Zum Inhalt wechseln


Neue Themen

Heutige Geburtstage

  • s Foto

    Tommi (56)

  • s Foto

    FrankTJ (52)

  • s Foto

    wema (59)

  • s Foto

    Brainbug6 (38)

  • s Foto

    ZG Olli (55)

Anstehende Veranstaltungen


Foto

Zuverlässigkeit Xj 4.0


  • Geschlossenes Thema Dieses Thema ist geschlossen
35 Antworten

#1 sevensense

sevensense

    Newbie

  • Einsteiger
  • 5 Beiträge:

Geschrieben 13.02.2018 - 15:13

Hallo. Lese schon länger hier und auch andere Seiten bezüglich des Xj. Habe mal eine Frage bezüglich der Zuverlässigkeit eines Xj. Ich spiele mit dem Gedanken mir einen Xj Bj 98 mit Gasanlage zu kaufen. Ist schon immer mal wieder ein Traum gewesen. Ich selber fahre schon viele Jahre Geländewagen aber ein Xj war noch nicht dabei. Vor vielen Jahren hatte ich mal 2 Wrangler. Die aber wohl nicht lang genug das da irgendwelche Reperaturen anfielen. Schraubererfahrung und Werkzeug ist Alles vorhanden. Nun zur Frage. Ist der Xj ein so zuverlässiges Auto das man da nicht ständig drunter liegen muss? Hab da mitlerweile nicht mehr so die riesen Lust zu. Wenn man hier liest scheint es ja doch etliche Probleme mit dem Auto zu geben. Fahre zur Zeit unter Anderen einen Dmax und der kommt in allen Foren immer super weg was die Zuverlässigkeit angeht.kann ich auch nur bestätigen. Also wie gesagt freue ich mich auf Eure Erfahrung. Ist es ein Wagen dem man wenn er denn gut gewartet ist voll vertrauen kann oder ist eine Werkzeugkiste ein ständiger Begleiter? Gruss Sven

Anzeige

Hallo,

schau mal hier (hier klicken).Dort wird jeder fündig!


#2 Sarge

Sarge

    Mitglied

  • Member
  • 654 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Sande

Geschrieben 13.02.2018 - 15:40

Kommt immer auf den Pflegezustand an.
Hat er Wartungsstau ohne Ende, muss man das alles erstmal erledigen bis man Ruhe hat. Und auch gleich vernünftige Teile einbauen, sonst muss man nach kurzer Zeit wieder ran.
Aber sonst? 4.0 HO Motor unverwüstlich, Getriebe kann auch einiges ab. Und viel mehr ausser Karosse und Fahrwerk hat die Mühle ja nicht...
Sind halt alle mindestens schon 19 Jahre alt, andere Mühlen sind da schon lange in der Presse.


#3 sevensense

sevensense

    Newbie

  • Einsteiger
  • 5 Beiträge:

Geschrieben 13.02.2018 - 15:46

Hi. Viele Probleme scheint es ja auch mit der Elektrik zu geben. Ist das so, und kann man die auch selber beheben bzw. erst mal finden?

#4 XJ988

XJ988

    hopeless case

  • Advanced Member
  • 16.732 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:16321 Bernau b.Berlin
  • Vorname:Gordon

Geschrieben 13.02.2018 - 15:56

So wirklich viel gibt's da nicht.

Wenn man mal von Verschleißteilen wie Sensoren absieht fallen mir da noch die Clockspring und der Kabelbaum zum Kombiinstrument ein. Vielleicht noch der NSS, aber da ist es mit einer Reinigung und neuer Fettpackung getan.

"Gut gewartet" ist der XJ mit dem 4.0 und dem AW-4 eine Bank. Klar, im Schnitt sind die Autos 20 Jahre alt, da können die Achsen möhren, der 6. Kolben klappert, die Hydros tickern. Achsen kann man instand setzen (lassen), Hydros kann man tauschen (lassen) - wenn "gute Wartung" bedeutet daß verschlissene Teile regeneriert oder getauscht werden gehört das dazu.
Vor allem muß man sich bei einem Neuerwerb aber darauf einstellen gegen die braune Pest zu Felde zu ziehen, so ganz dicht sind die alle nicht.

Logisch, wer für alles offen ist kann nicht ganz dicht sein.....

Dieser Beitrag wurde von XJ988 bearbeitet: 13.02.2018 - 15:56


#5 sevensense

sevensense

    Newbie

  • Einsteiger
  • 5 Beiträge:

Geschrieben 13.02.2018 - 17:00

Oh was meinst du mit Kabelbaum zum Kombiinstrument? Bei Kabelbaum gehen bei mir immer gleich die Alarmglocken an???

#6 MoCarlsberg

MoCarlsberg

    Mitglied

  • Member
  • 59 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Köln

Geschrieben 13.02.2018 - 17:30

tach  :wave: 

hab mir vor 2jahren einen 89er als Hobby zugelegt  :closedeyes: 

 

dann das Forum hier entdeckt und was quergelesen

 

mein Gott hatte ich damals eine panik was alles kaputt gehen KÖNNTE  :thefinger_red: 

 

den wartungsstau aufgearbeitet und mal ne 1000 km tour durch Deutschland gemacht

die hupe ging auf dieser reise defekt das war alles  :jester: 

 

wenn ich morgen nach  Portugal müste 

kurz nach dem öl schauen volltanken losfahren

 

gruss 

der Mo  :xmas: 


  • Bodo und Amphiranger gefällt das

#7 XJ988

XJ988

    hopeless case

  • Advanced Member
  • 16.732 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:16321 Bernau b.Berlin
  • Vorname:Gordon

Geschrieben 13.02.2018 - 17:36

Oh was meinst du mit Kabelbaum zum Kombiinstrument? Bei Kabelbaum gehen bei mir immer gleich die Alarmglocken an???


Unsinn. Wenn ich mich recht entsinne ist der Baum etwas kurz, dadurch ist ständig Zug auf den Kontakten worunter die dann leiden - irgendwann geht eben das KI nicht mehr. Gibt einen RepSatz, aber wirklich oft hab ich darüber auch noch nicht gelesen.

Wenn Du halbwegs sicher sein willst leg dir einen OT-Geber und einen IAC (Leerlaufregler) von Mopar hin, reinige das Drosselklappengehäuse und Du hast 50% der Probleme schonmal im Griff.

#8 Gurti

Gurti

    Güllefahrer

  • Premium Member
  • 7.221 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:OS -Land
  • Vorname:Gerd

Geschrieben 13.02.2018 - 17:45

Keine Panik wegen des Kabelbaums. Öfter mal Thema sind die Kabelbrüche in der Durchführung zur Fahrertür oder Heckklappe, ist aber relativ leicht zu beheben. Andere Fahrzeuge haben das oft schon wenn sie halb so alt sind.

Generell sind die Kabelstärken beim Jeep sehr kostenoptimiert, Wenn man schon irgendwo eine Leitung auswechselt dann natürlich eine stärkere verbauen. Und die Relaisschaltung für die Scheinwerfer gleich nach Kauf enbauen, nicht erst wenn der Lichtschalter kokelt.



#9 sevensense

sevensense

    Newbie

  • Einsteiger
  • 5 Beiträge:

Geschrieben 13.02.2018 - 17:51

Das höhrt sich ja doch schon beruhingender an. Werden die Fehler wie zb der Ot Geber oder der Leerlaufregler vernünftig über die obd2 Auslese angezeigt? Ist zb bei meinen Suzukis ne höllen Sucherei um überhaupt rauszufinden was kaputt ist. Fehler reparieren geht ja wohl noch ganz gut bei dem Wagen aber wie ist es mit dem Fehler finden? Tagelange Sucherei ohne zu wissen wo will ich mir eigentlich auch nicht mehr antun.

#10 HerrRossi

HerrRossi

    ... formally known as "Mr. Good - Advice"

  • Member
  • 581 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:... Zentrum der Welt (Nordbayern)

Geschrieben 13.02.2018 - 17:54

Also wenn man in die Optik des Indianers nicht so verschossen ist wie ich/wir und diese eckige Form und überhaupt das Alteisen für sich, zu schätzen weiß, gibts etliche andere SUV`s oder Geländewägen, an denen weniger zu Schrauben ist (aaaber, die sind dann auch um etliche Jahre jünger).

 

.02


  • MoCarlsberg gefällt das

#11 schnute

schnute

    Mitglied

  • Member
  • 124 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Oberhausen/NRW

Geschrieben 13.02.2018 - 17:58

Der Motor ist Top, auch auf Gas. Rost ist ein Thema an den Schwellern und grundsätzlich in den Fußräumen vorne. Nimm die Abdeckung, Teppich im Kofferraum hoch und schau dir das gesamte Kofferraumblech bzgl. Rost an. Von unten sieht man es nicht unbedingt. Plattfedern können auch ein Thema sein, welches sich meist sowieso mit einem neuen Fahrwerk und größeren Rädern erledigt😂 Wichtig sind die Achsöle und Getriebeölwechsel, ist aber ja normal.

Ansonsten geile Karre. Und irgendwas ist immer nur ganz kaputt gehen sie nie, kommt auch sehr darauf an was,du damit machst.

Viel Spaß

LG Stefan

Dieser Beitrag wurde von schnute bearbeitet: 13.02.2018 - 18:03


#12 Gurti

Gurti

    Güllefahrer

  • Premium Member
  • 7.221 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:OS -Land
  • Vorname:Gerd

Geschrieben 13.02.2018 - 18:06

Die Fehleranzeige bei den Sensoren ist genau so gut oder schlecht wie bei anderen Fahrzeugen. Der Leerlaufsteller wird zum Beispiel nur angezeigt wenn er elektrisch Unterbrechung oder Kurzschluß hat, den verdreckten Kanal erkennt die Elektronik nicht.

Für Rost gibt es erst gar keine spezielle Fehlernummer :thefinger_red:

Fahrzeuge die alle Fehler selbst erkennen sollen haben noch viel mehr Probleme durch die Technik die alle Fehler erkennen soll :jester:


  • AlpenTim und Sarge gefällt das

#13 sevensense

sevensense

    Newbie

  • Einsteiger
  • 5 Beiträge:

Geschrieben 13.02.2018 - 18:35

Ok ok. Denke ich könnte das mal angehen. Gibt ja sicherlich auch genug Hilfe hier im Forum fals mal was sein sollte. Und Teile sind ja auch recht günstig und gut zu bekommen. Danke schonmal.

#14 Amphiranger

Amphiranger

    Mitglied

  • Premium Member
  • 1.796 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 13.02.2018 - 18:40

Was du hier an Problemen liest im Forum, ist im Grunde jammern auf hohem Niveau. Will mal den D-Max sehen, wenn er so alt ist und so viele Kilometer auf dem Buckel hat, wie das Gros der XJs hier! 

Der Indianer ist ein altes Eisenschwein, von Natur aus robust und zuverlässig. Aber mit den günstigen Teilen solltest du aufpassen! Überall wo Crown drauf steht, mach einen Riesenbogen drum. Mit diesen Teilen baust du dir jede Menge Probleme ins Auto ein und Zuverlässigkeit wird schnell zu einem Fremdwort!


  • cherokee xj und Donar gefällt das

#15 schnute

schnute

    Mitglied

  • Member
  • 124 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Oberhausen/NRW

Geschrieben 13.02.2018 - 19:03

Was du hier an Problemen liest im Forum, ist im Grunde jammern auf hohem Niveau. Will mal den D-Max sehen, wenn er so alt ist und so viele Kilometer auf dem Buckel hat, wie das Gros der XJs hier! 
Der Indianer ist ein altes Eisenschwein, von Natur aus robust und zuverlässig. Aber mit den günstigen Teilen solltest du aufpassen! Überall wo Crown drauf steht, mach einen Riesenbogen drum. Mit diesen Teilen baust du dir jede Menge Probleme ins Auto ein und Zuverlässigkeit wird schnell zu einem Fremdwort!



X2

#16 sevensense

sevensense

    Newbie

  • Einsteiger
  • 5 Beiträge:

Geschrieben 13.02.2018 - 19:33

Ok danke schonmal für die netten Antworten. Den Teilelieferant Crown hab ich mir jetzt schonmal gemerkt. Keine Ahnung ob man das hier fragen darf aber wo kann ich gut Teile bekommen. Kenne nur aus alten Zeiten die Firma mit den 3 Buchstaben und der erste ist ein A :rofl:

 

Gruß Sven



#17 Heisseluft

Heisseluft

    Lalala...

  • Advanced Member
  • 9.367 Beiträge:
  • Geschlecht:keine Angabe

Geschrieben 13.02.2018 - 19:34

Vielleicht noch was...vergiss es einen guten XJ billig schiessen zu wollen, der Schuss geht in die Hose...mittlerweile ist die Durstkurve bei den gebrauchten überwunden, was nicht bedeutet dass der Allgemeinzustand besser geworden ist. Freunde dich mit einem mittleren vierstelligen Betrag an, und nochmal einen oberen dreistelligen für erste Operationen. Aber schrauben musst du wollen, sonst wird das nichts.


  • cherokee xj gefällt das

#18 sevensense

sevensense

    Newbie

  • Einsteiger
  • 5 Beiträge:

Geschrieben 13.02.2018 - 22:27

Ok. Gibt es noch irgendwo Schaltpläne zum downloaden? Die verlinkten Seiten hier im Forum gehen alle nicht mehr??



#19 cherokee xj

cherokee xj

    You are good in what you do, if you do it with passion

  • Premium Member
  • 21.222 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:NRW
  • Vorname:Micha

Geschrieben 13.02.2018 - 23:22

===>>> https://www.jeepforu...tatthandbucher/

 

BTW: es liegt in der Natur der Sache eines Forums, daß hier eben nur

Probleme mit einem Fahrzeug gepostet werden.

 

Keiner schreibt i.d.R., daß sein Fahrzeug keine Probleme hat...

 

Ansonsten ist ein XJ ein durchaus zuverlässiges Fahrzeug - wenn er keinen

Wartungs und -Reparaturstau hat.

 

Das gilt aber auch für Fahrzeuge anderer Hersteller.

 

Merke: ein Jeep ist nie ganz, aber auch nie ganz kaputt !

 

Suche dir einen mit guter Substanz, führe die ersten Wartungsarbeiten

( Wechsel aller Öle und Betriebsflüssigkeiten, Zündanlage komplett neu )

und du bist für's erste auf einem guten Weg.

 

Danach kann ( und wird man auch ) sich i.d.R. dem Fahrwerk und ggf. auch den Achsen

und dem Rost zuwenden müssen - alles kein Hexenwerk und machbar.

 

Am Ende hat man dann aber einen durchaus treuen Gefährten, wenn auch

am Anfang Schweiss, Tränen und Triumphe zum Tagesgeschäft werden ( können )...

 

Ist halt eine olle Kiste und kein Neuwagen...Schrauben sollte man schon drauf haben,

weil es sonst auch sehr schnell ein Geldgrab werden kann.

 

 

;)


  • Bodo gefällt das

#20 StyrianMichael

StyrianMichael

    Mitglied

  • Member
  • 271 Beiträge:

Geschrieben 14.02.2018 - 00:34

Absolut zuverlässig!
Auch als der Wartungsstau noch nicht erledigt war und das Diff gesungen hat, hat mich der XJ klaglos nach Korcula und zurücl gebracht. Und sonst hat er mich in den drei Jahren auch noch nie im Stich gelassen

Gesendet von meinem SM-G935F mit Tapatalk

#21 Gurti

Gurti

    Güllefahrer

  • Premium Member
  • 7.221 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:OS -Land
  • Vorname:Gerd

Geschrieben 14.02.2018 - 08:31

Zwei Stück, beide mit rund 180 tsd auf der Uhr angeschafft. Beide jetzt deutlich über 300 tsd, der Daily meiner Frau mit Gasanlage.

Beide natürlich hier und da schon Reparaturen, Kühler getauscht, Klimaanlage, Wasserpumpe, Lichtmaschine (im Gelände gekillt), OT - Geber, Simmerringe, Bremsen (jedes Mal fürn Tüv), Hallgeber, Schweißarbeiten...

Die Liste ist lang, aber den ADAC haben wir auf 250 tsd Kilometern mit zwei Autos in 10 Jahren nur ein Mal gebraucht und einmal hatten wir beim Facelift erhebliche Probleme mit dem OT - Geber. War von Crown, selbst schuld ...

Meinen habe ich schon mal im Gelände ertränkt, einmal umgeschmissen, Ölleitungen zerstört, natürich Reifen von der Felge gedrückt usw. Das sind aber Schäden die nicht dem Auto anzulasten sind. Die Umbauten kann man ja auch nicht als Reparaturen anrechnen.

Trotzdem haben wir sicherheitshalber zwei Autos damit einer von beiden immer betriebsfähig ist. Für den Fall das es eine Woche dauert bis die guten und günstigen Teile von Amerika da sind. Also wirklich nur zur Sicherheit :xmas:

Auch der Passat musste damals schon mal von meinem Jeep vertreten werden. Danach wollte meine Frau keinen Sportwagen mehr...



#22 sevensense

sevensense

    Newbie

  • Einsteiger
  • 5 Beiträge:

Geschrieben 14.02.2018 - 10:10

Wow 300000km schafft glaube kein neues Auto mehr. Denke so langsam bin ich überzeugt. Sollte mir jemand mal per Whatsapp oder telefonisch ausserhalb des Forums Tips und Rat geben möchte dann bitte mal per pn anschreiben. Danje dafür schonmal.

#23 Heisseluft

Heisseluft

    Lalala...

  • Advanced Member
  • 9.367 Beiträge:
  • Geschlecht:keine Angabe

Geschrieben 14.02.2018 - 10:47

Dir muss es nicht peinlich sein eine Frage zu stellen, wir wollen doch alle ein wenig schmunzeln... :xmas:



#24 do928hx

do928hx

    Mitglied

  • Member
  • 22 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Dortmund WestWest
  • Vorname:Joe

Geschrieben 14.02.2018 - 10:50

Hai Sven

Mit einem XJ aus 97 war ich von 2006 bis 2011 mit 2t Hochlader bei Terminmontagen unterwegs,

- OT Geber ausgefallen: Stand gerade im Hof.....

 

Alles andere wurde im Rahmen der Wartung immer auf einem vertretbaren Stand gehalten.

 

Km kann ich gerade nicht mehr nachvollziehen, aber die Baustellen lagen zwischen Grenze NL, Emsland, Nienburg, Harz, Fulda, Mosel bis Luxemburg:

0 Probleme, ob bei 30° mit Hänger noch im Winter.....


Dieser Beitrag wurde von do928hx bearbeitet: 14.02.2018 - 10:51


Anzeige

Hallo,

schau mal hier in dieser Rubrik nach..Dort gibt es passendes zu deinem Jeep


#25 sevensense

sevensense

    Newbie

  • Einsteiger
  • 5 Beiträge:

Geschrieben 14.02.2018 - 11:02

Ist wohl doch ein Arbeitstier. Fragen stellen ist mir nicht peinlich aber ein paar Informationen brauche ich noch die man aber hier im Forum nicht verlinken darf. Hoffe der Zaunpfahl war jetzt dick genug mit dem ich gewunken habe.


0 Besucher lesen dieses Thema

Mitglieder: 0 | Gäste: 0 | Anonyme Mitglieder: 0