Zum Inhalt wechseln


Neue Themen

Heutige Geburtstage

  • s Foto

    CJ7Thomas (49)

  • s Foto

    8-ball (33)

  • s Foto

    Nobby (56)

  • s Foto

    MYJke (35)

  • s Foto

    redpuschel (43)

Anstehende Veranstaltungen


Foto

Noch einer aus dem Schwarzwald und gleich mal ne Achsen-Frage


  • Please log in to reply
9 Antworten

#1 vinylkaugummi

vinylkaugummi
  • Einsteiger
  • 0 Beiträge:

Geschrieben 15.04.2019 - 19:16

Hallo zusammen,

 

ich lese schon länger in dem Forum, habe ich aber bisher noch nicht angemeldet.

Nun zu mir:

 

Ich bin 35 alt und habe seit 2 Jahren einen Jeep Cherokee XJ 2.5l Benziner.  Aktuell hat er 115000km auf der Uhr.

Mein XJ ist komplett orginal und für viele sicherlich kein richtiger Jeep ( kein Leder und Schalter )

Nebenbei habe ich noch paar alte Motorräder, damit es nicht langweilg wird.

Generell schraube ich schon schon seit Kindesalter und da freut sich auch mein Freundeskreis...

Nur an Jeep habe ich bisher noch keine Hand angelegt.

 

Neben Dachhimmel / Bremsen / Auspuff / Kreuzgelenke / gerissene Türlager bin ich immer wieder an dem mittlerweilen lauterwerdenen Rasseln meiner Vorderachse. Beim 4WD Betrieb ist sie mittlerweile richtig laut ( NP231). Im 2WD ist es eher ein leises rasseln, was mit der Zeit immer lauter wird ( lastunabhängig ).

 

Ich habe bereits viele Beiträge durchgelesen und habe habe heute Mal mit einem Händler zwecks Achsüberholung geredet.

Leider ist der 400km weit weg...

Dieser hat mir dann sofort ein "werksneue" Voderachse mit Achsschenkel für 1400€ angeboten und meinte eine Überholung wäre nicht wirklich viel günstiger, je nach dem was alles defekt ist. z.B. Tellerrad / Kegelrad usw....

Eine Überholung in Eigenregie traue ich mir ohne externe Hilfe nicht zu, da ich mich aktuell noch zu wenig auskenne.

 

Was sagt ihr zu den 1400 Steine?  ( für mich viel Geld...)

Kennst ihr jemandem im Süden oder Umkreis der Achsen überholt?

 

Vielen Dank!

 

Gruß

Jens

 

 

 



Anzeige

Hallo,

schau mal hier (hier klicken).Dort wird jeder fündig!


#2 Moschtinator

Moschtinator

    Mitglied

  • Member
  • 75 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Baden-WÜ, Landkreis Böblingen

Geschrieben 16.04.2019 - 06:40

Hallo Jens,

 

herzlich willkommen !!!

Ich fahre denselben Jeep als  2.5l Benziner Schalter (nur BJ99 und nicht ganz original - Fahrwerk, Rammschutz, Reifen...).

Ist ein richtiger Jeep - Lebensqualität und Freude pur :-) Ich freue mich jedes Mal wie irre auf die noch so kleinste Fahrt :-)

Bin damit auch schon durch den kleinen Offroad-Parcours vom ASP-E. in Möglingen gekommen also das passt schon.

Woher kommst Du im Schwarzwald? ich komm aus dem Kreis BB.

Zu Deiner Frage:

ASP E. mal anfragen ob die einen kennen oder in Waiblingen HUSS CUSTOMS

 

Mal die vordere Kardanwelle ausgebaut, verändert das etwas am Geräusch?

 

Grüße

Jörg

 

 


Dieser Beitrag wurde von Moschtinator bearbeitet: 16.04.2019 - 06:42


#3 Candyman

Candyman

    groovin' ...

  • Member
  • 451 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Gelsenkirchen, NRW
  • Vorname:Michael

Geschrieben 16.04.2019 - 08:13

Ein Rasseln könnte auf eine gelängte Kette im VTG hindeuten.

Es muss nicht zwangsläufig die Vorderachse sein.



#4 Heisseluft

Heisseluft

    Lalala...

  • Advanced Member
  • 10.207 Beiträge:
  • Geschlecht:keine Angabe

Geschrieben 16.04.2019 - 08:23

Richtig, erst mal eine Diagnose machen, bevor wild Achsen getauscht werden...

 

Die Reparatur ist immer günstiger, wenn das jemand macht, der sich auskennt...



#5 vinylkaugummi

vinylkaugummi
  • Einsteiger
  • 0 Beiträge:

Geschrieben 16.04.2019 - 08:29

Hallo,

 

mit ausgebauter Kardanwelle nach vorne ist alles ruhig.

Im 2WD ist es halt ein permanentes Singen ab 30kmh. Ist die letzte Zeit lauter geworden. Der Radio übertönt aber das Singen. Es ist nur zu hören, wenn alles ruhig ist und das Fenster zu ist.

Bei 4WD ist es inzwischen ein ganzer Chor. 

Das ganze Lastunabhängig und das ändert sich auch nicht beim bremsen / gasgeben oder lenken.

Von daher denke ich schon das es vom Differenzial kommt.

 

VTG hatte ich letztes Jahr probeweise mal ein anderes drin. Hatte aber immer noch die selben Geräusche.

Die Kette von meinem sieht noch gut aus. Diese Vermutung hatte ich auch schon.

 

Gruß

Jens



#6 Mik

Mik

    Master of Desaster

  • Moderatoren
  • 2.321 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Bad Vilbel
  • Vorname:Mirko

Geschrieben 16.04.2019 - 10:48

Hallo Jens,

welcome im JF.de :wave:

Mal abgesehen von den zutreffenden Aussagen meiner Vorredner ist der Preis von 1400 € für eine neue Achse eigentlich ein Schnäppsche...

 

Gruss
Mik



#7 monk

monk

    Mitglied

  • Member
  • 872 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:32683 Barntrup
  • Vorname:Holger

Geschrieben 16.04.2019 - 11:19

Hallo und  welcome im jf.de
 
 
 :wave:


#8 vinylkaugummi

vinylkaugummi
  • Einsteiger
  • 0 Beiträge:

Geschrieben 16.04.2019 - 20:35

Hallo Jörg,

 

ich komme von Villingen-Schwenningen und hier im Umkreis ich keinen einzigen XJ oder CJ gesehen.

Ich habe heute meinen jeep nochmal auf die Hebebühne genommen und habe im 4.Gang und 4WD die Karre laufen lassen und habe alles abgehört.

Das Surren wie im Fahrbetrieb ist hier nicht vorhanden. Hat sich für mich zumindest alles normal angehört.

Das beste wäre, wenn das mal einer anhören würde,  der sich sich da wirklich auskennt und das Geräusch besser deuten kann.

Ich bin mir heute wieder unsicher geworden,ob es 100% die Achslager sind.

 

Gruß

Jens



#9 Heisseluft

Heisseluft

    Lalala...

  • Advanced Member
  • 10.207 Beiträge:
  • Geschlecht:keine Angabe

Geschrieben 16.04.2019 - 20:52

Was ist mit Radlager?



Anzeige

Hallo,

schau mal hier in dieser Rubrik nach..Dort gibt es passendes zu deinem Jeep


#10 vinylkaugummi

vinylkaugummi
  • Einsteiger
  • 0 Beiträge:

Geschrieben 16.04.2019 - 21:08

Radlager und Kreuzgelenke habe ich mir besorgt und die werden über Ostern gewechselt. Habe da aber wenig Hoffnung...




0 Besucher lesen dieses Thema

Mitglieder: 0 | Gäste: 0 | Anonyme Mitglieder: 0