Zum Inhalt wechseln


Neue Themen

Heutige Geburtstage

  • s Foto

    Boeing (67)

  • s Foto

    Jeep-Sylt (48)

  • s Foto

    jeepdoc76 (43)

  • s Foto

    BigJeep (62)

  • s Foto

    biker11971 (48)


Foto

Umbau vom 2,2L Vierzylinder nach 4,2L Sechszylinder


  • Geschlossenes Thema Dieses Thema ist geschlossen
11 Antworten

#1 MichelM

MichelM

    Mitglied

  • Member
  • 12 Beiträge:

Geschrieben 29.12.2018 - 19:00

Hallo Community,
in meinem 67er CJ5 werkelt ein 134 cui Hurricane, der so altersbedingt seine Macken hat. Der hätte eine Motorrevision dringend nötig, die Lager, Kolben, Zylinder etc. sind alle an der Verschleissgrenze.
Ausserdem sind die Fahrleistungen, gelinde gesagt, bescheiden, meinen Berg zu mir nach Hause fahre ich unten mit 100 km/h an und komme oben nach gut 2 km grad nochmal mit 70 km/h an - ich will mit dem Auto wirklich nicht rasen, aber das ist mir einfach zu mau.

Jetzt könnte ich für einen güstigen Kurs einen guten 258 cui 4,2L Reihensechszylinder bekommen und überlege mir einen Umbau.
Hat das einer von Euch schon mal gemacht? Passt der Motor an die Kupplungsglocke, muss an Kupplungshebel und Ausrücklager etwas geändert werden? Welcher Vergaser ist am unkompliziertesten, muss ich an den Motorlagern etwas ändern ? Gibt es sonst noch etwas zu beachten, ich bin für alle Tips dankbar.

Beste Grüße
Michel



Anzeige

Hallo,

schau mal hier (hier klicken).Dort wird jeder fündig!


#2 Headman

Headman

    4x4 Bembel!

  • Advanced Member
  • 1.047 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Rhein-Main
  • Vorname:Heiko

Geschrieben 29.12.2018 - 21:01

Moin Michel,

...wird OT - sorry - kann leider gar nichts aus eigener Erfahrung zusteuern für dein Vorhaben. Kann mich aber kaum zügeln zu äußern es dir noch mal zu überlegen. Ein über 50 Jahre alter Jeep dem man einen nicht originalen Motor einpflanzt...ist irgenwie wie eine Entweihung. Könnte auch Probleme geben falls er ein H-Kennzeichen hat, zumal der Umbau zu "neu" wäre und das die H Einstufung gefährden bzw ausschliessen würde. Liebäugel selbst mit einem alten Jeep so um die 50-60er Jahre und - klar der 4,2er ist ein guter Motor, aber am meisten gesucht sind eben nun mal Original Fahrzeuge. Muss natürlich jeder selbst wissen -jedem seins. Falls das Projekt doch umgesetzt wird - Viel Erfolg und nix für ungut.

Guten Rutsch!

G Heiko

Dieser Beitrag wurde von Headman bearbeitet: 29.12.2018 - 21:04


#3 Gurti

Gurti

    Güllefahrer

  • Premium Member
  • 7.332 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:OS -Land
  • Vorname:Gerd

Geschrieben 29.12.2018 - 21:48

Einen entsprechenden V 8 würde man vielleicht noch als "zeitgenössischen Umbau" durchkriegen, und da würde sich auch die Mühe lohnen.

Der günstige Kurs für den 4,2er ist ein schwaches Argument im Vergleich zu den Kosten und Aufwand für den Umbau, Plug & Play ist das genau so wenig wie ein V 8.


  • Det65 gefällt das

#4 MichelM

MichelM

    Mitglied

  • Member
  • 12 Beiträge:

Geschrieben 29.12.2018 - 22:54

Moin Michel,

...wird OT - sorry - kann leider gar nichts aus eigener Erfahrung zusteuern für dein Vorhaben. Kann mich aber kaum zügeln zu äußern es dir noch mal zu überlegen. Ein über 50 Jahre alter Jeep dem man einen nicht originalen Motor einpflanzt...ist irgenwie wie eine Entweihung. Könnte auch Probleme geben falls er ein H-Kennzeichen hat, zumal der Umbau zu "neu" wäre und das die H Einstufung gefährden bzw ausschliessen würde. Liebäugel selbst mit einem alten Jeep so um die 50-60er Jahre und - klar der 4,2er ist ein guter Motor, aber am meisten gesucht sind eben nun mal Original Fahrzeuge. Muss natürlich jeder selbst wissen -jedem seins. Falls das Projekt doch umgesetzt wird - Viel Erfolg und nix für ungut.

Guten Rutsch!

G Heiko

 

... aber den 4,2 gab es doch um CJ5 ab Werk, das ist doch ein zeitgenössischer Umbau ???
Zitat : "1970 wurde die Gesellschaft an die American Motors Company verkauft. AMC verwendete dann seine
Reihensechszylindermotoren mit 3802 cm³ und 4228 cm³ Hubraum"
Kannst ja meinen originalen kaufen und ich hol mir dann einen originalen Reihensechser :-)

 


Dieser Beitrag wurde von MichelM bearbeitet: 29.12.2018 - 23:03


#5 MichelM

MichelM

    Mitglied

  • Member
  • 12 Beiträge:

Geschrieben 29.12.2018 - 22:59

Einen entsprechenden V 8 würde man vielleicht noch als "zeitgenössischen Umbau" durchkriegen, und da würde sich auch die Mühe lohnen.

Der günstige Kurs für den 4,2er ist ein schwaches Argument im Vergleich zu den Kosten und Aufwand für den Umbau, Plug & Play ist das genau so wenig wie ein V 8.

 

... aber den 4,2 gab es doch um CJ5 ab Werk, das ist doch ein zeitgenössischer Umbau ???
Zitat : "1970 wurde die Gesellschaft an die American Motors Company verkauft. AMC verwendete dann seine
Reihensechszylindermotoren mit 3802 cm³ und 4228 cm³ Hubraum".
Einen V8 will ich nicht.
 


Dieser Beitrag wurde von MichelM bearbeitet: 29.12.2018 - 23:00


#6 Headman

Headman

    4x4 Bembel!

  • Advanced Member
  • 1.047 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Rhein-Main
  • Vorname:Heiko

Geschrieben 29.12.2018 - 23:14

Einen entsprechenden V 8 würde man vielleicht noch als "zeitgenössischen Umbau" durchkriegen, und da würde sich auch die Mühe lohnen.
Der günstige Kurs für den 4,2er ist ein schwaches Argument im Vergleich zu den Kosten und Aufwand für den Umbau, Plug & Play ist das genau so wenig wie ein V 8.

...leider in Hessen nicht mehr...Umbau muss mind 20 J alt sein und in den ersten 10 jahren nach EZ ...es lebe die Genehmigungsbehörde... 😒

Edit...noch mal nachgelesen im Oldtimerkatalog - zum Thema Motoren und Getriebe ändern heisst es: "...nur Original oder Motor aus der Fahrzeugbaureihe" - dann sollte ein damals erhältlicher Motor doch machbar sein...würde ich auf jeden Fall vorher mit dem TÜVer meines Vertrauens absprechen.

G Heiko

Dieser Beitrag wurde von Headman bearbeitet: 29.12.2018 - 23:24


#7 Headman

Headman

    4x4 Bembel!

  • Advanced Member
  • 1.047 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Rhein-Main
  • Vorname:Heiko

Geschrieben 29.12.2018 - 23:17

 
... aber den 4,2 gab es doch um CJ5 ab Werk, das ist doch ein zeitgenössischer Umbau ???
Zitat : "1970 wurde die Gesellschaft an die American Motors Company verkauft. AMC verwendete dann seine
Reihensechszylindermotoren mit 3802 cm³ und 4228 cm³ Hubraum"
Kannst ja meinen originalen kaufen und ich hol mir dann einen originalen Reihensechser :-)
 


Kommt auf den Preis und Zustand vom Rest an...Motor ist ja schon mal nix dolles mehr wie jetzt alle wissen 🤣... Mit Karosserie hab ich es nicht so - aber mir ist ne Motorrevision sowieso lieber wie Blech und Lack 😉

G Heiko

#8 wjrobby

wjrobby

    Mitglied

  • Advanced Member
  • 2.170 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Asbach-Bäumenheim
  • Vorname:Robert

Geschrieben 29.12.2018 - 23:23

Hallo Michel.

Hab solch einen Umbau selbst noch nicht gemacht; aber ich fürchte, dass da nix mehr passen wird..

Weder das Getriebe noch die Halterung vom Motor, von den Anbauteilen gar nicht erst zu reden..

Auch wirst du um eine modifizierte Bremsanlage nicht herum komme...

Hatte seinerzeit in nem Sierra gute Erfahrungen mit nem Weber-Doppelvergaser gemacht; in wie weit der für dein Modell in Betracht kommt, kann ich dir leider nicht sagen.

Werde auf jeden Fall begeistert mitlesen.

Gruß Robert.

#9 MichelM

MichelM

    Mitglied

  • Member
  • 12 Beiträge:

Geschrieben 29.12.2018 - 23:27

Kommt auf den Preis und Zustand vom Rest an...Motor ist ja schon mal nix dolles mehr wie jetzt alle wissen 🤣... Mit Karosserie hab ich es nicht so - aber mir ist ne Motorrevision sowieso lieber wie Blech und Lack 😉

G Heiko

 

Karrosse wurde 2015 komplett gemacht, aber meine Frau bringt mich um, wenn ich den weggebe - war kein ernsthaftes Angebot, daher auch der Smiley.

 


  • Headman gefällt das

#10 Headman

Headman

    4x4 Bembel!

  • Advanced Member
  • 1.047 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Rhein-Main
  • Vorname:Heiko

Geschrieben 30.12.2018 - 01:11

 
Karrosse wurde 2015 komplett gemacht, aber meine Frau bringt mich um, wenn ich den weggebe - war kein ernsthaftes Angebot, daher auch der Smiley.
 

...mist und ich wollte schon meine Frau wecken und fragen ob ich darf....ob ich ein "Ja" bekommen hätte 🤔...ich hätte nicht drauf gewettet 🤣🤣🤣 ...da brauch ich noch ein wenig mehr Vorlauf für 🙃

Ich find schon was, eilt ja nicht und leider gibt es noch ein paar andere Baustellen vorher.

VG Heiko

Dieser Beitrag wurde von Headman bearbeitet: 30.12.2018 - 01:12


#11 Senfschmierer

Senfschmierer

    Mitglied

  • Member
  • 56 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Oberösterreich

Geschrieben 06.01.2019 - 17:20

Da du schreibst, dass du den 2.2L motor hast geh ich davon aus, dass du einen Pre-AMC CJ5 hast. Welches Bauhjahr ist dein CJ5?
Wie AMC seine Motoren in den CJ einbauen wollte haben sie die Schnauze vorne verlängert (samt Rahmen) um die längeren Motoren einbauen zu können.
Deshalb schätze ich, dass ein 258er nicht in deinen CJ5 passen.

Original ist er übrigens viel wertvoller. Der Umbau ja schon fast ein Sakrileg.
Eine Revision vom 2.2L könnte dir auch mehr Kraft verleihen. oder vielleicht eine differentialübersetzungsänderung, falls du größere als originale Reifen hast.

Lg
  • AldiJeep und Headman gefällt das

Anzeige

Hallo,

schau mal hier in dieser Rubrik nach..Dort gibt es passendes zu deinem Jeep


#12 73cj5258

73cj5258

    Mitglied

  • Member
  • 126 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:79777

Geschrieben 12.01.2019 - 09:19

Allenfalls könnte man sich einen Buick V6 Dauntless überlegen den es damals gegen Aufpreis statt des F-Head gab.
Leider ziemlich kostspielig...
232/258 und auch V8 passt aus von Senfschmierer genannten Gründen nicht ohne weiteres


0 Besucher lesen dieses Thema

Mitglieder: 0 | Gäste: 0 | Anonyme Mitglieder: 0