Zum Inhalt wechseln


Neue Themen

Heutige Geburtstage

  • s Foto

    Thomas (51)

  • s Foto

    Jeeppusch (57)

  • s Foto

    metroracer (45)

  • s Foto

    Medusalix (42)

  • s Foto

    ckn14 (58)


Foto

Jeep Renegade 1,6 EtorQ Sport


  • Please log in to reply
16 Antworten

#1 Cucuy

Cucuy

    Newbie

  • Einsteiger
  • 4 Beiträge:

Geschrieben 06.03.2019 - 22:57

Hallo Leute!

Ich hab mich extra auf diesem Forum angemeldet, um eine Entscheidung treffen zu können.

Es geht um den Renegade 1,6 EtorQ 110 ps, ich hab dieses Auto im visier da ich ein gutes angebot gefunden habe, das meinen budget entspricht, mir gefällt der renegade im allgemeinen aber das geld, dass ich habe ist begrenzt und wie gesagt das was ich für dieses Geld gefunden habe ist der EtorQ. Das wird quasi mein erstes auto sein, also ich habe keine erfahrung mit Autos und schon garnicht mit Jeep.

Was könnt Ihr mir über das auto sagen ? empfehlenswert oder nicht ? sagt mir bitte eure Erfahrungen...

Danke im Vorraus :)



Anzeige

Hallo,

schau mal hier (hier klicken).Dort wird jeder fündig!


#2 Mike63

Mike63

    Jeepdriver

  • Premium Member
  • 3.322 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Solingen
  • Vorname:Michael

Geschrieben 07.03.2019 - 03:48

Willkommen im Forum hier ....

 

Zu deiner Frage werde ich dir leider keine Antwort geben können da dieses Model nicht meinen Ansprüchen entspricht ...

-- Fans des BU werden jetzt wieder aufschreien ... wegen Altbacken und Guss klumpen Driver ... jedem das seine! --

 

Wenn du als erstes Auto diese Wahl getroffen hast ... sei es drum dir muss es gefallen ... wenn ich aber dass lese - 

 

 https://www.mobile.d...2014/suv/modell

 

Bei diesem Preis als erstes Auto und evt. Fahranfänger .... würde ich vorab noch mal in mich gehen und erstmal 

was mit weniger Finanziellen Aufwand wählen.

 

 

Klar die kleinen Maschinen brauchen weniger Futter als die in meiner Signatur aber bei Reparaturen geht es denn ab

und selber machen ist bei neueren generell fast nicht zu machen.

 

 

Zum Schluss mache dein Ding dass ist nur meine persönliche Einschätzung was ich auch meinen Kid`s dazu 

sagen würde. -- bin halt Vorbelastet. :closedeyes: 

 

 

 

Gruß Michael 



#3 blob

blob

    Mitglied

  • Member
  • 17 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 07.03.2019 - 07:46

Keiner Wird Dir klar sagen, kauf dieses Fahrzeug oder kaufe es nicht. Wenn Du nachher nicht zufrieden bist, sind andere Schuld! Nein, du musst intensiv alles was es über dieses Fahrzeug an Informationen gibt aufnehmen. Darfst Dich aber auch nicht verrückt machen lassen. Über jedes Fahrzeug kann man heutzutage jede Menge negatives lesen, trotzdem fahren die Dinger alle (fast). Du hast 2+2 Jahre Garantie, solange dürften keine weiteren Kosten auftreten, ausgenommen die jährlichen Ispektionen, wo eine auch schon mal mit 500 Euronen zu Buche schlagen kann. Dann könnte, wenn man Kosten sparen will, auch ein gebrauchter Renegade auf dem Zettel stehen, zumal die Baujahre bis 2018 auch wesentlich geringere Kosten bei den Steuern haben (wegen des Abgasberechnungsmodus). Für das damit gesparte Geld ist locker eine Zusatzversicherung (für Vorsichtige) drin, oder man legt das Eingesparte gleich zur Seite (für den ersten Blechschaden).


Dieser Beitrag wurde von blob bearbeitet: 07.03.2019 - 07:47


#4 Cucuy

Cucuy

    Newbie

  • Einsteiger
  • 4 Beiträge:

Geschrieben 07.03.2019 - 09:53

Willkommen im Forum hier ....
 
Zu deiner Frage werde ich dir leider keine Antwort geben können da dieses Model nicht meinen Ansprüchen entspricht ...
-- Fans des BU werden jetzt wieder aufschreien ... wegen Altbacken und Guss klumpen Driver ... jedem das seine! --
 
Wenn du als erstes Auto diese Wahl getroffen hast ... sei es drum dir muss es gefallen ... wenn ich aber dass lese - 
 
 https://www.mobile.d...2014/suv/modell
 
Bei diesem Preis als erstes Auto und evt. Fahranfänger .... würde ich vorab noch mal in mich gehen und erstmal 
was mit weniger Finanziellen Aufwand wählen.
 
 
Klar die kleinen Maschinen brauchen weniger Futter als die in meiner Signatur aber bei Reparaturen geht es denn ab
und selber machen ist bei neueren generell fast nicht zu machen.
 
 
Zum Schluss mache dein Ding dass ist nur meine persönliche Einschätzung was ich auch meinen Kid`s dazu 
sagen würde. -- bin halt Vorbelastet. :closedeyes: 
 
 
 
Gruß Michael 


Hallo Mike,
Danke für deine Antwort, etwas wichtiges möchte ich erwähnen und zwar wird das Auto nicht nur mein eigenes sein sondern unser Familienauto, da mein Vater nich mehr viel Auto fährt, hat er mir die Entscheidung überlassen aber das Auto wird trotzdem auf seinen Namen sein (Versicherung usw.)

Dieser Beitrag wurde von Cucuy bearbeitet: 07.03.2019 - 09:56


#5 tom58

tom58

    Mitglied

  • Advanced Member
  • 1.286 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Mallorca
  • Vorname:Tom

Geschrieben 07.03.2019 - 10:02

Ich finde den Renegade super. Sicher ist das Auto nicht das billigste, aber wenn Du es Dir leisten kannst, dann hör auf Dein Bauchgefühl und kauf es.
  • martin1508 gefällt das

#6 Cucuy

Cucuy

    Newbie

  • Einsteiger
  • 4 Beiträge:

Geschrieben 07.03.2019 - 10:02

Keiner Wird Dir klar sagen, kauf dieses Fahrzeug oder kaufe es nicht. Wenn Du nachher nicht zufrieden bist, sind andere Schuld! Nein, du musst intensiv alles was es über dieses Fahrzeug an Informationen gibt aufnehmen. Darfst Dich aber auch nicht verrückt machen lassen. Über jedes Fahrzeug kann man heutzutage jede Menge negatives lesen, trotzdem fahren die Dinger alle (fast). Du hast 2+2 Jahre Garantie, solange dürften keine weiteren Kosten auftreten, ausgenommen die jährlichen Ispektionen, wo eine auch schon mal mit 500 Euronen zu Buche schlagen kann. Dann könnte, wenn man Kosten sparen will, auch ein gebrauchter Renegade auf dem Zettel stehen, zumal die Baujahre bis 2018 auch wesentlich geringere Kosten bei den Steuern haben (wegen des Abgasberechnungsmodus). Für das damit gesparte Geld ist locker eine Zusatzversicherung (für Vorsichtige) drin, oder man legt das Eingesparte gleich zur Seite (für den ersten Blechschaden).

Hallo,
Also ich werde aufkeinenfall die schuld auf jemand anderen schieben, Ich hab um Rat gefragt da die Leute hier Erfahrung mit der Marke jeep haben nehme ich mal an.
Danke für deine Antwort und erwähnenswert wäre, das ich das Auto eh gebraucht kaufen werde Baujahr 2016, 41.000 KM. Ich hab mich allgemein viel mit renegade beschäftigt und hab viel positives darüber gelesen, nun über den 110 ps EtorQ habe ich leider nicht viel gefunden (was Erfahrung bei Käufern angeht)...

Dieser Beitrag wurde von Cucuy bearbeitet: 07.03.2019 - 10:04


#7 blob

blob

    Mitglied

  • Member
  • 17 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 07.03.2019 - 10:20

Ist halt der einfache Motor ohne Turbo und jeglichen Schnickschnack. Auf jeden Fall robust, keine Klagen (sonst hättest Du ja mehr zum Lesen gefunden), dass der keine Spitzenwerte beim Beschleunigen bringt, dürfte ja klar sein. Ich möchte meinen Renegade nicht missen, hatte noch nichts am Fahrzeug und immer ein Grinsen im Gesicht, wenn ich einsteige. Wünsche viel Spass mit der anstehenden Anschaffung.



#8 WallE92

WallE92

    Mitglied

  • Member
  • 341 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Augsburg
  • Vorname:Valentin

Geschrieben 07.03.2019 - 12:37

Also der Renegade an sich ist schon ein sehr schönes Auto. Wir fahren ihn sehr gerne. Haben aber den großen Diesel.
Den 1.6L Benziner hatten wir mal leihweise vom Autohaus, da bei unserem der Tank ausgelaufen ist (Tankentlüftung war undicht). Da das Teil so lange gebraucht hat, hatten wir den Wagen ca. 2 Wochen.

Leider muss ich aber sagen, dass der Motor mit dem Auto schon sehr zu kämpfen hatte und er mit 8-9L verbrauch nicht besonders sparsam war. Man fährt einen Leihwagen aber auch anders, wie seinen eigenen, aber Freude beim Fahren hat er uns nicht bereitet. Du / Ihr solltet den Wagen deswegen definitiv zuerst einmal Probefahren.

Für gute Verbrauchsangaben kann man übrigens auch mal auf Spritmonitor kucken. Viele Tragen auch ziemlich gut ihr Fahrprofil darauf ein.

Aber als erstes Auto ist der Motor vielleicht auch nicht ganz verkehrt. Besserer Einstieg, als ich ihn damals hatte :-)
 



#9 WB1

WB1

    Newbie

  • Einsteiger
  • 5 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Vorname:Wilfried

Geschrieben 07.03.2019 - 18:15

Hallo.

ich habe den Jeep Renegade 1,6 EtorQ Longitude 1 1/2 Jahre gefahren und ihn dann eingetauscht gegen den Neuen 1,3 l mit Doppelkupplungsgetiebe.

Der Renegade 1,6 EtorQ ist im Prinzip ein schönes Auto, aber man muss sich bewusst sein das es doch ein älteres Modell ist.

Wird so ja auch nicht mehr gebaut und in deinem Fall muss es sich also um eine Gebrauchtwagen handeln.

Da komm es also auf den Preis an und was der Renni an Exras hat. Noch als Hilfe, der 1,6er ist sehr schwach auf der Brust, Parkgaragenauffahrten gehen eigentlich nur im ersten Gang und ordentlich Gas.

Meine Wissens wird er so um die 15000€ beim Händler gehandelt (Baujahr 2016)

Es gibt übrigens noch das new-jeep-forum, dort fahren einige Mitglieder den 1,6 EtorQ schon länger

Gruß Wilfried



#10 blob

blob

    Mitglied

  • Member
  • 17 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 07.03.2019 - 19:22

Hier stehen die meisten auf 5,7 Liter Benzinmotoren aus Amerika, die untertreiben dann immer ein bischen mit der Performance des 1,6 Liter EtorQ, keine Sorge das Fahrzeug fährt schon ordentlich!

Vorredner sagt da was von 15000,- € fur einen 2016er, das halte ich für zuviel, hat ja austattungsbereinigt neu nur 16900,- € gekostet. (Listenpreis)



#11 WB1

WB1

    Newbie

  • Einsteiger
  • 5 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Vorname:Wilfried

Geschrieben 07.03.2019 - 19:47

Nun ja, 19900 waren es laut Preisliste schon, aber bei Mobile habe ich den Sport auch nur um die 15000 gefunden. Mein alter steht auch für knapp 16000 beim Händler
Gruß Wilfried

#12 Cucuy

Cucuy

    Newbie

  • Einsteiger
  • 4 Beiträge:

Geschrieben 07.03.2019 - 22:21

Das Auto das ich gefunden habe kostet 12.700 und hat 41.000km, Ausstattung naja hat einige Sachen aber wie blob schon erwähnt hat ohne jeglichen Schnickschnack.
Was Leistung angeht ist das für mich bzw uns eigentlich zur Zeit nicht sehr wichtig weil wir viel mehr in der stadt unterwegs sind, viel wichtiger für mich ist Zuverlässigkeit und Komfort..

#13 Mike63

Mike63

    Jeepdriver

  • Premium Member
  • 3.322 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Solingen
  • Vorname:Michael

Geschrieben 07.03.2019 - 22:31

Das Auto das ich gefunden habe kostet 12.700 und hat 41.000km, Ausstattung naja hat einige Sachen aber wie blob schon erwähnt hat ohne jeglichen Schnickschnack.
Was Leistung angeht ist das für mich bzw uns eigentlich zur Zeit nicht sehr wichtig weil wir viel mehr in der stadt unterwegs sind, viel wichtiger für mich ist Zuverlässigkeit und Komfort..

 

Wie schaut es mit dem Platz Vorne und Hinten aus für Erwachsene Personen 

plus ein paar Einkäufe im Kofferraum.

 

Das sollte vorab getestet werden ...

 

 

Gruß Michael



#14 chothero

chothero

    Mitglied

  • Member
  • 51 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Berlin

Geschrieben 07.03.2019 - 23:19

Fahr mal eine Renegade Probe oder miete einen für einen Tag . So bekommst du ein Gefühl für das Auto .Selbst wenn ein anderer Motor drin ist.

#15 blob

blob

    Mitglied

  • Member
  • 17 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 08.03.2019 - 07:49

Das Auto das ich gefunden habe kostet 12.700 und hat 41.000km, Ausstattung naja hat einige Sachen aber wie blob schon erwähnt hat ohne jeglichen Schnickschnack.
Was Leistung angeht ist das für mich bzw uns eigentlich zur Zeit nicht sehr wichtig weil wir viel mehr in der stadt unterwegs sind, viel wichtiger für mich ist Zuverlässigkeit und Komfort..

Hört sich doch sehr gut an, fahr mal einen Probe, und dann entscheide dich bald mal, sonst wird das nix mehr!


Dieser Beitrag wurde von blob bearbeitet: 08.03.2019 - 07:50


#16 Tom28865

Tom28865

    Mitglied

  • Premium Member
  • 637 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Bremen und umzu
  • Vorname:Tom

Geschrieben 08.03.2019 - 15:40

Moin,

schau doch mal ob ein Verleiher (Sixt und Co) einen Renegade hat und nimm Dir einen Tag zu testen.

So habe ich es vor 10 J. bei unserem 1. Jeep (GC WH) gemacht , damals bei europcar im Programm.

Nach ein paar Stunden auf vertrauten Wegen wusste ich. DER soll es sein. Fühle ich mich wohl - check, mag ich das Ambiente und  Fahrgefühl - check.. 

Lieber einmal ein paar Euro investieren und dann ganz frei entscheiden, ohne Gelaber vom VK.

Ich finde den Rene ein bisserl teuer eingepreißt hierzulande muss aber immer lächeln wenn ich einen sehe. Ja, auch die Kleinen gehören zur Familie!

 

Viel Spaß

T.



Anzeige

Hallo,

schau mal hier in dieser Rubrik nach..Dort gibt es passendes zu deinem Jeep


#17 martin1508

martin1508

    Mitglied

  • Advanced Member
  • 1.248 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Remscheid
  • Vorname:Martin

Geschrieben 08.03.2019 - 16:39

 
Wie schaut es mit dem Platz Vorne und Hinten aus für Erwachsene Personen 
plus ein paar Einkäufe im Kofferraum.
 
Das sollte vorab getestet werden ...
 
 
Gruß Michael


Das kann ich Dir sagen, man hat gut Platz darin was beim Blick von Außen nicht vermutet wird. Größer Vorteil ist, das durch die eckige Form er obenrum nicht klein ist.


1 Besucher lesen dieses Thema

Mitglieder: 0 | Gäste: 1 | Anonyme Mitglieder: 0