Zum Inhalt wechseln


Neue Themen

Heutige Geburtstage

  • s Foto

    bingo (47)

  • s Foto

    Bird of Prey (38)

  • s Foto

    Yankee66 (52)

  • s Foto

    JackPerfect (46)

  • s Foto

    julsko


Foto

Rad/Reifenkombination Frage


  • Please log in to reply
46 Antworten

#1 JKUgirl

JKUgirl

    Newbie

  • Einsteiger
  • 3 Beiträge:
  • Geschlecht:weiblich
  • Wohnort:Austria

Geschrieben 13.10.2018 - 09:56

Liebe Jeep Freunde. 

 

Mein Typenschein lässt nur Bereifungen in Größe 

 

255/70R80 7,5JX18-44,45 

255/70R80 7,5JX18-43,8  

(Serienfelge)

 

zu.

 

Mein Wrangler Bj 2016 ist Stock. 

 

Meine Frage:

 

Ich möchte mir 275/70/18 kaufen (Ganzjahresreifen - Nokian Rotiiva AT Plus) um eine Tachoanpassung zu ersparen für (285/70/18)...

 

Neue Reifendimension = TÜV?

Weiß jemand von euch hübschen was mir so ein Spaß bzw die Eintragung kostet??

hab da was von 600 Euronen gehört?

 

 

Liebe Grüße 

Laura 

White JKU 75th anniversary

2.8 CDR

 


 


Anzeige

Hallo,

schau mal hier (hier klicken).Dort wird jeder fündig!


#2 Headman

Headman

    4x4 Bembel!

  • Member
  • 876 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Rhein-Main
  • Vorname:Heiko

Geschrieben 13.10.2018 - 12:14

Moin Laura,

keine Ahnung wie es bei Euch in A so läuft mit dem TÜV - bei uns muss man das eintragen lassen. Lass dich nicht von der Tachoangleichung abschrecken - geht ganz einnfach - entweder zum Händler oder kauf dir ein Procal - das wird nur umprogramiert - da wird nix an irgendwelchen Tachoantrieben umgebaut. Wenn Du 285er willst - mach es 😉 - am Tacho sollte es nicht scheitern - ganz easy.

Viel Erfolg!

G Heiko

Dieser Beitrag wurde von Headman bearbeitet: 13.10.2018 - 12:16


#3 JJL

JJL

    Mitglied

  • Member
  • 726 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Butzbach

Geschrieben 13.10.2018 - 13:50

(Reifen-)Eintragungen sind in Deutschland in jedem Bundesland ein wenig anders. 

Bei mir in Hessen hätte mich das Ganze damals bei meinem vorherigen Auto zb tatsächlich um die 600€ gekostet. Der Grund : In Hessen ist ein Fahrtest vorgeschrieben wurde mir gesagt. Auf einem abgesperrten Gelände --> teuer.

 

Also bin ich 70km ins Nachbarbundesland Rheinland Pfalz gefahren. Da ist ein solcher Fahrtest nicht vorgeschrieben. Da wurde das Auto lediglich verschränkt und auf der Bühne angeschaut und fertig. Hat glaube 70 (?) € gekostet

 

Wie das bei euch in Österreich ist..... keine Ahnung. Fahr am besten zur nächsten Prüfstelle und frag nach =)



#4 Leberwurstbrot

Leberwurstbrot

    Mitglied

  • Member
  • 118 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Aachen
  • Vorname:Stefan

Geschrieben 13.10.2018 - 13:58

Ich sehe die Schwierigkeiten eher darin, eine andere Reifengröße als vorgesehen auf die OEM Felgen eintragen zu lassen. Denn für die gibt's ja kein Gutachten. Schau mal in den Winterreifen Thread, da wird das ausführlicher besprochen.

#5 Det65

Det65

    Jetzt erst recht

  • Moderatoren
  • 7.423 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:46519 Alpen
  • Vorname:Detlef

Geschrieben 13.10.2018 - 14:29

Ich habe mir erlaubt deinen Thementitel sinnvoller zu gestalten  :wave:

 

 

Gruß D



#6 Hamilkar

Hamilkar

    Mitglied

  • Member
  • 701 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Nähe Ffm
  • Vorname:Nick

Geschrieben 13.10.2018 - 15:47

Moin Laura,

es reicht zuweilen sogar aus, einfach mit dem Herrn vom TÜV eine Runde zu drehen, dabei fährt ein GPS Gerät mit.

Wenn das Tacho nicht vorgeht, ists ok.

 

Kosten für eine Reifengröße eintragen liegen idR bei um die 100,- €.

Wichtig ist, vorher mal mit dem TÜV-Menschen drüber zu sprechen.

So zumindest ist das in D, denke aber, in AT wird das ähnlich sein.

 

Gruß

:)

 

OT:

@JLL, was war das denn für eine Kombi, dass da ein Fahrtest vorgeschrieben ist?

Hab das in Hessen schon mehrfach bei verschiedenen Autos mit verschiedenen Reifengrößen gemacht,

das war nie nötig, Kosten lagen wie gesagt immer um die 100€.

Waren meist Reifengrößen, die für die Serienfelge ab Werk nicht mit angegeben waren.


Dieser Beitrag wurde von Hamilkar bearbeitet: 13.10.2018 - 15:50


#7 Weimi

Weimi

    Newbie

  • Einsteiger
  • 4 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:537xx

Geschrieben 13.10.2018 - 17:00

Bei meiner Eintragung (33x12,5r17) hat der Tüv Prüfer eine Tachoüberprüfung verlangt. Konnte ich bei einer ADAC Prüfstelle( bei mir war es in Siegen) machen lassen. Hat mich als ADAC Mitglied auch nur 25Euro gekostet. Beim Tüv waren es nochmal so ca 100 Euro.

Gruß

Georg



#8 pixelbrain

pixelbrain

    Mitglied

  • Moderatoren
  • 1.590 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Brandenburg an der Havel, DE & West Sacramento, CA, US
  • Vorname:Dirk

Geschrieben 13.10.2018 - 17:20

ihr bekommt aber schon mit, das die Dame aus Österreich kommt oder?


  • Ticktacktom gefällt das

#9 Feuerlocke

Feuerlocke

    Mitglied

  • Member
  • 349 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Henstedt-Ulzburg, nördl. Hamburg
  • Vorname:Werner

Geschrieben 13.10.2018 - 18:37

Moin Moin JKUgirl,

warum nimmst du nicht die Größe 275/65 R18, die hat überhaupt keine Abweichung zur original Bereifung,

im Gegnsatz zur 70er Höhe.

Genau den gleichen Reifen fahre ich jetzt schon seit einem Jahr, in genau der 65er Größe auf den original Felgen.

Auch Cris hat sich die gleichen geholt, er ist auch hier im Forum

Ich bin voll zufrieden und hatte hier in Hamburg eine problemlose Eintragung.

 

 

Gruß aus dem Norden

Werner



#10 Headman

Headman

    4x4 Bembel!

  • Member
  • 876 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Rhein-Main
  • Vorname:Heiko

Geschrieben 14.10.2018 - 09:01

Moin Moin JKUgirl,
warum nimmst du nicht die Größe 275/65 R18, die hat überhaupt keine Abweichung zur original Bereifung,
im Gegnsatz zur 70er Höhe.
Genau den gleichen Reifen fahre ich jetzt schon seit einem Jahr, in genau der 65er Größe auf den original Felgen.
Auch Cris hat sich die gleichen geholt, er ist auch hier im Forum
Ich bin voll zufrieden und hatte hier in Hamburg eine problemlose Eintragung.
 
 
Gruß aus dem Norden
Werner

Moin,

...wer will denn schon "gar keine Abweichung zur original Bereifung...." und warum? 🤔....Darum geht es doch oder ...also um "Abweichung" vom Original...sonst könnte Man(n)..äh Frau es ja gleich lassen 🤣 😇

G Heiko

Dieser Beitrag wurde von Headman bearbeitet: 14.10.2018 - 09:03


#11 Kardan06

Kardan06

    Mitglied

  • Member
  • 913 Beiträge:

Geschrieben 14.10.2018 - 09:15

Abgesehen davon, dass 275 immerhin breiter ist als 255, soll es auch einigen Wranglerfahrern weniger um show and shine gehen, sondern um eine Ausweitung der im Serienformat beschränkten Auswahl an Reifen. Dieser Beweggrund war übrigens auch Auslöser für den Fred. Siehe #1.



#12 JKUgirl

JKUgirl

    Newbie

  • Einsteiger
  • 3 Beiträge:
  • Geschlecht:weiblich
  • Wohnort:Austria

Geschrieben 17.10.2018 - 15:41

Oh erstmals vielen Dank!

 

Habe jetzt mit mehreren Werkstätten gesprochen und mir mehrere Vorschläge angehört.

 

Einige Werkstätten sagen 275 Reifen auf Originalfelge + Stock = KEINE CHANCE.

 

Und nun habe ich eine Werkstatt gefunden die Sagt:

275/70/18 Reifen auf Original Felge + 20mm Spurverbreiterung.

mit Tüv kein Problem.

 

 

 

Soll ich mir sorgen machen?

:huh:

 

ps: TÜV kostet 26€ hihi

 

 

 

 



#13 Feuerlocke

Feuerlocke

    Mitglied

  • Member
  • 349 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Henstedt-Ulzburg, nördl. Hamburg
  • Vorname:Werner

Geschrieben 17.10.2018 - 18:40

Sofort machen. Schon alleine der Nokian Reifen wegen ( mit Schneeflocke ) vorm Wintereinbruch.

 

 



#14 Hamilkar

Hamilkar

    Mitglied

  • Member
  • 701 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Nähe Ffm
  • Vorname:Nick

Geschrieben 17.10.2018 - 20:00

26€ für den TÜV, das klingt spannend...

 

Gerne berichten, wie es weiter geht!

 

Gruß

:)

 

(keine Sorgen machen)



#15 Sinonimo

Sinonimo

    Mitglied

  • Member
  • 15 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Marl

Geschrieben 22.10.2018 - 13:11

Ich möchte mir auch neue Reifen auf die originale 18" Felge machen. Statt 255/70/18 soll dann ein 275/70/18 drauf. Aber ich brauche noch etwas Hilfe...

1. Brauche ich da Spacer (2") oder geht das auch ohne?

2. Wie kann ich errechnen wie breit die Spurverbreiterung sein muss/darf, damit der Reifen bündig mit dem Kotflügel abschließt?

 

Zum Reifen... ich möchte gerne etwas "grobes" haben. Meine Wahl wäre der COOPER DISCOVERER S/T MAXX da der auch die Schneeflocke hat. Ich kann den nicht mit dem Reifenindex Q (wie auf der Cooper Website angezeigt) finden. Außerdem möchte ich den gerne mit der weißen Buchstaben haben. auch das kann ich nicht finden. 

 

Danke vorab!

Angehängte Datei(en)

  • Angehängte Datei  data.png   1,23MB   8 Anzahl der Downloads


#16 Voodoo1993

Voodoo1993

    Mitglied

  • Advanced Member
  • 1.079 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Forchtenberg
  • Vorname:Kevin

Geschrieben 22.10.2018 - 13:40

Der St Maxx hat KEINE Schneeflocke!!

#17 Wuchtbrumme

Wuchtbrumme

    Mitglied

  • Member
  • 927 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Hessen, Deutschland

Geschrieben 22.10.2018 - 14:12

Schneeflocke hin oder her. Der originale Goodyear Wrangler hat auch Schneeflocke und ist einfach nur Scheiße im Winter. Wer wirklich im Winter das Auto braucht, sollte unbedingt richtige Winterreifen wie den Hakkapelitta nehmen.


  • Overlander und AvD gefällt das

#18 Feuerlocke

Feuerlocke

    Mitglied

  • Member
  • 349 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Henstedt-Ulzburg, nördl. Hamburg
  • Vorname:Werner

Geschrieben 22.10.2018 - 15:39

oder eben den besagten Nokian Rotiiva AT Plus ...........



#19 topu

topu

    Mitglied

  • Member
  • 226 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Dedensen
  • Vorname:Torsten

Geschrieben 22.10.2018 - 15:42

...wer wirklich im Sommer das Auto braucht, sollte unbedingt richtige Sommerreifen wie den Goodyear EfficientGrip SUV nehmen...

 

In Marl halten sich die Schneemassen vermutlich in Grenzen.


  • sepple und seemen28junior gefällt das

#20 Sinonimo

Sinonimo

    Mitglied

  • Member
  • 15 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Marl

Geschrieben 22.10.2018 - 19:23

Der St Maxx hat KEINE Schneeflocke!!


Dann sollten die aber mal ihre Website überarbeiten... oder wie soll ich das Bild deuten?

Angehängte Datei(en)



#21 Almdudler

Almdudler

    Mitglied

  • Member
  • 34 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Taunus
  • Vorname:Michael

Geschrieben 22.10.2018 - 19:50

oh da war einer kreativ und hat ein eigenes Piktogramm erfunden, vielleicht soll das Zeichen bedeuten, dass man den Reifen im Kühlschrank lagern kann.

Spaß beiseite, dass ist nicht das offizielle Zeichen für zugelassene Winterreifen.

Angehängte Datei  Wintrreifen.png   4,75K   13 Anzahl der Downloads

so sollte das Zeichen auf dem Reifen aussehen.


  • gynny gefällt das

#22 Voodoo1993

Voodoo1993

    Mitglied

  • Advanced Member
  • 1.079 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Forchtenberg
  • Vorname:Kevin

Geschrieben 22.10.2018 - 19:55

vielleicht soll das Zeichen bedeuten, dass man den Reifen im Kühlschrank lagern kann.

Beste Spruch seit Langem 😂
  • TheGrandJeep gefällt das

#23 sepple

sepple

    mitJeep

  • Advanced Member
  • 1.860 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Schwarzwald
  • Vorname:markus

Geschrieben 23.10.2018 - 06:42

Ich möchte mir auch neue Reifen auf die originale 18" Felge machen. Statt 255/70/18 soll dann ein 275/70/18 drauf. Aber ich brauche noch etwas Hilfe...

1. Brauche ich da Spacer (2") oder geht das auch ohne?

2. Wie kann ich errechnen wie breit die Spurverbreiterung sein muss/darf, damit der Reifen bündig mit dem Kotflügel abschließt?

 

Zum Reifen... ich möchte gerne etwas "grobes" haben. Meine Wahl wäre der COOPER DISCOVERER S/T MAXX da der auch die Schneeflocke hat. Ich kann den nicht mit dem Reifenindex Q (wie auf der Cooper Website angezeigt) finden. Außerdem möchte ich den gerne mit der weißen Buchstaben haben. auch das kann ich nicht finden. 

 

Danke vorab!

der s/t maxx hat keine schneeflocke und ist ein auslaufmodell !

die homepage ist auch , was die verfügbaren größen angeht , nicht aktuell !

welche größen überhaupt noch produziert werden kann warschheinlich nur cooper beantworten :

 

https://www.coopertire.de/kontakt/



#24 US911

US911

    Mitglied

  • Member
  • 434 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:ODW

Geschrieben 23.10.2018 - 07:21

Auf alle Fälle hat der Cooper STmaxx die gesetzl. erforderliche M+S Kennung für die Nutzung bei Schnee u. Straßenglätte. Schneeflocke ist rechtlich nicht relevant.
Die M+S Kennung ist zwar nicht bei allen Reifen ein Garant für Wintertauglichkeit, aber der STmaxx ist ein guter Allrounder als Ganzjahresreifen für Straße und leichtes bis mittleres Gelände. Ich fahre ihn seit 2015 durch heiße Sommer und Schnee im Winter und bin rundum zufrieden. Lediglich bei engem Abbiegen auf nasser Fahrbahn neigt er dazu auf der HA etwas zu kommen, wenn man mit dem Gas nicht ordentlich dosiert ;) Das soll beim STT noch mehr ausgeprägt sein...

Wer im Sommer in Kurven auf Vmax gehen will, oder gerne mit überhöhter Geschwindigkeit in den Ortschaften fährt und dann jeden cm Bremsweg benötigt, dem empfehle ich natürlich einen reinen Sommerreifen Sport-Contact-Ultra-Grip im Niederquerschnitt ;)

Anzeige

Hallo,

schau mal hier in dieser Rubrik nach..Dort gibt es passendes zu deinem Jeep


#25 seemen28junior

seemen28junior

    4x4 Bembel

  • Member
  • 289 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Kronberg
  • Vorname:Michael

Geschrieben 23.10.2018 - 07:38

...wer wirklich im Sommer das Auto braucht, sollte unbedingt richtige Sommerreifen wie den Goodyear EfficientGrip SUV nehmen...

 

 

 

Hab ich drauf. Der ist genial




0 Besucher lesen dieses Thema

Mitglieder: 0 | Gäste: 0 | Anonyme Mitglieder: 0