Zum Inhalt wechseln


Neue Themen

Heutige Geburtstage

  • s Foto

    jeeperdd (48)

  • s Foto

    brandy2210 (52)

  • s Foto

    Nitro82 (36)

  • s Foto

    Soehnke (43)

  • s Foto

    derjeeperdd (48)


Foto

Kann das Luftfahrwerk einfrieren??


  • Geschlossenes Thema Dieses Thema ist geschlossen
35 Antworten

#1 KatrinE

KatrinE

    Mitglied

  • Member
  • 12 Beiträge:
  • Geschlecht:weiblich
  • Wohnort:Ratzeburg
  • Vorname:Katrin

Geschrieben 12.02.2018 - 19:08

Hallo zusammen, wir haben seit 6 Monaten einen GC Bj 2012, 3.6 V6 Overland mit 150000km und Luftfahrwerk. Da der große nicht so richtig in die Garage passt, muss er jetzt draußen parken. Immer wenn die Temperaturen unter minus 5 Grad fallen, zeigt er mir an "Luftfahrwerk warten" oder "Werkstatt aufsuchen". Dann knarzt es hinten links. Werkstatt hat nichts gefunden auch keinen Fehler beim Auslesen? Jeep sagt, dass so etwas nicht bekannt ist. Kennt Jemand das Problem? Wenn es wärmer ist, so ab Minus 2 bis 0 Grad ist nichts mehr. 



Anzeige

Hallo,

schau mal hier (hier klicken).Dort wird jeder fündig!


#2 H4ns3n

H4ns3n

    Mitglied

  • Member
  • 22 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Trappenkamp
  • Vorname:Björn

Geschrieben 12.02.2018 - 19:15

Hallo,
Also ich fahr einen 2013 zwar als Diesel, aber denke das Luftfahrwerk wird das selbe sein. Hatte damit noch nie Probleme. Auch jetzt bei dem Wetter nicht.
Aber kann mir schon vorstellen das das Wasser was natürlich ordentlich im Radkasten ist, Frieren kann und dann ggf. Fehler auswirft.


#3 Mankba

Mankba

    Mitglied

  • Member
  • 432 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Schlangen
  • Vorname:Günter

Geschrieben 12.02.2018 - 19:24

Luftfederung kenne ich aus dem LKW Bereich, in den Anfangsjahren, als es noch keine Lufttrockner gab, wurde per Spiritus ein einfrieren der Luftventile verhindert (manchmal auch nicht). Heute sind die Anlagen durch getrocknete Luft relativ sicher. Wie es beim Jeep genau ist, kann ich nicht sagen, denke aber das dort auch relativ trockene Luft im System ist.
Gruß Günter

#4 Gurti

Gurti

    Güllefahrer

  • Premium Member
  • 7.256 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:OS -Land
  • Vorname:Gerd

Geschrieben 12.02.2018 - 19:24

Wie bei allen Druckluftgerätschaften kann Kondenswasser anfallen und natürlich auch mal an ungünstiger Stelle gefrieren. Feucht genug war das vergangene Jahr ja.

In der Werkstatt ist es nicht so kalt, darum findet die keinen Fehler...



#5 wuestenfuchser

wuestenfuchser

    Mitglied

  • Member
  • 215 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Wartenberg
  • Vorname:Kai-Uwe

Geschrieben 12.02.2018 - 20:13

Mir hat ein Techniker in der Werkstatt beim Händler gesagt, in dem "Luft"-Fahrwerk sei Stickstoff drin...



#6 KatrinE

KatrinE

    Mitglied

  • Member
  • 12 Beiträge:
  • Geschlecht:weiblich
  • Wohnort:Ratzeburg
  • Vorname:Katrin

Geschrieben 12.02.2018 - 21:43

Danke erstmal für die Tips. Kondenswasser war auch unser Gedanke. Es ist der erste Winter mit dem Auto. Ich werde es mal weiter beobachten und hoffen dass es bald wärmer wird 😉

#7 Mike63

Mike63

    Jeepdriver

  • Premium Member
  • 2.823 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Solingen
  • Vorname:Michael

Geschrieben 12.02.2018 - 21:57

Mit dem richtigen Gerät sollte auch ein Fehler zu finden sein.

 

Ventilblock zB. sowas ...

 

 http://www.air-suspe...3AA-Continental

 

Und Stickstoff .... kaum zu Glauben.

 

Noch ein paar Bauteile ....

 

http://www.air-suspe...n-shop.com/Jeep

 

 

 

Gruß Michael



#8 JJL

JJL

    Mitglied

  • Member
  • 712 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Butzbach

Geschrieben 13.02.2018 - 08:54

Mir hat ein Techniker in der Werkstatt beim Händler gesagt, in dem "Luft"-Fahrwerk sei Stickstoff drin...

 

na ja...auch wenns kein reiner Stickstoff wäre,hat er trotzdem Recht .... in der normalen Luft befinden sich schließlich  (neben 21% Sauerstoff) 78% Stickstoff.

Deswegen halte ich die Stickstofffüllung bei Reifen (wenns nicht gerade ein Formel 1 Renner ist) für Schwachsinn was lediglich Geld kostet ....anderes Thema 

 

Ist also egal...nimmt gleich viel Luftfeuchtigkeit auf.

 

Hattest du das Auto mal über Nacht bei denen in der Werkstatt stehen lassen ? Damit die Kiste schön kalt ist und die es selbst checken können ?

 

 

Und Stickstoff .... kaum zu Glauben.

 

 

Gruß Michael

siehe oben xD


Dieser Beitrag wurde von JJL bearbeitet: 13.02.2018 - 08:56


#9 Markigator

Markigator

    Mitglied

  • Member
  • 10 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Mölln
  • Vorname:Markus

Geschrieben 13.02.2018 - 11:29

Bei mir taucht exakt das gleiche Problem auf. Ab ca. -5 Grad friert meine Luftfederung ein. Der Kompressor rattert beängstigend beim morgendlichen Start und versucht verzweifelt den Koloss vorne hochzudrücken bis er irgendwann aufgibt und die Warnmeldung im Display erscheint. Um die Mittagszeit, wenn es einpaar Grad wärmer geworden ist und die Sonne ein wenig auf den Wagen einwirken konnte, ist das Problem wie weggetaut. Bei mir betrifft das Problem nur die Vorderachse, hinten befindet sich der Wagen auf der gewohnten Höhe.

 

Hat denn jemand hier eine Idee, wie man dieses böse Kondenswasser vielleicht vermeiden kann? Es kann ja irgendwie nicht richtig sein, dass ein Fahrzeug bei -5 Grad nicht mehr ordentlich fahrtauglich ist. Ich persönlich war zwar noch nicht in der Werkstatt deswegen, aber Katrin sagte ja bereits ihre Werkstatt hätte nichts gefunden. Somit wird dort ja vermutlich auch kein Schaden sein mit dessen Reparatur das Problem gelöst werden kann.

 

Gruß Markus



#10 TheGrandJeep

TheGrandJeep

    Jeepjugend

  • Member
  • 593 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Vorname:Wiktor

Geschrieben 13.02.2018 - 12:26

Bei mir taucht exakt das gleiche Problem auf. Ab ca. -5 Grad friert meine Luftfederung ein. Der Kompressor rattert beängstigend beim morgendlichen Start und versucht verzweifelt den Koloss vorne hochzudrücken bis er irgendwann aufgibt und die Warnmeldung im Display erscheint. Um die Mittagszeit, wenn es einpaar Grad wärmer geworden ist und die Sonne ein wenig auf den Wagen einwirken konnte, ist das Problem wie weggetaut. Bei mir betrifft das Problem nur die Vorderachse, hinten befindet sich der Wagen auf der gewohnten Höhe.
 
Hat denn jemand hier eine Idee, wie man dieses böse Kondenswasser vielleicht vermeiden kann? Es kann ja irgendwie nicht richtig sein, dass ein Fahrzeug bei -5 Grad nicht mehr ordentlich fahrtauglich ist. Ich persönlich war zwar noch nicht in der Werkstatt deswegen, aber Katrin sagte ja bereits ihre Werkstatt hätte nichts gefunden. Somit wird dort ja vermutlich auch kein Schaden sein mit dessen Reparatur das Problem gelöst werden kann.
 
Gruß Markus


Das Problem wird der Werkstatt vermutlich weggetaut sein, da sind ja keine -5 Grad drin. Bevor die den Fehler finden können ist der längst weg...

#11 Guest_snwbrdr_*

Guest_snwbrdr_*
  • Guests

Geschrieben 13.02.2018 - 12:45

Quadra Lift ist ein geschlossenes System und unabhängig von der Umgebungsluft. Komdenswasser sollte es also nicht sein. Die sollen es dir trotzdem mal frisch befüllen und dann weiter beobachten.

#12 Threepwood

Threepwood

    Mitglied

  • Member
  • 11 Beiträge:

Geschrieben 23.02.2018 - 12:39

Hallo zusammen, wir haben seit 6 Monaten einen GC Bj 2012, 3.6 V6 Overland mit 150000km und Luftfahrwerk. Da der große nicht so richtig in die Garage passt, muss er jetzt draußen parken. Immer wenn die Temperaturen unter minus 5 Grad fallen, zeigt er mir an "Luftfahrwerk warten" oder "Werkstatt aufsuchen". Dann knarzt es hinten links. Werkstatt hat nichts gefunden auch keinen Fehler beim Auslesen? Jeep sagt, dass so etwas nicht bekannt ist. Kennt Jemand das Problem? Wenn es wärmer ist, so ab Minus 2 bis 0 Grad ist nichts mehr. 

 

Ich habe exakt das selbe Problem, inkl. knarzen hinten links.

Im vergangenen Jahr wurde deshalb bereits der Kompressor getauscht. Nachdem das allerdings fertig war, gab es keine Minusgrade mehr.

 

Gestern ist der Fehler dann wieder aufgetreten.

(Grand Cherokee Overland - 3.0 CRD - MY 2014, BJ 2013, EZ 11/2013, 53tkm.)



#13 Trikeflieger

Trikeflieger

    Mitglied

  • Member
  • 87 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Esslingen

Geschrieben 23.02.2018 - 12:48

Hallo,

 

als schnelle Abhilfe würde ich vorschlagen, den Park-Modus einfach abzuschalten und den Wagen in Fahrposition zu lassen.

 

Gruß Axel



#14 marabu

marabu

    Mitglied

  • Member
  • 304 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Zwischen Westerwald und Taunus

Geschrieben 23.02.2018 - 14:10

Eingefrorenes Kondenswasser?

 

Wenn das System ordnungsgemäß (zwischen 188 und 216 Liter unkomprimierter Stickstoff der Reinheitsklasse 5) befüllt wurde, kann das nicht der Grund sein.  Außerdem wird Restfeuchte im System (onboard desiccant) gebunden. 

 

Viel wahrscheinlicher ist eine zu geringe Gas-Füllmenge.  Bei Normalhöhe des Fahrzeugs liegen 12 bar an.  Sackt dann die Außentemperatur von 20 auf -10 Grad Celsius ab, führt das zu einem Druckabfall im Gastank um etwa 10 Prozent.  Der ziemlich kleine Kompressor hat dann schwer zu arbeiten, um den nötigen Druck in den Gasfedern herzustellen, der das Fahrzeug im Winter von Park auf Normal anhebt.  Das gleiche Problem hat man dann aber auch im Frühling, wenn man mal von Normal auf Offroad anheben will.

 

Ich hatte das Problem noch nicht.


  • Threepwood gefällt das

#15 Mike63

Mike63

    Jeepdriver

  • Premium Member
  • 2.823 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Solingen
  • Vorname:Michael

Geschrieben 24.02.2018 - 22:34

Themen Starterin war wohl am 18.02 das letzte mal online von daher .....

 

Keine endgültige Klärung ... Schade.

 

 

Gruß Michael 



#16 Mike63

Mike63

    Jeepdriver

  • Premium Member
  • 2.823 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Solingen
  • Vorname:Michael

Geschrieben 24.02.2018 - 22:34

doppel Post....

 

Gruß Michael 



#17 Threepwood

Threepwood

    Mitglied

  • Member
  • 11 Beiträge:

Geschrieben 26.02.2018 - 22:36

Hallo zusammen,

 

wie bereits erwartet, ist das Problem heute nach der kalten Nacht erneut aufgetreten. 

Nach einem Tag in der Tiefgarage war dann wieder alles OK.

 

Ich bin mir ganz sicher, dass es mit den Temperaturen zusammenhängt.

An die zu geringe Gas-Füllmenge glaube ich nicht. Das wurde erst vor einem Jahr frisch befüllt. Das Problem war davor auch da...

 

Was aber interessant ist. Die Fehlermeldung kommt erst nach ca. 2 Minuten Fahrt und kündigt sich durch ein Knarzen hinten links an. 

 



#18 marabu

marabu

    Mitglied

  • Member
  • 304 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Zwischen Westerwald und Taunus

Geschrieben 28.02.2018 - 17:46

@Threepwood: Das Knarzen kann ich nicht direkt einordnen.  Ansonsten würde mich interessieren, warum das System frisch befüllt wurde.  War das System zuvor vollständig geleert worden oder wurde nur aufgefüllt?  Druckverlust bedeutet Undichtigkeit.  Außerdem, ist bei @KatrinE und Dir die Firmware des Steuergeräts aktualisiert worden?



#19 Threepwood

Threepwood

    Mitglied

  • Member
  • 11 Beiträge:

Geschrieben 28.02.2018 - 20:30

Hallo @marabu: Ich hatte das selbe Problem bereits vor einem Jahr, als wir im Februar 2017 ähnliche Temperaturen hatten.

Damals wurde der Kompressor getauscht und dazu gehört wohl auch, dass das System neu befüllt wird. Jeep schreibt das wohl vor...

Ich habe die Reparatur in einer Jeep Werkstatt machen lassen.

 

Zur Firmware kann ich nichts sagen. Ich lasse die üblichen Jahresinspektionen in der Jeep Werkstatt machen und gehe davon aus, dass auch die Software aktualisiert wird.



#20 MarkDee

MarkDee

    Newbie

  • Einsteiger
  • 3 Beiträge:

Geschrieben 01.03.2018 - 20:23

Hallo zusammen, habe das exakt gleiche Problem. Die Warnungen sind jedoch unterschiedlich, mal System warten lassen, sofort Warten lassen, sofort warten/reparieren lassen. Nachdem wir hier in Niederbayern die letzten Tage morgens stets -10 bis -15 Grad hatten und das Problem exakt immer wieder nach ca 7 km Fahrweg auftritt, nehme ich auch an, dass es etwas mit den tiefen Außentemperaturen zu tun hat. 



#21 rickym1

rickym1

    Newbie

  • Einsteiger
  • 9 Beiträge:

Geschrieben 02.03.2018 - 07:46

Guten Morgen zusammen,

heute hat mich dieses Problem leider auch getroffen :butbut:  .   :cold: -14 Grad in Berlin, ca. 6 Km unterwegs und die Fehlermeldung bezüglich einer sofortigen Wartung des Systems. Komisch aber, da ich den immer beim Parken in der Parkposition habe, er ganz normal heute Morgen in die Fahrposition hochgefahren ist und die Meldung erst später beim Fahren kam. 

Ich mache da aber keine Panik. Am WE solle es wieder Plusgrade geben also abwarten. Wenns wieder funktioniert, dann lasse ich so wie es ist. 

Außerdem fliege ich am Samstag für 2 Wochen in den Urlaub :wave: und wenn ich zurück bin, dann hoffe ich das alles wieder funktioniert sonst werde ich mit meinem Granny richtig böse und mit ihm schimpfen :rofl:

Berichte wieder wenn zurückkomme.

Grüße



#22 peter1970

peter1970

    Mitglied

  • Member
  • 35 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Berlin
  • Vorname:Peter

Geschrieben 02.03.2018 - 15:16

Ich habe gerade mit dem Freundlichen telefoniert, das Problem ist bei ihm inzwischen bekannt. Er meinte, abwarten bis es wieder wärmer ist. Die Diesel frieren anscheinen wohl auch ein und starten nicht mehr. Es stehen wohl inzwischen mehrere zum Auftauen in der Halle bei ihm.

 



#23 MiSaJa

MiSaJa

    Newbie

  • Einsteiger
  • 5 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Wolfsburg
  • Vorname:Michael

Geschrieben 04.03.2018 - 13:48

Meine bessere Hälfte fährt den GC immer in Parkposition,währenddessen ist er einfach stehengeblieben und hat

eine sofortge Wartung des Luftfahrwerk´s angezeigt.

Die Blocksicherung ist durchgebrannt.

Neue rein und es gab bis jetzt keine Probleme,wobei der Freundliche die Anlage gern überprüfen möchte....



#24 Markigator

Markigator

    Mitglied

  • Member
  • 10 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Mölln
  • Vorname:Markus

Geschrieben 05.03.2018 - 09:05

Ich war am Freitag in der Werkstatt wegen diesem Problem und nachdem das Fahrzeug erstmal knapp 2 Stunden abgetaut ist, hat der Freundliche mit der Fehlersuche begonnen. Nach weiteren 3 Stunden dann die Diagnose: Sicherung kaputt, ansonsten (angeblich) nichts. Die Sicherung tausche ich heute nachmittag selber aus und werde dann ja sehen, ob das der einzige Grund für die Fehlermeldung war. Wenn ja, scheint genau diese Sicherung äußerst kälteempfindlich zu sein. Es wundert mich aber, dass dann die anderen Sicherungen nicht ebenfalls kaputt frieren. Deshalb bin ich noch ein wenig skeptisch.

 

Ich versuche morgen mal Bericht zu erstatten wie es aussieht mit der neuen Sicherung.



Anzeige

Hallo,

schau mal hier in dieser Rubrik nach..Dort gibt es passendes zu deinem Jeep


#25 susiq

susiq

    Mitglied

  • Advanced Member
  • 2.130 Beiträge:
  • Geschlecht:weiblich
  • Wohnort:Spanien
  • Vorname:Susi

Geschrieben 05.03.2018 - 09:07

Wenn die Sicherung kaputt ist, dann nicht weil es ihr zu kalt war sondern weil sie überlastet wurde.


0 Besucher lesen dieses Thema

Mitglieder: 0 | Gäste: 0 | Anonyme Mitglieder: 0