Zum Inhalt wechseln


Neue Themen

Heutige Geburtstage

  • s Foto

    Rubi-Dirk (49)

  • s Foto

    Jeep_Benz (32)

  • s Foto

    ceck68 (50)

  • s Foto

    armin211167 (51)

  • s Foto

    Radi (45)


Foto

undichtes Dachfenster, Tips zur Problemlösung


  • Geschlossenes Thema Dieses Thema ist geschlossen
4 Antworten

#1 weiss&schön

weiss&schön

    Mitglied

  • Member
  • 86 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Bern, Schweiz

Geschrieben 17.08.2018 - 20:07

Hellau Leute

 

Ich habe ja seit Juni meinen Cherokee KK. Es ist eine Importversion mit kleinem Dachfenster, weiss nicht wie man dem richtig sagt. Jedenfalls nicht der Skyslider. Eigentlich soweit alles ok, aber natürlich lässt das erste Problemchen nicht auf sich warten. Wird mir jetzt klar warum der Vorbesitzer den Wagen mit einer Schutzfolie abgedeckt hat:-(.

 

Bei starkem Regen ist das Dachfenster (ich wusste ja das gibt nur Probleme) leider undicht und es bilden sich auf beiden Seiten Flecken auf der A-Säule die dann wenn getrocknet einen deutlichen Rand zurücklassen.

 

Die Abläufe auf beiden Seiten sind durchlässig. Habe mit einer Spritze Wasser hineingespritz und es kam hinter dem Vorderrad raus.

Kann es sein, dass die Abläufe zwar offen sind aber trotzdem verdreckt/verkalt und eine zu geringe Wassermenge durchlassen? Wie könnte man die reinigen?

Oder sind eventuell die Ablaufröhrchen aus einer Fassung gefallen oder selber undicht? Hmm. Leider verschwinden die in der A-Säule und man sieht nicht viel davon. Habe nicht gerade Lust den ganzen Dachhimmel abzubauen falls es auch andere Lösungen gäbe.

 

Ist das normal das so viel Wasser eindringt das die Abläufe überfordert sind?

Könnte die Dichtung hinüber sein und wie stelle ich das fest? Per Sichtkontrolle konnte ich keine Risse oder ähnliches feststellen. Weiter Ansätze wie ich da Vorgehen könnte?

 

Dann mal vielen Dank im Voraus schon für eventuelle Tips und ein schönes Wochenende

 

Grüsse

 

Pini

 

 

 



Anzeige

Hallo,

schau mal hier (hier klicken).Dort wird jeder fündig!


#2 TheGrandJeep

TheGrandJeep

    Jeepjugend

  • Member
  • 620 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Vorname:Wiktor

Geschrieben 19.08.2018 - 09:07

Bei unserem WK2 warens die verdreckten Abläufe. Das Wasser kam aber durch das Brillenfach rein.

Genaueres weiß ich nicht, das hat der Freundliche gemacht :)

Gruß


#3 JJL

JJL

    Mitglied

  • Member
  • 726 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Butzbach

Geschrieben 21.08.2018 - 17:23

Falls die Abläufe verschmutzt sein sollten hilft Druckluft.

Die Schläuche verlaufen meist durch die A-Säule zum Dach und sind an den Rahmen des Schiebedaches aufgesteckt. Da können die ab und an undicht werden. Das Wasser läuft dann am Schlauch entlang in die A-Säule.

 

Wenns das sein sollte muss man die Verkleidung demontieren  und es abdichten.



#4 AlpenTim

AlpenTim

    Voralpen Yeti

  • S-Moderatoren
  • 4.753 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Innerschwiiz, uf em Bärg
  • Vorname:Tim

Geschrieben 21.08.2018 - 21:05

Bitte mit der Druckluft dann etwas dosiert vorgehen, es gab's schon, dass die Schläuche mit zu viel Druck "ausgesteckt" wurden, da wo sie aufgesteckt sind.

:wave:



Anzeige

Hallo,

schau mal hier in dieser Rubrik nach..Dort gibt es passendes zu deinem Jeep


#5 TGSA

TGSA

    Mitglied

  • Member
  • 314 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Neu-Isenburg
  • Vorname:Tom

Geschrieben 26.08.2018 - 17:11

Bitte mit der Druckluft dann etwas dosiert vorgehen, es gab's schon, dass die Schläuche mit zu viel Druck "ausgesteckt" wurden, da wo sie aufgesteckt sind.

:wave:

 

 

oder in umgekehrte Richtung durchblasen.  Wenn man dran kommt ?


  • AlpenTim gefällt das


0 Besucher lesen dieses Thema

Mitglieder: 0 | Gäste: 0 | Anonyme Mitglieder: 0