Zum Inhalt wechseln


Neue Themen

Heutige Geburtstage

  • s Foto

    bimiob (49)

  • s Foto

    BigBoy (57)

  • s Foto

    Achim.W. (55)

  • s Foto

    Bernd Tesch (77)

  • s Foto

    netcharly (51)


Foto

Kompression 5.2 zu unterschiedlich?


  • Please log in to reply
6 Antworten

#1 Rene55555

Rene55555

    Mitglied

  • Member
  • 15 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Ergenzingen

Geschrieben 10.08.2018 - 19:14

Servus habe heute mal die Kompression gemessen an meinem 93er 5.2Liter hat 174t gelaufen.
Motor läuft super qualmt nichts und sonst eigentlich nicht's auffälliges aber die Werte haben mich dann doch etwas schockiert.
Motor war KALT
Jetzt würde mich doch interessieren was ihr zu den Werten sagt

Angehängte Datei(en)



Anzeige

Hallo,

schau mal hier (hier klicken).Dort wird jeder fündig!


#2 Heisseluft

Heisseluft

    Lalala...

  • Advanced Member
  • 9.377 Beiträge:
  • Geschlecht:keine Angabe

Geschrieben 10.08.2018 - 20:39

Klar liegt der aus der Toleranz...wenn er läuft, dann läuft er aber noch 200tkm...

 

Vermutlich kleben die Kompressionsringe in den Kolbennuten...

 

Weiterfahren, regelmäßig Öl wechseln und sich freuen....oder.... gleich anzünden.

 

 

 



#3 Steira

Steira

    Mitglied

  • Member
  • 188 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:am Berg

Geschrieben 11.08.2018 - 09:05

beim benziner sollte die kompression bei warmen motor mit voll geöffneter drosselklappe gemessen werden.

 

ciao, b.



#4 Heisseluft

Heisseluft

    Lalala...

  • Advanced Member
  • 9.377 Beiträge:
  • Geschlecht:keine Angabe

Geschrieben 11.08.2018 - 10:35

Die Unterschiede zwischen den Zylindern sind bei warm/kalt i.d.R. aber ähnlich...der Absolutwert kann sich aber Unterscheiden.


  • KesePese gefällt das

#5 KesePese

KesePese

    Mitglied

  • Member
  • 661 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 11.08.2018 - 11:37

Ist die Plenumdichtung schonmal gemacht worden? Zyl. 7&8 neigen da gerne zum Ölfraß. Zudem ist auf der linken Bank der lange Lochabstand der Schraubenlöcher.

Kann gut sein, dass die Einlassventile mit Ölkruste vollhängen und nicht mehr sauber schließen.

Ansonst wie schon erwähnt... alles im Bereich des Normalen.

Amerikanische Toleranzen.

Beim Auslitern der Brennkammern hatte die kleinste Brennkammer 58cc und die größte Brennkammer 64cc
Soviel dazu! ;-)

#6 Rene55555

Rene55555

    Mitglied

  • Member
  • 15 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Ergenzingen

Geschrieben 11.08.2018 - 19:43

Okay Danke für euer feedback.

Die Plenumdichtung wurde noch nicht gemacht werde ich aber demnächst in Angriff nehmen.

Gut das mit den Amerikanischen Toleranzen muss wohl so hab ich gehört :rofl: :rofl:

 



Anzeige

Hallo,

schau mal hier in dieser Rubrik nach..Dort gibt es passendes zu deinem Jeep


#7 KesePese

KesePese

    Mitglied

  • Member
  • 661 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 12.08.2018 - 09:05

Hier sieht man ganz gut, wie sich die OEM Dichtung mit der Zeit rausdrückt. Infolgedessen verkrusten die Einlassventile so stark, dass sie einerseits schlecht abdichten und zu verbrennen drohen und andererseits weniger Frischluft/Benzin in den Brennraum gelangt.

Bei den meisten Motoren mit defekter Plenum war dieses Phänomen festzustellen. Je nachdem, wie lange schon damit gefahren wurde, war es mal schlimmer oder noch haltbar.

Angehängte Datei(en)


  • AlpenTim gefällt das


1 Besucher lesen dieses Thema

Mitglieder: 0 | Gäste: 1 | Anonyme Mitglieder: 0