Zum Inhalt wechseln


Neue Themen

Heutige Geburtstage

  • s Foto

    kh_xj (60)

  • s Foto

    Neo77 (41)

  • s Foto

    Sharki (43)

  • s Foto

    5200ccmLPG (33)

  • s Foto

    XJHans (58)


Foto

Diff Öl


  • Geschlossenes Thema Dieses Thema ist geschlossen
32 Antworten

#1 RickyRicardo

RickyRicardo

    Mitglied

  • Advanced Member
  • 2.759 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Mönchengladbach
  • Vorname:Michael

Geschrieben 09.04.2018 - 14:52

Warum schmeißen die Hersteller( Castrol, Mobil, Fuchs)  bei der Suche nach Ölen für den JK Differential Öle  für Limited Slip Differentiale aus ?

 

Der braucht das ja nicht und ich suche über TSN/HSN.

Klar, sind das auch GL5 Öle, wie  es gefordert ist, aber es gibt die ja auch  ohne LS Zusatz. Was in meinen Augen besser wäre.

 

Oder gibt es da noch was ? Nö, kann nicht,  da es nicht in meiner Anleitung steht.



Anzeige

Hallo,

schau mal hier (hier klicken).Dort wird jeder fündig!


#2 holo

holo

    Mitglied

  • Member
  • 281 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:hamburg
  • Vorname:john

Geschrieben 09.04.2018 - 15:59

Einziger Grund, der mir einfallen würde ist die TL, die in der Polar Edition eingebaut ist.


  • seemen28junior gefällt das

#3 Tasteman

Tasteman

    Mitglied

  • Member
  • 403 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Norddeutschland

Geschrieben 09.04.2018 - 17:53

Einziger Grund, der mir einfallen würde ist die TL, die in der Polar Edition eingebaut ist.

Es gibt eine Handvoll Sondermodelle mit LSD, mir fallen Polar, Moab, 75th, Mountain (unter Vorbehalt) spontan ein, weitere möglich. Ich vermute, die laufen auch alle unter selber Schlüsselnummer.
  • seemen28junior gefällt das

#4 RickyRicardo

RickyRicardo

    Mitglied

  • Advanced Member
  • 2.759 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Mönchengladbach
  • Vorname:Michael

Geschrieben 09.04.2018 - 18:20

Das scheint es ja nicht zu sein. Ich gebe ja explizit das Fahrzeug an. Und  tlw. sagt er die Achse oder die..... Also 226 oder ???

 

Und trotzdem zeigen mir die Hersteller LS  Diff Öl an......

 

Frage ist also, geht LS Öl in alle Dana Achsen  aber umgekehrt nicht ????

 

Was auch die Suche erleichtern würde, denn das LS Öl ist geläufiger.


Dieser Beitrag wurde von RickyRicardo bearbeitet: 09.04.2018 - 18:21


#5 MoabUnlimited

MoabUnlimited

    Mitglied

  • Member
  • 316 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:München

Geschrieben 09.04.2018 - 18:29

Interessant!
Als mein LSD nicht mehr funkte war die Aussage von mehreren Diff.- Profis, Öl wechseln und Additiv rein. Dann noch mal testen.

Habe dann aber gleich um- bzw. aufgerüstet. [emoji3]

Das Additiv liegt noch rum, fall es einer braucht, PN.

Servus
Rainer

#6 sebbekk

sebbekk

    Overland Bound

  • Advanced Member
  • 1.313 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Essen
  • Vorname:Sebastian

Geschrieben 09.04.2018 - 22:10



Frage ist also, geht LS Öl in alle Dana Achsen  aber umgekehrt nicht ????


Genau so habe ich es immer verstanden. Und so predigen es auch die Gurus in US Foren.

LS Öl braucht kein Additiv mehr für die Achsen, die ein LSD haben, und kann trotzdem in jeder Dana verwendet werden, auch in einer, die kein LS Additiv fordert.

#7 Headman

Headman

    4x4 Bembel!

  • Member
  • 749 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Rhein-Main
  • Vorname:Heiko

Geschrieben 09.04.2018 - 22:30

Moin,

ja Öl mit LS geht in allen Diffs - mit autom. Sperre, ohne oder auch Manueller. Aber Diff Öl ohne LS - funktioniert nur in autom. Diffs wenn der LS Zusatz zusätzlich zugesetzt wird - vorzugsweise würde ich den originalen von Mopar verwenden - und genau dosieren. Hab jetzt für meinen allerdings Castrol 75w140 ohne LS gekauft weil es der Rubi nicht brauch und der Anbieter es da hatte - hätte genauso welches mit LS Zusatz getan wenn die nichts anderes gehabt hätten - schaden tut es nicht. Wenn Zeit ist kommen endlich die Poison Spider Diffcover drauf 😊

G Heiko

#8 Heisseluft

Heisseluft

    Lalala...

  • Advanced Member
  • 9.313 Beiträge:
  • Geschlecht:keine Angabe

Geschrieben 10.04.2018 - 06:35

Habt ihr Euch mal überlegt, warum es kein "alternatives LS-Additiv" gibt (nicht nur dass es LS heisst), welches die Dana-Spezifikation erfüllt, ausser das Mopar MS...?

 

Seltsam, oder?


  • raik und monk gefällt das

#9 MoabUnlimited

MoabUnlimited

    Mitglied

  • Member
  • 316 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:München

Geschrieben 10.04.2018 - 11:03

Habt ihr Euch mal überlegt, warum es kein "alternatives LS-Additiv" gibt (nicht nur dass es LS heisst), welches die Dana-Spezifikation erfüllt, ausser das Mopar MS...?
 
Seltsam, oder?


Woher hast Du diese Info?

Servus
Rainer

#10 Heisseluft

Heisseluft

    Lalala...

  • Advanced Member
  • 9.313 Beiträge:
  • Geschlecht:keine Angabe

Geschrieben 10.04.2018 - 19:46

Zeige mir einfach einen Hersteller, welcher die Mopar Spezifikation erfüllt.

 

 

Gibt es nicht.



#11 sebbekk

sebbekk

    Overland Bound

  • Advanced Member
  • 1.313 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Essen
  • Vorname:Sebastian

Geschrieben 10.04.2018 - 20:07

Drauf geschissen, weil Dana nicht Mopar ist.

#12 MoabUnlimited

MoabUnlimited

    Mitglied

  • Member
  • 316 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:München

Geschrieben 10.04.2018 - 20:35

Dana bietet ja sogar eine eigenes LS Additiv an.
Was soll da bei Mopar für Dana Komponenten anders oder gar besser sein?
Die kaufen auch nur ein und fertigen nicht selbst.
Aber wer wert drauf legt, ok......

Servus
Rainer

#13 Steira

Steira

    Mitglied

  • Member
  • 181 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:am Berg

Geschrieben 10.04.2018 - 21:11

welcher ölhersteller würde ein öl für ein fahrzeug freigeben, wenn er sich nicht 100% sicher ist, dass es die geforderte spezifikation erfüllt?
wohl kaum ein renomierter, so viel ist sicher. und die fzg. und aggregate hersteller arbeiten ja auch mit ölproduzenten zusammen, um die richtigen schmiermittel für die versch. anwendungen zur verfügung zu haben. die diskussion ist endlos, und solange sich kein chemiker eines ölherstellers zu wort meldet, auch nicht wirklich zielführend.
gute nacht....

#14 RickyRicardo

RickyRicardo

    Mitglied

  • Advanced Member
  • 2.759 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Mönchengladbach
  • Vorname:Michael

Geschrieben 11.04.2018 - 15:05

Die Anforderungen in meinem Handbuch sind eh sehr.... schlicht gehalten.

Motoröl muß die ACEA Klasse C3 erfüllen und Diff muß API GL5 sein..... fertig.

 

Wobei der Unterschied  zwischen dem "normalen" 75W 140 und 75W 140 LS  lediglich der Reibwert sein dürfte.

Trifft sich aber gut, da ich noch was  von dem LS zuhause habe......



#15 Mustang

Mustang

    Mitglied

  • Member
  • 490 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:LDK (Schöffengrund)
  • Vorname:Harald

Geschrieben 12.04.2018 - 08:42

Ich benutze in beiden Achsen Liqui Moly GL5 75 W 140 LS Getriebeoel.

Da bin ich auf der sicheren Seite.

 

Gruss

Harald



#16 Headman

Headman

    4x4 Bembel!

  • Member
  • 749 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Rhein-Main
  • Vorname:Heiko

Geschrieben 13.04.2018 - 10:15

Die Anforderungen in meinem Handbuch sind eh sehr.... schlicht gehalten.
Motoröl muß die ACEA Klasse C3 erfüllen und Diff muß API GL5 sein..... fertig.
 
Wobei der Unterschied  zwischen dem "normalen" 75W 140 und 75W 140 LS  lediglich der Reibwert sein dürfte.
Trifft sich aber gut, da ich noch was  von dem LS zuhause habe......


Moin Michael,

ei weil unsere Kisten und die Achsen auch einfach recht schlichte Technik sind 😜 Wird viel zu viel "Bohay" um die ganze Ölgeschichten gemacht - wie du schon sagst API GL5 in 75w140 und fertig dazu LS je nach Sperre und fertig für VA und HA - passt immer beim JK weil deckt alles ab.
Und LS brauchst Du für Deine Achsen doch eh nicht.

G Heiko

#17 Jesko

Jesko

    Mitglied

  • Member
  • 130 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 14.04.2018 - 06:07

Welche Achse , in welchen JK braucht denn LS ?
Grüße Jesko
Einfacher wäre wenn wir sagen könnten :
Dana 30 ....
Dana 44 ...

In den ölfindern der Ölhersteller steht zwar die viskosität und die eigene Sorte aber bei LS verweisen sie immer auf Herstellerangaben.
So z.bsp. bei motul ölberater

#18 Heisseluft

Heisseluft

    Lalala...

  • Advanced Member
  • 9.313 Beiträge:
  • Geschlecht:keine Angabe

Geschrieben 14.04.2018 - 12:50

Kommt eben nicht auf die Achse an, sondern was innen verbaut ist...



#19 Jesko

Jesko

    Mitglied

  • Member
  • 130 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 15.04.2018 - 06:26

Ok ...
Und was ist in welchem Modell verbaut ?

z.Bsp. Rubicon CRD 2015
  • Heisseluft gefällt das

#20 Kardan06

Kardan06

    Mitglied

  • Member
  • 856 Beiträge:

Geschrieben 15.04.2018 - 07:45

Hast du den Rubikon wegen des schicken Schriftzugs auf der Haube gekauft? :closedeyes: 



#21 Jesko

Jesko

    Mitglied

  • Member
  • 130 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 15.04.2018 - 19:30

Dummer Spruch lieber kardan06 , du kennst weder mich noch meinen Dicken
Und dein Fachwissen zum Thema differenzialöl vermutlich mangelhaft aber auf jedenfall nicht hilfreich !

#22 Heisseluft

Heisseluft

    Lalala...

  • Advanced Member
  • 9.313 Beiträge:
  • Geschlecht:keine Angabe

Geschrieben 15.04.2018 - 20:47

Schau auf den kleinen Anhänger am Diff...

 

So dumm ist der Spruch nun scheinbar doch nich...



#23 Jesko

Jesko

    Mitglied

  • Member
  • 130 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 16.04.2018 - 12:59

Jetzt habe ich zwei Dinge gelernt , am Rubicon ist der Aufkleber schön um am differenzial ist ein kleiner Anhänger worauf steht ob LS Zusatz rein muss oder nicht .
Das hilft mir und den Kollegen welche vielleicht auch gern dahinter kommen wollten welche Achse mit welcher Sperre , verbaut in welchem Fzg oder wo genau erkennbar um beim Ölwechsel keinen Fehler zu machen erheblich weiter .
Danke soweit

#24 MoabUnlimited

MoabUnlimited

    Mitglied

  • Member
  • 316 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:München

Geschrieben 16.04.2018 - 14:08

Jetzt habe ich zwei Dinge gelernt , am Rubicon ist der Aufkleber schön um am differenzial ist ein kleiner Anhänger worauf steht ob LS Zusatz rein muss oder nicht .
Das hilft mir und den Kollegen welche vielleicht auch gern dahinter kommen wollten welche Achse mit welcher Sperre , verbaut in welchem Fzg oder wo genau erkennbar um beim Ölwechsel keinen Fehler zu machen erheblich weiter .
Danke soweit

 

LS steht für Limited Slip (Differential).

Bei Jeep gibt es da z.B. das Trac-Lok.

Die Funktion eines solchen LSD ist im Forum und Internet hinreichend nachzulesen.

Nur soviel, darin sind Reibscheiben verbaut, die ohne diesen Zusatz im ÖL schlichtweg durchrutschen.

Damit ist die LS Funktion gleich null. Kaputt gehen tut aber nichts.

 

Wann und wo so ein LSD verbaut ist, sollte der Besitzer eigentlich wissen.

Es wurde beim Wrangler in einigen Sondermodellen verbaut, konnte aber auch mit bestellt werden.

Am besten anhand der VIN mal den Auslieferungstand prüfen.

Wenn nachgerüstet, dann wird es schwierig, da hilft ggf. nur Diff.-Deckel runter und rein sehen.

Was bei einem Ölwechsel aber eh empfohlen wird.

Wer sich nicht auskennt, sollte das sowieso dem Profi überlassen und nicht einfach selbst rum-pantschen. 

 

Wenn Du einen echten Rubicon und nicht nur die Aufkleber drauf hast, dann hast Du Tru-Lok Differentiale.

Die haben keine Lamellenscheiben und brauchen auch kein LS Zusatz.

 

So einfach ist es.

 

Servus

Rainer



Anzeige

Hallo,

schau mal hier in dieser Rubrik nach..Dort gibt es passendes zu deinem Jeep


#25 holo

holo

    Mitglied

  • Member
  • 281 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:hamburg
  • Vorname:john

Geschrieben 16.04.2018 - 14:35

 

LS steht für Limited Slip (Differential).

Bei Jeep gibt es da z.B. das Trac-Lok.

Die Funktion eines solchen LSD ist im Forum und Internet hinreichend nachzulesen.

Nur soviel, darin sind Reibscheiben verbaut, die ohne diesen Zusatz im ÖL schlichtweg durchrutschen.

Damit ist die LS Funktion gleich null. Kaputt gehen tut aber nichts.

 

Wann und wo so ein LSD verbaut ist, sollte der Besitzer eigentlich wissen.

Es wurde beim Wrangler in einigen Sondermodellen verbaut, konnte aber auch mit bestellt werden.

Am besten anhand der VIN mal den Auslieferungstand prüfen.

Wenn nachgerüstet, dann wird es schwierig, da hilft ggf. nur Diff.-Deckel runter und rein sehen.

Was bei einem Ölwechsel aber eh empfohlen wird.

Wer sich nicht auskennt, sollte das sowieso dem Profi überlassen und nicht einfach selbst rum-pantschen. 

 

Wenn Du einen echten Rubicon und nicht nur die Aufkleber drauf hast, dann hast Du Tru-Lok Differentiale.

Die haben keine Lamellenscheiben und brauchen auch kein LS Zusatz.

 

So einfach ist es.

 

Servus

Rainer

 

Das additiv für das Öl ist ein Reibwertminderer.

Also führt das weglassen desselben dazu, dass sich die Lamellen extrem schnell abnutzen und gleich wieder getauscht werden können. Außerdem kann es natürlich zu Verspannungen bei Kurvenfahrt führen.

Gruß John




0 Besucher lesen dieses Thema

Mitglieder: 0 | Gäste: 0 | Anonyme Mitglieder: 0