Zum Inhalt wechseln


Neue Themen

Heutige Geburtstage

  • s Foto

    paraboli (51)

  • s Foto

    Lola_rollt (39)

  • s Foto

    extensior (44)

  • s Foto

    jimycola (45)

  • s Foto

    dickenschaefer (58)


Foto

Motorschaden Commander 5.7l Hemi / Prins Gasanlage


  • Geschlossenes Thema Dieses Thema ist geschlossen
21 Antworten

#1 Djanges

Djanges

    Mitglied

  • Member
  • 29 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Baden-Baden

Geschrieben 21.07.2018 - 21:03

Tach zusammen,

 

ich fahre einen Jeep Commander Bj.2007 5,7l, ich habe eine Prins Gasanlage in dem Fahrzeug. Den Jeep hab ich vor 4 Jahren mit 72.000km gekauft da war die Gasanlage schon eingebaut. Nun mit 122.000km wars zu Ende, Ventile in einen Zylinder geborsten und aus die Maus.......man sagte mit typischer Gasschaden .....

 

Nun meine Frage, kennt jemand hier jemand aus dem Raum Baden-Baden/Karlsruhe der sowas reparieren kann ? 

 

Alternativ was ist das Fahrzeug ca.Wert wenn ich es mit Motorschaden verkaufe ?

 

Gruss Djanges

Angehängte Datei(en)


Dieser Beitrag wurde von Djanges bearbeitet: 21.07.2018 - 21:22


Anzeige

Hallo,

schau mal hier (hier klicken).Dort wird jeder fündig!


#2 Mik

Mik

    Master of Desaster

  • Moderatoren
  • 2.076 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Bad Vilbel
  • Vorname:Mirko

Geschrieben 21.07.2018 - 22:38

Hi Djanges,

ich habe den Titel mal etwas erweitert.

Sieht ehrlich gesagt nicht gut aus, der Zylinderkopf erscheint mir als hätte er es hinter sich.
Ob ein Motorinstandsetzer dem Block mit vertretbarem Aufwand wieder Leben einhauchen kann vermag ich nicht zu sagen.
Ich fürchte nur mit Laufbuchsen hohnen und Übermaßkolben alleine wird es nicht getan sein.

Was der Commander mit Motorschaden wert ist?
So viel wie jemand bereit ist, dir dafür zu zahlen...

Gruss
Mik


#3 Djanges

Djanges

    Mitglied

  • Member
  • 29 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Baden-Baden

Geschrieben 21.07.2018 - 22:47

Hallo Mik,

 

erstmal danke für die Antwort, ich stell mal die Frage so........ der Jeep ist optisch und technisch in gepflegtem Zustand (bis auf Motor :-)) er hat ein OME Fahrwerk und hat Unterboden Schutz von Mike Sander bekommen. 

 

Wie hoch würdest du den Preis für den Verkauf ansetzen wenn es deiner wäre ?

 

Was wäre realistisch ???? 

 

gruss Djanges



#4 Mik

Mik

    Master of Desaster

  • Moderatoren
  • 2.076 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Bad Vilbel
  • Vorname:Mirko

Geschrieben 21.07.2018 - 22:54

Keine Ahnung, ich kenne die Marktlage beim Commander nicht annähernd.
Preisfindungen werden hier im Übrigen auch nicht so gerne gesehen.

Rechne mal den normalen Gebrauchtpreis (Mobile & Co.) abzüglich den Preis für einen gebrauchten ATM + Einbau.
Da bleibt realistisch betrachtet nicht viel über, OEM hin und Mike Sanders her...
  • monk gefällt das

#5 kkk26

kkk26

    Mitglied

  • Member
  • 781 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Austria
  • Vorname:Werner

Geschrieben 21.07.2018 - 23:08

Die Hemi sind schon sehr selten. In ganz Österreich seit ca einem Jahr kein Commander im Netz. Schenk ihn ja nicht her!!!

Und lass den Motor von einem Instandsetzer anschauen. Über Fotos kann man kein Ausmaß eines Schadens ermitteln.

Dieser Beitrag wurde von kkk26 bearbeitet: 21.07.2018 - 23:11


#6 Djanges

Djanges

    Mitglied

  • Member
  • 29 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Baden-Baden

Geschrieben 21.07.2018 - 23:20

Die Hemi sind schon sehr selten. In ganz Österreich seit ca einem Jahr kein Commander im Netz. Schenk ihn ja nicht her!!!

Und lass den Motor von einem Instandsetzer anschauen. Über Fotos kann man kein Ausmaß eines Schadens ermitteln.

ok werd ich machen.......



#7 Mik

Mik

    Master of Desaster

  • Moderatoren
  • 2.076 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Bad Vilbel
  • Vorname:Mirko

Geschrieben 21.07.2018 - 23:38

Ich denke der beste Weg wird sein, dass du dich nach einem guten gebrauchten Motor umschaust.
Da solltest du im Netz bzw. bei den einschlägigen Schlachtern fündig werden.
Die Gasanlage würde ich aber mal zur Disposition stellen - es sei denn, du musst auf jeden Taler schauen...

#8 Djanges

Djanges

    Mitglied

  • Member
  • 29 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Baden-Baden

Geschrieben 21.07.2018 - 23:58

Ich denke der beste Weg wird sein, dass du dich nach einem guten gebrauchten Motor umschaust.
Da solltest du im Netz bzw. bei den einschlägigen Schlachtern fündig werden.
Die Gasanlage würde ich aber mal zur Disposition stellen - es sei denn, du musst auf jeden Taler schauen...

ja das ist das Problem, hier wär ich für Hilfe hier dankbar wo ich ein AT herbekomme :-) oder einen guten Instandsetzer ...... das Thema Gasanlage werde ich wohl überdenken ob ich sie rausschmeiße......



#9 Mik

Mik

    Master of Desaster

  • Moderatoren
  • 2.076 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Bad Vilbel
  • Vorname:Mirko

Geschrieben 22.07.2018 - 03:35

Ich weiß, das z.B. KFZ-Technik Reich in Issum öfter Jeeps schlachtet und in Teilen verkauft.
Bei Luc in Holland kannst auch mal anfragen ( www.jeep-parts.nl ) - oder bei den Berlinern:

https://www.ebay-kle...163144-223-3345

Mik

#10 Noppes

Noppes

    Mitglied

  • Member
  • 168 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Mönchengladbach
  • Vorname:Norbert

Geschrieben 22.07.2018 - 03:48

Hab ich in den Kleinanzeigen gefunden .


https://www.ebay-kle...ent=app_android

#11 Djanges

Djanges

    Mitglied

  • Member
  • 29 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Baden-Baden

Geschrieben 22.07.2018 - 10:34

Ich weiß, das z.B. KFZ-Technik Reich in Issum öfter Jeeps schlachtet und in Teilen verkauft.
Bei Luc in Holland kannst auch mal anfragen ( www.jeep-parts.nl ) - oder bei den Berlinern:

https://www.ebay-kle...163144-223-3345

Mik

danke



#12 Djanges

Djanges

    Mitglied

  • Member
  • 29 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Baden-Baden

Geschrieben 22.07.2018 - 10:36

Hab ich in den Kleinanzeigen gefunden .


https://www.ebay-kle...ent=app_android

danke 



#13 susiq

susiq

    Mitglied

  • Advanced Member
  • 2.130 Beiträge:
  • Geschlecht:weiblich
  • Wohnort:Spanien
  • Vorname:Susi

Geschrieben 22.07.2018 - 10:58

Aber aufpassen, nicht jeder 5.7 hemi passt in den Commander.

#14 TonyJeep

TonyJeep

    Mitglied

  • Member
  • 65 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Bayern

Geschrieben 22.07.2018 - 12:11

suche nach einen kleinen Motorinstandsetzer in deiner Nähe, evtl. gibt es da einen.

Dann am besten einen Festpreis aushandeln.

Ich würde den Motor nicht ausbauen (lassen) und zum instandsetzen versenden.

Falls es Probleme geben sollte schiebt es der eine auf den anderen.......

 

Ist das öfters der Fall das es so einen Motor bei lediglich 120k mit Gasbetrieb aufgibt?

Lohnt sich dann überhaupt ein Gasumbau bei dem Motor?

Den rechne mal die kosten für den Gasumbau + die aktuellen Instandsetzungkosten gegen die Einsparung durch den Gasbetrieb.

 

 

PS: Ist es ein Overland und welches Modelljahr?

Es gibt da Anscheinend unterscheide in den ZK, welche gasfest sind und welche nicht.


Dieser Beitrag wurde von TonyJeep bearbeitet: 22.07.2018 - 12:17

  • aral gefällt das

#15 RTandreas

RTandreas

    Mitglied

  • Member
  • 525 Beiträge:

Geschrieben 22.07.2018 - 13:02

Hallo Djanges,

versuche es mal für die Instandsetzung bei denen: https://prm-motoren.de/index.php/home.html Ich habe dort schon BMW- Motorradköpfe machen lassen, Zylinder hohnen und Kolbenbolzen / Pleul fürn Lanzbulldog bohren und Messingbuchsen einziehen lassen. Ist noch ein richtiger Handwerksbetrieb und V8 habe ich auch schon dort gesehen.

Wegen des Schadens, ja sieht wie "ein typischer Gasschaden" aus - ABER typisch für eine nicht bzw. schlecht eingestellte oder gar defekte Gasanlage! Das hat nichts mit einer funktionierenden Anlage zu tun und kann dir ebenso mit Benzin passieren wenn die Einspritzdüsen defekt sind und manche Zylinder zu mager laufen... Das kann man ja auch schön an den unterschiedlichen Ablagerungsfarben van Ventilen und Köpfen sehen, ein gleichmäßiges Gemisch auf allen Töpfen hinterlässt nicht so ein Farbspektrum von Hellbraun bis schwarz, da war was ursächlich für den Schaden vorher defekt oder falsch eingestellt, der Gasbetrieb an sich aber unschuldig.

Viel Erfolg

 

andi


  • Hurrikan gefällt das

#16 Det65

Det65

    Jetzt erst recht

  • Moderatoren
  • 7.341 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:46519 Alpen
  • Vorname:Detlef

Geschrieben 22.07.2018 - 14:33

Andi hat den Nagel auf den Kopf getroffen.... schlecht gewartete und eingestellte Gasanlage. Der Hemi verkraftet eine gut eingestellte Anlage eigentlich ohne Probleme.

 

 

 

Gruß D



#17 Det65

Det65

    Jetzt erst recht

  • Moderatoren
  • 7.341 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:46519 Alpen
  • Vorname:Detlef

Geschrieben 22.07.2018 - 14:35

Aber aufpassen, nicht jeder 5.7 hemi passt in den Commander.

Welche Unterschiede gibt es??

 

 

Gruß D



#18 susiq

susiq

    Mitglied

  • Advanced Member
  • 2.130 Beiträge:
  • Geschlecht:weiblich
  • Wohnort:Spanien
  • Vorname:Susi

Geschrieben 22.07.2018 - 16:33

Die hemi Motoren für den Durango, Charger, vom 300 C passt nicht und der vom RAM auch nicht. 



#19 aral

aral

    Mitglied

  • Advanced Member
  • 1.321 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 22.07.2018 - 17:52

Tach zusammen,

 

ich fahre einen Jeep Commander Bj.2007 5,7l, ich habe eine Prins Gasanlage in dem Fahrzeug. Den Jeep hab ich vor 4 Jahren mit 72.000km gekauft da war die Gasanlage schon eingebaut. Nun mit 122.000km wars zu Ende, Ventile in einen Zylinder geborsten und aus die Maus.......man sagte mit typischer Gasschaden .....

 

Nun meine Frage, kennt jemand hier jemand aus dem Raum Baden-Baden/Karlsruhe der sowas reparieren kann ? 

 

Alternativ was ist das Fahrzeug ca.Wert wenn ich es mit Motorschaden verkaufe ?

 

Gruss Djanges

 

War der Motor bereits schon mal zu Revision ?

Auf einem Kolbenboden, links von dem der bereits die ges. Ringzone abgeworfen hat, ist ein eingekratztes V zu erkennen.

Fahrzeugwert mit Motorschaden max €5000,- mit Glück. Die Revision dürfte bei ca. €4000,- liegen. Ein - u. Ausbau etwa  € 1600,-

es sei denn, man macht es selbst.

Was liegt näher als einen Motor aus einem geschlachteten um €3000,- .Damit liegt man dann deutlich unter dem Zeitwert.

Und zur Gasanlage--- sofern man einen Spezi hat der gut drauf ist--o.k. Ansonsten ab in die Tonne, aber da teilen sich die Ansichten.
 


  • Fuessener gefällt das

#20 Djanges

Djanges

    Mitglied

  • Member
  • 29 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Baden-Baden

Geschrieben 22.07.2018 - 21:15

Hallo Djanges,

versuche es mal für die Instandsetzung bei denen: https://prm-motoren.de/index.php/home.html Ich habe dort schon BMW- Motorradköpfe machen lassen, Zylinder hohnen und Kolbenbolzen / Pleul fürn Lanzbulldog bohren und Messingbuchsen einziehen lassen. Ist noch ein richtiger Handwerksbetrieb und V8 habe ich auch schon dort gesehen.

Wegen des Schadens, ja sieht wie "ein typischer Gasschaden" aus - ABER typisch für eine nicht bzw. schlecht eingestellte oder gar defekte Gasanlage! Das hat nichts mit einer funktionierenden Anlage zu tun und kann dir ebenso mit Benzin passieren wenn die Einspritzdüsen defekt sind und manche Zylinder zu mager laufen... Das kann man ja auch schön an den unterschiedlichen Ablagerungsfarben van Ventilen und Köpfen sehen, ein gleichmäßiges Gemisch auf allen Töpfen hinterlässt nicht so ein Farbspektrum von Hellbraun bis schwarz, da war was ursächlich für den Schaden vorher defekt oder falsch eingestellt, der Gasbetrieb an sich aber unschuldig.

Viel Erfolg

 

andi

Die Gasanlage habe ich jedes Jahr warten lassen, die wechseln dann die Filter und prüfen ob sie dicht ist. Aber prüfen die auch die Einstellung ? Oder wird das nur einmal gemacht beim Einbau ? Kann das sein das die Anlage 50.000km falsch eingestellt ist und dann der Schaden erst kommt. Ich werde auf jedenfall die Gasanlage überprüfen lassen wenn der Motor gemacht ist.


  • Kosta gefällt das

#21 Djanges

Djanges

    Mitglied

  • Member
  • 29 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Baden-Baden

Geschrieben 22.07.2018 - 21:19

suche nach einen kleinen Motorinstandsetzer in deiner Nähe, evtl. gibt es da einen.

Dann am besten einen Festpreis aushandeln.

Ich würde den Motor nicht ausbauen (lassen) und zum instandsetzen versenden.

Falls es Probleme geben sollte schiebt es der eine auf den anderen.......

 

Ist das öfters der Fall das es so einen Motor bei lediglich 120k mit Gasbetrieb aufgibt?

Lohnt sich dann überhaupt ein Gasumbau bei dem Motor?

Den rechne mal die kosten für den Gasumbau + die aktuellen Instandsetzungkosten gegen die Einsparung durch den Gasbetrieb.

 

 

PS: Ist es ein Overland und welches Modelljahr?

Es gibt da Anscheinend unterscheide in den ZK, welche gasfest sind und welche nicht.

Es ist ein Limited Bj.2007 und ich hoffe das er Gasfest ist, da werd ich mich mal schlau machen.......


  • Kosta gefällt das

Anzeige

Hallo,

schau mal hier in dieser Rubrik nach..Dort gibt es passendes zu deinem Jeep


#22 RTandreas

RTandreas

    Mitglied

  • Member
  • 525 Beiträge:

Geschrieben 25.07.2018 - 15:47

Die Gasanlage habe ich jedes Jahr warten lassen, die wechseln dann die Filter und prüfen ob sie dicht ist. Aber prüfen die auch die Einstellung ? Oder wird das nur einmal gemacht beim Einbau ? Kann das sein das die Anlage 50.000km falsch eingestellt ist und dann der Schaden erst kommt. Ich werde auf jedenfall die Gasanlage überprüfen lassen wenn der Motor gemacht ist.

 

Kommt drauf an was die unter Wartung verstehen und ob sie was von der Prins verstehen. Es heißt nicht umsonst immer wieder man soll die Gasanlage verbauen lassen mit der sich der Einbauer gut auskennt sonst gibts eher Probleme. Prins kenne ich nun nicht so was man da als Verschleißteil betrachten muss und ob bzw wo sich was verstellen kann. Nur gab es wohl mal ne serie Verdampfer die leicht (durch)korrodierten. Oder ist es ne flüssig einsproitzende Anlage, da ist es wieder anders. Nach dem Verbrennungsbild muss es aber wohl was sein das einzelnen Düsen betrifft und nicht das Gemisch insgesamt.

Bei meiner KME- Anlage schaue ich per NB mal alle 1/2 Jahr rein, bisher nach zigtausend km kein Druckabfall unter Last, also alle Filter noch frei. Filter setzen sich nicht regelmäßig zu sondern nur bei Dreck im Gas, sogesehen hilft diese Art "Wartung" allein nicht bei der Betriebssicherheit. Probehalber nach 25tkm mal einen Gasfilter ausgebaut und durchgeblasen - kein Unterschied zu dem vorsorglich daliegenden (man kann ja mal schlechtes Gas erwischen) neuen Filter. Also wieder rein damit und fährt heute immernoch.

Nur, bei so krass danebenliegendem Gemisch sollte eigentlich die MKL kommen und mehr oder weniger rechtzeitig warnen dass das Gemisch nicht stimmt. Ansonsten, ja so was kommt schleichend über tausende km, die Materialien vertragen das schon ne ganze Weile aber irgendwann ist eben dann ne Grenze erreicht und Schluß.




0 Besucher lesen dieses Thema

Mitglieder: 0 | Gäste: 0 | Anonyme Mitglieder: 0