Zum Inhalt wechseln


Neue Themen

Heutige Geburtstage

  • s Foto

    Brüllmücke (35)

  • s Foto

    donna1 (59)

  • s Foto

    Black94 (53)

  • s Foto

    markignite (44)

  • s Foto

    JK67 (51)

Anstehende Veranstaltungen


Foto

Jeep WJ Defekte Magnetkupplung?


  • Please log in to reply
9 Antworten

#1 WJSchmitze

WJSchmitze

    Newbie

  • Einsteiger
  • 6 Beiträge:

Geschrieben 15.05.2018 - 21:05

Servus zusammen,

 

ein Problem mit meiner Klimaanlage hat mich nun bewegt mich hier anzumelden - das Problem gestaltet sich folgendermaßen:

 

- AC Sicherung im Motorraum durchgebrannt

- AC Sicherung brennt durch sobald Spannung an der Magnetkupplung anliegt

--> Neue Magnetkupplung bei Rockauto bestellt:

https://www.rockauto...8&parttype=6572

FOUR SEASONS 47564 Anlage mit 10PA17E Kompressor
 
- Magnetkupplung ausgetauscht aber leider kuppelt diese auch nicht ein
- 14,X V liegen an der Kupplung des Steckers der Magnetkupplung Fahrzeug-seitig an wenn die Klimaanlage eingeschaltet wird
- Neue Magnetkupplung weist nur 0.01 Ohm auf
- Stecker der Magnetkupplung direkt mit 12V versorgt --> Kuppelt auch nicht ein
- Wenn ich das AC Relais überbrücke löst wieder die AC Sicherung aus wenn die neue Magnetkupplung angesteckt ist (Wenn ich die Klima anschalte dagegen nicht!)
- Relais gegen das der Hupe ausgetauscht: Hupe funktioniert - Keine Auswirkung auf die Klimanlage
- Kein Fehler im PCM
- Wenn ich die Pins des AC Relais gegen Masse durchmesse kann ich folgende Spannung messen:
 
 
 
Jemand noch eine Idee woran es liegen könnte oder habe ich einfach nur Pech gehabt und die neue Magnetkupplung ist defekt?
 
Merce und Grüße
Schmitze

Dieser Beitrag wurde von WJSchmitze bearbeitet: 15.05.2018 - 21:09


Anzeige

Hallo,

schau mal hier (hier klicken).Dort wird jeder fündig!


#2 cherokee xj

cherokee xj

    You are good in what you do, if you do it with passion

  • Premium Member
  • 20.980 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:NRW
  • Vorname:Micha

Geschrieben 15.05.2018 - 21:12

Hallo Schmitze,

 

unabhängig der rein elektrischen Betrachtung:

 

Kannst du zu 100% sicherstellen, daß auch genügend Kältemittel im System

ist und ferner die gesamte Klimaanlage auch wirklich dicht ist ?

 

Die Magnetkupplung des Klimakompressors schaltet nämlich nicht zu,

wenn die Systembefüllung der AC unzureichend oder gar inkontinent ist.

 

Gruß Micha



#3 WJSchmitze

WJSchmitze

    Newbie

  • Einsteiger
  • 6 Beiträge:

Geschrieben 15.05.2018 - 21:16

Servus Micha,

 

nein kann ich leider nicht sagen - es könnte auch zu wenig drin sein. Aus diesem Grund habe ich auch überbrückt oder die Spule der Magnetkupplung direkt bestromt. Neu befüllen wollte ich erst ausführen lassen sobald die Magnetkupplung wieder anzieht...


Dieser Beitrag wurde von WJSchmitze bearbeitet: 15.05.2018 - 21:17


#4 cherokee xj

cherokee xj

    You are good in what you do, if you do it with passion

  • Premium Member
  • 20.980 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:NRW
  • Vorname:Micha

Geschrieben 15.05.2018 - 21:17

Das wäre aber elementar ! ;)

 

Zu wenig Kältemittel oder Kompressoröl im System führt zur Überhitzung des

Kompressors und um dies vorzubeugen, schaltet die Magnetkupplung eben nicht

zu bei unzureichender Befüllung.

 

Solltest also erst mal sicherstellen, daß das System korrekt befüllt ist, ggf. evakuieren

und neu befüllen lassen ( Kältemittel + Kompressoröl ) inkl. Kontrastmittel, um

mögliche Leckstellen danach mittels UV-Lampe zu prüfen.



#5 WJSchmitze

WJSchmitze

    Newbie

  • Einsteiger
  • 6 Beiträge:

Geschrieben 15.05.2018 - 21:49

Im "Normalbetrieb" der Klimaanlage würde ich dir voll und ganz zustimmen. Da ich aber das Relais überbrücke oder direkt bestrome sollte ich die Druckschalter ja aushebeln - korrekt?

Der Klimakompressor lässt sich im übrigen von Hand leicht drehen. Ich möchte gerne das elektronische Problem erst lösen bevor ich die Klimawartung ausführen lasse.



#6 RTandreas

RTandreas

    Mitglied

  • Member
  • 504 Beiträge:

Geschrieben 15.05.2018 - 23:25

Hallo Klimageschädigter,

 

habe auch am Wochenende die "Rutschkupplung"  gewechselt, sie war einfach verschlissen. Da sind doch innen Distanzscheiben eingelegt um den Abstand Mitnehmerscheibe zu Umlaufrolle einzustellen. Nimmst du die testweise raus sollte der Kompressor laufen und kühlen, da die Mitnehmerscheibe dann durch die zentrale Schraube fest angepresst wird. Wegen der Funktion, die Distanzscheibe mal ausmessen und evtl. ne kleinere einbauen. Bei mir war in der alten Kupplung ne 1mm und in der neuen ne 1,3 mm Scheibe drin. Mit der 1mm Scheibe läuft die neue Kupplung jetzt einwandfrei und trennt auch schön bei Strom weg. Die 0,3mm mehr haben auch für Nichtfunktion gesorgt - da gibt es wohl Fertigungstoleranzen und die Magnetkraft sinkt ja mit dem Quadrat der Entfernung. Als Scheibe eignen sich auch einfache dünne Unterlagscheiben, aber ausmessen und aufpassen, dass der Kompressor auch auskuppeln kann und nicht durch zu dünne Scheiben mechanisch fest wird ohne dass die Elektrokupplung anzieht.

Wegen der 0,01Ohm, sicher, dass sich die Messpins im Stecker nicht berühren? U=RxI damit also 14Vdurch 0,01Ohm macht einen Strom von 1400A, da würde ich als Sicherung mit 15A auch brennen....nennt sich Kurzschluss (und ich denke eher Messfehler durch sich berührende Messspitzen als defekte Spule. Einfach mal bei Direktbestromung den Strom messen. Vorher/parallel aber mal den Distanzscheibentrick versuchen

 

Viel Erfolgandi



#7 WJSchmitze

WJSchmitze

    Newbie

  • Einsteiger
  • 6 Beiträge:

Geschrieben 16.05.2018 - 06:29

Hallo Andi,

 

besten Dank für die Rückmeldung. Habe die Distanzscheibe der alten Kupplung verwendet. Die Scheiben rausnehmen und prüfen ob die Klima funktioniert ist ein guter Hinweis. Habe einen falschen Abstand auch schon in Verdacht gehabt: Der Abstand kann aber auf Grund der anderen Bauart der Riemenscheibe nicht genau gemessen werden!

Wegen dem Widerstand der Spule: Habe mehrmals gemessen: Es waren immer so um 0,1 / 0,2 Ohm (Angabe oben ist ein Schreibfehler) das wären aber mit 140A / 70A immer noch zu viel für die Sicherung.

Habe die neue Magnetkupplung bereits bei Rockauto reklamiert: Bekomme eine neue zugeschickt.

Wo hast du deine Magnetkupplung bezogen?

 

Danke und Grüße



#8 RTandreas

RTandreas

    Mitglied

  • Member
  • 504 Beiträge:

Geschrieben 16.05.2018 - 08:42

Die jetzige neue Kupplung habe ich auf die Schnelle vom "auf Lager liegenden" neuen Klimakompressor abgebaut. Der Ersatz um den wieder fitt zu machen kommt auch von Rockauto, werde ich dann gleich auch mal auf Durchgang & Funktion testen wenn da. Bauweise war auch bei mir unterschiedlich, deswegen habe ich ja auch mit den Scheiben experimentiert denn messen geht ja nicht gut.

Viel Erfolg



#9 RTandreas

RTandreas

    Mitglied

  • Member
  • 504 Beiträge:

Geschrieben 18.05.2018 - 22:38

Nachtrag zur Spule aus der Klimakupplung. Die Neue von Rockauto hat 3,4 Ohm und damit bei 14V Bordspannung rund 60W Leistungsaufnahme eingekuppelt. Möglicherweise hilft es ja dem einen oder anderen bei einer Fehlersuche weiter



Anzeige

Hallo,

schau mal hier in dieser Rubrik nach..Dort gibt es passendes zu deinem Jeep


#10 WJSchmitze

WJSchmitze

    Newbie

  • Einsteiger
  • 6 Beiträge:

Geschrieben 18.05.2018 - 23:40

Servus! Klima funktioniert wieder. Es lag an einer defekt gelieferten Magnetkupplung seitens Rockauto: die vermeidlich neue hatte 0,1 - 0,2 Ohm
Die zweite als Ersatz von Rockauto gelieferte neue Magnetkupplung ca. 3,5 Ohm. Habe alle drei mitgelieferten spacer verwendet. Die eine originale von mopar ist zu breit und Eignet sich nicht als Ersatz (die drei mitgelieferten sind zusammen schmäler als die eine originale von mopar).
Merce für die Unterstützung. Grüße Basti
  • monk gefällt das


0 Besucher lesen dieses Thema

Mitglieder: 0 | Gäste: 0 | Anonyme Mitglieder: 0