Zum Inhalt wechseln


Neue Themen

Heutige Geburtstage

  • s Foto

    Boeing (67)

  • s Foto

    Jeep-Sylt (48)

  • s Foto

    jeepdoc76 (43)

  • s Foto

    BigJeep (62)

  • s Foto

    biker11971 (48)


Foto

Erfahrungen RE 2,5" Economy Kit


  • Geschlossenes Thema Dieses Thema ist geschlossen
8 Antworten

#1 Beerman

Beerman

    Newbie

  • Einsteiger
  • 8 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Merzenich
  • Vorname:Heiko

Geschrieben 11.01.2019 - 13:54

Hallo liebe Jeeper,

 

nach einem Sonntag in Weeze mit meinem 2018'er JKU Rubicon, mehreren Aufsetzern und zweimaligem bergen war die Entscheidung für eine Höherlegung gefällt. Vorher bin ich lediglich jagdlich im Revier gefahren und wunderbar zurechtgekommen. In den Foren und per Suche habe ich mir einen Überblick verschafft, stoße aber an meine Grenzen.

 

Die Anforderungen an meinen JKU sind:

- tägliche Fahrt zur Arbeit

- als 4-Sitzer ist er meine "Familienkutsche" für Urlaubsfahrten

- und daher mit Ganzjahresreifen Geolandar A/T G015 in 255/70R18 (Standard) auf den originalen Rubicon-Felgen fahren

- muss den Camper von Adria (relativ hohes Fahrwerk) ziehen (daher nicht mehr als 2,5")

- leichtes und mittleres Gelände auch in Offroad-Parks schaffen (daher nicht weniger als 2,5")

- möglichst wenig Aufwand bei dem Umbau

 

Da ist mir das Economy Kit von Rubicon Express aufgefallen, zu dem es aber leider nicht viele Beiträge gibt. Erscheint mir in meiner Lage als eine passende Lösung. Leider bin ich kein leidenschaftlicher Schrauber, neu im Offroad-Geschäft und habe nur wenig Erfahrung mit Umbauten.

 

Daher mein Hilferuf an Euch!

 

Wozu würdet Ihr erfahrenen Jeeper mir raten? Was sollte ich beachten? Gibt es bessere Alternativen bei meinen Randbedingungen?

 

Vielen Dank bereits im Voraus und viele liebe Grüße aus dem südlichen Rheinland,

 

Heiko

 

PS: Falls ich nur zu dämlich bei der Suche war und das Thema bereits in einem anderen Beitrag erschöpfend behandelt wurde, Sorry und vielen Dank für einen Link. :-)



Anzeige

Hallo,

schau mal hier (hier klicken).Dort wird jeder fündig!


#2 Voodoo1993

Voodoo1993

    Mitglied

  • Advanced Member
  • 1.274 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Forchtenberg
  • Vorname:Kevin

Geschrieben 11.01.2019 - 14:31

AEV 2,5" oder JKS 2,5" was anderes würde ich nie wieder verbauen. Das Fahrwerk ist die wichtigste Komponente für den Fahrkompfort, da würde ich nicht sparen.
Ich war bei mehreren Tunern und alle sagten einstimmig entweder AEV oder JKS als DayliDriver. Auch Offroad sind beide Fahrwerke ausgezeichnet. Ich hatte vorher ein anderes Fahrwerk verbaut, das war mir als DD nicht ausreichend. Da bin ich auf Anraten mal ein AEV gefahren und war total begeistert.

Aber zu guter letzt ist das nur meine Meinung. Als Goldenen Tipp: Fahre zuerst Probe wofür du Tausende Euros ausgeben willst, sonst kaufst du die Katze im Sack

  • Tasteman, Headman und goahead gefällt das

#3 SirLancelot

SirLancelot

    Mitglied

  • Member
  • 234 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:München

Geschrieben 11.01.2019 - 19:47

Servus,

ich hatte auf meinem 2015er JKU Sahara einen 2.5er RE Lift mit Bilstein Dämpfern (siehe Signatur) und bin damit Onroad auch runter bis zum Gardasee und auch im Offroadpark bestens zurechtgekommen. AEV wäre mir persönlich zu hart gewesen, JKS habe ich noch nicht ausprobiert.

Wenn Du dazu noch ein bisschen Bodenfreiheit erzielen willst, nimm Dir 33er AT Reifen dazu, die sind Strassen- und Parkhaustauglich und geben Dir im Vergleich zu den Original-32ern nochmal 1,2cm mehr Bodenfreiheit.

VG

Kai

#4 SirLancelot

SirLancelot

    Mitglied

  • Member
  • 234 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:München

Geschrieben 11.01.2019 - 19:53

So sah das damals aus

Angehängte Datei(en)


  • kb1089 gefällt das

#5 Benni1988

Benni1988

    Mitglied

  • Member
  • 93 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Diez

Geschrieben 12.01.2019 - 10:18

Ich hab ein komplettes Re Fahrwerk verbaut. 2,5 Zoll und darunter 285 Reifen! 
Ich komme damit sehr gut klar und fahre mit dem JK jeden Tag zur Arbeit und auch in 2-3 mal in Urlaub!

Angehängte Datei(en)



#6 Headman

Headman

    4x4 Bembel!

  • Advanced Member
  • 1.047 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Rhein-Main
  • Vorname:Heiko

Geschrieben 12.01.2019 - 23:50

Moin,

da er ja nach einem Spacer "FW" gefragt hat...wenn es erst einmal die schmale Version in Form von Spacern - also Distanzblöcken auf die original Federn sein soll, kann ich nur sagen ,dass ich einen Bekannten habe der hat das auf nem JKU Sport mit 35ern und es fährt sich zumindest nicht schlechter wie Serie - ein wenig schwammiger durch die 35er eben. Er fährt das Ding allerdings nicht wirklich Offroad - ein Eisdielen Auto - ich hoffe er liest net mit 🤣...Wenn du die kleine Reifen lassen willst und nur mal ein bisschen höher willst gibt es das 2 Zoll Budget Boost Kit von AEV mit Teilegutachten - auch Spacer wie das von RE. Ob Du mit steigendem Anspruch Offroadtechnisch damit lange Freude hast kann ich dir nicht sagen - ich denke mit der Lust im Gelände kommt der Anspruch nach mehr - allerdings ist die Investition bei Spacern ja auch sehr überschaubar und man kann sowas ja auch einfach zum Anfangen mal testen und schauen wo die Reise und der Anspruch im Gelände so hingeht...evtl. könnte man noch die recht günstigen Eibach/Hansen Federn mit in den Ring werfen - vom Einbau her nicht wirklich mehr Aufwand wie Spacer einzubauen und für den Anfang auch nicht schlecht und man hört viel gutes....und mehr..besser ...höher und teurer geht immer -gerade beim Wrangler 😉

Viel Spaß beim Suchen und Finden.

G Heiko

#7 Beerman

Beerman

    Newbie

  • Einsteiger
  • 8 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Merzenich
  • Vorname:Heiko

Geschrieben 18.01.2019 - 16:26

Hallo und vielen Dank an alle,

 

auch wenn nur wenig Resonanz zu meinem Problem gekommen ist, helfen mir die Beiträge schon sehr gut weiter.

Ich denke, ich gehe den von Heiko vorgeschlagenen weg und nutze erst mal die 2 Zoll von AEV. Wenn dann der Geschmack tatsächlich nach mehr kommt, halte ich die kompletten Fahrwerke von AEV oder JKS im Hinterkopf, dann vielleicht auch mehr als 2,5 Zoll mit den dann nötigen Anpassungen.

Es stehen auch noch Arbeitslichter und Stoßstangen inkl. Winde auf der Wunschliste, daher erstmal low budget Lösung im Fokus.

Jetzt startet die Suche nach einem Schrauber meines Vertrauens, da ich den Kram nicht selber umbauen kann und möchte. Als Handlanger tauge ich . . . :-)

 

Viele Grüße, Heiko aus Düren



#8 MoabUnlimited

MoabUnlimited

    Mitglied

  • Member
  • 384 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:München

Geschrieben 19.01.2019 - 10:26

Hallo und vielen Dank an alle,
 
auch wenn nur wenig Resonanz zu meinem Problem gekommen ist, helfen mir die Beiträge schon sehr gut weiter.
Ich denke, ich gehe den von Heiko vorgeschlagenen weg und nutze erst mal die 2 Zoll von AEV. Wenn dann der Geschmack tatsächlich nach mehr kommt, halte ich die kompletten Fahrwerke von AEV oder JKS im Hinterkopf, dann vielleicht auch mehr als 2,5 Zoll mit den dann nötigen Anpassungen.
Es stehen auch noch Arbeitslichter und Stoßstangen inkl. Winde auf der Wunschliste, daher erstmal low budget Lösung im Fokus.
Jetzt startet die Suche nach einem Schrauber meines Vertrauens, da ich den Kram nicht selber umbauen kann und möchte. Als Handlanger tauge ich . . . :-)
 
Viele Grüße, Heiko aus Düren


Jetzt muss ich doch noch meinen Senf dazu geben.
Wenn Du Zusatzgewicht wie Winde und vielleicht sogar eine Stahlstoßstange willst, nimm ein komplettes Fahrwerk.
Und dann eins für das Gewicht.
Das zusätzliche Gewicht vor der Vorderachse verändert das Fahrverhalten sonst dermaßen negativ.
Ich weiß von was ich rede und habe dann auch ins FW investiert.
Gott sei dank ohne vorher durch low-cost Lösungen Zeit und Geld zu verbrennen.

Servus
Rainer
  • Headman gefällt das

Anzeige

Hallo,

schau mal hier in dieser Rubrik nach..Dort gibt es passendes zu deinem Jeep


#9 Headman

Headman

    4x4 Bembel!

  • Advanced Member
  • 1.047 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Rhein-Main
  • Vorname:Heiko

Geschrieben 19.01.2019 - 16:23

Moin Namensvetter,

mit der jetzt zuletzt genannten Wunschliste pflichte ich Rainer absolut zu...mit original Federn und dem geplanten zusatz an Gewicht wird das nichts. Erst 2,5 Zoll rauf und dann möglicherweise wieder 1,5 runter... und das Fahrverhalten wird dir nicht gefallen. Überdenke noch mal was du zuerst willst und was du ausgeben möchtest - aber Budget Boost mit schweren Anbauten wie Bumpern und Winde -keine zu empfehlende Kombi. Da bist du vom Ergebnis nachher sicher nicht zufrieden. Nur große Räder mit den Spacern für den Anfang ok - aber so mit dem Zusatzgewicht eher nicht zu empfehlen nach meinem Dafürhalten. Oder verstehen wir das falsch und das mit den Bumpern soll viel später kommen...

G Heiko

Dieser Beitrag wurde von Headman bearbeitet: 19.01.2019 - 16:25

  • MoabUnlimited gefällt das


0 Besucher lesen dieses Thema

Mitglieder: 0 | Gäste: 0 | Anonyme Mitglieder: 0