Zum Inhalt wechseln


Neue Themen

Heutige Geburtstage

  • s Foto

    kh_xj (60)

  • s Foto

    Neo77 (41)

  • s Foto

    Sharki (43)

  • s Foto

    5200ccmLPG (33)

  • s Foto

    XJHans (58)


Foto

Welchen Werkzeugsatz, um Buchsen ein - und auszupressen?


  • Geschlossenes Thema Dieses Thema ist geschlossen
8 Antworten

#1 Klausmeister

Klausmeister

    Mitglied

  • Premium Member
  • 735 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Raum Ingolstadt
  • Vorname:Klaus

Geschrieben 13.12.2017 - 10:04

Servus?
Ich möchte mir einen Werkzeugsatz kaufen, um Buchsen ein uns auszupressen.
Ich hätte gern einen Satz bei dem alle notwendigen Einsätze für meinen WH dabei sind.
Was habt ihr denn dafür in der Garage / Werkstatt? Was könnt ihr empfehlen?

Grüße
Klaus

Anzeige

Hallo,

schau mal hier (hier klicken).Dort wird jeder fündig!


#2 Mike63

Mike63

    Jeepdriver

  • Premium Member
  • 2.718 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Solingen
  • Vorname:Michael

Geschrieben 14.12.2017 - 06:40

Servus?
Ich möchte mir einen Werkzeugsatz kaufen, um Buchsen ein uns auszupressen.
Ich hätte gern einen Satz bei dem alle notwendigen Einsätze für meinen WH dabei sind.
Was habt ihr denn dafür in der Garage / Werkstatt? Was könnt ihr empfehlen?

Grüße
Klaus

 

Die Frage wird dir so keiner Beantworten ..... ich habe zB. keine Presse die man kaufen kann.

 

Also bitte spezifiziere welche Buchsen du pressen möchtest?

 

Einige Buchsen werden mit Lenkern komplett gewechselt .... das macht jeder wie er mag.

 

Nur um was in der Garage zu haben schaue was gemacht werden muss und denn kann man 

auch über die Umsetzung reden.

 

 

Gruß Michael



#3 Klausmeister

Klausmeister

    Mitglied

  • Premium Member
  • 735 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Raum Ingolstadt
  • Vorname:Klaus

Geschrieben 14.12.2017 - 08:33

Ah so!
Es geht um die Buchsen und Kugelkopf für die unteren Querlenker.
Dann sind irgendwann die Buchsen für das vordere Diff dran.

#4 Gurti

Gurti

    Güllefahrer

  • Premium Member
  • 7.209 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:OS -Land
  • Vorname:Gerd

Geschrieben 14.12.2017 - 09:07

Ich habe mir Werkzeuge zum Buchsen auspressen aus diversen Rohrstücken und Gewindestangen selbst gebaut. Als passende Preßstücke müssen bei mir oft die Nüsse aus dem 1" Knarrenkasten herhalten, da ist fast immer das richtige dabei.

Bei der später zum Wechseln der Achsschenkelbolzen angeschafften Bügelpresse (kleiner Satz) waren auch ein paar passende Hülsen dabei, der Rest wird dann eben aus der Schrottkiste und dem Knarrenkasten je nach Bedarf hinzugefügt. Die größeren Koffer enthalten mehr Druckstücke und Hülsen, damit steigt die Wahrscheinlichkeit keine weiteren Teile selbst bauen oder improvisieren zu müssen.



#5 Klausmeister

Klausmeister

    Mitglied

  • Premium Member
  • 735 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Raum Ingolstadt
  • Vorname:Klaus

Geschrieben 14.12.2017 - 09:46

Bisher bin ich bei dem hier:
Silentlagerwerkzeug Abzieher 27 tlg. https://www.amazon.d...a_RMJmAb6MXEKDR
Die Gewindestangen, sollten die speziell sein, wegen der Belastbarkeit?

#6 Gurti

Gurti

    Güllefahrer

  • Premium Member
  • 7.209 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:OS -Land
  • Vorname:Gerd

Geschrieben 14.12.2017 - 14:57

Die ganz billigenvGewindestangen aus dem Butterschraubenmarkt geben bei schwergängigen Buchsen schon mal den Geist auf. Im Normalfall reichen sie aber wenn man den größtmöglichen Durchmesser nimmt der durch die Buchse geht. Oder einmal eine hochwertigere Gewindestange und Muttern kaufen.

 

 


  • Dave1989 gefällt das

#7 Dave1989

Dave1989

    Fährste quer, siehste mehr...

  • Moderatoren
  • 768 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Sauerland
  • Vorname:David

Geschrieben 14.12.2017 - 15:29

Sehr gut zum druck ausüben eignen sich Verbindungsmuttern und Karosseriescheiben. Verbindungsmuttern noch gut schmieren... Ich nehm für sowas mindestens M8. Wenn verfügbar besser M10 oder M12. Aber bei mir kommt demnächst so eine hydraulische Rahmenpresse in die Garage. Kostet um die 80-150€. Das ist es mir definitiv wert.


  • Klausmeister gefällt das

#8 Det65

Det65

    Jetzt erst recht

  • Moderatoren
  • 7.100 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:46519 Alpen
  • Vorname:Detlef

Geschrieben 17.12.2017 - 12:41

Für die Buchsen im Diff brauchst du nix zum einpressen, die kann man leicht einschlagen! Und nur für alle 5 Jahre ne Querlenker Buchse einpressen lohnt das Teil nicht, da kannste besser die Lenker ausbauen und die Buchsen in einer Werke einpressen lassen!


Gesendet von Siemens C 25
  • Klausmeister gefällt das

Anzeige

Hallo,

schau mal hier in dieser Rubrik nach..Dort gibt es passendes zu deinem Jeep


#9 Klausmeister

Klausmeister

    Mitglied

  • Premium Member
  • 735 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Raum Ingolstadt
  • Vorname:Klaus

Geschrieben 17.12.2017 - 23:47

Im Prinzip hat Det Recht. Ich frickel zwar gerne alles selber aber unnötig kompliziert muss auch nicht sein.
Ein guter Freund hat sich angeboten die Querlenker mit in seine Firma zu nehmen.
Das wird dann wohl die Lösung werden.
Moog Buchsen habe ich mir bei Rockauto zusammengesucht. Nach den Tagen kann es dann losgehen.


0 Besucher lesen dieses Thema

Mitglieder: 0 | Gäste: 0 | Anonyme Mitglieder: 0