: :rofl:


Dieser Beitrag wurde von Everlast bearbeitet: 27.04.2017 - 08:07


#18 Everlast

Everlast

    Mitglied

  • Member
  • 108 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:23845 Itzstedt
  • Vorname:Frank

Geschrieben 29.04.2017 - 15:51

Moinsen allerseits.

Alle Teile beisammen und los ging der Umbau des Lichts.
Dank dem bereits fertig konfigurierten Kabelbaumes von SHM war das ein Klacks. Grill und Scheinwerferblenden ab, Lampen raus und die Kabel ordentlich verlegt. Massepunkte gesucht und alles angeschlossen. Ich muss sagen, dass ich sehr positiv überrascht bin. Hätte nie gedacht, dass es wirklich so viel bringt. Und das schon im hellen!!!

e8a2e15c0ef4b619201a807466681e35.jpg

Low Beam alt
b9d7fedfb0f36e81a1d98604d314df35.jpg


0f59732fdb9adfd8b785726713fed251.jpg

Low Beam neu
c0e7302531f4697ab4b24d21bc951705.jpg

High Beam neu
425265680c18b0b1d7cc0a8bcdba7a48.jpg

Dieser Beitrag wurde von Everlast bearbeitet: 29.04.2017 - 15:53

  • XJHunter und Bodo gefällt das

#19 Amphiranger

Amphiranger

    Mitglied

  • Premium Member
  • 1.480 Beiträge:

Geschrieben 29.04.2017 - 19:53

Aber so hell, bist du noch nicht, dass du eine Gefährdung darstellst und immer mit eingeschaltetem Warnblinker fahren musst!  :no:



#20 Gurti

Gurti

    Wenns nicht brummt taugt es nix

  • Premium Member
  • 6.545 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:OS -Land
  • Vorname:Gerd

Geschrieben 29.04.2017 - 23:31

Ich hatte gerade heute wieder das Problem daß mich die blöden reflektierenden Verkehrsschilder so geblendet haben daß ich in deren Umgebung nicht mehr alles richtig erkennen konnte.

Wieso ist eigentlich nur die Instrumentenbeleuchtung dimmbar, das Fernlicht aber nicht? :hmmm:



#21 cherokee xj

cherokee xj

    I do not have to drive old cars ... I want !!!

  • Premium Member
  • 20.090 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:NRW
  • Vorname:Micha

Geschrieben 30.04.2017 - 02:35

Auch du wirst alt, Gerd... :angel:



#22 cherokee xj

cherokee xj

    I do not have to drive old cars ... I want !!!

  • Premium Member
  • 20.090 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:NRW
  • Vorname:Micha

Geschrieben 30.04.2017 - 02:43

0f59732fdb9adfd8b785726713fed251.jpg
 

 

Das mit den Stromdieben ist aber Murks !

 

 



#23 Everlast

Everlast

    Mitglied

  • Member
  • 108 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:23845 Itzstedt
  • Vorname:Frank

Geschrieben 30.04.2017 - 07:52

Stimmt, da gibt es eine bessere Lösung.


@Amphiranger
Ich fahr doch nicht mit Warnblinker.... ;)

Dieser Beitrag wurde von Everlast bearbeitet: 30.04.2017 - 07:52


#24 Amphiranger

Amphiranger

    Mitglied

  • Premium Member
  • 1.480 Beiträge:

Geschrieben 30.04.2017 - 09:32

So langsam dämmerts mir, wie Corey Hart seinerzeit auf die Songzeile gekommen sein muss: "I wear my sunglasses at night". 


  • cherokee xj, VolvoUmteiger, Elvislebt und 1 anderen gefällt das

Anzeige

Hallo,

schau mal hier in dieser Rubrik nach..Dort gibt es passendes zu deinem Jeep


#25 Everlast

Everlast

    Mitglied

  • Member
  • 108 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:23845 Itzstedt
  • Vorname:Frank

Geschrieben 01.05.2017 - 09:32

Einen schönen guten Morgen wünsche ich euch.
Da guck ich gestern Abend einfach mal gelangweilt durch die eBay Kleinanzeigen, und da läuft mir dich glatt mein bereits ausgesuchtes Dachzelt über den Weg. Details folgen gleich. Zunächst möchte ich von unserem gestrigen Besuch auf der Outdoor 2017, Jagd & Natur in Neumünster berichten. Wie der Name schon sagt gab es viel Jagdgedöns zu sehen. Im TV-Vorabbericht gab es auch ein Dachzelt auf einem Wagen montiert zu sehen. Aus dem Grund sind wir da hin. Es war auch genau ein Wagen da, der ein Zelt montiert hatte. Naja, egal. Hauptsache erstmal probeliegen. Mit 1250,- war uns das allerdings zu teuer. Das gleiche Zelt gibt es bei Offroad Manni (!) für 200 Tacken weniger. Warum also mehr bezahlen? Nunja, wir sind dann dort wieder abgezuckelt.
Dann der Blick in die Kleinanzeigen... Ein 140er Dachzelt von Offroad Manni, nagelneu. Nur für die Fotos aufgeklappt. Kurs: VB: 850,- €. Der Haken? Es steht kurz vor der tschechischen Grenze, nur etwa 50km vom Abholort des Cherokee entfernt. Kurzerhand dort angerufen und man hat sich bei 800,- € geeinigt. Spedition rausgesucht und den Transport für 79,90 gesichert.
Man kann sagen, dass ich vollends zufrieden bin. Jetzt ist sogar noch ein Vorzelt im Budget. Yippieh!!!
  • Bodo gefällt das




0 Besucher lesen dieses Thema

Mitglieder: 0 | Gäste: 0 | Anonyme Mitglieder: 0