Zum Inhalt wechseln


Neue Themen

Heutige Geburtstage

  • s Foto

    bingo (47)

  • s Foto

    Bird of Prey (38)

  • s Foto

    Yankee66 (52)

  • s Foto

    JackPerfect (46)

  • s Foto

    julsko


Foto

TJ Rubicon Felgen


  • Please log in to reply
15 Antworten

#1 Obelix2000

Obelix2000

    Newbie

  • Einsteiger
  • 6 Beiträge:

Geschrieben 07.11.2018 - 20:19

Moin Moin zusammen,

 

ich bin neu hier im Forum und komme aus Flensburg. Meine Frau hegt und pflegt ihren Jeep Wrangler (4.0 ltr, Sport, Bj. 2000) inzwischen seit 14 Jahren. Da die jetztigen Reifen (31 x 10,5 x 15) inzwischen 10 Jahre auf dem Buckel haben und die Alcoa Alufelgen auch nicht mehr so schön aussehen, haben wir den "Kleinen" auf eine andere Rad Reifenkombination umgerüstet.  

Es handelt sich um sehr gute 8x16" Rubiconfelgen mit 245/75/16 Cooper Discoverer STT. Da wir diese Räder auch gerne in die Fahrzeugpapiere eintragen lassen möchten, suche ich auf diesem Wege nach dem zugehörige Teilegutachten: Nr. 56TN0172-02

Auf den Felgen stehen die folgenden Daten: 12,7-16x8J    5HP23TRMAB   DOT-T USA

 

Ich hoffe, dass einer von Euch helfen kann und ggf. das Gutachten als pdf vorliegen hat.

 

Schöne Grüße aus Norddeutschland von

 

Andree Hansen

 



Anzeige

Hallo,

schau mal hier (hier klicken).Dort wird jeder fündig!


#2 Det65

Det65

    Jetzt erst recht

  • Moderatoren
  • 7.423 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:46519 Alpen
  • Vorname:Detlef

Geschrieben 07.11.2018 - 21:08

Hallo Andree, wenn du die 56TN0172-02 bei GOOGLE eingibst hast du genug zu lesen und wirst merken das es eine Zubehörfelge für Wrangler ist und das Thema hier schon behandelt wurde....

 

 

 

Gruß D



#3 Obelix2000

Obelix2000

    Newbie

  • Einsteiger
  • 6 Beiträge:

Geschrieben 09.11.2018 - 16:57

Hallo D,

das googeln nach diesem Teilegutachten hat mir leider gar nicht weiter geholfen.......

 

Hab heute einfach bei Christian O. angerufen und 5 Minuten später das gesuchte Teilegutachten per E-Mail bekommen. Vielen Dank nach Bielefeld !!!

Jetzt weiß ich auch, dass dass das Tachoritzel auf 28 Zähne umgerüstet werden muss bevor wir zum TÜV fahren. . 

 

Gruß

Andree



#4 sepple

sepple

    mitJeep

  • Advanced Member
  • 1.860 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Schwarzwald
  • Vorname:markus

Geschrieben 09.11.2018 - 20:40

wieso tachoritzel ?

war der tacho die letzten 10 jahre garnicht auf die 31er eingestellt ?

deine neuen 16zöller sind nur minimal kleiner , da bräuchte es keine tachoanpassung !



#5 Obelix2000

Obelix2000

    Newbie

  • Einsteiger
  • 6 Beiträge:

Geschrieben 10.11.2018 - 07:29

Moin Moin,

im KFZ-Brief ist bei unserem TJ eingetragen, dass eine Tachoangleichung für die 31er Reifen mit 29 Zähnen erfolgt ist. Das wurde schon beim Vorbesitzer so eingetragen. Daher gehe ich davon aus, dass bisher auch das korrekte Tachoritzel eingebaut ist.  

Die Tachoangleichung klingt für mich auch logisch, da die neue Bereifung hat einen 1,0 cm größeren Durchmesser hat.

 

 

 



#6 sepple

sepple

    mitJeep

  • Advanced Member
  • 1.860 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Schwarzwald
  • Vorname:markus

Geschrieben 10.11.2018 - 10:07

wie kommst du drauf das 245/75-16 größer wäre als ein 31zoll reifen ?



#7 Obelix2000

Obelix2000

    Newbie

  • Einsteiger
  • 6 Beiträge:

Geschrieben 10.11.2018 - 12:13

Ganz einfach:

 

beim Räderwechsel direkt die beiden Größen miteinander verglichen und zusätzlich mit einem Online-Reifenrechner beide Reifengrößen eingegeben.

31 x 10,5 x 15 = 255 / 75 / 15 = 741 mm Durchmesser, 2.329 mm Abrollumfang

245 / 75 / 16 = 751 mm Durchmesser, 2.360 mm Abrollumfang

Ich hab beim Radwechsel zwar gemacht, weiß aber leider nicht, wie ich diese hier im Textteil einfügen soll.  

 



#8 raik

raik

    Rostphobiker

  • Advanced Member
  • 1.698 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Bad Tölz
  • Vorname:Raik

Geschrieben 10.11.2018 - 12:57

So einfach scheint das wohl doch nicht zu sein. Zumindest, wenn du so falsch rechnest.

 

 

2 x 245 x 0,75 + (16 x 25,4) = d 773,9 mm = U 2431 mm (30,47 Zoll Durchmesser)

 

31 x 25,4 = d 787 mm = U 2473 mm

 

 

Wie Sepple schon schreibt. Der 245er ist kleiner als dein 31er. Ritzelmäßig sollte das keine Änderung erfordern. Einfach mit nem Navi kontrollieren.

 

Und falls du meinen Berechnungen nicht glaubst, dann kannst du hier einfach die Reifengröße eingeben und der Durchmesser wird dir in Zoll und mm angezeigt.


  • Dave1989 gefällt das

#9 Foley

Foley

    4x4 Bembel

  • Member
  • 747 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Vorname:Frederic

Geschrieben 10.11.2018 - 13:07

speedometer-gears-15.jpg

 

Also ein 29er Ritzel mit 31er Reifen kommt mir komisch vor. Das wird wohl noch das erste, Serienmäßige Ritzel sein, welches keiner getauscht hat als er auf 31er umgestiegen ist. Glaub Serienmäßig hat der TJ 29" oder 30" Reifen? 

 

Erfahrungsgemäß muss man bei 1" Reifengrößen Abweichung das Ritzel noch nicht ändern. Jedenfalls wenn man nach dieser Tabelle geht. Übrigens ist es am sichersten die reale Höhe des Reifens zu messen. Je größer der Reifen, um so "kreativer" Interpretieren die Reifenhersteller Zahlen wie 37". Die können dann von 35,3-37,4 ausfallen. 

 

Aktuell hab ich ein 42er Ritzel mit 32er Reifen -> Müsste also eigentlich ein 40er haben. GPS Messung sagt. 99kmh - Tacho 100. Passt grade noch so ;)

 

PS: Hab noch verschiedene Ritzel da falls du was brauchst.

 

lg


Dieser Beitrag wurde von Foley bearbeitet: 10.11.2018 - 13:14


#10 sepple

sepple

    mitJeep

  • Advanced Member
  • 1.860 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Schwarzwald
  • Vorname:markus

Geschrieben 10.11.2018 - 13:50

auf der seite von meyerosch sind die technischen daten für die jeweiligen reifengrößen, nach etrto-norm angegeben !

die realen masse können u.u. etwas davon abweichen , aber zum vergleich der umfänge,felgenmasse usw ,  sicherlich interesant !

 

https://www.offroadr...Grabber-AT3.php

 

https://www.offroadr...X3-Mud-Trac.php

 

 

@ Obelix : welches Profil hast du denn jetzt auf deinen 16zöllern montiert ?

 

 

 



#11 Obelix2000

Obelix2000

    Newbie

  • Einsteiger
  • 6 Beiträge:

Geschrieben 10.11.2018 - 13:59

Moin Moin zusammen,

 

vielen Dank für die Rückmeldungen. Scheint ja ein interessantes Thema zu werden....

 

Es ist aber so, wie ich schon geschrieben und selbst gemessen habe: Die 245/75/16 Reifen haben einen größeren Durchmesser als die alten 31 Zöller !

Bei den alten Reifen (31x10.5x15) ist zusätzlich zu dem Zollformat auch die Vergleichsgröße 255/75/15 auf der Reifenflanke angegeben. Ich habe noch sämtliche Reifen da und kann gerne von Euch vor Ort kontrolliert werden.  

Das 29er Ritzel wurde im Zusammenhang mit der Umrüstung auf die 31" Reifen im Brief eingetragen.

 

Foley, vielen Dank für Dein Angebot !

Ich hab aber schon das 28er Ritzel beim Spezialisten bestellt und werde es vor dem TÜV-Termin gem. Teilegutachten einbauen.

Danach werde ich mal mit dem Navi kontrollieren und berichten, wie das Ergebnis ist.   

 



#12 raik

raik

    Rostphobiker

  • Advanced Member
  • 1.698 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Bad Tölz
  • Vorname:Raik

Geschrieben 10.11.2018 - 15:39

Logisch, dass Reifen einer Größe unterschiedliche Reifendurchmesser haben. Ist allein schon der Fertigungstoleranz geschuldet. Das ist allgemein bekannt. Das 31x10,5 und 255/75 R15 auf einem Reifen stehen, ist einfach der Tatsache geschuldet, dass Reifenhersteller hier so ziemlich machen konnten was sie wollen. Was aber grundsätzlich falsch ist.

 

2 x 255 x 0,75 + (15 x 25,4) = 764 = 30,06 !

 

Zwischen diesen beiden Angaben auf deinem Reifen liegt eine ganze Reifengröße! Du bist bisher keine 31er Reifen gefahren, sondern nur 30er. Deshalb ist der auch kleiner. Mal abgesehen davon, dass es nicht der Weisheit letzter Schluss ist, einen neuen mit einem abgefahrenen Reifen zu vergleichen. Bei beiden als Neureifen wäre der Unterschied wahrscheinlich marginal gewesen.

 

Die amerikanische Bezeichnung auf deinem Reifen entspricht nicht dem europäischen Pendant. Die 30x9,5 wäre eigentlich die Größe, die besser zu den 255er gepasst hätte. Die 31x10,5 war aber damals die weiter verbreitete Größe, so das man aus Gewinnoptimierungsgründen diese einfach mit aufgedruckt hat, ohne das man so einen Reifen bekommen hätte. 

 

Insofern wäre es einfach klug gewesen, mit deinen jetzigen Reifen die Navi-Kontrolle zu machen. Wenn da die Toleranzen passen, dann das gleiche mit den neuen Reifen um dann festzustellen, dass die Abweichung logischerweise so gering ist, dass ein Ritzeltausch obsolet ist.

 

Serienmäßig hatte der TJ Sport übrigens kleine 28 Zoll Reifen (215/75 R15).

 

 


  • sepple gefällt das

#13 sepple

sepple

    mitJeep

  • Advanced Member
  • 1.860 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Schwarzwald
  • Vorname:markus

Geschrieben 10.11.2018 - 16:32

inzwischen gibt es auch diese doppelkennung nicht mehr , weil die abmessungen überhauptnicht zueinander passen !

31x10,5-15 entspricht nach etrto eher einem 265/75-15 , auch in der breite !

die frage wäre jetzt , nach welcher abmessung wurde damals der tacho eingestellt ?

wie genau ging er denn mit den alten rädern ?



#14 Obelix2000

Obelix2000

    Newbie

  • Einsteiger
  • 6 Beiträge:

Geschrieben 10.11.2018 - 19:16

Hallo liebe Gemeinde,

 

das Thema entwickelt sich richtig gut und ist wird inzwischen eine echte Herausforderung. Ursprünglich hatte ich ja nur nach dem Gutachten gesucht... 

Das die Reifenkennzeichnungen (31 x 10,5 x 15 / 255  x 75 x 15) auf den alten GoodYear Wrangler AT nicht kompatibel sind finde ich sehr interessant. Mit dieser Bereifung wurde die Ritzelgröße (29 Zähne) ja im Brief eingetragen. Wenn ich nun das unverbrauchte Reserverad mit ca. 76 cm messe, handelt es sich anscheinend um 255er Reifen. Mit diesem Reifenrechner (www.reifensuchmaschine.de/reifen_rechner/reifenrechner.htm) bestätigt sich dann aber, dass die 245/75/16 größer sein müssen. 

Mit den alten Reifen habe ich leider keine NAVI-Kontrollmessung gemacht und kann. Mit den neuen Räder werde ich es aber nachholen.

 

 



#15 raik

raik

    Rostphobiker

  • Advanced Member
  • 1.698 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Bad Tölz
  • Vorname:Raik

Geschrieben 10.11.2018 - 19:41

Wieso zitierst du eigentlich ständig irgendwelche Reifenrechner? Glaubst du nicht, was wir hier schreiben? Das Errechnen der Reifengröße ist eine einfache mathematische Gleichung, die ich hier sogar gepostet habe.

 

Da du das Gutachten ja jetzt hast, siehst du auch in der Tabelle auf Seite 3, dass die Originalbereifung deines 5Gang-Schalters ein 29 Ritzel drin hatte. Anders, du hast tatsächlich nie überprüft, ob dein Tacho die ganze Zeit überhaupt die richtigen Werte angezeigt hat??

 

Viel entwickeln muss sich hier übrigens nicht. Du hast das Dingens schon bestellt. Dann mach es rein und gut. Pass auf, dass du dabei den O-Ring nicht zerstörst. Der geht bei grobmotorischem Einsetzen gern kaputt. Und natürlich auf die Einbaurichtung des Geschwindigkeitsabnehmers achten.


  • Det65 und Dave1989 gefällt das

Anzeige

Hallo,

schau mal hier in dieser Rubrik nach..Dort gibt es passendes zu deinem Jeep


#16 Dave1989

Dave1989

    Fährste quer, siehste mehr...

  • Moderatoren
  • 964 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Sauerland
  • Vorname:David

Geschrieben 12.11.2018 - 15:10

Raik und Foley haben es schon geschrieben...

 

Die Zollangaben auf den Reifen ist das Geld nicht Wert, mit dem diese da drauf gedruckt wurden...

 

Fulda Tramp 4x4 Yukon 235/75R15 --> soll: 29x9,25R15 steht drauf: 30x9,5R15 --> ist: 720mm (28,3 Zoll),

Goodyear Wrangler MT/R 245/75R16 --> soll: 30x9,65R16 --> ist: 755mm (29,7 Zoll).

 

Dabei spielt natürlich eine Rolle, ob der Reifen komplett neu ist oder die Felge 7/7,5/8 Zoll breit ist. Aber so marginal, dass es nie einen Zoll (25,4mm) ausmachen kann. Bisher waren die "Zoll-Reifen" immer kleiner, als das angegebene Maß.


  • Det65 gefällt das


0 Besucher lesen dieses Thema

Mitglieder: 0 | Gäste: 0 | Anonyme Mitglieder: 0