Zum Inhalt wechseln


Neue Themen

Heutige Geburtstage

  • s Foto

    Hunter_GER (48)

  • s Foto

    cm1008 (40)

  • s Foto

    Ljay (33)

  • s Foto

    CarstenFfm (51)

  • s Foto

    schulzrudi (53)

Anstehende Veranstaltungen


Foto

Probleme ab 100 km/h


  • Please log in to reply
10 Antworten

#1 Kammi1102

Kammi1102

    Newbie

  • Einsteiger
  • 2 Beiträge:

Geschrieben 10.08.2017 - 10:18

Hallo Leute,

 

ich und meine Frau sind seit einem Monat stolze Besitzer eines Jeep Renegade Night Eagle Benzin/Frontantrieb 140PS.

Leider haben wir beim Anfahren und ab 100 km/h ein leichtes vibrieren am Lenkrad.

 

Wir haben vorne bereits neue Jahresreifen bekommen. Wir haben auch schon einen ganzen anderen Satz Reifen montiert.

Das Problem ist aber das gleiche.

 

Kennt jemand dieses Problem oder hat Erfahrungen mit si einem Thema?

 

Vielen Dank für eure Unterstützung

LG Kammi



Anzeige

Hallo,

schau mal hier (hier klicken).Dort wird jeder fündig!


#2 frednik

frednik

    Newbie

  • Einsteiger
  • 3 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:31311 Uetze

Geschrieben 10.08.2017 - 13:29

Hallo Kammi,

 

wir haben einen LIMITED mit 140 PS/Frontantrieb 18 Zoll- Felgen 225er Reifen (EZ: 20.06.2017).

Das Problem kennen wir auch von unserem JR.

War sehr nervig.

Beim Freundlichen habe ich das reklamiert - getan wurde Folgendes:

- Auswuchten beider Reifen/ Felgen vorn - keine Besserung dadurch.

- Tausch der Reifen/Felgen von vorn nach hinten - jetzt noch leichte Vibrationen zwischen 90 und 110 km/h.

Habe danach noch einmal einen Testwagen aus dem Autohaus zum Vergleich gefahren - auch dort spürbare Vibrationen.

Muss wohl damit leben.

Vielleicht kommen noch andere Kommentare.

 

Ansonsten bin ich sehr zufrieden - er macht sehr viel Spass und entschleunigt (habe vorher Alfa Romeo Giulietta gefahren)!

 

Viele Grüße, Frednik.



#3 Kammi1102

Kammi1102

    Newbie

  • Einsteiger
  • 2 Beiträge:

Geschrieben 11.08.2017 - 06:47

Danke für die Rückmeldung!

Wir haben auch einen anderen probiert und spürten aber nichts!

 

Meine Frau gibt ihn auch nicht mehr her aber ich möchte mich damit nicht zufrieden geben!

 

Ich halte eich am laufenden wenn ich Neuigkeiten von Jeep direkt habe. Die Werkstatt schreibt jetzt mal eine technische Anfrage :.)

 

LG
Kammi



#4 frednik

frednik

    Newbie

  • Einsteiger
  • 3 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:31311 Uetze

Geschrieben 26.08.2017 - 17:21

Hallo Kammi,

 

gibt es schon eine Antwort?

 

@alle anderen JR- Owner: sind Kammi und ich die Einzigen mit diesem Problem?

 

Viele Grüße, Frednik.



#5 Hildi

Hildi

    Mitglied

  • Member
  • 41 Beiträge:
  • Geschlecht:weiblich
  • Wohnort:Spessart

Geschrieben 12.10.2017 - 11:33

Mahlzeit Frednik,

 

vielleicht fahren alle anderen Allrad?

 

Ich habe auch einen Allrad und keine Probleme.

 

Grüssli Hildi



#6 Gurti

Gurti

    Optimisten werden durch Erfahrung zu Pessimisten

  • Premium Member
  • 6.921 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:OS -Land
  • Vorname:Gerd

Geschrieben 12.10.2017 - 14:24

Das liegt vermutlich eher an einem Höhenschlag der Felgen als an Allrad ja/nein oder an den Reifen...



#7 Amphiranger

Amphiranger

    Mitglied

  • Premium Member
  • 1.650 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 01.11.2017 - 11:02

Das liegt vermutlich eher an einem Höhenschlag der Felgen als an Allrad ja/nein oder an den Reifen...

 

Das sollte aber beim Reifenwuchten auffallen! Außerdem wäre damit noch nicht geklärt, warum das Vibrieren auch beim Anfahren auftritt.

 

Antriebswelle? Antriebswellengelenk? Radlager? Die Möglichkeiten sind reichhaltig. Denke, dass muss man auf der Bühne mal mit Räder ab genauer in Augenschein nehmen. Alles andere ist Glaskugel!



#8 frednik

frednik

    Newbie

  • Einsteiger
  • 3 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:31311 Uetze

Geschrieben 13.11.2017 - 13:15

Hallo Zusammen,

habe jetzt Winterreifen in derselben Größendimension drauf - fast keine Vibrationen mehr.

Werde im Frühjahr bei den Sommerreifen ***alle*** !!! Gewichte abmachen und neue draufmachen lassen.

Danke für die Antworten und ein sicheres Durchkommen durch den Winter.

Viele Grüße, frdnik.



#9 ManEater666

ManEater666

    Mitglied

  • Member
  • 487 Beiträge:
  • Geschlecht:keine Angabe

Geschrieben 14.11.2017 - 08:38

Wenn die Felgen einen Höhenschlag haben wird dir das auch nicht viel bringen ... den kannst du nicht durch Gewichte beseitigen, da müsstest du schon auf der Drehbank den Gummi abdrehen, damit der rund wird ... :rofl: :rofl: :rofl:



#10 J3N5

J3N5

    Mitglied

  • Member
  • 69 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Erding
  • Vorname:Jens

Geschrieben 17.11.2017 - 18:39

Es muss nicht unbedingt ein Höhenschlag sein. Den würde ein findiger Mechaniker beim Auswuchten auch feststellen. Es besteht die Möglichkeit einer Karkassüberlappung im Reifen. Also wenn eine Lage die auf Stoß liegen soll leicht üblappt. Von außen nicht sichtbar. Es gibt Auswuchtmaschinen mit Gegenlaufrollen, da könnte man das dann sehen. Einfach den freundlichen bitten die 4 Reifen jetzt über den Winter beim Hersteller mit dem Vermerk Radialkraftschwankung zu reklamieren. Kostet ja nichts.... Der Hersteller hat alle Messmöglichkeiten bis hin zur Shearografie. 


  • Wendy99 gefällt das

Anzeige

Hallo,

schau mal hier in dieser Rubrik nach..Dort gibt es passendes zu deinem Jeep


#11 Pocketbiker

Pocketbiker

    Newbie

  • Einsteiger
  • 1 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Dortmund

Geschrieben 29.12.2017 - 13:10

Mein Werk hat so etwas nicht trotz 225/55R18 Allwetter !




0 Besucher lesen dieses Thema

Mitglieder: 0 | Gäste: 0 | Anonyme Mitglieder: 0