Zum Inhalt wechseln


Neue Themen

Heutige Geburtstage

  • s Foto

    Brüllmücke (35)

  • s Foto

    donna1 (59)

  • s Foto

    Black94 (53)

  • s Foto

    markignite (44)

  • s Foto

    JK67 (51)

Anstehende Veranstaltungen


Foto

GC 5.7 - Welche Zündkerzen?


  • Geschlossenes Thema Dieses Thema ist geschlossen
9 Antworten

#1 Smallframe

Smallframe

    Mitglied

  • Member
  • 14 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Pulheim
  • Vorname:Andreas

Geschrieben 14.02.2018 - 16:40

Hallo zusammen,

 

bei meinem GC hat wohl der Vorbesitzter laut den Unterlagen das letzte Mal bei ca. 48.000km einen Zündkerzenwechsel machen lassen. Jetzt bin ich bei ca. 106.000km und möchte die Kerzen auswechseln.

 

Laut Bedienungsanleitung sollen hier LZFR5C–11G (Spalt 1,1 mm [0,043 Zoll]) Kerzen rein. Sind es wohl auch:

 

1518622518__zuendkerze.jpg

 

Laut Rechnung sind es SPLZFR5C-11 Kerzen. :confused:

 

Welche Kerzen sollte ich denn nun kaufen? Ich finde keine entsprechende NGK-Kerzen, wie sie wohl derzeit verbaut sind. :hmmm:

Und habe ich das richtig recherchiert, dass es keinen Unterschied macht, ob man eine LPG-Anlage verbaut hat, oder nicht?

 

Danke für eure Unterstützung!

 

VG Andreas



Anzeige

Hallo,

schau mal hier (hier klicken).Dort wird jeder fündig!


#2 V8Streichler

V8Streichler

    Mitglied

  • Member
  • 100 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Ahrweiler
  • Vorname:Florian

Geschrieben 15.02.2018 - 15:05

Was sagt denn die Werkstatt deines Vertrauens zu dieser Frage?


#3 AldiJeep

AldiJeep

    Mitglied

  • Premium Member
  • 810 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Hückelhoven
  • Vorname:Guido

Geschrieben 15.02.2018 - 18:18

Vielecht ist da was dabei.
https://m.ebay.de/sc... 5,7 Zündkerze
Gruß Guido

#4 Smallframe

Smallframe

    Mitglied

  • Member
  • 14 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Pulheim
  • Vorname:Andreas

Geschrieben 15.02.2018 - 18:20

Ich habe den Wagen seid letztem Sommer. Da ich noch keine brauchte, habe ich noch keine Werkstatt des Vertrauens. [emoji6]
Ich wollte die Kerzen selber wechseln, bin mir aber nicht sicher, welche ich kaufen soll.

#5 HarryBo

HarryBo

    Mitglied

  • Member
  • 170 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Bückeburg
  • Vorname:Stefan

Geschrieben 22.02.2018 - 12:57

Ich habe den Wagen seid letztem Sommer. Da ich noch keine brauchte, habe ich noch keine Werkstatt des Vertrauens. [emoji6]
Ich wollte die Kerzen selber wechseln, bin mir aber nicht sicher, welche ich kaufen soll.

 

Hallo Smallframe,

 

bei meinem 2012er 5,7 Hemi sind auch bald Zündkerzen fällig.

 

Nach welcher Anleitung willst Du die Kerzen wechseln?

Hast Du Dich schon für eine Zündkerzensorte entschieden?

 

Gruß

Stefan



#6 Smallframe

Smallframe

    Mitglied

  • Member
  • 14 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Pulheim
  • Vorname:Andreas

Geschrieben 22.02.2018 - 14:31

 

Hallo Smallframe,

 

bei meinem 2012er 5,7 Hemi sind auch bald Zündkerzen fällig.

 

Nach welcher Anleitung willst Du die Kerzen wechseln?

Hast Du Dich schon für eine Zündkerzensorte entschieden?

 

Gruß

Stefan

 

Hallo Stefan,

 

ich habe soeben meine Zündkerzen gewechselt. B)

 

Vorher habe ich mir diverse Videos angesehen und möglichst alle wichtigen Hinweise beachtet. Hat super geklappt. Ich kann später mal z.B. das Werkzeug zusammen schreiben, welches ich benutzt habe. Ich habe etwas mehr als eine Stunde benötigt.

 

Die Zündkerzen habe ich bei Ebay gekauft.

"16 x Zündkerze original MOPAR SPLZFR5C11 Jeep Grand Cherokee TYP WH / WK 5,7" bei dem Verkäufer wwa-cousin.

Dieselben sind auch von der Werkstatt des Vorbesitzers beim Tausch eingebaut worden.

 

Gruß Andreas



#7 Smallframe

Smallframe

    Mitglied

  • Member
  • 14 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Pulheim
  • Vorname:Andreas

Geschrieben 22.02.2018 - 18:01

Hallo Stefan,

 

hier mal kurz mein Vorgehen inkl. Werkzeugbeschreibung:

 

1519316313__werkzeug.jpg

Wie auf dem Bild beschrieben, habe ich eine 1/2", eine 1/4" Ratsche und einen 1/2" Drehmomentschlüssel in Verbindung mit einem 1/2" 16mm Zündkerzenspezialeinsatz, 2 Stück 60mm 1/2" Verlängerungen (eine musste ich zu meinem Kasten dazu kaufen) und einem 1/4" 10mm Steckschlüsseleinsatz verwendet.

 

1519316583__abdeckung.jpg

Als Erstes habe ich die Motorabdeckung abgenommen.

 

1519316678__reihenfolge.jpg

Danach kann man Zylinder für Zylinder die Kerzen wechseln. Am Beispiel eines Zylinders habe ich mal meine Reihenfolge benannt:

  1. Den Stecker von der Zündeinheit lösen, in dem man den Sperrhaken auf der Rückseite eindrückt und dann den Stecker abzieht.
  2. Danach die zwei Befestigungsschrauben der Zündeinheit mit der 1/4" Ratsche inkl. 10mm Aufsatz lösen und entnehmen.
  3. Jetzt die Zündeinheit vorsichtig abziehen. Sie hat zwei "Beine", die die Zündkerzen versorgen. Diese sind flexibel und können ein wenig gebogen werden, falls der Platz zur Demontage nicht immer so ausreicht.
  4. Jetzt sieht man zwei Öffnungen. In diesen sind jeweils eine Zündkerze. Um diese zu lösen, musst man erst den Zündkerzenspezialeinsatz, dann die erste Verlängerung und dann erst die zweite Verlängerung nacheinander einstecken. Dies ist die Reihenfolge für die Stellen, wo nicht genug Platz für die Gesamteinheit vorhanden ist. Es gibt Positionen, an denen man das komplette Paket oder auch schon der Einsatz mit einer Verlängerung direkt nutzbar ist.
    Jetzt die Zündkerze mit der 1/2" Ratsche anlösen und dann (weil es einfacher ist) per Hand die Zündkerze komplett rausschrauben. Bei der Entnahme der Kerze ist darauf zu achten, dass man in den meisten Fällen erst die erste Verlängerung und dann die zweite Verlängerung entfernen muss, um die Zündkerze herauszubekommen. Das Ganze natürlich so, dass einem die Zündkerze inkl. Aufsatz nicht wieder in den Kanal rutscht. ;)
  5. Um die neue Kerze zu montieren, habe ich zu erst versucht, diese mit dem normalen Spezialaufsatz und den Verlängerungen einzuschrauben. Das geht soweit auch gut, nur bekommt man den Zündkerzenspezialaufsatz nicht so einfach wieder heraus. Da der Gummieinsatz, der die Zündkerze festhalten soll, bei mir so gut funktioniert, habe ich nur schwer die Nuss mit viel wackeln und Geduld wieder heraus bekommen. Hier bin ich dazu über gegangen, bei der Montage der Zündkerzen diese vorsichtig in das Loch rutschen zu lassen, und den Gummieinsatz der Nuss herauszunehmen und dann die Zündkerze vorsichtig mit Hand einzuschrauben. Normalerweise macht man dies mit einem magnetischen Zündkerzenspezialaufsatz, der aber in meiner Werkzeugsammlung nicht vorkommt. :unsure:
    Final habe ich dann die Zündkerze mit dem Drehmomentschlüssel (ca. 22Nm) angezogen.
  6. Sind beide Zündkerzen ausgetauscht, kannst die Zündeinheit in umgekehrter Reihenfolge wieder montieren und befestigen.
    Nicht vergessen den Stecker wieder aufzustecken! Sonst wunderst du dich wie ich, warum der Motor so unrund läuft. :wacko:
  7. Wenn alle Zündkerzen gewechselt und alle Zündeinheiten wieder montiert sind, kann die Motorabdeckung wieder aufgelegt werden. Fertig!

 

Ich hoffe geholfen zu haben.

 

Gruß Andreas


  • HarryBo, AldiJeep, Scott2014SRT und 1 anderen gefällt das

#8 V8Streichler

V8Streichler

    Mitglied

  • Member
  • 100 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Ahrweiler
  • Vorname:Florian

Geschrieben 23.02.2018 - 08:43

Moin,

wie ich den Bildern entnehmen kann, liegt dein LPG-Steuergerät ggf. "etwas ungünstig" unter der linken Spritzwasserdüse für die Windschutzscheibenreinigung. Musst Du mal checken. Bei mir ist an dieser Stelle der Genius max-Verdampfer eingebaut, der wurde nass, als meine Spritzwasserdüsen gebrochen waren und das Wasser nicht aus der Düse kam, sondern schwallartig über den Verdampfer lief. Dadurch quoll eine Dichtung auf, die dann ihren Job nicht mehr so ernst genommen hat ....


Vielleicht kann man ja eine Abdeckung für das Steuergerät basteln? Oder - falls nicht - die Spritzwasserdüsen immer im Auge behalten. Wenn da mal nix spritzt beim Betätigen des Hebels: SOFORT nachsehen und bei Bedarf die Düsen tauschen. Kannste auch selbst machen, Teile gibt es teuer bei Jeep oder preiswert im Internet ...

Florian

Dieser Beitrag wurde von V8Streichler bearbeitet: 23.02.2018 - 08:43


#9 V8Streichler

V8Streichler

    Mitglied

  • Member
  • 100 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Ahrweiler
  • Vorname:Florian

Geschrieben 23.02.2018 - 08:45

Ach ja ... und falls noch keine patente Werkstatt gefunden ist - ich hätte da eine Empfehlung (bitte PN)

Anzeige

Hallo,

schau mal hier in dieser Rubrik nach..Dort gibt es passendes zu deinem Jeep


#10 Smallframe

Smallframe

    Mitglied

  • Member
  • 14 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Pulheim
  • Vorname:Andreas

Geschrieben 23.02.2018 - 11:08

Moin,

wie ich den Bildern entnehmen kann, liegt dein LPG-Steuergerät ggf. "etwas ungünstig" unter der linken Spritzwasserdüse für die Windschutzscheibenreinigung. Musst Du mal checken. Bei mir ist an dieser Stelle der Genius max-Verdampfer eingebaut, der wurde nass, als meine Spritzwasserdüsen gebrochen waren und das Wasser nicht aus der Düse kam, sondern schwallartig über den Verdampfer lief. Dadurch quoll eine Dichtung auf, die dann ihren Job nicht mehr so ernst genommen hat ....


Vielleicht kann man ja eine Abdeckung für das Steuergerät basteln? Oder - falls nicht - die Spritzwasserdüsen immer im Auge behalten. Wenn da mal nix spritzt beim Betätigen des Hebels: SOFORT nachsehen und bei Bedarf die Düsen tauschen. Kannste auch selbst machen, Teile gibt es teuer bei Jeep oder preiswert im Internet ...

Florian


Vielen Dank für den Hinweis. Ich werde das mal beobachten.

PN schicke ich bzgl. Werkstatt noch raus.


0 Besucher lesen dieses Thema

Mitglieder: 0 | Gäste: 0 | Anonyme Mitglieder: 0