Zum Inhalt wechseln


Neue Themen

Heutige Geburtstage

  • s Foto

    YJDriver (36)

  • s Foto

    TJeepPir (46)

  • s Foto

    Commander (49)

  • s Foto

    OFFROAD FAN (60)

  • s Foto

    Abe (46)


Foto

Paragraph 70


  • Geschlossenes Thema Dieses Thema ist geschlossen
13 Antworten

#1 Sullivann

Sullivann

    Newbie

  • Einsteiger
  • 9 Beiträge:
  • Geschlecht:weiblich
  • Wohnort:Hamburg
  • Vorname:Jasmin

Geschrieben 13.03.2018 - 11:22

Hallo,
sind seit Freitag stolze Besitzer eines JK'S der ursprünglich aus den USA kommt. Gestern beim anmelden bekamen wir unsere Kennzeichen in Käfer Größe. In den Papieren steht zwar was von Paragraph 70 aber die meinten wir bräuchten noch einen extra Zettel...den wir aber nicht haben und wohl auch nicht mehr zu beschaffen ist.
Was würde passieren,sollten wir angehalten werden?
Und muss jetzt ein komplett neues Gutachten her obwohl der Wagen schon seit 9 Jahren auf deutschen Straßen fährt?

Vielen Dank und lieben Gruß
Jasmin

Anzeige

Hallo,

schau mal hier (hier klicken).Dort wird jeder fündig!


#2 pixelbrain

pixelbrain

    Mitglied

  • Moderatoren
  • 1.601 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Brandenburg an der Havel, DE & West Sacramento, CA, US
  • Vorname:Dirk

Geschrieben 13.03.2018 - 11:54

Paragraf 70 von was?


Gesendet von iPhone mit Tapatalk


#3 Heisseluft

Heisseluft

    Lalala...

  • Advanced Member
  • 9.640 Beiträge:
  • Geschlecht:keine Angabe

Geschrieben 13.03.2018 - 11:59

Was würde passieren,sollten wir angehalten werden?

 

Nix, sofern du/ihr mit einem amtlich abgestempeltem Kennzeichen unterwegs bist/seid.



#4 ChristophX3M

ChristophX3M

    Mitglied

  • Member
  • 533 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Darmstadt
  • Vorname:Christoph

Geschrieben 13.03.2018 - 12:35

Es gibt in zwischen oft Anfragen vom Ordnungsamt bei der Zulassung mit welcher Grundlage ein kurzes Kennzeichen vergeben wurde.
Das hat mir zumindest die Chefin der Zulassungsstelle bei uns gesagt.

Ich hatte das Glück für meinen US-Import (Audi TTR) ein kurzes Kennzeichen zu bekommen, und dieser fährt auch schon länger in DE.

IN der Vergangenheit ist da viel Mist gemacht worden und es wurden kurze Schilder vergeben, weil es gut aussieht, daher der "Verschärfter Blick".

Aber da alles abgestempelt, somit auch alles gut... und keine Probleme.

#5 Sullivann

Sullivann

    Newbie

  • Einsteiger
  • 9 Beiträge:
  • Geschlecht:weiblich
  • Wohnort:Hamburg
  • Vorname:Jasmin

Geschrieben 13.03.2018 - 13:36

Vielen Dank!
Man sagte uns das der Paragraph 70 für vieles stehen könnte und man dazu eben noch ein extra Bericht bräuchte...
Also kann ich davon ausgehen das wir keine Probleme bei einer Kontrolle bekommen :-)

Meint Ihr, wir sollen auf ein passendes Kennzeichen bestehen? Jetzt ist es improvisiert, dass heißt, wir mussten es kürzen.

Gruß Jasmin

#6 Hamilkar

Hamilkar

    Mitglied

  • Member
  • 708 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Nähe Ffm
  • Vorname:Nick

Geschrieben 13.03.2018 - 14:09

Selbstverständlich muss das kennzeichen passen.

Daran rumschnitzen ist gar keine gute Idee.

§ 22 Kennzeichenmissbrauch, https://www.gesetze-.../stvg/__22.html

 

Bei der Zulassung von meinem wurde extra ein Vermerk bezüglich "Engschrift" gemacht, das ist dann auch entsprechend hinterlegt und mit Stempel versehen worden.

 

Gruß

:)



#7 iroctx

iroctx

    Mitglied

  • Member
  • 61 Beiträge:

Geschrieben 13.03.2018 - 14:11

§ 70 bedeutet das es eine Ausnahmegenehmigung gibt .... normalerweise muss auch dabei stehen wer diese Ausnahmegenehmigung erteilt hat.... (dort könnte man den extra Bericht anfordern)

 

Fakt ist in einer Kontrolle wird der Beamte anhand des eingetragenen §70 sehen das es eine Ausnahmegenehmigung gibt und diese sehen wollen.........

 

 

PS. Es geht um STVZO §70


Dieser Beitrag wurde von iroctx bearbeitet: 13.03.2018 - 14:14

  • pixelbrain und Headman gefällt das

#8 Heisseluft

Heisseluft

    Lalala...

  • Advanced Member
  • 9.640 Beiträge:
  • Geschlecht:keine Angabe

Geschrieben 13.03.2018 - 14:55

Der (kontrollierende) Beamte wird die Ausnahmegenehmigung nicht sehen wollen, da der offizielle Akt der Zulassung mit Zuteilung und Abstempelung des Kennzeichens, sowie der Ausstellung der Zulassungsbescheinigungen abgeschlossen ist. Sollte diese Ausnahmegenehmigung nicht vorliegen, würde das Fz nie zugelassen werden können. Sicherlich wird diese noch als Kopie ber der ersten Zulassungsstelle im Archiv schlummern.

 

 

Wie aber schon erwähnt...entweder wird ein "kurzes" Kennzeichen zugeteilt, welches hinten ran passt, aber selber kürzen ist nicht.

Im Zweifel mit dem zuständigen Leiter der Behörde einen "Vor-Ort-Termin" machen...immer recht nett und freundlich...



#9 Sullivann

Sullivann

    Newbie

  • Einsteiger
  • 9 Beiträge:
  • Geschlecht:weiblich
  • Wohnort:Hamburg
  • Vorname:Jasmin

Geschrieben 13.03.2018 - 15:07

Okay dann werden wir das wohl schnellst möglich tun;-)
Vielen Dank!

#10 iroctx

iroctx

    Mitglied

  • Member
  • 61 Beiträge:

Geschrieben 14.03.2018 - 11:41

Der (kontrollierende) Beamte wird die Ausnahmegenehmigung nicht sehen wollen, da der offizielle Akt der Zulassung mit Zuteilung und Abstempelung des Kennzeichens abgeschlossen ist. Sollte diese Ausnahmegenehmigung nicht vorliegen, würde das Fz nie zugelassen werden können. Sicherlich wird diese noch als Kopie ber der ersten Zulassungsstelle im Archiv schlummern.

 

 

Wie aber schon erwähnt...entweder wird ein "kurzes" Kennzeichen zugeteilt, welches hinten ran passt, aber selber kürzen ist nicht.

Im Zweifel mit dem zuständigen Leiter der Behörde einen "Vor-Ort-Termin" machen...immer recht nett und freundlich...

 

Das ist so nicht richtig, der Eintrag §70 besagt es liegt eine  Ausnahgenehmigung vor. In den meisten dieser Ausnahmen ist der Passus eingetragen "Bescheide sind mitzuführen und auf Verlangen zuständigen Personen auszuhändigen" (auch hier gibt es einen § dazu )



#11 Heisseluft

Heisseluft

    Lalala...

  • Advanced Member
  • 9.640 Beiträge:
  • Geschlecht:keine Angabe

Geschrieben 14.03.2018 - 12:46

Dieser Satz steht in der Zulassungsbescheinigung?

Hab ja schon einige in den Händen gehalten...aber der Satz ist mir noch nie untergekommen.



#12 iroctx

iroctx

    Mitglied

  • Member
  • 61 Beiträge:

Geschrieben 14.03.2018 - 14:08

Dieser Satz steht in der Zulassungsbescheinigung?

Hab ja schon einige in den Händen gehalten...aber der Satz ist mir noch nie untergekommen.

 

In der Zulassungsbescheinigung steht nur §70 und Grund evtl. kann noch dabei stehen ob eine seperate Bescheinigung ausgestellt wurde.

(Bei z.b. Ausnahmen für Leuchtweitenregulierungen für US Cars gibt es in der Regel keine weitere Bescheinigung weil es gängige Praxis ist)

 

Wenn es aber eine seperate Bescheinigung gibt (zusätzlich zu Zulassungsbescheinigung) dann steht der von mir erwähnte Zusatz meistens eigentlich in dieser Bescheinigung mit drin.
 



#13 raik

raik

    Rostphobiker

  • Advanced Member
  • 1.753 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Bad Tölz
  • Vorname:Raik

Geschrieben 14.03.2018 - 17:40

Schwertransportfahrer kennen die sogenannte 70er sehr gut.  In diesem Fall entsprechen meist die Maße/Gewichte des Sattelanhängers, oder auch der Zugmaschine nicht den Vorschriften der StVZO. Sie brauchen also eine Ausnahmegenehmigung, die 70er. In dieser Kombination (Maße/Gewichte) in Verbindung mit einer 29er (§ 29 StVO) die erlaubt, auch mit solchen Fahrzeugen auf öffentlichen Straßen zu fahren. Bei Kontrollen sind diese Ausnahmegenehmigungen auf Verlangen vorzuzeigen.

 

So in der Art sehen sie alle aus. Man beachte Seite 4 Punkt 1

 

http://www.axperts.d...regierung-Koeln


  • iroctx gefällt das

Anzeige

Hallo,

schau mal hier in dieser Rubrik nach..Dort gibt es passendes zu deinem Jeep


#14 Mustang

Mustang

    Mitglied

  • Member
  • 495 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:LDK (Schöffengrund)
  • Vorname:Harald

Geschrieben 26.03.2018 - 08:41

Bei meinem Mustang habe ich die zwei DIN-A4-Seiten der Ausnahmegenehmigung immer mitfuehren muessen, bis sie dann nach etlichen Jahren bei der Zulassungsstelle freundlicherweise in die Papiere eingetragen wurden. (Kleines Kennzeichen, fehlende Leuchtweitenregulierung, Gurte, Scheiben, Scheinwerfer ...)

Der TUEV-Mann will solche Genehmigungen auch gern mal sehen, wenn nichts in den Papieren steht.

 

Gruss

Harald




0 Besucher lesen dieses Thema

Mitglieder: 0 | Gäste: 0 | Anonyme Mitglieder: 0