Zum Inhalt wechseln


Neue Themen

Heutige Geburtstage

  • s Foto

    cowboy82 (36)

  • s Foto

    HenryKJ (56)

  • s Foto

    sattelcaddy (46)

  • s Foto

    rexundi (55)

  • s Foto

    combollo (59)


Foto

Probleme CVT Getriebe Bj 2011 60TKM


  • Please log in to reply
26 Antworten

#1 V8martin

V8martin

    Mitglied

  • Member
  • 429 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Kreis SL-FL
  • Vorname:Martin

Geschrieben 13.06.2018 - 08:36

Hallo, und ja ich weiß es gibt hier viele ähnliche Themen, nur leider wurden die alle nicht zu Ende geführt.

in keinem Thread ist ein Ursache der Geräusche oder Fehlerbeseitigung zu Ende beschrieben.

 

Nachdem ich gestern mit unserem Compass 2,4l 4x4 CVT BJ 2011 mit 60TKm in der Werkstatt war bin ich nun richtig ratlos.

Aussage der Wechsel eines CVT Getriebes wäre ein kapitaler Totalschaden! Ich will kein neues Getriebe! :no:

Dem Hinweis ich hätte in einem Forum etwas von zwei außenliegenden Ventilen im Getriebe gelesen die dafür als Ursache möglich sind wollen Sie heute mal nachgehen. Ich werde berichten.

 

 

Wenn das Fahrzeug warm ist, nach ca. 30 Km Autobahnfahrt (Tempomat 130km/h) tritt ein Drehzahlabhängiges turbinenartiges Geräusch auf. Als ich das Geräusch erstmals bemerkte, war es nach einer schnelleren Autobahnfahrt hörbar. Nun tritt es auch bei geringeren Geschwindigkeiten auf.

Sobald das Auto etwas abkühlt, entweder abstellen oder auch längere Zeit Landstraße, ist das Geräusch weg.

Ist natürlich, da meine Werkstatt in der Stadt ist, nie da, wenn man es vorführen will!

 

Seit ein paar Tagen habe ich zusätzlich ein surren in Verbindung mit einem klopfen klackern, dies ist auf jeden Fall Antriebsstrangseitig!

Da das Geräusch geschwindigkeitsabhängig ist und auch zu hören ist wenn ich beim rollen den Getriebewählschalter auf "N" stelle oder sogar wenn der Motor im rollen abgeschaltet wird.

Ich habe eigentlich bisher gedacht, die beiden Geräusche haben einen Zusammenhang, inzwischen Zweifel ich allerdings ein wenig, da ich immer mehr über Lagerprobleme der Antriebswellen lese, das wäre evtl. möglich für das zweite Geräusch, nicht aber für das drehzahlabhängige Turbinengeräusch.

 

Ich bin für jede Hilfe dankbar.

Möchte der Werkstatt nicht einige tausende in den Rachen stecken, wenn es vielleicht auch mit einigen hundert geht!

 

Gruß aus dem hohen Norden

 



#2 seemen28junior

seemen28junior

    4x4 Bembel

  • Member
  • 274 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Kronberg
  • Vorname:Michael

Geschrieben 13.06.2018 - 12:00

Hast du auch ein vibrieren, wenn du während der Fahrt auf N schaltest?

Getriebeölwechsel/spülung haste sicher schon gemacht, oder?


Dieser Beitrag wurde von seemen28junior bearbeitet: 13.06.2018 - 12:01


#3 Labrador

Labrador

    Mitglied

  • Member
  • 68 Beiträge:

Geschrieben 13.06.2018 - 12:51

Hi Martin, ich hatte meinen Compass beim Autocenter Ahrend in Neumünster.
Bearbeitet hat es Herr Rosenkranz und Herr Schulze.(beide sehr kompetent) Ich denke, wenn deine ahnungslose Werkstatt dort freundlich anfragt, werden die sicherlich den Kollegen berichten wie sie das klopfgeräusch meines CVT Getriebes beseitigt haben.

#4 Labrador

Labrador

    Mitglied

  • Member
  • 68 Beiträge:

Geschrieben 13.06.2018 - 12:52

Hi Martin, ich hatte meinen Compass beim Autocenter Ahrend in Neumünster.
Bearbeitet hat es Herr Rosenkranz und Herr Schulze.(beide sehr kompetent) Ich denke, wenn deine ahnungslose Werkstatt dort freundlich anfragt, werden die sicherlich den Kollegen berichten wie sie das klopfgeräusch meines CVT Getriebes beseitigt haben. Bei 60 tsd Km ist kein Getriebe so kaputt das es kpl. ersetzt werden muß.Es sei denn es wurde ohne Öl gefahren. Hat deine Werkstatt wenigstens den Ölstand im Getriebe geprüft, oder wissen die nicht wie das geht?

Zu dem Turbinengeräusch wird dir diese Beitrag helfen. http://www.myjeepcom.../#/topics/33745
Das sollte man vorab mal machen, vielleicht hast du dann das Heulgeräusch schon weg.

Dieser Beitrag wurde von Labrador bearbeitet: 13.06.2018 - 13:09


#5 SKJeep

SKJeep

    Mitglied

  • Member
  • 724 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:ZA-SK

Geschrieben 13.06.2018 - 14:21

Ein Turbinenartiges Geräusch nach Belastung (Hänger ziehen, Autobahnfahrt usw...) ist beim Jatco CVT nichts neues. Nissan Kolegen könnten ein Buch darüber schreiben :)

 

Im Prinzip sind es 2 Ursachen.

1. Getriebeölkühling ist stark unterdimensioniert, so es kommt zum Öluberhitzung und Verlust der Schmiereigenschaften

2. Lager am Verteiler (Vor dem Differential) ist schlecht geschmiert und geht gerne ins Eimer. Davon entstehnde Späne setzen sich dann im  Kühlerfilter.

Das führt zum Druckverlust und Limp In mit P700 oder P777

 

also:

Eine  Spülung und Ölwechsel nach 60tkm machen. Immer beide Filter wechseln und Gehäuse für Kühlerfilter gründlich reinigen.

Aftermarketzusatzkühler einbauen.

Dann hast Du eine Chance dass es aufhört. Falss nicht, dann sind die Lager schon verschlissen. Also ausbauen, Lager wechseln, fertig.
Beim Lagerwechsel ist Sinvoll gleich einen Repsatz von Sonnax einzubauer, es verbessert Schmierung .

sieht dann ungefähr so aus :

 

 



#6 Labrador

Labrador

    Mitglied

  • Member
  • 68 Beiträge:

Geschrieben 13.06.2018 - 18:00

Ein Getriebeölwechsel mit Filter ist sicher nicht schlecht, wobei das Compass CVT nur einen Filter hat. Die Modelle ab 2011 sind in Sachen Getriebeölkühler bereits optimiert. Fakt ist, das nicht alle CVT dieses Problem haben, deshalb ist die Ursache eher ein zugesetzter Kühler oder zu geringer Ölstand und keine Fehlkonstruktion. Also sollte das vorab geprüft werden um es ausschließen zu können. Zumal das Kühler Auskärchern nur ein paar Euro kostet. Ebenso die Ölstandkontrolle. Einfach einen schönen sauberen Draht Oder den Motorölpeilstab bei kaltem Getriebe bei laufendem Motor und P Stellung einstecken. Dann sollte der Peilstab ca. 4 cm Ölbenetzt sein.

#7 SKJeep

SKJeep

    Mitglied

  • Member
  • 724 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:ZA-SK

Geschrieben 13.06.2018 - 20:02

 wobei das Compass CVT nur einen Filter hat.

 

Nicht immer. Hängt davon ab, ob ein Ölkühler eingebaut ist oder nicht. Bis jetzt habe ich keine ohne gesehen.  Ein filter ist in Getriebeölwanne und 2. ist direkt im Getriebeölkühler.  Kühler sieht so aus.
001.jpg

 

filter dan so

A33013NJF011E-CVT-Filter-Cooler-Return-R

 

JATCO-CVT.jpg

Fakt ist, das nicht alle CVT dieses Problem haben, deshalb ist die Ursache eher ein zugesetzter Kühler oder zu geringer Ölstand und keine Fehlkonstruktion.

Zugesetztes Kühler und gerringer Ölstand ist auch nicht das gelbe von Ei, aber es IST eine art von Fehlkonstruktion! Ölzuführ zu diese Lager ist zu gering und es sitzt ziemlich hoch.

 

 

Und nur so am Rande: ich habe es schon hinter mich. Meine Mutter fährt einen MK 2.4 CVT, Bei zirka 100tkm fing es an zu heulen.
Also zuerst nur Ölwechsel und Filter in Wanne gemacht. War besser aber nur für wenige km. Also Getriebe raus, beide Filter gewechselt, neues Lager, ein Zusatzkühler eingebaut. Seit dem ist 50tkm mehr und Ruhe.
 


Dieser Beitrag wurde von SKJeep bearbeitet: 13.06.2018 - 20:09


#8 Labrador

Labrador

    Mitglied

  • Member
  • 68 Beiträge:

Geschrieben 13.06.2018 - 20:15

 
Nicht immer. Hängt davon ab, ob ein Ölkühler eingebaut ist oder nicht. Bis jetzt habe ich keine ohne gesehen.  Ein filter ist in Getriebeölwanne und 2. ist direkt im Getriebeölkühler.  Kühler sieht so aus.
001.jpg
 
filter dan so
A33013NJF011E-CVT-Filter-Cooler-Return-R
 
JATCO-CVT.jpg
Zugesetztes Kühler und gerringer Ölstand ist auch nicht das gelbe von Ei, aber es IST eine art von Fehlkonstruktion! Ölzuführ zu diese Lager ist zu gering und es sitzt ziemlich hoch.
 
 
Und nur so am Rande: ich habe es schon hinter mich. Meine Mutter fährt einen MK 2.4 CVT, Bei zirka 100tkm fing es an zu heulen.
Also zuerst nur Ölwechsel und Filter in Wanne gemacht. War besser aber nur für wenige km. Also Getriebe raus, beide Filter gewechselt, neues Lager, ein Zusatzkühler eingebaut. Seit dem ist 50tkm mehr und Ruhe.
 



#9 Labrador

Labrador

    Mitglied

  • Member
  • 68 Beiträge:

Geschrieben 13.06.2018 - 20:20

Gut zu wissen und man lernt nie aus. Dann werde ich mir den zum anstehenden Getriebeölwechsel auch noch kaufen. Bekommt man den 2 ten Filter so raus, wenn man den Ölkühler abschraubt?
Mein Getriebe läuft übrigens tadellos. Das soll und wird hoffentlich auch so bleiben.

#10 SKJeep

SKJeep

    Mitglied

  • Member
  • 724 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:ZA-SK

Geschrieben 13.06.2018 - 21:19

Bekommt man den 2 ten Filter so raus, wenn man den Ölkühler abschraubt?
Mein Getriebe läuft übrigens tadellos. Das soll und wird hoffentlich auch so bleiben.

Ja genau, Kühler abschrauben. Ist mit ein O-Ring abgedichtet und der is meisstens mit Filter dabei.
Gut das es läuft. Bau da ein Zusatzkühler rein, es hilft enorm und kostet nicht viel.



#11 V8martin

V8martin

    Mitglied

  • Member
  • 429 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Kreis SL-FL
  • Vorname:Martin

Geschrieben 14.06.2018 - 05:45

Hast du auch ein vibrieren, wenn du während der Fahrt auf N schaltest?

Getriebeölwechsel/spülung haste sicher schon gemacht, oder?

 

Gestern nochmal auf der Rechnung von der 60TKm Inspektion geschaut, wurde nicht gemacht, hab ich auch nicht extra beauftragt, ist das ein normaler Service Intervall?

Ich habe keine Vibrationen, nur das Surren/Klacken ist auch da wenn auf der Fahrt auf "N" und auch noch wenn der Motor aus ist.
 



#12 V8martin

V8martin

    Mitglied

  • Member
  • 429 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Kreis SL-FL
  • Vorname:Martin

Geschrieben 14.06.2018 - 06:10

Ja genau, Kühler abschrauben. Ist mit ein O-Ring abgedichtet und der is meisstens mit Filter dabei.
Gut das es läuft. Bau da ein Zusatzkühler rein, es hilft enorm und kostet nicht viel.

 

Vielen Dank für deine ausführliche Beschreibung, ich werde das mal der Werkstatt geben, die sollen mir mal einen Kostenvoranschlag machen, ich hoffe ich Falle danach nicht in Ohnmacht!

 

Ich werde Berichten was am Ende dabei heraus kommt!

 

Gruß aus dem hohen Norden



#13 V8martin

V8martin

    Mitglied

  • Member
  • 429 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Kreis SL-FL
  • Vorname:Martin

Geschrieben 14.06.2018 - 06:12

Hi Martin, ich hatte meinen Compass beim Autocenter Ahrend in Neumünster.
Bearbeitet hat es Herr Rosenkranz und Herr Schulze.(beide sehr kompetent) Ich denke, wenn deine ahnungslose Werkstatt dort freundlich anfragt, werden die sicherlich den Kollegen berichten wie sie das klopfgeräusch meines CVT Getriebes beseitigt haben. Bei 60 tsd Km ist kein Getriebe so kaputt das es kpl. ersetzt werden muß.Es sei denn es wurde ohne Öl gefahren. Hat deine Werkstatt wenigstens den Ölstand im Getriebe geprüft, oder wissen die nicht wie das geht?

Zu dem Turbinengeräusch wird dir diese Beitrag helfen. http://www.myjeepcom.../#/topics/33745
Das sollte man vorab mal machen, vielleicht hast du dann das Heulgeräusch schon weg.

 

Vielen Dank,

 

ist ja nicht ganz so weit weg, werde dann evtl. mal dort hin fahren.

 

Gruß Martin



#14 V8martin

V8martin

    Mitglied

  • Member
  • 429 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Kreis SL-FL
  • Vorname:Martin

Geschrieben 14.06.2018 - 07:27

Wo finde ich die genaue Bezeichnung des Getriebes?

Bin am überlegen mir ein gebrauchtes zu kaufen, dann mein eigenes evtl. reparieren lassen mit Zusatzkühler um es dann wieder einzubauen.

So hätte ich keinen lange Ausfall den ich kompensieren müsste. Ist nur so ein Gehirnpfurz!

 

Gruß aus dem hohen Norden



#15 Labrador

Labrador

    Mitglied

  • Member
  • 68 Beiträge:

Geschrieben 14.06.2018 - 16:01

Da frag doch lieber nach dem Preis für einen Werkstatt-Ersatzwagen. Das ist mit sicherheit günstiger als 2 mal Getriebe rein und raus + gebrauchtes Getriebe.

#16 Labrador

Labrador

    Mitglied

  • Member
  • 68 Beiträge:

Geschrieben 14.06.2018 - 16:02

Da frag doch lieber nach dem Preis für einen Werkstatt-Ersatzwagen. Das ist mit sicherheit günstiger als 2 mal Getriebe rein und raus + gebrauchtes Getriebe.

#17 V8martin

V8martin

    Mitglied

  • Member
  • 429 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Kreis SL-FL
  • Vorname:Martin

Geschrieben 14.06.2018 - 19:50

So heute mal eben die Batterie, Batteriewanne und Luftfiltergehäuse ausgebaut, den Ölwilter wie SK Jeep beschriebn hat habe ich nicht verbaut, der Filter sieht so ähnlich aus, da geht aber definitiv kein Öl mehr durch, habe den mal mit dem Kopressor ausgeblasen und hatte pechschwarze Hände (Öl + Metallabrieb).

Habe jetzt zwei Adressen zu Getriebespülen erhalten, aber macht das noch sinn bei so viel abrieb?

Ca. 100km von mir gibt es eine Firma die sich auf Automatikgetriebereparaturen spezialisiert hat, da werde ich mal vorhören was das kostet.

Bin bald für vier Wochen nicht auf das Auto angewiesen, vielleicht kann ich mir ja noch bis dahin über die runden helfen.

 

Gruß aus dem hohen Norden

 



#18 Labrador

Labrador

    Mitglied

  • Member
  • 68 Beiträge:

Geschrieben 15.06.2018 - 11:39

Hi Martin, der Filter steckt nicht in dem Teil das du abgeschraubt hast, sondern im Getriebe. Du kanst den da rausziehen wenn du den Ölkühler vom Getriebe abgeschraubt hast.Das ist aber ein super Hinweis das der Ölkühler selbst auch verstopft. Du solltest den ordentlich mit Bremsenreiniger durchspülen.

#19 SKJeep

SKJeep

    Mitglied

  • Member
  • 724 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:ZA-SK

Geschrieben 15.06.2018 - 20:40

hier teile ich noch  Paar Infos von unsere persönliche Unterhaltung mit Labrador:
 

Ausser CVT gibt es noch eine CVT2 Getriebe. Ist aber immer eine Jatco JF011E.

Im Prinzip gleich wie CVT1 nur mit besserem Software und Paar mods. U.a es hat keinen Ölkühler, nur eine bypass Platte mit Thermostat. Es sieht so aus:

 

fb88246a830426024dc7a7f36ff04b41.JPG?cb=
 

Unter diese Platte steckt aber das gleiche Filter wie beim CVT1

 

14162d1316010637-help-2009-cvt-tranny-fr

 

Je nach Bedarf kann es auch zum vollwertigen Kühler umbgebaut werden.

 

 

 

Es gibt im MK noch eine CVT2L Getriebe, aber nur mit FreedomDrive II Offroad Package. Diese ist andres abgestuft,  LowRatio  1:19 - aka Geländeuntersetzung (was damals das beste in diese Klasse war) Dank das  erworb  der Patriot  mit FDII eine Trail Rated Badge


Dieser Beitrag wurde von SKJeep bearbeitet: 15.06.2018 - 20:40


#20 Labrador

Labrador

    Mitglied

  • Member
  • 68 Beiträge:

Geschrieben 16.06.2018 - 09:27

Genau so ist es bei meinem, der hat die Platte und von dort gehen 2 Schläuche zum Klima-Kühler, indem der Getriebekühler integriert ist.

#21 V8martin

V8martin

    Mitglied

  • Member
  • 429 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Kreis SL-FL
  • Vorname:Martin

Geschrieben 17.06.2018 - 06:21

Hallo Labrador,

 

genau so sieht mein Kühleranschluß am Getriebe auch aus, der Kühler sitzt vorne mit im Klimakühler. Der kleine Filter der vor dem Kühler war komplett zu. An den Filter bei der Ölpumpe komme ich nicht ran, keine Grube/Hebebühne. Ich werde mal den Jungs vom Getriebe Service Nord aus Itzehoe schreiben, die sollen sehr Kompetent sein.

Da ich auf jeden Fall einen Lagerschaden im Getriebe habe, komme ich mit einer Spülung und einem Flterwechsel nicht aus.

 

Werde auf jeden Fall, wenn das wieder in Ordnung ist alle 50TKm Getriebeölwechsel machen lassen!

 

Gruß aus dem hohen Norden

 



#22 Labrador

Labrador

    Mitglied

  • Member
  • 68 Beiträge:

Geschrieben 17.06.2018 - 13:47

Ja der Getriebedienst in Itzehoe hat einen sehr guten Ruf. Kam aus dem Getriebekühler auch rotz raus? Wenn du dir Auffahrrampen besorgst,hast Du genug Platz unter dem Auto um die Getriebeölwanne abzuschrauben und auch den großen Filter zu wechseln.
Selbst ist der Mann

#23 chothero

chothero

    Mitglied

  • Member
  • 42 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Berlin

Geschrieben 17.06.2018 - 15:38

Gibt es denn einen wartungsintervall für diese Filter ? Bedeutet wann würde jeep die Filter im Zuge der Wartung wechseln ?

#24 Labrador

Labrador

    Mitglied

  • Member
  • 68 Beiträge:

Geschrieben 17.06.2018 - 18:40

Dieser Filter gehört lt. Jeep nicht zu Serviceumpfang.

#25 V8martin

V8martin

    Mitglied

  • Member
  • 429 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Kreis SL-FL
  • Vorname:Martin

Geschrieben 21.06.2018 - 07:07

So gestern das Auto zu einer anderen Werkstatt in der Umgebung gebracht, die tippen auf das Radlager rechts!

Das wäre zu schön um wahr zu sein :whatsthat:

Ich hoffe mal aber ich glaube nicht.

Sollte es wirklich ein Radlager sein, werde ich trotzdem eine Getriebeölspülung machen lassen und dann

werden alle 60TKM die Filter und das Öl im Getriebe gewechselt.

 

Bin mal gespannt was es jetzt wirklich ist!

 

Gruß aus dem hohen Norden




0 Besucher lesen dieses Thema

Mitglieder: 0 | Gäste: 0 | Anonyme Mitglieder: 0