Zum Inhalt wechseln


Neue Themen

Heutige Geburtstage

  • s Foto

    Thomas (51)

  • s Foto

    Jeeppusch (57)

  • s Foto

    metroracer (45)

  • s Foto

    Medusalix (42)

  • s Foto

    ckn14 (58)


Foto

Welchen Kunststoff/Material nehmen ?


  • Please log in to reply
8 Antworten

#1 JJL

JJL

    Mitglied

  • Member
  • 903 Beiträge:
  • Geschlecht:keine Angabe

Geschrieben 14.03.2019 - 16:31

Servus,

ich brauche neue Buchsen für einen Dachträger.

 

Möchte die selber drehen (Lieferzeit der Originalen 8283 Jahre) . Die originalen  Buchsen sind aus Kunststoff.....was genau für einer ....keine Ahnung.

 

Anforderungen :

 

- Druckstabil,

- UV-stabil schadet auch nicht obwohl nur ein kleiner Teil im Freien hängt, 

- wenig Abrieb

- ein bissl Schmierung sollten die auch vertragen können ohne zu quellen

 

Ich bin da absoluter Laie. Bin im Netz auf Teflonrundstäbe, PVC, POM und Nylon Rundstäbe gestoßen.

 

POM hat wohl alle Eigenschaften bis auf die UV-Beständigkeit......ist dann also raus.

PVC liest sich ganz gut und ist auf der Shore-Härteskala auch ziemlich weit oben (um die 70)

PTFE (Teflon) ist etwas weicher (55) und dehnt sich wohl am meisten bei Wärme aus.

Nylon soll wohl gut für Buchsen geeignet sein ? Aber dehnt sich bei Feuchtigkeit aus.....

 

Was nehmen bzw gibts was Geeigneteres ? 

Hatte auch mal Alu angepeilt, aber wenn das Original aus Kunststoff ist, hat es eventuell einen Grund im Bezug auf Flexibilität beim Verwinden? Eventuell ist da eine Buchse aus Alu das Falsche weil zu hart ?


Dieser Beitrag wurde von JJL bearbeitet: 14.03.2019 - 16:35


Anzeige

Hallo,

schau mal hier (hier klicken).Dort wird jeder fündig!


#2 Kai23

Kai23

    Mitglied

  • Member
  • 318 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Schmalegg, BW
  • Vorname:Kai

Geschrieben 14.03.2019 - 23:35

Fahrwerksbuchsen sind die Aftermarket manchmal aus PU, sollte an nem Dachträger doch auch funktionieren?


#3 martin1508

martin1508

    Mitglied

  • Advanced Member
  • 1.248 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Remscheid
  • Vorname:Martin

Geschrieben 15.03.2019 - 07:36

POM bekommst Du auch mit UV-Stabi. Hast Du mal eine Skizze? Vielleicht haben wir etwas passendes da bzw kann man anpassen..

#4 holo

holo

    Mitglied

  • Member
  • 318 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:hamburg
  • Vorname:john

Geschrieben 15.03.2019 - 08:34

Ich würde mal über PEEK nachdenken, das habe ich mal bei mir in einem Motor verbaut. Unheimlich stabil, nicht kaputt zu kriegen.



#5 marek6672

marek6672

    Mitglied

  • Member
  • 444 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Dallgow , b. Berlin
  • Vorname:Markus

Geschrieben 15.03.2019 - 09:33

PA.... Polyamid wäre auch ne Möglichkeit

Wofür sind die Buchsen genau ? Zum entkoppeln des Trägers oder wie ?

Dieser Beitrag wurde von marek6672 bearbeitet: 15.03.2019 - 09:35


#6 JJL

JJL

    Mitglied

  • Member
  • 903 Beiträge:
  • Geschlecht:keine Angabe

Geschrieben 15.03.2019 - 09:51



Ich würde mal über PEEK nachdenken, das habe ich mal bei mir in einem Motor verbaut. Unheimlich stabil, nicht kaputt zu kriegen.

PEEK soll wohl auch nicht UV-Beständig sein laut Wikipedia. 

 

 

Durch die Buchse wird die Schraube gesteckt, die den Grundträger mit dem restlichen Träger verbindet (hinten links wie rechts)

 

1552639681__img_2493.png



#7 holo

holo

    Mitglied

  • Member
  • 318 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:hamburg
  • Vorname:john

Geschrieben 15.03.2019 - 10:14

Ja mei, dann lackier die Dinger doch wenn sie fertig sind. Ist nach deinen Worten ja eh nur ein kleiner Teil überhaupt sichtbar.



#8 martin1508

martin1508

    Mitglied

  • Advanced Member
  • 1.248 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Remscheid
  • Vorname:Martin

Geschrieben 15.03.2019 - 17:23

Gewindegröße?

Anzeige

Hallo,

schau mal hier in dieser Rubrik nach..Dort gibt es passendes zu deinem Jeep


#9 JJL

JJL

    Mitglied

  • Member
  • 903 Beiträge:
  • Geschlecht:keine Angabe

Geschrieben 15.03.2019 - 19:23

Gewindegröße?

 

Von der Schraube ?13mm ist der Schaft dick. 

Bin gespannt obs was wird =)




1 Besucher lesen dieses Thema

Mitglieder: 0 | Gäste: 1 | Anonyme Mitglieder: 0