Zum Inhalt wechseln


Neue Themen

Heutige Geburtstage

  • s Foto

    Lily46 (54)

  • s Foto

    hancr (56)

  • s Foto

    Dan (42)

  • s Foto

    HeRu (36)

  • s Foto

    weissbauer (51)


Foto

Externe Batterie


  • Please log in to reply
16 Antworten

#1 Stefan62

Stefan62

    Newbie

  • Einsteiger
  • 1 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:66287 Quierschied, Saar.

Geschrieben 12.11.2018 - 12:48

Hallo Jeeper

 

Ich würde gerne wissen Welche externe Batterie ( Ah ) in der Regel für eine 10 Tages Tour ausreicht.

Für einen Campingaz Kühlschrank. Nach Erfahrungswerte.



Anzeige

Hallo,

schau mal hier (hier klicken).Dort wird jeder fündig!


#2 JJL

JJL

    Mitglied

  • Member
  • 741 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Butzbach

Geschrieben 12.11.2018 - 12:56

Hi. Schau dir an wieviel der Kühlschrank an Watt zieht.
Wattzahl durch 12(Volt) ergibt x ampere

Wenn der Kühlschrank 48w bräuchte wären das ja durch 12v = 4A.
Die Batterie kannst du nur ca bis zu 50% entladen. Wenn du also eine 80ah Stunden Batterie hast, stehen dir 40ah zur Verfügung. Damit läuft der Kühlschrank 10 Stunden wenn er pausenlos laufen würde. Er hat aber sicherlich ein Thermostat und schaltet zwischendurch mal ab. Irgendwo gibt es bestimmt eine Angabe zum Durchschnittsverbrauch. Um welchen Kühlschrank geht es denn ?
10 ohne ein Nachladen wird aber nicht klappen.

Dieser Beitrag wurde von JJL bearbeitet: 12.11.2018 - 13:10


#3 tom58

tom58

    Mitglied

  • Advanced Member
  • 1.026 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Mallorca
  • Vorname:Tom

Geschrieben 12.11.2018 - 13:22

Campinggaz stellt meines Wissens keine Kompressorkühlschränke her. Darauf beruht ja wohl JJL's Berechnung. Nenn mal den Kühlschrank den Du kaufen möchtest sonst wird das hier nix.

#4 Kai23

Kai23

    Mitglied

  • Member
  • 293 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Schmalegg, BW
  • Vorname:Kai

Geschrieben 12.11.2018 - 18:10

Naja, campinggaz hat meist absorber Kühlschranke, da geht die Rechnung schon gleich, nur mit 4A wird der noch lang nicht gefüttert, der will mehr...

#5 tom58

tom58

    Mitglied

  • Advanced Member
  • 1.026 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Mallorca
  • Vorname:Tom

Geschrieben 12.11.2018 - 18:53

Rechnung gleich, aber der braucht mehr?.. was denn jetzt? Rechenweg richtig, Ergebnis zu warm.
Entscheidend ist wie kalt das bier ist bei einem Verbrauch von x ah. Da hat der Absorber keine Chance.😁😁

Dieser Beitrag wurde von tom58 bearbeitet: 12.11.2018 - 18:54


#6 Kai23

Kai23

    Mitglied

  • Member
  • 293 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Schmalegg, BW
  • Vorname:Kai

Geschrieben 12.11.2018 - 21:12

Mein ich ja, die Rechnung an sich bleibt, nur die Werte ändern sich, hab ich vielleicht blöd formuliert.

Wird aber ne verdammt große Batterie für zehn Tage Absorber; für den Preis ist ne Kompressor Kühlbox und en Doppelbatterie System drin ;)

#7 TGSA

TGSA

    Mitglied

  • Member
  • 337 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Neu-Isenburg
  • Vorname:Tom

Geschrieben 12.11.2018 - 21:33

Mein ich ja, die Rechnung an sich bleibt, nur die Werte ändern sich, hab ich vielleicht blöd formuliert.

Wird aber ne verdammt große Batterie für zehn Tage Absorber; für den Preis ist ne Kompressor Kühlbox und en Doppelbatterie System drin ;)

 

 

Damit sollte ausreichend Power zur Verfügung stehen. 

 

Allerdings auch genug Power auf dem Konto. 

Für den Gesamtpreis gibt es auch 10 Tage all inclu. 5 Sterne Resort 

plus Taschengeld. 

 

:angel:  :D

 

34324486fm.jpg



#8 JJL

JJL

    Mitglied

  • Member
  • 741 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Butzbach

Geschrieben 12.11.2018 - 22:46

Naja, campinggaz hat meist absorber Kühlschranke, da geht die Rechnung schon gleich, nur mit 4A wird der noch lang nicht gefüttert, der will mehr...


War auch nur ein Beispiel damit er die Rechnung nachvollziehen kann 😊 Meine Kompressorbox Waeco cfx50 zieht wenn sie mal 1-2 min anläuft 4,5 A. Im Schnitt pro Stunde 0,5. Das wären also 12A pro 24 Stunden. Da hält eine 80ah Batterie auch nur maaaaaximal 4 Tage. Im Hochsommer wenn sie oft läuft verbraucht sie wohl doppelt so viel.

Bei einer Absorberbox bräuchte er wohl einen Sattelzug voller Batterien um die Box 10 Tage betreiben zu können 😋

#9 LionRH

LionRH

    Mitglied

  • Member
  • 420 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:nähe Demmin
  • Vorname:René

Geschrieben 12.11.2018 - 23:51

da hilft dann wohl nur ein notstromgenerator der die batterie alle zwei tage aufladen kann

#10 Kai23

Kai23

    Mitglied

  • Member
  • 293 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Schmalegg, BW
  • Vorname:Kai

Geschrieben 13.11.2018 - 05:53

Gäbe auch kleine Solarzellen zum an die Zigarettenanzünder Steckdose anzuschließen, die könnten bei ner Kompressor Box vielleicht en paar Tage raushandeln, wenn die Sonne scheint und das Modul gut ist.

Bei Absorber eher nicht.

#11 Stefan62

Stefan62

    Newbie

  • Einsteiger
  • 1 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:66287 Quierschied, Saar.

Geschrieben 13.11.2018 - 06:38

Hallo nochmal.

 

Hab mich gefreut über die Resonanz.

Hab mich jetzt entschieden die 2. Batterie richtig einbauen zu lassen. werde wohl ein Trennrailai einbauen müssen, dann funktioniert das auch.

 



#12 tom58

tom58

    Mitglied

  • Advanced Member
  • 1.026 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Mallorca
  • Vorname:Tom

Geschrieben 13.11.2018 - 08:48

Schön das Du Dich über die Resonanz freust. Aber die Beiträge hast Du wohl nicht gelesen, oder warum beantwortest Du die Fragen nicht ?

#13 Hamilkar

Hamilkar

    Mitglied

  • Member
  • 706 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Nähe Ffm
  • Vorname:Nick

Geschrieben 17.11.2018 - 00:21

Doppelbatteriesystem ist sinnvoll, denke bei Deiner Anwendung auch mal drüber nach,

beide Batterien parallel zu schalten. Verbraucher mit einem unterspannungsschutz absichern.

Dann hast du die doppelte Kapazität zur Verfügung im Vergleich zu der Relais-Lösung.

 

Die kleinen Panele für die Zigarettenanzünder taugen (meist) nichts,

die bringen nicht mal annähernd den Strom, der durch die Kühlbox verbraucht wird.

Dann lieber ein richtiges, großes Faltpanel, zB so was: https://www.mehari-o...-wp-komplettset

 

Und eine Kompressor Kühlbox sollte es schon sein.

sehr Geringer Stroomverbrauch und guter Wirkungsgrad sprechen klar für diese Variante.

 

Gruß

:)



#14 tom58

tom58

    Mitglied

  • Advanced Member
  • 1.026 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Mallorca
  • Vorname:Tom

Geschrieben 17.11.2018 - 12:45

Der Themenstarter hat sich doch schon entschieden. Jetzt braucht er nur noch dem Kühlschrank und 10 Tage Urlaub 🤣🤣

#15 Wuchtbrumme

Wuchtbrumme

    Mitglied

  • Member
  • 934 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Hessen, Deutschland

Geschrieben 05.12.2018 - 15:16

Doppelbatteriesystem ist sinnvoll, denke bei Deiner Anwendung auch mal drüber nach,

beide Batterien parallel zu schalten. Verbraucher mit einem unterspannungsschutz absichern.

Dann hast du die doppelte Kapazität zur Verfügung im Vergleich zu der Relais-Lösung.

 

Die kleinen Panele für die Zigarettenanzünder taugen (meist) nichts,

die bringen nicht mal annähernd den Strom, der durch die Kühlbox verbraucht wird.

Dann lieber ein richtiges, großes Faltpanel, zB so was: https://www.mehari-o...-wp-komplettset

 

Und eine Kompressor Kühlbox sollte es schon sein.

sehr Geringer Stroomverbrauch und guter Wirkungsgrad sprechen klar für diese Variante.

 

Gruß

:)

 

Die Rechnung geht auch nicht auf. Wenn er beide Batterien parallel schaltet, kann man sie wirklich nur bis so 50 % entladen um die Startbereitschaft zu erhalten. Bei einem Trennrelais kann man wiederum die eine Batterie fast komplett entladen. Macht schlussendlich keinen großen Unterschied.

 

Und eine Kompressorbox sollte es für solche Fälle unbedingt sein. Nur damit kann man effizient längere Zeit Kühlen. Der effektive Energieverbrauch ist mindestens10 fach geringer als bei Absorberkühlung.

 

Meine kleine Waeco kann ich getrost an der Hauptbatterie über Nacht und länger laufen lassen.



#16 MCLehmann

MCLehmann

    Mitglied

  • Member
  • 49 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Kloster Lehnin
  • Vorname:Willi

Geschrieben 06.12.2018 - 15:42

Hallo und entschuldigt für die Zwischenfrage, gehört aber zum Thema.

 

Ein Bekannter meinte letztens zu mir, dass wenn ich eine 2. Batterie mit Relais verbauen will, diese möglichst die selbe AH Anzahl haben soll wie meine Starterbatterie.

 

Können die Elektriker hierzu was sagen?

Hörensagen oder ist da was dran :confused:



Anzeige

Hallo,

schau mal hier in dieser Rubrik nach..Dort gibt es passendes zu deinem Jeep


#17 Kai23

Kai23

    Mitglied

  • Member
  • 293 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Schmalegg, BW
  • Vorname:Kai

Geschrieben 07.12.2018 - 06:27

Moin,

Soviel ich weiß ist bei einem Trennrelais tatsächlich erforderlich dass die beiden Batterien die selbe Kapazität (Ah) haben.
Unterschiedliche Kapazitäten würden bei einem B2B Laderegler gehen. Ist aber teurer.
  • monk und MCLehmann gefällt das


2 Besucher lesen dieses Thema

Mitglieder: 0 | Gäste: 2 | Anonyme Mitglieder: 0