Zum Inhalt wechseln


Neue Themen

Heutige Geburtstage

  • s Foto

    Rubi-Dirk (49)

  • s Foto

    Jeep_Benz (32)

  • s Foto

    ceck68 (50)

  • s Foto

    armin211167 (51)

  • s Foto

    Radi (45)


Foto

Welche Sommerreifen 20" WK2


  • Geschlossenes Thema Dieses Thema ist geschlossen
6 Antworten

#1 cougar63

cougar63

    Mitglied

  • Member
  • 141 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Bremer Umland
  • Vorname:Holger

Geschrieben 16.08.2018 - 21:34

Moin,

 

ich suche Sommerreifen für die 20" Overlandfelgen, welche sind da empfehlenswert?
Die Suche hier ist doch teilw. etwas widersprüchlich, in einem Thema werden
z.B. die Conti's gelobt, im nächsten ganz und gar nicht usw.

Die Nokain Z-Line sollen ganz gut sein, wie sieht es mit Toyo aus, Hankook hat wohl
auch gute aber welche? Das ganze sollte Preislich nicht in ungeahnte Höhen gehen,
so 180/-200,-/Reifen ist ok, neue Sensoren werd ich wohl auch brauchen, die, die
drin sind haben gute 6 Jahre auf dem Buckel.... da überleg ich aber noch ob
ich mir die nicht komplett spare....


  • peter1970 gefällt das

Anzeige

Hallo,

schau mal hier (hier klicken).Dort wird jeder fündig!


#2 wjrobby

wjrobby

    Mitglied

  • Advanced Member
  • 2.003 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Asbach-Bäumenheim
  • Vorname:Robert

Geschrieben 16.08.2018 - 22:17

Hallo auch..

Zum Thema Sensoren.

Bedenke vor dem weg lassen bitte auch den TÜV..

Was vorhanden ist, muss auch funktionieren; nicht dass es bei der nächsten Abnahme dann lange Gesichter gibt.

Gruß Robert.


#3 cougar63

cougar63

    Mitglied

  • Member
  • 141 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Bremer Umland
  • Vorname:Holger

Geschrieben 17.08.2018 - 06:34

Moin Robert,

 

werd ich mich schlau machen, mein WK2 ist allerdings von 2012, Typengenehmigt in 2011 lt. Fahrzeugbrief.
Mein Wissensstand ist der dass ab November 2012 Typengenehmigte und/oder
Erstzulassung ab November 2014 mit RDKS ausgerüstet sein müssen, da wäre ich raus. Auch in meiner
Betriebsanleitung steht wie ich ohne nervige Fehlermeldungen ohne die Sensoren in den Reifen fahren kann.

Aber wie gesagt, ich werde mich schlau machen, danke für den Hinweis.



#4 TheGrandJeep

TheGrandJeep

    Jeepjugend

  • Member
  • 620 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Vorname:Wiktor

Geschrieben 17.08.2018 - 06:43

Auf einen WK2 würde ich schonmal keine Autobahn-Fräsen draufmachen. Fährst du einmal in die Wiese und jeder lacht über den Jeep. Uns wurden Contis UHP angeboten, die sind bei unserem Freundlichen Standard und so ziemlich jeder geparkte WK2 den ich sehe hat die drauf. Nur weil einer schlechte Erfahrungen damit hat, triffts nicht auf alle zu ;)

#5 V8Streichler

V8Streichler

    Mitglied

  • Member
  • 165 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Ahrweiler
  • Vorname:Florian

Geschrieben 17.08.2018 - 08:22

Moin,

 

ich fahre die Nokian Z Line 265 50 20 auf den originalen Felgen im Sommer. Ich kann nun (nach ca. 8000 km) nix schlechtes über die Reifen sagen, auch wenn den Großteil der Kilometer meine Frau gefahren ist. Das Laufbild ist sehr gut, der Wagen hat allerdings schon mindestens einen Millimeter Profil verbraucht. Das liegt aber wahrscheinlich an unserer Fahrtstrecke: jeden Tag (teilweise mehrfach) sehr (!) kurvige Landstraßen bergauf/bergab in der Eifel, dann so 20 km Autobahn (fällt nicht so ganz ins Gewicht, da rollt er) und etwas Stop/Go in der Stadt.

 

Wenn das sich so verstetigt, habe ich wohl zwischen 30 - 40000 km "in den Reifen" (eher 30000). Bezahlt hab ich für die Schluppen knappe 600 Tacken online bei ebay inkl. Lieferung. Dann noch Montage (80 EUR, wenn ich mich recht entsinne).

 

Ich bin zufrieden. Allerdings waren wir bislang auch nicht in Wiesen oder schlimmerem Gelände, keine Ahnung, wie er sich da verhält. der Wagen ist Familienwagen und Zugfahrzeug für den Wohnwagen. Für die Freizeit hab ich andere Autos ...

 

Florian



#6 V8Streichler

V8Streichler

    Mitglied

  • Member
  • 165 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Ahrweiler
  • Vorname:Florian

Geschrieben 17.08.2018 - 08:34

Zusatz zu den Sensoren: meine sind Bj 2011 und funktionieren einwandfrei (sowohl in den Winterfelgen, als auch in den Sommerfelgen). Warum weglassen?

 

Während des Urlaubs (Wohnwagentour, 1000 km einfach) hab ich mehrfach den Luftdruck geprüft über das EVIC und muss sagen, das ich das schon gut fand/finde. Die Teile funktionieren wirklich, mit Wohnwagen konnte man deutlich sehen, dass die Hinterreifen mehr arbeiten müssen als ohne Wohnwagen. Die Drücke stiegen hinten stärker, als vorne.

 

Ich habe mir neue Sommerreifen aus dem Vorjahr geholt (deshalb waren die preiswerter) und schon wäre das Geld für neue RDKS wieder "drin". Da die Sommerreifen ohnehin zwei oder drei Saisons gefahren werden, ist es egal, ob die DOT 4416 oder 2517 auf der Reifenflanke haben. (Für Menschen, die das nicht kennen: Reifenalter erkennt man an vier Zahlen in einem Oval: Ziffer 1 und 2 ergeben die Kalenderwoche, 3 und 4 dann das Kalenderjahr der Produktion - 4416 ist dann 44.Kalenderwoche in 2016. 2517 wäre dann 25. KW in 2017).



Anzeige

Hallo,

schau mal hier in dieser Rubrik nach..Dort gibt es passendes zu deinem Jeep


#7 cougar63

cougar63

    Mitglied

  • Member
  • 141 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Bremer Umland
  • Vorname:Holger

Geschrieben 17.08.2018 - 10:34

Prima, dann wären also die ContiCrossContact und die Nokian im Rennen,
die Hankook Ventus ST haben in Tests auch gut abgeschnitten...(?)

Zu den Sensoren, ich will mich erst mal schlau machen und denk grundsätzlich noch drüber
nach, hat jemand Erfahrungen mit Aftermarket-Sensoren? Z.B. von Rockauto o.ä.? Ich
weiss nur das die für Europa 433MHz haben müssen, die Ami's haben da eine andere Frequenz
Diese hier sollen gut funktionieren, Preislich auch nicht uninteressant:

https://www.automobi.../Products/26056




0 Besucher lesen dieses Thema

Mitglieder: 0 | Gäste: 0 | Anonyme Mitglieder: 0