Zum Inhalt wechseln


Neue Themen

Heutige Geburtstage

  • s Foto

    oelbrenner (49)

  • s Foto

    Pullermann (54)

  • s Foto

    Black Ice (50)

  • s Foto

    lanzelord (49)

  • s Foto

    Seimen (43)


Foto

Arbeitsscheinwerfer nicht mehr erlaubt


  • Please log in to reply
27 Antworten

#1 ManiXJ

ManiXJ

    Mitglied

  • Member
  • 36 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Siegsdorf / Chiemgau / Bayern
  • Vorname:Mani

Geschrieben 07.02.2019 - 06:11

Hallo an alle,

 

war gestern beim TÜV um einen Termin zu vereinbaren. Beim besprechen der benötigten Papiere fragte mich der Prüfer ob ich irgendwelche Leuchten auf dem Dach montiert hätte. 

 

Dazu erklärte er mir, dass seit ca. zwei Wochen eine interne Anweisung besteht. Dachscheinwerfer sind für privaten Gebrauch nicht mehr zulässig. Eine Abnahme erfolgt nur für gewerbliche Nutzung, bei entsprechendem Nachweis.

 

Hab im Netz leider darüber noch nichts gefunden. Hat da von Euch schon jemand was mitgekriegt?

 

Grüße Mani



Anzeige

Hallo,

schau mal hier (hier klicken).Dort wird jeder fündig!


#2 Captain56

Captain56

    Mitglied

  • Member
  • 835 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:bei die Nordseewellen
  • Vorname:Theo

Geschrieben 07.02.2019 - 06:46

Würde mich nicht wundern in Zeiten, in denen die Autos auch bald verboten werden. Fahr woanders hin.



#3 Sarge

Sarge

    Mitglied

  • Member
  • 712 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Sande

Geschrieben 07.02.2019 - 07:32

Würde mich nicht wundern, wenn das wieder mal Blödsinn ist.
Beim letzten Termin wollte mir der Prüfer auch weiß machen, dass er überhaupt keine Gasanlagen prüfen dürfte, dass muss ein Sachverständiger machen. Ebenso wenig dürfte ich selbst an der Gasanlage schrauben, dass müsse eine zertifizierte Fachwerkstatt machen und ich müsse dieses auch nachweisen. (Hab nen neuen Gastank druntergebaut, der alte hatte ihm zu viel Rost)
Das wäre immer schon so gewesen.

Anruf beim Sachverständigen (von dem ich schon 2 Gasanlagen abgenommen bekommen hab, die ich selbst eingebaut hab):
Alles Quatsch, da gibt es keine Vorschriften, die das aussagen, einfache Dichtigkeitsprüfung, die bei jeder AU gemacht wird, darf auch jeder Prüfer.
Den anderen Prüfer drauf angesprochen stellte sich heraus, dass er sich mit Gasanlagen überhaupt nicht auskennt und deshalb "es sich nicht zutraut"...
Und sowas ist "Ingenieur"...
  • Baloo63 gefällt das

#4 Heisseluft

Heisseluft

    Lalala...

  • Advanced Member
  • 9.871 Beiträge:
  • Geschlecht:keine Angabe

Geschrieben 07.02.2019 - 09:07

Dichtigkeitsprüfung darf nur der Prüfer, der dafür einen Lehrgang gemacht hat...(gibt halt auch lernfaule Prüfer)


  • Bodo und Headman gefällt das

#5 Voodoo1993

Voodoo1993

    Mitglied

  • Advanced Member
  • 1.232 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Forchtenberg
  • Vorname:Kevin

Geschrieben 07.02.2019 - 09:45

Das wäre absoluter Quatsch. Warum sollen Privatpersonen kein Bedürfnisse haben? Hat der dir irgendwas schriftliches gezeigt?

#6 murray

murray

    mall rated

  • Member
  • 767 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:NRW (Dinslaken)
  • Vorname:Andre

Geschrieben 07.02.2019 - 09:46

Zurück zu den Arbeitsscheinwerfern:

Es gibt tatsächlich eine Anweisung (nicht zwingend vom TÜV/DEKRA/etc), dass bei "Sattelzugmaschinen bzw. LKW" Arbeitsscheinwerfer an der Fahrzeugfront nicht erlaubt sind!

Grund: Die Fahrt eines LKW wird nicht als Arbeit(sbereich) angesehen .

 

Dies betrifft aber nur Sattelzugmaschinen und LKW. Fahrzeuge für Straßenreinigung etc sind schon wieder ausgenommen.



#7 Headman

Headman

    4x4 Bembel!

  • Advanced Member
  • 1.023 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Rhein-Main
  • Vorname:Heiko

Geschrieben 07.02.2019 - 11:36

Hallo an alle,
 
war gestern beim TÜV um einen Termin zu vereinbaren. Beim besprechen der benötigten Papiere fragte mich der Prüfer ob ich irgendwelche Leuchten auf dem Dach montiert hätte. 
 
Dazu erklärte er mir, dass seit ca. zwei Wochen eine interne Anweisung besteht. Dachscheinwerfer sind für privaten Gebrauch nicht mehr zulässig. Eine Abnahme erfolgt nur für gewerbliche Nutzung, bei entsprechendem Nachweis.
 
Hab im Netz leider darüber noch nichts gefunden. Hat da von Euch schon jemand was mitgekriegt?
 
Grüße Mani

...einfach mal zeigen lassen wo das steht...wird soviel Blödsinn erzählt und Mythen geschaffen...

Letzlich wurde ein Mitjeeper angehalten weil seine Arbeitsscheinwerfer kein Prüfzeichen hätten...erstens brauchen ja sogar dürfen echte Arbeitsscheinwerfer gar kein Prüfzeichen tragen (und dann natürlich separat geschaltet und wenn vorne nur mit Schlusslichtern und Kennzeleuchtung einzuschalten...ist klar) noch besser war aber, dass die sehr wohl ein E-Prüfzeichen als Fernscheinwerfer haben...und die Buben es nicht gesehen haben...also wäre die Schaltung entscheidend - denn ein Paar zusätzliche Fernsscheinwerfer sind zulässig ( max Referenzzahl beachten) ...also alles in allem eine Nullnummer...

Aber wer weiß schon was wird...traurig, aber in diesem Land ist ja nichts mehr Bestand...und Rechtssicherheit ist mehr der gespielte Witz....... ...palimpalim...." ...ich hätte gerne ne Flasche Pommes Frites" ...."Ja, äh hammse denn ne Flasche dabei?" ...

G Heiko


PS.: Zum Thema Gasprüfung noch, - GWP, GAP und auch GSP darf nur machen wer auch einen Lehrgang dafür hat. Aber mal ehrlich gesagt- wenn einer keine Ahnung oder keine Lust auf Gasfz. hat ist es besser er macht es auch nicht - egal ob er dürfte oder nicht. Nur kein guter Stil wenn man sich offensichtlich rausredet...

Dieser Beitrag wurde von Headman bearbeitet: 07.02.2019 - 11:54

  • Amphiranger und Baloo63 gefällt das

#8 Urgestein

Urgestein

    Mitglied

  • Member
  • 281 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Westerwald
  • Vorname:Hartmut

Geschrieben 07.02.2019 - 11:50

Hi
Lassen sich ja alle zum Affen machen.
Wo zum Teufel bleibt der Mut zur Ungehorsamkeit?
Hör überall nur noch wenn.. Und ja aber.
  • Baloo63, Headman und MKAaron gefällt das

#9 ManiXJ

ManiXJ

    Mitglied

  • Member
  • 36 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Siegsdorf / Chiemgau / Bayern
  • Vorname:Mani

Geschrieben 07.02.2019 - 11:58

Diese Aussage fiel gestern als wir die Umbauten und über benötigte Papiere gesprochen haben.

 

Da ich morgen Vormittag meinen Abnahmetermin habe, werde ich noch mal genauer nachfragen. 

Vielleicht hat er was schriftliches für mich.

 

 



#10 Bodo

Bodo

    Überzeugungstäter

  • Premium Member
  • 8.669 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:86732
  • Vorname:Bodo

Geschrieben 07.02.2019 - 11:59

... seit ca. zwei Wochen eine interne Anweisung besteht. Dachscheinwerfer sind für privaten Gebrauch nicht mehr zulässig.
Eine Abnahme erfolgt nur für gewerbliche Nutzung, bei entsprechendem Nachweis ...

 

@Mani - gefühlt hat dieser Gutachter diese interne Anweisung nicht 'richtig' gesehen bzw. verstanden.



#11 OldTom

OldTom

    Mitglied

  • Advanced Member
  • 1.012 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:MZ
  • Vorname:Tom

Geschrieben 07.02.2019 - 22:55

Ein Kollege von mir hat vor ca. 2 Wochen die selbe Erfahrung beim "TÜV" machen müssen. Der Prüfer sagte, Arbeitsscheinwerfer an privaten Fahrzeugen darf er nicht mehr durchgehen lassen, was er (der Prüfer!) für unsinnig hält, aber er habe seine Vorschriften.

Empfehlung des Prüfers! - Arbeitscheinwerfer mit Steckverbinder anschliessen, zum Prüfungstermin abbauen, und anschließend wieder montieren. Zugegeben, eine prakmatische Lösung eines eigentlich nicht existierenden Problems. Armes Deutschland!


Dieser Beitrag wurde von OldTom bearbeitet: 07.02.2019 - 22:56

  • tom58 gefällt das

#12 ManiXJ

ManiXJ

    Mitglied

  • Member
  • 36 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Siegsdorf / Chiemgau / Bayern
  • Vorname:Mani

Geschrieben 08.02.2019 - 10:54

War heute noch mal bein TÜV und habe nachgefragt. Prüfer zeigte mir ein Schreiben vom 17.01.2019 (wollte er leider nicht hergeben) und darin stand:

 

Arbeitsscheinwerfer sind nur noch zulässig, wenn sie für Winterdienst, Baugewerbe, Land- und Forstwirtschaft benötigt werden und die Ausleuchtung für den Arbeitseinsatz durch die Fahrzeugbeleuchtung nicht ausreichend ist. (Sinngemäß, ist nicht der genaue Wortlaut)

 

Er bestätigte jedoch, dass Zusatz-Fernscheinwerfer auch weiterhin für die Dachmontage erlaubt sind.



#13 MoabUnlimited

MoabUnlimited

    Mitglied

  • Member
  • 380 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:München

Geschrieben 08.02.2019 - 12:44

Wurde die STVZO aktuell geändert?

Ansonsten kann der TÜV sich doch nicht drüber hinweg setzen.

 

Ich kenne da nur:

 

§52 Zusätzliche Scheinwerfer und Leuchten

(7) Mehrspurige Fahrzeuge dürfen mit einer oder mehreren Leuchten zur Beleuchtung von Arbeitsgeräten und Arbeitsstellen (Arbeitsscheinwerfer) ausgerüstet sein. Arbeitsscheinwerfer dürfen nicht während der Fahrt benutzt werden. An Fahrzeugen, die dem Bau, der Unterhaltung oder der Reinigung von Straßen oder Anlagen im Straßenraum oder der Müllabfuhr dienen, dürfen Arbeitsscheinwerfer abweichend von Satz 2 auch während der Fahrt eingeschaltet sein, wenn die Fahrt zum Arbeitsvorgang gehört. Arbeitsscheinwerfer dürfen nur dann eingeschaltet werden, wenn sie andere Verkehrsteilnehmer nicht blenden.

 

 

Servus

Rainer

 


  • Baloo63 und OldTom gefällt das

#14 hackerkiller

hackerkiller

    Mitglied

  • Member
  • 117 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Laufenburg Baden
  • Vorname:Achim

Geschrieben 08.02.2019 - 18:14

Bei Kontrolle als Ladung deklarieren ...



#15 Baloo63

Baloo63

    Mitglied

  • Member
  • 242 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:58300 Wetter
  • Vorname:Mike

Geschrieben 09.02.2019 - 08:35

 Eine Abnahme erfolgt nur für gewerbliche Nutzung, bei entsprechendem Nachweis.

 

 

 

Arbeitsscheinwerfer müßen auch nur bei Gewerblichen KFZ Abgenommen und Eingetragen werden..... 

welche Privat Person, der "Arbeitsscheinwerfer" an seinem KFZ angebaut hat, fährt zum TÜV und läßt die Eintragen?

so Dumm kann doch keiner sein.... 



#16 Heisseluft

Heisseluft

    Lalala...

  • Advanced Member
  • 9.871 Beiträge:
  • Geschlecht:keine Angabe

Geschrieben 09.02.2019 - 22:34

Nun kommen wir lansamzum interessanten Teil...der aktuell gültigen Gesetzeslage...nicht irgendwelcher Prüfrichtlinien...

 

Wer hat da Links?


  • Tasteman und monk gefällt das

#17 Baloo63

Baloo63

    Mitglied

  • Member
  • 242 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:58300 Wetter
  • Vorname:Mike

Geschrieben 10.02.2019 - 09:19

Wurde die STVZO aktuell geändert?

Ansonsten kann der TÜV sich doch nicht drüber hinweg setzen.

 

Ich kenne da nur:

 

§52 Zusätzliche Scheinwerfer und Leuchten

(7) Mehrspurige Fahrzeuge dürfen mit einer oder mehreren Leuchten zur Beleuchtung von Arbeitsgeräten und Arbeitsstellen (Arbeitsscheinwerfer) ausgerüstet sein. Arbeitsscheinwerfer dürfen nicht während der Fahrt benutzt werden. An Fahrzeugen, die dem Bau, der Unterhaltung oder der Reinigung von Straßen oder Anlagen im Straßenraum oder der Müllabfuhr dienen, dürfen Arbeitsscheinwerfer abweichend von Satz 2 auch während der Fahrt eingeschaltet sein, wenn die Fahrt zum Arbeitsvorgang gehört. Arbeitsscheinwerfer dürfen nur dann eingeschaltet werden, wenn sie andere Verkehrsteilnehmer nicht blenden.

 

 

Servus

Rainer

 

 

genau das.... 


Nun kommen wir lansamzum interessanten Teil...der aktuell gültigen Gesetzeslage...nicht irgendwelcher Prüfrichtlinien...

 

Wer hat da Links?

 

 

man darf soviele Lampen an sein Auto bauen, wie man will.

die müßen nur so Angebaut werden, das sie nicht im Fußgängerschutzbereich befinden, den Sichtbereich beeinträchtigen .... 

sie müßen über einen extra Schalter (der auch gekennzeichnet ist) geschaltet werden und dürfen im Bereich der STVZO nicht benutzt werden..... 

ansonsten ist es so wie Hackerkiller geschrieben hat Ladung.... 


Dieser Beitrag wurde von Baloo63 bearbeitet: 10.02.2019 - 09:27


#18 Heisseluft

Heisseluft

    Lalala...

  • Advanced Member
  • 9.871 Beiträge:
  • Geschlecht:keine Angabe

Geschrieben 10.02.2019 - 09:24

Mit der Ladung sollte man sich befassen....Ladung muss ohne Werkzeug entfernbar sein, wenn ich nicht irre...



#19 Baloo63

Baloo63

    Mitglied

  • Member
  • 242 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:58300 Wetter
  • Vorname:Mike

Geschrieben 10.02.2019 - 09:29

Mit der Ladung sollte man sich befassen....Ladung muss ohne Werkzeug entfernbar sein, wenn ich nicht irre...

 

nein...falsch..... nicht ohne Werkzeug, sondern mit Bordwerkzeug..... (mit Bord üblichen Mitteln)

Dachgepäckträger, Funkantenne usw. ist auch Ladung..... 


Dieser Beitrag wurde von Baloo63 bearbeitet: 10.02.2019 - 09:33


#20 Heisseluft

Heisseluft

    Lalala...

  • Advanced Member
  • 9.871 Beiträge:
  • Geschlecht:keine Angabe

Geschrieben 10.02.2019 - 12:14

Na, dann schau mal ins (werksseitige)  Bordwerkzeug der meissten Karren...das wird knapp... :angel:

Klar kann man sich passende Schlüssel reinllegen, nur wer macht das wirklich...



#21 Baloo63

Baloo63

    Mitglied

  • Member
  • 242 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:58300 Wetter
  • Vorname:Mike

Geschrieben 10.02.2019 - 12:44

Na, dann schau mal ins (werksseitige)  Bordwerkzeug der meissten Karren...das wird knapp... :angel:

Klar kann man sich passende Schlüssel reinllegen, nur wer macht das wirklich...

ich habe immer einen Werkzeugkoffer dabei.....  :viking:



#22 Det65

Det65

    Jetzt erst recht

  • Moderatoren
  • 7.832 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:46519 Alpen
  • Vorname:Detlef

Geschrieben 10.02.2019 - 21:14

Bei Kontrolle als Ladung deklarieren ...

die Leuchtet??


  • tom58 gefällt das

#23 murray

murray

    mall rated

  • Member
  • 767 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:NRW (Dinslaken)
  • Vorname:Andre

Geschrieben 11.02.2019 - 06:48

Mit der Ladung sollte man sich befassen....Ladung muss ohne Werkzeug entfernbar sein, wenn ich nicht irre...

 

Also eine Beleuchtungseinrichtung oder ein am Fahrzeug befestigtes Teil (Antenne/Ersatzrad/Stoßstange/etc.) kann niemals Ladung sein!

 

Zitat:

"Problematisch ist aber die Definition des Begriffes »Ladung«.

Abzugrenzen ist die Ladung vom Fahrzeug selbst und dahingehend zu bestimmen, »dass der Begriff der Ladung nach dem Beförderungszweck zu bestimmen ist. Ladung i. S. des § 22 StVO sind danach nicht zur Fahrzeugausrüstung gehörende Sachen, die zum Zwecke der Beförderung auf, in oder an einem Fahrzeug untergebracht werden.«

Andrerseits kommt es nicht darauf an, ob das insoweit zu transportierende Gut am Bestimmungsort verbleiben soll. Zur Ladung zählen auch alle Gegenstände, die nicht zur Fahrzeugausrüstung selbst gehören, also weder in§ 42 Abs. 3 StVZO genannt oder für den typischen Einsatzzweck des Fahrzeugs erforderlich sind. [...]" [Quelle: http://fachanwaltska...ld/lkw/ladung/]


Dieser Beitrag wurde von murray bearbeitet: 11.02.2019 - 06:48


#24 Voodoo1993

Voodoo1993

    Mitglied

  • Advanced Member
  • 1.232 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Forchtenberg
  • Vorname:Kevin

Geschrieben 11.02.2019 - 09:59

Wenn ich das jetzt also richtig verstanden habe und die nach vorne gerichtete Lightbar am Dach Probleme macht und ich sie dann einfach nach hinten richte (für den TüV), ist alles wieder in Ordnung?

Mal davon abgesehen das ein Gesetz über einer Anordnung steht.

Anzeige

Hallo,

schau mal hier in dieser Rubrik nach..Dort gibt es passendes zu deinem Jeep


#25 Heisseluft

Heisseluft

    Lalala...

  • Advanced Member
  • 9.871 Beiträge:
  • Geschlecht:keine Angabe

Geschrieben 11.02.2019 - 11:20

Mal davon abgesehen das ein Gesetz über einer Anordnung steht.

 

OT on: Dann schau mal mit welcher "Gesetzlichkeit" die Lkw-Zulassung und -Besteuerung behandelt wird. Da kommst du mit deiner Argumentation nicht weit. :no:

 

OT off

 

 

:wave:


  • Det65 gefällt das


1 Besucher lesen dieses Thema

Mitglieder: 0 | Gäste: 1 | Anonyme Mitglieder: 0