Zum Inhalt wechseln


Neue Themen

Heutige Geburtstage

  • s Foto

    Niederrheiner (38)

  • s Foto

    Surfin_Bird (45)

  • s Foto

    JeepAE18 (30)

  • s Foto

    ForbiExtrem (43)

  • s Foto

    mortal (33)


Foto

BFG All Terrain KO2 15 Zoll/2 Zoll OME/ 30,9 oder 235/75/r15?


  • Please log in to reply
25 Antworten

#1 TillM

TillM

    Mitglied

  • Member
  • 16 Beiträge:

Geschrieben 14.11.2017 - 14:03

Liebe Jeeper,

gehöre seit kurzem auch dazu, habe aber noch keine Erfahrung. Die Felgenfrage konnte ich ja bereits durch euch klären. Vielen Dank dafür. Sooo nun jetzt zu den Reifen... ich verstehe das amerikanische Reifenmaß ja mal garnicht! Sind 30iger Reifen genauso groß wie 235/75/r15 oder kann man das so pauschal nicht vergleichen. Ich baue mir demnächst, wahrscheinlich Anfang Dezember das 2 Zoll OME ein und werde die Reifen dann auch gleich anpassen. Gruß Till

Anzeige

Hallo,

schau mal hier (hier klicken).Dort wird jeder fündig!


#2 Dave1989

Dave1989

    Mitglied

  • Premium Member
  • 480 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Sauerland
  • Vorname:David

Geschrieben 14.11.2017 - 14:35

Kann man pauschal nicht sagen. Die deutschen Reifen fallen in der Regel normal aus... Das heißt, dass ein 235/75R15 auch unter verschiedenen Herstellern nicht irrsinnig abweicht. Bei den amerikanischen Größen kann es bei verschiedenen Herstellern schon zu enormen Abweichungen führen.

 

Ein 235/75/R15 ist ein amerikanischer 29"/9"/R15 (auf meinen Fulda Tramp 4x4 Yukon steht auch beides drauf). Hier gibt es von Bodo ein bisschen Lektüre zu...

 

 



#3 Bodo

Bodo

    Überzeugungstäter

  • Premium Member
  • 8.437 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:86732
  • Vorname:Bodo

Geschrieben 14.11.2017 - 15:32

Hello Till,

mal unter uns - ich helfe gerne weiter bei solchen Threads zu Reifen, aber mir fehlt hier viel Basic-Info.

Wenn ich ins Blaue tippe ... :idea1: ... geht es um einen Jeep Cherokee XJ.

Egal ob ich einen Treffer habe - kannst Du Dir mal eine Signatur zulegen?

Das hilft in solchen Situationen relativ schnell weiter.

 

:hmmm:

Zu Deiner Frage bezüglich der Reifen:

In der Theorie ist ein Reifen im Format 30/9.5/15 signifikant höher wie ein Reifen im Format 235/75/15.
Genau genommen - mathematisch sind es sogar fast 4% :coolman:

Allerdings gibt es auch Reifen (z.B. von Fulda), die haben beide Größenbezeichnungen aufgedruckt  :confused:

 

Nicht wundern - die reale Dimension der Reifen in Zollgrößen sind herstellerabhängig öfter mal abweichend :frust:

In der Größe 31/10/15 hatte ich schon zwei Profile, die gefühlt mehrere cm Höhendifferenz hatten.

Jetzt hoffe ich nur, ich habe Dich nicht verwirrt.

 

Zu diesem Thread - was mir wirklich fehl, ist ein bisschen Infos zur Motivation Deiner Frage.

Weil dann kann man auch seriös weiterhelfen - sonst ist es eher 'Signallampen setzen im Nebel'.

Als Beispiel -  es gibt auch die Größe 265/70/15.

Die ist legalisierbar auf original Felge und etwas größer wie der 235er ... B)

Verstehst Du, was ich meine?

 

:wave:
Bodo



#4 TillM

TillM

    Mitglied

  • Member
  • 16 Beiträge:

Geschrieben 14.11.2017 - 16:48

Hallo ihr Beiden,

vielen Dank für die Antworten. Ähhh ja in erster Linie hab ich mal die Signatur angepasst. Also pauschal kann man sagen die BFG AT KO2 sind in der US Version 30,9 höher als BFG 235/75/15 ??? Oder auch breiter? Oder stehe ich auf dem Schlauch?

Gruß Till

#5 LionRH

LionRH

    Mitglied

  • Member
  • 283 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:nähe Demmin
  • Vorname:René

Geschrieben 14.11.2017 - 17:41

https://www.tacomawo...75r15-30-9.5r15

hier hast du den unterschied in zahlen ;-)

ich hab auch die 30x9.5x15 gewählt weil die minimal größer sind als die 235er

die bfg ko2 in 30zoll haben eine effektive lauffläche von ca 200mm. mit seitenflanke sind es 240mm... im durchmesser sind es ca 750mm, also nicht ganz 30zoll (eben nachgemessen)

hab mich aber schon geärgert nicht doch gleich die 31er genommen zu haben ^^

das Problem ist das es in 235 75 15 genug winterreifen gibt aber KEINE in 30 9.5 15

bei 31er siehts dann schon wieder besser aus

Dieser Beitrag wurde von LionRH bearbeitet: 14.11.2017 - 17:42


#6 Bodo

Bodo

    Überzeugungstäter

  • Premium Member
  • 8.437 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:86732
  • Vorname:Bodo

Geschrieben 14.11.2017 - 18:37

... pauschal kann man sagen die BFG AT KO2 sind in der US Version 30,9 höher als BFG 235/75/15

 

:yes:

 

=> mein Reifenrechner - das ist eine Exceltabelle, die die wichtigsten Dimensionen wiedergibt B)


  • Hurrikan gefällt das

#7 Gurti

Gurti

    Nachdenken ist wie googeln im eigenen Kopf

  • Premium Member
  • 6.670 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:OS -Land
  • Vorname:Gerd

Geschrieben 14.11.2017 - 22:28

Dieser Reifenrechner vergleicht direkt zöllige mit metrischen Maßen.

Da sieht man dass 235/75 rechnerisch sogar weniger als 29" Durchmesser haben.

 

Das ist schnell mal die Differenz zwischen "Tacho geht genau" mit den 235/75 und "Tacho zeigt deutlich zu wenig" mit den 30ern.



#8 sepple

sepple

    mitJeep

  • Advanced Member
  • 1.535 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Schwarzwald
  • Vorname:markus

Geschrieben 14.11.2017 - 22:33

bf goodrich gibt für die 30er einen durchmesser von 750mm und eine breite von 9,5zoll auf messfelge 7,5 an.

für die 235er sind durchmesser 733mm und breite 9,3 zoll auf messfelge 6,5 angegeben.

 


Dieser Beitrag wurde von sepple bearbeitet: 14.11.2017 - 22:35


#9 TillM

TillM

    Mitglied

  • Member
  • 16 Beiträge:

Geschrieben 14.11.2017 - 22:49

Jungs cool das ihr direkt zurückschreibt... aber von wegen Tacho angleichen etc. Ich bin bisher davon ausgegangen bei 30iger reifen, dass nicht machen zu müssen. Oder liege ich da jetzt falsch? 31iger sehen super geil aus, habe aber gelesen das es da wohl mit 2 Zoll im Gelände schleifen soll...;-( falsch oder richtig ?

#10 Dave1989

Dave1989

    Mitglied

  • Premium Member
  • 480 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Sauerland
  • Vorname:David

Geschrieben 14.11.2017 - 22:57

Ja, liegst du falsch. Bei 235/75/R15 zeigt der Tacho 100km/h an, wenn du laut GPS 99km/h fährst. Das ist gerade noch zulässig. Also 100km/h fahren und 100km/h GPS würde noch gehen. Da kommst du aber mit den 30ern drüber.



#11 sepple

sepple

    mitJeep

  • Advanced Member
  • 1.535 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Schwarzwald
  • Vorname:markus

Geschrieben 14.11.2017 - 23:05

du brauchst doch nur ein passendes tachoritzel , dann geht auch der tacho wie er soll !

ist jetz nicht der supergau ...



#12 LionRH

LionRH

    Mitglied

  • Member
  • 283 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:nähe Demmin
  • Vorname:René

Geschrieben 14.11.2017 - 23:46

istcdas beim xj soviel anders als am tj?

mein tacho eilte mit 225 75 15 ca 6kmh vor und jetzt mit den 30 zoll geht er laut gps auf den punkt genau

muss man einfach mal ausprobiere bevor man wie wild die ritzel wechselt.

ein paar aufkleber auf dem tacho mit den gängigsten geschwindigkeiten hätte meinem TÜV Prüfer damals auch gereicht ._.
(aber war ja nicht nötig)

#13 TillM

TillM

    Mitglied

  • Member
  • 16 Beiträge:

Geschrieben 15.11.2017 - 00:14

ohhh man leidiges Thema, aber im Endeffekt also 30iger Reifen auf 2 Zoll ist kein Problem, außer das Thema Tacho...? Schleift nix etc. beim Einfedern oder sowas? Es geht mir ja auch um die Optik muss ich ehrlicher weie zugeben und 235iger sehen auf dem 2 Zoll irgendwie aus wie Kinderreifen...? Wenn das mit dem Anhängen der Bilder geklappt hat, sieht man beim Blauen 2 Zoll mit 30iger auf 15 Zoll. Sieht für mich sehr stimmig aus. Und beim Schwarzen zwar 16 Zoll 235/70/r16 sieht ja mal sowas von kacke aus... und das will ich nicht! ;-) sorry das ich so voller Emotionen schreibe, aber kostet ja auch nen bissle Geld. Bin vorher Audi a5 gefahren Bj. 2016 2.0 TDI, wahr wesentlich sparsamer, trotz Gas beim Cherokee, aber auch nur halb so cool wie der Cherokee.

#14 TillM

TillM

    Mitglied

  • Member
  • 16 Beiträge:

Geschrieben 15.11.2017 - 00:16

Hier die Bilder

Angehängte Datei(en)



#15 Dave1989

Dave1989

    Mitglied

  • Premium Member
  • 480 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Sauerland
  • Vorname:David

Geschrieben 15.11.2017 - 11:23

ohhh man leidiges Thema, aber im Endeffekt also 30iger Reifen auf 2 Zoll ist kein Problem, außer das Thema Tacho...? Schleift nix etc. beim Einfedern oder sowas? Es geht mir ja auch um die Optik muss ich ehrlicher weie zugeben und 235iger sehen auf dem 2 Zoll irgendwie aus wie Kinderreifen...? Wenn das mit dem Anhängen der Bilder geklappt hat, sieht man beim Blauen 2 Zoll mit 30iger auf 15 Zoll. Sieht für mich sehr stimmig aus. Und beim Schwarzen zwar 16 Zoll 235/70/r16 sieht ja mal sowas von kacke aus... und das will ich nicht! ;-) sorry das ich so voller Emotionen schreibe, aber kostet ja auch nen bissle Geld. Bin vorher Audi a5 gefahren Bj. 2016 2.0 TDI, wahr wesentlich sparsamer, trotz Gas beim Cherokee, aber auch nur halb so cool wie der Cherokee.

 

Also eher Eisdiele... Da gehen auch 31er! Braucht ja nicht zu verschränken. Ordentliche Bumpstopps rein und gut ist. Bei hohen Bordsteinen wird es dann schwierig. Probleme bekommst du aber schon bei 30ern mit dem Lenkeinschlag. Den musst du dann begrenzen. Oder Spurplatten drauf bzw. Felgen in richtiger ET wählen. Radabdeckung müsste ja dann gerade noch so gehen.

 

Aha, also vorher A5 gefahren aber wegen Cooliness auf Cherokee XJ umgestiegen?!  :giveup:



#16 Bodo

Bodo

    Überzeugungstäter

  • Premium Member
  • 8.437 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:86732
  • Vorname:Bodo

Geschrieben 15.11.2017 - 16:37

.... beim XJ ist der 235/75/15 durch die üblichen standard Gutachten abgedeckt.

Also braucht man dazu nicht mal einen Lift, wenn die Federn im original Zustand sind B)

Den 30/9.5/15 würde ich nur mit 'kleinem' Lift verbauen (gab es auch mal als Werksoption!)

Das Einfachste sind ZJ-V8-Federn an der VA (weil es keiner sieht), alternativ Spacer  (Eintrag notwendig!)

An der HA einfach das lange RE Zusatzblatt reinschieben (Eintrag empfohlen) oder ein 1.5"-Blattfederpaket besorgen.

Mit dieser Kombi läuft auch der 265/70/15, der die Höhe vom 30er und die Breite vom 31er kombiniert.

 

Damit alle diese Reifenkombinationen nicht streifen, ist etwas Feintuning nötig.

Aber i.d.R. reicht an der VA ein modifizierter Achsanschlag.

Solange man beim Lift von 1"-1.5" bleibt, funktioniert das überwiegend mit den original Stoßdämpfern.

Mein erster Lift hatte 2" - dem wollte ich mit NoName Zubehör-Dämpfer umsetzen. Diese Kombi war unfahrbar.

Ich habe mir damals längere Dämpfer von Bilstein besorgt, auf die Bilstein-Dämpfer schwöre ich noch heute.

 

Zu den 16"-Felgen - da muss man ja nicht bei 235/70/16 bleiben.

Da gibt es auch 'attraktivere' Varianten wie zum Beispiel 265/70 oder 265/75 (oder 285/75).

Es kommt nur darauf an, was man dem Gutachter 'schmackhaft' machen möchte.

 

15117091fb.jpg

 

Soweit mal meine grundsätzlichen Gedanken .... B)



#17 TillM

TillM

    Mitglied

  • Member
  • 16 Beiträge:

Geschrieben 16.11.2017 - 01:16

Eure Antworten helfen mir wirklich sehr weiter.
@Bodo ich habe tatsächlich noch gebrauchte Bilstein B6 im Keller und ein neues AaL Blatt. ZJ Federn könnte man ja besorgen und dann auf 30,9 auf Originalfelge gehen. Meinste das haut hin? Kann ja die Dotz Dakar auch später montieren. Mit dem 2 Zoll OME was ja noch reinsoll, aber erst nächstes Jahr. Gruß Till

#18 LionRH

LionRH

    Mitglied

  • Member
  • 283 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:nähe Demmin
  • Vorname:René

Geschrieben 16.11.2017 - 02:04

dann hab ich vielleicht was für dich gefunden...

https://www.ebay-kle...ent=app_android

#19 Bodo

Bodo

    Überzeugungstäter

  • Premium Member
  • 8.437 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:86732
  • Vorname:Bodo

Geschrieben 16.11.2017 - 08:23

...
@Bodo ich habe tatsächlich noch gebrauchte Bilstein B6 im Keller und ein neues AaL Blatt. ZJ Federn könnte man ja besorgen und dann auf 30,9 auf Originalfelge gehen. Meinste das haut hin? Kann ja die Dotz Dakar auch später montieren. Mit dem 2 Zoll OME was ja noch reinsoll, aber erst nächstes Jahr. ...

 

Zusatzfedern gibt es für unterschiedliche Anforderungen und Qualitäten.

Eine Auflastfeder bringt zum Beispiel kaum Höhe.

Das lange RE-Zusatzblatt bringt mind. 2"-Höhe, wenn die original Blattfedern nicht völlig durch sind.

Preiswerte, NoName Zusatzblätter haben kaum 30' km gehalten ...

 

Von daher kann ich Dein Zusatzblatt nicht beurteilen - es könnte durchaus funktionieren B)

 

:wave:

Bodo
 



#20 Bodo

Bodo

    Überzeugungstäter

  • Premium Member
  • 8.437 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:86732
  • Vorname:Bodo

Geschrieben 16.11.2017 - 08:27

...  ZJ Federn könnte man ja besorgen und dann auf 30,9 auf Originalfelge gehen. ...

 

Solche Federn liegen sicher noch in der Garage ... und ein Satz 235/75/15 auf Felgen auch.

Schick mir mal eine PM, wenn Du da was willst.

 

:wave:
Bodo



#21 Foley

Foley

    Mitglied

  • Member
  • 488 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 16.11.2017 - 16:39

Hi,

 

ich habe den von dir geplanten OME Lift mit kleinen 31" Reifen. Das schleift vorne ganz gut wenn man nichts weg schneidet. Stabi entkoppeln sollte man sich dann auch schenken, sonst sieht es so aus:

 

 

 

img-20171030-wa0016nts8s.jpeg

 

img-20171030-wa0018hekl7.jpeg

 

 

Ich bau bei mir nun Flat Fender ran und werde ggf vorne den Einfederweg begrenzen da ich bei Geländefahrten den Stabi entkoppeln möchte. Die Verschränkung an der HA ist durch die Blattfedern ja nun wirklich nicht so toll.

Lg


Dieser Beitrag wurde von Foley bearbeitet: 16.11.2017 - 16:44


#22 Dave1989

Dave1989

    Mitglied

  • Premium Member
  • 480 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Sauerland
  • Vorname:David

Geschrieben 16.11.2017 - 17:53



 

[,,,]

 

Die Verschränkung an der HA ist durch die Blattfedern ja nun wirklich nicht so toll.

Lg

 

Diese Aussage kann ich nicht teilen. 235/75/15:

 

1459706575__img_20160403_180109.jpg

 

1459706589__img_20160403_180124.jpg



#23 Bodo

Bodo

    Überzeugungstäter

  • Premium Member
  • 8.437 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:86732
  • Vorname:Bodo

Geschrieben 16.11.2017 - 19:38

 

Diese Aussage kann ich nicht teilen. 235/75/15: ...

 

:idea1: ... seit Ihr sicher, dass Ihr nicht Äpfel mit Birnen vergleicht :confused:

 

- nicht alle Blattfedern sind gleich

- nicht alle Schäkel sind gleich

- hinten kann man mit oder ohne Stabi leben
 



#24 Foley

Foley

    Mitglied

  • Member
  • 488 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 16.11.2017 - 20:26

Hi,

 

okay ich war zu unpräzise: Mit den Old Men Emu Blattfedern ist die Verschränkung an der HA nicht so toll! 

 

Das ist Serie - da ging mehr! Was den Stabi hinten an geht - Ich bin überzeugt das bei der Materialstärke es total egal ist, ob man mit oder ohne Stabi fährt. Sowohl On wie Offroad. Da ist selbst der Currie Anti Rock vom Material dicker. Naja, immerhin lässt sich aus den Stabiteilen eine prima Dämpferaufnahme bauen.

 

gopr2531ukswn.jpg


Dieser Beitrag wurde von Foley bearbeitet: 16.11.2017 - 20:29

  • Dave1989 gefällt das

Anzeige

Hallo,

schau mal hier in dieser Rubrik nach..Dort gibt es passendes zu deinem Jeep


#25 Bodo

Bodo

    Überzeugungstäter

  • Premium Member
  • 8.437 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:86732
  • Vorname:Bodo

Geschrieben 17.11.2017 - 10:03

... zwecks Nachfrage - mein angesprochenes RE-Blatt sollte die Art-Nr. RE1410 haben.

 

Bitte nicht mit neuen Federpaketen kombinieren, die werden zu hart.

Aber wenn der XJ mal 80'km runter hat, ist es ein richtig guter Mod. B)

Wenn man man aber schon absolute Plattfedern bewegt, soll man keine Wunder mehr erwarten.

 

:wave:
Bodo



Anzeige

Hallo,

schau mal hier in dieser Rubrik nach..Dort gibt es passendes zu deinem Jeep





0 Besucher lesen dieses Thema

Mitglieder: 0 | Gäste: 0 | Anonyme Mitglieder: 0