Zum Inhalt wechseln


Neue Themen

Heutige Geburtstage

  • s Foto

    detroit92 (48)

  • s Foto

    wolf01 (60)

  • s Foto

    Silverwulf (57)

  • s Foto

    Witschel68 (50)

  • s Foto

    dirtyharry (54)


Foto

Dauerallrad nach wechsel Unterdruckschläuche


  • Geschlossenes Thema Dieses Thema ist geschlossen
8 Antworten

#1 RedBandit

RedBandit

    Newbie

  • Einsteiger
  • 5 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:32791 Lage
  • Vorname:Falko

Geschrieben 13.12.2017 - 15:53

Hallo Leute,

 

bin grade etwas ratlos....

Bei meinem 95er YPS (2,5l).

hat die Vorderachse nicht zugeschaltet, obwohl die vordere Kardan gedreht hat,4x4 Leuchte ging auch nicht.

 

Habe dann eine kurze Diagnose gemacht und gemerkt das vorne kein Unterdruck an den Schläuchen anliegt.

Nach einem wechsel der beiden Unterdruckschläuche drehen die Vorderräder wieder, die 4x4 Lampe leuchtet auch.

Allerdings in VTG Stellung 4H UND 2H (Räder drehen vorne nur in 4H)

 

Stecke ich die Schläuche anders herum auf die Dose, drehen die Räder nicht mit und die Lampe leuchtet auch nicht-

Auch in 4H und 2H. (Räder drehen gar nicht Vorne)

 

In 4H dreht die Kardan, am VTG liegts also wohl nicht.

 

Habt Ihr eine Idee?

 

Schon mal Danke und Gruß

 



Anzeige

Hallo,

schau mal hier (hier klicken).Dort wird jeder fündig!


#2 Falkili

Falkili

    Mitglied

  • Member
  • 527 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Seelze bei Hannover oder auf der Nordsee
  • Vorname:Falk

Geschrieben 13.12.2017 - 21:02

Bissl schwierig zu verstehen, was du geschrieben hast...

 

Hallo Leute,

 

bin grade etwas ratlos....

Bei meinem 95er YPS (2,5l).

hat die Vorderachse nicht zugeschaltet, obwohl die vordere Kardan gedreht hat,4x4 Leuchte ging auch nicht.

 

Habe dann eine kurze Diagnose gemacht und gemerkt das vorne kein Unterdruck an den Schläuchen anliegt.

Nach einem wechsel der beiden Unterdruckschläuche drehen die Vorderräder wieder, die 4x4 Lampe leuchtet auch.

Allerdings in VTG Stellung 4H UND 2H (Räder drehen vorne nur in 4H)

 

Stecke ich die Schläuche anders herum auf die Dose, drehen die Räder nicht mit und die Lampe leuchtet auch nicht-

Auch in 4H und 2H. (Räder drehen gar nicht Vorne)

 

In 4H dreht die Kardan, am VTG liegts also wohl nicht.

 

Habt Ihr eine Idee?

 

Schon mal Danke und Gruß

 

 

Wahrscheinlich ist da mit den Schläuchen irgendwas vermixt...

 

Hast du den Karren komplett angehoben?

 

Grüßle

 



#3 RedBandit

RedBandit

    Newbie

  • Einsteiger
  • 5 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:32791 Lage
  • Vorname:Falko

Geschrieben 13.12.2017 - 23:30

ja sorry, bischen kompliziert formuliert.

 

Ja hatte den Wagen komplett aufgebockt um zu sehen ob die Räder drehen.

 

Es gibt ja zwei Schläuche, den der zum Motor und zur Spritzwand führt (teilt sich an T-stück kurz vorm motor) nennen wir ihn 1.

und den mit dem Rückschlagventil (halte es zumindest dafür) sagen wir 2.

 

Die Vakuumdose hat ja zwei Anschlüsse, Richtung Rad (a) und Richtung Diff )

 

Also sind folgende Kombinationen möglich:

 

1.  1 an A und 2 an B

2.  2 an A und 1 an B

 

Bei Kombination 1 in VTG 4H drehen alle 4 Räder, allradleuchte ist an

Bei Kombination 1 in VTG 2H genau so

 

Bei Kombination 2 in VTG 4H drehen die Hinterräderr allradleuchte aus.

Bei kombination 2 in VTG 2H genau so.

 

hoffe das ist verständlicher.

 

 

habe nochmal drüber nachgedacht,

Meine Vermutung:,

 

Der Schieber ist schwergängig. Mache morgen mal den Kasten an der Achse auf

 

 

 


Dieser Beitrag wurde von RedBandit bearbeitet: 13.12.2017 - 23:33


#4 XJ988

XJ988

    hopeless case

  • Advanced Member
  • 16.959 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:16321 Bernau b.Berlin
  • Vorname:Gordon

Geschrieben 14.12.2017 - 11:41

Wenn alle 4 Räder in der Luft hängen und - nachdem das VTG in 4HI war - in 2HI noch immer alle 4 Räder drehen hat lediglich das VTG den vorderen Antriebsstrang noch nicht entkoppelt. Wo sollte sonst der Antrieb der Vorderachse herkommen? Solange das VTG intern nicht wieder im 2WD-Modus ist wird auch die Vorderachse nicht entkoppelt.

#5 RedBandit

RedBandit

    Newbie

  • Einsteiger
  • 5 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:32791 Lage
  • Vorname:Falko

Geschrieben 15.12.2017 - 12:43

Danke für eure Antworten,

 

Ok ich hab es....

 

habe den Kasten an der Achse geöffnet und malall es richtig sauber und gangbar gemacht-

 

siehe da, es funktioniert.



#6 Sarge

Sarge

    Mitglied

  • Member
  • 678 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Sande

Geschrieben 15.12.2017 - 14:43

Das klingt nach nem sinnvollem Wechsel des Achsöls und Reinigung des Differenzials...

#7 RedBandit

RedBandit

    Newbie

  • Einsteiger
  • 5 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:32791 Lage
  • Vorname:Falko

Geschrieben 15.12.2017 - 16:24

ne, habe mich wirklich auf den Kasten mit der Unterdruckdose und dem Schieber beschränkt,

Achsöl habe ich im frühjahr erst gewechselt,

seit dem bin ivch den YPS aber kaum gefahren, ist wahrscheinlich teil des Problems

Stichwort "kaputtstehen".



#8 YjMike

YjMike

    Mitglied

  • Member
  • 116 Beiträge:

Geschrieben 15.12.2017 - 22:19

War Öl in dem Kasten wo die Steckmuffe ist? Oder was es dort trocken?

Anzeige

Hallo,

schau mal hier in dieser Rubrik nach..Dort gibt es passendes zu deinem Jeep


#9 RedBandit

RedBandit

    Newbie

  • Einsteiger
  • 5 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:32791 Lage
  • Vorname:Falko

Geschrieben 16.12.2017 - 15:26

Es war Öl, drin, kam auch etwas raus beim abschrauben.




0 Besucher lesen dieses Thema

Mitglieder: 0 | Gäste: 0 | Anonyme Mitglieder: 0