Zum Inhalt wechseln


Neue Themen

Heutige Geburtstage

  • s Foto

    gejo (44)

  • s Foto

    tom4.7 (45)

  • s Foto

    schmolles (47)

  • s Foto

    westerwaelder (63)

  • s Foto

    Charly54 (64)


Foto

Motor ruckelt, Drehzahl Schwankungen,


  • Please log in to reply
9 Antworten

#1 Sarlof

Sarlof

    Newbie

  • Einsteiger
  • 7 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Traunstein

Geschrieben 12.07.2018 - 16:55

Servus Leute,
ich brauche mal wieder eure Hilfe bei meinem 98 Xj 4l. Mein Motor springt sofort an, allerdings gleich danach fängt er an zu ruckeln und läuft unruhig. Aus dem Auspuff knallt es manchmal leicht raus. Leistungsverlust unterm Fahren ist auch deutlich spürbar. Im Leerlauf, Losfahren und beim Abbremsen geht er fast aus und ruckelt.
Ich habe mal das Teiletauschen angefangen:
Zündverteiler + Zündkabel, Map Sensor und Lambdasonde sind neu, Luftfilter und Zündkerzen haben ca 3000km runter. Leerlaufregler und Drosselklappe wurden gereinigt. Einspritzdüsen habe ich ausgebaut Gläser darunter gestellt und Orgeln lassen, in allen 6 ca die gleiche Benzinmänge drinnen.
Die Zündkerze vom 6 Zyl. war stark verrust und hatte Ablagerungen, alle anderen sahen braun weiß aus.

Habt ihr Ideen, was ich noch ausprobieren könnte, bevor ich ihn in die Werkstatt bringe?

Anzeige

Hallo,

schau mal hier (hier klicken).Dort wird jeder fündig!


#2 SK68

SK68

    Mitglied

  • Member
  • 24 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Mayen
  • Vorname:Stefan

Geschrieben 12.07.2018 - 18:26

Servus Leute,
ich brauche mal wieder eure Hilfe bei meinem 98 Xj 4l. Mein Motor springt sofort an, allerdings gleich danach fängt er an zu ruckeln und läuft unruhig. Aus dem Auspuff knallt es manchmal leicht raus. Leistungsverlust unterm Fahren ist auch deutlich spürbar. Im Leerlauf, Losfahren und beim Abbremsen geht er fast aus und ruckelt.
Ich habe mal das Teiletauschen angefangen:
Zündverteiler + Zündkabel, Map Sensor und Lambdasonde sind neu, Luftfilter und Zündkerzen haben ca 3000km runter. Leerlaufregler und Drosselklappe wurden gereinigt. Einspritzdüsen habe ich ausgebaut Gläser darunter gestellt und Orgeln lassen, in allen 6 ca die gleiche Benzinmänge drinnen.
Die Zündkerze vom 6 Zyl. war stark verrust und hatte Ablagerungen, alle anderen sahen braun weiß aus.

Habt ihr Ideen, was ich noch ausprobieren könnte, bevor ich ihn in die Werkstatt bringe?



#3 SK68

SK68

    Mitglied

  • Member
  • 24 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Mayen
  • Vorname:Stefan

Geschrieben 12.07.2018 - 18:27

Kompression geprüft?

#4 Sarlof

Sarlof

    Newbie

  • Einsteiger
  • 7 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Traunstein

Geschrieben 12.07.2018 - 19:26

Kompression geprüft?

Nein noch nicht, wie kann ich das am besten machen? Meinst du ob was mit den Ventilen nicht passt? Sollte er dann nicht eigentlich klappern?

#5 SK68

SK68

    Mitglied

  • Member
  • 24 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Mayen
  • Vorname:Stefan

Geschrieben 12.07.2018 - 19:36

Wenn ein Ventil verbrannt ist, klappert nix.
Fährst du mit Gas?

#6 cherokee xj

cherokee xj

    You are good in what you do, if you do it with passion

  • Premium Member
  • 21.196 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:NRW
  • Vorname:Micha

Geschrieben 12.07.2018 - 19:37

Beispielhaft:

 

 

 

 



#7 cherokee xj

cherokee xj

    You are good in what you do, if you do it with passion

  • Premium Member
  • 21.196 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:NRW
  • Vorname:Micha

Geschrieben 12.07.2018 - 19:46

BTW: hast du den Fehlerspeicher mal ausgelesen ?



#8 skorps

skorps

    Mitglied

  • Member
  • 96 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Spanien
  • Vorname:Denis

Geschrieben 12.07.2018 - 22:48

Einspritzdüsen,füllmenge okay,aber wie sieht es mit dem Eintrittsbild (Sprühnebel oder Spucken) aus??

Das ist auch gravierend.



#9 Sarlof

Sarlof

    Newbie

  • Einsteiger
  • 7 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Traunstein

Geschrieben 22.07.2018 - 10:15

Den Fehlerspeicher habe ich ausgelesen, nichts...  Habe in der Zwischenzeit auch noch die Zündspule erneuert, ergab aber auch keine Besserung.

Alle Eispritzdüsen haben einen schönen gleichmäßigen Nebel erzeugt.

 

Danach hatte ich ihn mal in der Werkstatt. Am Tag darauf bekam ich ein Anruf dass der Wagen wieder läuft. Natürlich gleich nach der Arbeit mein Baby abgeholt. Er meinte er hatte die Zündverteilerkappe herunten und hat sie wieder draufgeschraubt und er ist wieder gelaufen... was ich allerdings komisch fande, da ich ja dies alles neu gemacht hatte und das Problem immer noch bestand aber nagut. Bei der Heimfahrt war alles einigermaßen gut, nur ganz leichte Drehzahlschwankungen im Stand. Am Tag darauf wollte ich in die Arbeit fahren und hatte gleich wieder Zündaussetzer so dass das er fast unfahrbar ist. Aber wieder keine Motorkontrolllampe oder sondergleichen. Ich habe ihn jetzt gleich wieder zu der Werkstatt gebracht... 

 

Es gibt doch auch ein Temperatursensor in der Ansaugbrücke, könnte dieser defekt sein?

Bei einem Defekten Hallgeber oder OT Sensor müsste der Wagen normalerweise gleich ausgehen bzw nicht anspringen oder?

Könnte Falschluft auch so ein Problem auslösen?

 



Anzeige

Hallo,

schau mal hier in dieser Rubrik nach..Dort gibt es passendes zu deinem Jeep


#10 matthiasb005

matthiasb005

    Mitglied

  • Member
  • 642 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:89269 vöhringen

Geschrieben 22.07.2018 - 21:56

steck mal die vordere Lambdasonde testweise aus


2 Besucher lesen dieses Thema

Mitglieder: 0 | Gäste: 2 | Anonyme Mitglieder: 0