Zum Inhalt wechseln


Neue Themen

Heutige Geburtstage

  • s Foto

    XJ-Luke (55)

  • s Foto

    cherokee1 (54)

  • s Foto

    Schmehle (56)

  • s Foto

    Flintenjaeger (59)

  • s Foto

    jeepbw (54)

Anstehende Veranstaltungen


Foto

Grand Wagoneer 1987 - Papierkram


  • Geschlossenes Thema Dieses Thema ist geschlossen
17 Antworten

#1 Wagoneerbraut

Wagoneerbraut

    Newbie

  • Einsteiger
  • 5 Beiträge:

Geschrieben 06.02.2019 - 14:17

Halli hallo,

 

ich habe mich in einen Wagoneer aus ´87 "verguckt". Es handelt sich um einen Scheunenfund und es sind keinerlei Papiere vorhanden. War jetzt beim TüV und bei der Polizei und habe zumindest schon ein paar Antworten, er wurde anscheinend noch nie in Deutschland angemeldet. 

 

Ich habe die FIN, ein Buchstabenschild, das in die Karosserie bei der Motorhaube gemacht wurde und noch ein Bild, was Daten über den Motor auszusagen scheint. Per Autodna.de hab ich zumindest rausgefunden, dass er aus Kanada kommt und wohl BJ 1987 ist.

Für mein blauäugiges Mädchenverständnis steht er ganz gut da und so möchte ich angehen ihn fit machen zu lassen :-)

Dafür brauch ich jetzt die Datenblätter.

 

Kann mir da jemand helfen oder kennt einen, der einen kennt....? 

 

 

Viele Grüße

Saskia



Anzeige

Hallo,

schau mal hier (hier klicken).Dort wird jeder fündig!


#2 Det65

Det65

    Jetzt erst recht

  • Premium Member
  • 8.292 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:46519 Alpen
  • Vorname:Detlef

Geschrieben 06.02.2019 - 15:32

Hallo Saskia... eigentlich brauchst du einen Eigentumsnachweis oder Kaufvertrag und oder eine Unbedenklichkeitsbescheinigung vom Vorbesitzer der das Auto zuletzt angemeldet hatte....

 

Ich hatte das auch mal, ein Auto ohne Papiere gekauft, das war eine Rennerei.....



#3 Mik

Mik

    Master of Desaster

  • Moderatoren
  • 2.380 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Bad Vilbel
  • Vorname:Mirko

Geschrieben 06.02.2019 - 18:45

Menno,

von solch einem Scheunenfund träume ich schon mein halbes Leben.
Es kommt also doch mal vor...

Viel Glück bei deinem Projekt!

Gruss
Mik
  • HowieEisentom gefällt das

#4 cougar63

cougar63

    Mitglied

  • Member
  • 323 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Bremer Umland
  • Vorname:Holger

Geschrieben 06.02.2019 - 18:58

Wenn er noch nie in Deutschland zugelassen war und keinerlei Papiere
mehr vorhanden sind wird es ziemlich tricky. Selbst wenn man den Importeuer
herausfinden würde und dieser Eidesstattlich den Verlust der Papiere bestätigen
würde, so wird diese Erklärung teilw. nicht anerkannt.

Das beste wäre, bevor man anfängt sich Sachen zum Restaurieren etc. zu besorgen,
einen Fachanwalt aufzusuchen zwecks Beratung und ggf Durchsetzen des ganzen.
Und erst wenn feststeht dass der auch irgendwann mal
zugelassen wird, dann damit beginnen "ihn fit zu machen", könnte sonst vergebene Liebesmüh sein.

https://www.google.c...i30.G1RDNhzHMaw



#5 Bodo

Bodo

    Überzeugungstäter

  • Premium Member
  • 8.722 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:86732
  • Vorname:Bodo

Geschrieben 07.02.2019 - 10:31

Hm - meine Gratulation, ich freue mich für Dich.

 

Bei der Thematik - ob man dabei einen Juristen braucht, bezweifele ich.

Wenn eine VIN vorhanden ist, würde ich diese erst mal bei einem Decoder checken.

Ob da die WWW.VIN.Cherokee-XJ.de ausreicht, vermag ich nicht zu beurteilen.

 

Dann hätte ich ein paar Baustellen, die ich parallel erledigen bzw. angehen würde.

  1. einen Eigentumsnachweis beschaffen, z.B. dem Besitzer der Scheune, wo der Jeep abgestellt war.
  2. das KBA in Flensburg anschreiben, ob die etwas zum Fahrzeug haben.
  3. bei meiner regionalen TÜV-Stelle einen Termin ausmachen, dass ich weiß, was dort gedacht wird.
  4. die Zentrale des TÜV-Süd kontaktieren, inwieweit man Datenblätter oder ähnliches vorliegen hat.
  5. bei der Zulassungsstelle melden, dass zum Kfz mit der bekannten VIN keine Papiere vorliegen.
    Dort wird es wahrscheinlich einer Eidesstattlichen Erklärung bedürfen, im Zweifelsfall werden die
    Papiere ausgeschrieben ... aber nach 6 Monaten hat man die Gewissheit, dass man juristisch
    wirklich neue Papiere bekommen kann/darf.
     

Wie in solchen Fällen immer - es ist Alles keine 100%-tige Erfolgsgarantie, aber ein Engagement auf
einer solchen Breite sollte irgendwo eine brauchbare bzw. weiterführende Rückmeldung bringen.

 

:wave:
Bodo
 

 

 


  • Det65 gefällt das

#6 schnute

schnute

    Mitglied

  • Member
  • 239 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Oberhausen/NRW

Geschrieben 07.02.2019 - 10:54

Man kann auch einfach mal die eigene Zulassungstelle anrufen und mit denen über das Vorhaben und den Sachverhalt sprechen. Dann mal unter der Fahrgestellnummer nachfragen ob mit dem Fahrzeug irgendetwas (Diebstahl etc.) war. Relevant waren bei mir die letzten 7 Jahre. Das konnte der Mann mir sofort am Telefon mitteilen. Danach hat er mir genau gesagt was wo gemacht oder an Unterlagen notwendig ist und auch wo ich diese bekommen kann. Das war eigentlich easy und viel leichter als gedacht...


LG Stefan
  • Bodo gefällt das

#7 Wagoneerbraut

Wagoneerbraut

    Newbie

  • Einsteiger
  • 5 Beiträge:

Geschrieben 07.02.2019 - 17:42

Vielen lieben Dank für eure Antworten, ich bin ein ordentliches Stück weiter gekommen.

 

Ich war bei Polizei, Zulassungsstelle und TÜV. Von der Polizei hab ich eine Bescheinigung bekommen, dass der Gute nicht schmerzlich vermisst wird. Beim TÜV Süd habe ich jetzt ein Datenblatt beantragt. Der Herr von der Zulassungsstelle hat auch keine Einträge zur FIN und hat ganz kooperativ geklungen, er braucht einen Kaufvertrag.

 

Dienstag soll er verladen und in die Werkstatt gebracht werden. Ich bin ja so gespannt.. freu mich schon aufs Staubwischen, mal sehen ob noch mehr gemacht werden muss  :rofl:

 

Liebe Grüße
Saskia


  • schnute gefällt das

#8 Wagoneerbraut

Wagoneerbraut

    Newbie

  • Einsteiger
  • 5 Beiträge:

Geschrieben 07.02.2019 - 18:00

Hm - meine Gratulation, ich freue mich für Dich.

 

Bei der Thematik - ob man dabei einen Juristen braucht, bezweifele ich.

Wenn eine VIN vorhanden ist, würde ich diese erst mal bei einem Decoder checken.

Ob da die WWW.VIN.Cherokee-XJ.de ausreicht, vermag ich nicht zu beurteilen.

 

Dann hätte ich ein paar Baustellen, die ich parallel erledigen bzw. angehen würde.

  1. einen Eigentumsnachweis beschaffen, z.B. dem Besitzer der Scheune, wo der Jeep abgestellt war.
  2. das KBA in Flensburg anschreiben, ob die etwas zum Fahrzeug haben.
  3. bei meiner regionalen TÜV-Stelle einen Termin ausmachen, dass ich weiß, was dort gedacht wird.
  4. die Zentrale des TÜV-Süd kontaktieren, inwieweit man Datenblätter oder ähnliches vorliegen hat.
  5. bei der Zulassungsstelle melden, dass zum Kfz mit der bekannten VIN keine Papiere vorliegen.
    Dort wird es wahrscheinlich einer Eidesstattlichen Erklärung bedürfen, im Zweifelsfall werden die
    Papiere ausgeschrieben ... aber nach 6 Monaten hat man die Gewissheit, dass man juristisch
    wirklich neue Papiere bekommen kann/darf.
     

Wie in solchen Fällen immer - es ist Alles keine 100%-tige Erfolgsgarantie, aber ein Engagement auf
einer solchen Breite sollte irgendwo eine brauchbare bzw. weiterführende Rückmeldung bringen.

 

:wave:
Bodo
 

 

 

 

Danke für den Link! Habe dort dann auch einen Bericht bestellt und so erfahren wann er wo von wem gebaut wurde.
Alles andere wird als grün/lupenrein angezeigt, keine Ahnung wie viel Verlass darauf ist, aber ist ja schonmal was.



#9 Steira

Steira

    Mitglied

  • Member
  • 590 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:am Berg

Geschrieben 07.02.2019 - 20:15

hab grad einen 86er da stehen. 360er motor. wenn du infos brauchst, gerne per email.

#10 Wagoneerbraut

Wagoneerbraut

    Newbie

  • Einsteiger
  • 5 Beiträge:

Geschrieben 08.02.2019 - 11:55

hab grad einen 86er da stehen. 360er motor. wenn du infos brauchst, gerne per email.


Sehr gern, finde hier jedoch keinerlei Möglichkeit eine PN zu schreiben, magst mich mal antexten?
Meiner hat auch einen 360er Motor.

#11 Mik

Mik

    Master of Desaster

  • Moderatoren
  • 2.380 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Bad Vilbel
  • Vorname:Mirko

Geschrieben 08.02.2019 - 12:11

Hallo Sakia,

schön zu hören, dass dein Projekt ja anscheinend einen recht positiven Verlauf zu nehmen scheint!
Magst du uns evtl. mal bei Gelegenheit mit ein paar Bildchen von dem Schmuckstück beglücken..?

Mik



#12 nitoh

nitoh

    Mitglied

  • Member
  • 337 Beiträge:

Geschrieben 08.02.2019 - 13:56

Glückwunsch zum Scheunenfund. Bilder wären prima. Wenn du Fragen zu Teilebeschaffung hast....sag Bescheid....beschäftige mich schon seit einigen Jahren mit Wagoneer und Cherokee Chief....

#13 Wagoneerbraut

Wagoneerbraut

    Newbie

  • Einsteiger
  • 5 Beiträge:

Geschrieben 16.02.2019 - 19:37

Er hat sich auf den Weg gemacht. Bin leider nicht in der Lage ein Bild einzufügen, daher hab ich eins hochgeladen:

 

https://1drv.ms/u/s!...CKCsOqYqHNYXgwd

 

 

Er hat sogar gestartet, hört sich ein bisschen bös an. Datenblatt hab ich jetzt auch, dann gehts wohl weiter mit Staub wischen und der ein oder anderen Reparatur (-:

 

Ist hier zufällig jemand aus Niedersachsen oder HH, der Lust auf Schweißen hat? (-:

 

Grüßle,
Saskia

 


  • HowieEisentom gefällt das

#14 Amphiranger

Amphiranger

    Mitglied

  • Premium Member
  • 2.083 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 17.02.2019 - 23:37

Uiii, da ist aber noch ein Stückchen Arbeit dran...  :omg:

 



#15 cougar63

cougar63

    Mitglied

  • Member
  • 323 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Bremer Umland
  • Vorname:Holger

Geschrieben 18.02.2019 - 10:09

Uiii, da ist aber noch ein Stückchen Arbeit dran...  :omg:

 

Ja, das wird ein größeres Projekt, denke ich auch... das einzig sinnvolle erscheint mir nach
genauerer Betrachtung des (leider nur einen) Bildes ein frame off, also komplett zerlegen, die
Technik wird kein Hexenwerk sein, hab leider keine Ahnung vom Wagoneer, aber
u.a. die Blecharbeiten werden vermutlich recht umfangreich, dass ein oder andere
Chromteil hat fertig und der Innenraum verspricht nicht der beste zu sein...

Aber das ist doch mal eine Aufgabe und ich denke dass es nach viel Arbeit, Geld und
Schweiß sowie vielen Stunden etwas neu entstehen kann was man nicht so einfach wieder
weggeben wird. Es soll schon frame off's gegeben haben da war am Ende nur noch
eine Kleinigkeit im Originalzustand...



#16 cherokee xj

cherokee xj

    you are good in what you do, if you do it with passion

  • Premium Member
  • 22.184 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:NRW
  • Vorname:Micha

Geschrieben 18.02.2019 - 21:03

Hallo Saskia,

 

und Glückwunsch zum Full-Sizer.

 

Auch wenn da noch etliche m² Blecharbeit

reingehen wird... :welder:

 

Vom Rest mal abgesehen...aber dennoch viel

Erfolg bei dem Projekt.

 

Gruß Micha



#17 tobring

tobring

    Newbie

  • Einsteiger
  • 9 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Vorname:Marcel

Geschrieben 02.03.2019 - 20:31

Moin Saskia.. ich komme aus Lübeck, wenn du Hilfe beim Schweißen oder sonstige Arbeiten benötigst, melde dich gern. Grüße



Anzeige

Hallo,

schau mal hier in dieser Rubrik nach..Dort gibt es passendes zu deinem Jeep


#18 Heisseluft

Heisseluft

    Lalala...

  • Advanced Member
  • 10.342 Beiträge:
  • Geschlecht:keine Angabe

Geschrieben 24.03.2019 - 18:17

Hätte mich gewundert, wenn die Sache keinen Haken gehabt hätte.

 

Nun schauen wir mal, wer den längeren Atem hat...nur nicht zu euphorisch...




1 Besucher lesen dieses Thema

Mitglieder: 0 | Gäste: 1 | Anonyme Mitglieder: 0