Zum Inhalt wechseln


Neue Themen

Heutige Geburtstage

  • s Foto

    Brüllmücke (36)

  • s Foto

    donna1 (60)

  • s Foto

    Black94 (54)

  • s Foto

    markignite (45)

  • s Foto

    JK67 (52)

Anstehende Veranstaltungen


Foto

JEEP Chomanche - ein MJ mit einem bewegten Leben


  • Please log in to reply
24 Antworten

#1 Bodo

Bodo

    Überzeugungstäter

  • Premium Member
  • 8.713 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:86732
  • Vorname:Bodo

Geschrieben 07.05.2019 - 01:02

17. April 2019
Ein Hinweis auf einen JEEP Comanche taucht bei FB auf. Ein MJ sucht einen neuen Besitzer.
 

20. April 2019

Inzwischen ist Samstag und ich hatte auch mal die Zeit für einen Blick in FB.
Eigentlich wollte ich wirklich nichts kaufen, schon gar keinen weiteren JEEP.
Hm :frust:  als ich den Hinweis gefunden habe, kam dieses 'gefährliche' Will-Haben-Fieber  :cry:
Einen MJ - so wie ich ihn mir vor knapp 15 Jahren gewünscht hätte - kurze Pritsche, 2.5TD, 4x4, ... .
Unabhängig davon, dass mir damals das Klimper-Geld fehlte - so ein MJ hat JEEP nie produziert.
Den hätte man damals selbst bauen müssen und jetzt wurde im WWW genau so ein MJ angeboten.
Irgendwie war das wie ein nachträgliches Oster-Ü-Ei, denn nach einer kurzen Kontaktaufnahme
mit dem aktuellen Besitzer war klar, dass das eher ein Projekt werden könnte.

Meine Regierung hätte schon für den klaren Blick gesorgt - aber die war verreist.

Knapp 1.200 km Asphalt trennten uns und mein Junior fand es eine 'ober coole' Idee  (o.s.ä.).

Der wohnt zwar inzwischen eher am anderen Ende von Bayern - glücklicherweise war er zu Besuch.

Also habe ich den Deal am Telefon zugesagt, obwohl so ein MJ nie ein Schnäppchen ist.

-

Inzwischen waren ein paar Tage vergangen, ich hatte es meiner Regierung gebeichtet und die war
dazu viel positiver eingestellt, wie ich erwartet habe B) scheinbar war ich die letzten Monate brav.

 

2. Mai 2019

Heute standen knapp 2x 3 Stunden Trailern an :coolman: Meinen Nachbarn konnte ich überreden, mir einen
Tag Urlaub zu opfern, denn dank meinem Becken/Hüfte-Thema, plane ich gerne eine Variante B ein.
Soweit lief alles reibungslos - ich bin immer noch ganz fasziniert von dem Comanchen.

Der MJ war zwar dreckig ... genauer richtig überzogen mit feinem Humus-Staub, aber mit einer anderen
Batterie nahm der Motor sofort die Arbeit auf.
Der gute alte VM-2.5TD, sogar die Variante mit der Rockwell-WFS.
Das war beim XJ wahrscheinlich die beliebteste Kombination. Die Engine hat im Schnitt alle 75.000km
nach einer Motorrevision verlangt und zwischendurch hielt den JEEP regelmäßig die WFS fest.

 

35697509we.jpg

 

COOL - mehr Challenge kann es an einem JEEP gar nicht geben, insbesondere wenn diese Variante
eigentlich gar nicht in dieses Chassis gehört  :angel:

 

So das war sie - die Vorgeschichte zu diesem Build-Up.

Die weiteren Details kommen mit den nächsten Postings .... .

 

 

This story will be continued ...


  • cherokee xj, AlpenTim, Gerd und 5 anderen gefällt das

Anzeige

Hallo,

schau mal hier (hier klicken).Dort wird jeder fündig!


#2 Bodo

Bodo

    Überzeugungstäter

  • Premium Member
  • 8.713 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:86732
  • Vorname:Bodo

Geschrieben 07.05.2019 - 01:45

2. Mai 2019

 

35697511ov.jpg

 

... nachdem ich 2x um den MJ getanzt bin, wurde mal die Motorhaube geöffnet (Batterie) und zwischendurch ein Foto gemacht.

 

:idea1:

Gefühlt hat da mal jemand ein bisschen mehr Kohle in diesen JEEP MJ gesteckt und dann das Projekt fast abgebrochen und
den Comanchen weggestellt bzw. irgendwann veräußert.
Summiert - auf den ersten Blick ist es irritierend, denn Fahrwerk, Bremsen, Lenkung machen einen fast neuwertigen Eindruck.
Der Motorraum scheint mit wirklich viel 'Hingabe' umgebaut zu sein ... und in der Kabine reißt es ab.
Das Armaturenbrett und das Lenkrad ist eher neuwertig, also auch noch getauscht.
Die Türpappen ebenfalls - sie stammen wahrscheinlich von einem XJ Mod.96 Sport mit eFH .... und dann kommt ein Bruch.
Die Sitzbank ist sichtlich alt, fleckig, löchrig und etwas schimmlig.
Das Bodenblech ist blank, die Mittelkonsole und die dortige Peripherie stammen sicherlich noch vom ursprünglichen MJ.
Den Schaltern für den Christbaum geht auch die Hingabe ab - wie auch immer.

 

Es wird spannend, Stück für Stück die Historie dieses Comanchen zu eruieren.
Und es wird wichtig, denn in 8 Wochen muss ich einem Gutachter erklären, warum dieser MJ trotzdem die H-Zulassung bekommt.

 

Jedenfalls haben wir ihn aufgeladen und mitgenommen.

 

35697996ep.jpg

 

This story will be continued ...


  • cherokee xj, Amphiranger, YjMike und 1 anderen gefällt das

#3 Bodo

Bodo

    Überzeugungstäter

  • Premium Member
  • 8.713 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:86732
  • Vorname:Bodo

Geschrieben 07.05.2019 - 02:10

6. Mai 2019

 

Die ersten Teile für den MJ wurden besorgt - Batterie & Pol-Klemmen & Reinigungsmittel.
Summiert ca. 125,- Euro.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Im Laufe des Tages habe ich mich etwas mit den Unterlagen bzw. Dokumenten zum MJ beschäftigt.

Ausgeliefert wurde der JEEP als Comanche Pioneer * I4-2,5 * 2Dr. * LHD * 2WD

 

Der MJ wurde scheinbar schon bald individualisiert - statt der 205/75/15 gab es 225/60/14 & 255/60/15 :coolman:

Für mich sind das ungewohnte Reifen-Größen, genauso wie die anderen aufgeführten Mischbereifungen.

Aktuell sind 4x 30/9.5/15 verbaut auf 7"- bzw. 8"-Felgen, an der HA mit negativer ET.
Diese Räder-Variante ist auch legalisiert .... .

 

This story will be continued ...



#4 Foley

Foley

    4x4 Bembel

  • Member
  • 841 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Vorname:Frederic

Geschrieben 07.05.2019 - 09:52

Servus,

 

geb dem 2.5er TD ruhig ne Chance. Bei uns ist der sogar zuverlässiger wie der 4.0er ;) Wenn du das Kühlsystem inkl. Nachlaufpumpe optimierst wirst du den Turnus der Motorrevision sicher auch deutlich verlängern können. 

 

Schon interessant was es alles gibt. Vorallem weichen nur kleinere Dinge im Motorraum dem Orginal 2.5er Motorraum ab. Aber eine Kühlerzarge brauchst du auf jedenfall ..

 

Lg


  • Urgestein gefällt das

#5 tgcj

tgcj

    Mitglied

  • Member
  • 288 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Bissingen an der Teck
  • Vorname:Thorben

Geschrieben 07.05.2019 - 14:31

Gratuliere zum MJ. Er wird dir viel Spaß bereiten. Auch wenn öfters Arbeit ruft, aber das solltest ja gewöhnt sein. ;-)
PS: Der link kam von mir, bin auch der Admin der Gruppe auf FB.
  • Bodo gefällt das

#6 cherokee xj

cherokee xj

    you are good in what you do, if you do it with passion

  • Premium Member
  • 22.166 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:NRW
  • Vorname:Micha

Geschrieben 07.05.2019 - 16:30

Glückwunsch zum neuen Projekt und viel Erfolg, Hans.

 

Aber das hier ist ein doppeltes No-Go:

 

 

 

...VM-2.5TD, sogar die Variante mit der Rockwell-WFS...

 

Baust du um auf 4.0 Inline-Six & AW-4 ?

 

Gruß Micha



#7 Urgestein

Urgestein

    Mitglied

  • Member
  • 329 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Westerwald
  • Vorname:Hartmut

Geschrieben 07.05.2019 - 19:47

Auch von mir Glückwünsche und viel Freude an dem schönen Stück, klasse Auto.

@ Micha
Du bist soweit ich das einschätze ein feiner Kerl wenn, du weißt schon...

Mein Diesel hat schon manchem XJ und Wrangler die Show gestohlen.
LG

#8 Amphiranger

Amphiranger

    Mitglied

  • Premium Member
  • 2.062 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 07.05.2019 - 19:47

Schönes Projekt, Hans.  :inlove:

Wenngleich ich auch nicht unbedingt zu den Heizölfans zähle.

 

Die durchgehende Sitzbank ist cool. Unbedingt erhalten. Ggf einfach neu aufpolstern lassen. Das ist kostengünstiger als sich eine aus USA schicken zu lassen. 

Und man hat dabei sogar auch noch individuelle Gestaltungsmöglichkeiten... 



#9 wjrobby

wjrobby

    Mitglied

  • Advanced Member
  • 2.252 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Asbach-Bäumenheim
  • Vorname:Robert

Geschrieben 07.05.2019 - 21:05

Hallo Hans und Glückwunsch zum MJ, das ist mal ein schönes Projekt.. :top: :yes:

Zwecks deiner Polsterung...

Schau doch mal mit dem Bezug in Donauwörth beim Planen Kunz vorbei..
Der hat auch eine Sattlerei mit dabei, hat bei mir eine Sitzbank vom Motorrad neu aufgepolstert und bezogen, Qualität super und der Preis war fair.
Ich bin zufrieden..

Da kannst ja mal anfragen..

Gruß Robby.
  • Bodo gefällt das

#10 Candyman

Candyman

    groovin' ...

  • Member
  • 476 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Gelsenkirchen, NRW
  • Vorname:Michael

Geschrieben 08.05.2019 - 05:46

Hans, frag die Sitzbank doch mal, ob Du ein Foto machen darfst.  :D



#11 BlackTrailhawk

BlackTrailhawk

    Mitglied

  • Member
  • 245 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Vorname:Reiner

Geschrieben 08.05.2019 - 17:27

Gratulation zum Erwerb eines neuen Projekts 🛠️
Ich bin sehr gespannt auf die Berichte und Fotos.

Viel Erfolg und allzeit gute Fahrt!
  • Bodo gefällt das

#12 Bodo

Bodo

    Überzeugungstäter

  • Premium Member
  • 8.713 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:86732
  • Vorname:Bodo

Geschrieben 08.05.2019 - 19:07

 .... geb dem 2.5er TD ruhig ne Chance. Bei uns ist der sogar zuverlässiger wie der 4.0er ;) Wenn du das Kühlsystem inkl. Nachlaufpumpe optimierst wirst du den Turnus der Motorrevision sicher auch deutlich verlängern können. 

Schon interessant was es alles gibt. Vorallem weichen nur kleinere Dinge im Motorraum dem Orginal 2.5er Motorraum ab. Aber eine Kühlerzarge brauchst du auf jedenfall ..

 

Tja mein Freund,
in der Sache bin ich nahe bei Dir - ich halte den 2,5TD durchaus für eine gute Motorwahl und wenn die
Ingenieure bei Chrysler ihren Job richtig gemacht hätten, wäre dieser Heizöler gigantisch zuverlässig B)
Mal schauen, was an meiner TD-Engine noch zu retten ist.
Mein erster XJ hatte genau diesen Motor.
Über diesen Typ von Motor und seine Peripherie gibt es Säcke voll Flüche.

-
Rein technisch will ich kurz- bzw. mittelfristig an den Kühlkreislauf und den LLK.

Aber erst muss ich das mit dem H-Kennzeichen durchziehen .... .

 

:wave:

Bodo
 



#13 Bodo

Bodo

    Überzeugungstäter

  • Premium Member
  • 8.713 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:86732
  • Vorname:Bodo

Geschrieben 08.05.2019 - 19:26

Hans, frag die Sitzbank doch mal, ob Du ein Foto machen darfst.  :D

 

Hm - sorry Michael, ich verstehe Dein Anliegen nicht :frust:
 



#14 Bodo

Bodo

    Überzeugungstäter

  • Premium Member
  • 8.713 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:86732
  • Vorname:Bodo

Geschrieben 08.05.2019 - 19:29

Hallo Hans und Glückwunsch zum MJ, das ist mal ein schönes Projekt.. :top: :yes:

Zwecks deiner Polsterung...

Schau doch mal mit dem Bezug in Donauwörth beim Planen Kunz vorbei..
Der hat auch eine Sattlerei mit dabei, hat bei mir eine Sitzbank vom Motorrad neu aufgepolstert und bezogen, Qualität super und der Preis war fair.
Ich bin zufrieden..

Da kannst ja mal anfragen..

Gruß Robby.

 

Danke Robby - der Tipp hat mir gefehlt.
Nach DON darf ich regelmäßig (auch morgen früh).
So ein Sattler könnte die Rettung für meine Bank sein :coolman:

:wave:
Bodo
 



#15 Bodo

Bodo

    Überzeugungstäter

  • Premium Member
  • 8.713 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:86732
  • Vorname:Bodo

Geschrieben 08.05.2019 - 19:45

Schönes Projekt, Hans.  :inlove:

Wenngleich ich auch nicht unbedingt zu den Heizölfans zähle.

 

Die durchgehende Sitzbank ist cool. Unbedingt erhalten. Ggf einfach neu aufpolstern lassen. Das ist kostengünstiger als sich eine aus USA schicken zu lassen. 

Und man hat dabei sogar auch noch individuelle Gestaltungsmöglichkeiten... 

 

Danke Rene!

Unabhängig davon - Du kennst das wahrscheinlich mit 'der Besten aller Ehefrauen' :angel:
Als die verteilt wurden, habe ich mich richtig angestellt und evtl. auch ein bisschen Glück gehabt.

Aktuell habe ich 3 Jeeps als Stehzeug und wenn ich ein Fahrzeug brauche, muss der RAM ran.
Über den Sommer sollen zwei Jeeps ihre Einsatztüchtigkeit zurück bekommen.

Mir fehlt nämlich so eine Location wie Deine Schrauberunterkunft und daher muss ich im Freien arbeiten.

Zur Sitzbank - das war mit ein Grund für mein Interesse.
Die Sitzbank im RAM ist ein Glücksfall für mein Becken, da kommt kein Sitzmöbel aus einem XJ mit.
Dabei sind die deutlich angenehmer, wie Alles was ich so aus den Regalen von AUDI & BMW kenne.
Von daher versuche ich diese auf jeden Fall zu erhalten - evtl ergibt sich auch eine neues Design.

 

:wave:

Bodo
 


  • Amphiranger gefällt das

#16 Bodo

Bodo

    Überzeugungstäter

  • Premium Member
  • 8.713 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:86732
  • Vorname:Bodo

Geschrieben 08.05.2019 - 20:20

Glückwunsch zum neuen Projekt und viel Erfolg, Hans.

 

Aber das hier ist ein doppeltes No-Go:

 

 

Baust du um auf 4.0 Inline-Six & AW-4 ?

 

Gruß Micha

 

Hallo Micha mein lieber Freund,

dieses Mal muss ich Dich enttäuschen .... auf der ganzen Linie.
 
Es musste ein Handschalter sein - dieses Detail ist meinem Junior geschuldet.

Den 2,5TD habe ich bewußt gewählt, weil ich am MJ kein LPG wollte.
In der aktuellen Kombi traut sich an den Comanchen auch der Rest der Familie.

 

Außerdem habe ich mich 2007 vor der Challenge gedrückt, meinen XJ-2.5TD thermisch stabil zu machen.
Damals kam noch dazu, dass mein primärer Auftraggeber sein Büro in Stuttgart hatte und mein Indianer
den DailyDriver abgeben musste - das war eine etwas ungünstige Kombination.

 

Tja - so entscheidet sich ein bekennender Fan von 'I6 & AW-4' für den ungeliebt 'I4-2,5TD mit Handrührer'.
Dazu kommt die allgemein geschätzte WFS von Rockwell  ....  dazu sollte man keinen motivieren.

Keine (Antriebs)Kombination macht im XJ mehr Ärger - definitiv  B)  aber aktuell finde ich die Variante voll o.k.
Man kann auch nicht behaupten, dass ich nicht wußte, welches Risiko ich eingehe bzw. mir da antue :coolman:

 

Mit vollen Segeln ....  :angel: ... und sollte es funktionieren  .... würde ich gerne mit dem Comanchen auch nach
Stuttgart fahren ( .... wenn der Heizöler die H-Zulassung bekommen hat).
Ob das einen Sinn macht, sollen andere beuteilen - ich hätte auf jeden Fall meinen Spaß  :smilewinkgrin: 

:wave:

Bodo



#17 Amphiranger

Amphiranger

    Mitglied

  • Premium Member
  • 2.062 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 08.05.2019 - 21:08

 

Mir fehlt nämlich so eine Location wie Deine Schrauberunterkunft und daher muss ich im Freien arbeiten.
 

 

Was ist das dann für ein Unterstand, wo er oben im Bild zu sehen ist? Ein Carport? Ein Treibhaus? Sieht zumindest trocken aus.

 

So ein Projekt im Freien durchzuführen, könnte ich nicht! Wetter kann bei mir leider eine mächtige Motivationsbremse sein.  :frust:

Aber das mit den Stehzeugen kenne ich!  3 ist ja durchaus noch überschaubar.  :smilewinkgrin:

Wenn deine Frau doch mal die Geduld verlieren sollte, dann seid ihr herzlichst eingeladen, mal bei uns vorbeizuschauen! Ich verspreche Dir, dass Dich deine Frau anschliessend für völlig harmlos hält.  :newlaugh:

 

Ich freue mich jedenfalls schon tierisch auf deinen Build-up hier!  :bounce:


  • Bodo gefällt das

#18 Bodo

Bodo

    Überzeugungstäter

  • Premium Member
  • 8.713 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:86732
  • Vorname:Bodo

Geschrieben 08.05.2019 - 21:50

8. Mai 2019

 

... von einem Gutachter bei unserem TÜV-Service-Center habe ich heute einen Rückruf erhalten.

Mein Gesprächspartner hat mir 'seine' Vorstellungen dargelegt, welche Varianten in der Situation
meines MJ für eine erfolgreiche Zulassung denkbar sind bzw. gangbar sein könnten.
Es war interessant - die Thematik 'H-Zulassung' haben wir auch kurz gestreift.
Wichtig und neu für mich war die Thematik 'Vorläufiges KZ'  :coolman:

Damit kann ich mir den Trailer sparen, wenn ich z.B. zum Gutachter-Termin muss.

Nach dem Gespräch habe ich ein bisschen die vorliegenden Unterlagen sondert.
Ein Verständnis für diese Details sollte bei meinem Anliegen helfen  :angel:

  • xx.07.1989.Erstzulassung
  • xx.10.2008 HU-Termin mit Plakette [9/10]
  • xx.03.2009 AHK
  • xx.03.2009 Reifengröße 30/9.5/15 auf 7"- & 8"-Felgen
  • xx.07.2010 HU-Termin mit Plakette [07/12]
  • xx.08.2010 WFS entfernt & Fernbedienung neu angelernt
  • xx.11.2010 Armaturenbrett & Kabelbaum getauscht/geprüft
  • xx.12.2010 Kühler-Reparatur (vom Kühlerbau)
  • xx.03.2011 Abgemeldet (Untergestellt in Garage, Halle, Gewächshaus, ....)

 

So mancher Comanche hat es nicht ganz einfach in seinem Leben B)
Die immer noch legalisierten Räder-Varianten kommunizieren ein wiederholtes Customizing,
das sich in den ersten 2 Jahrzehnten abspielte.
Neben den erwartenden Varianten stehen da auch diese Kombinationen aufgeführt:

  • VA: 205/75/15   HA: 205/75/15
  • VA: 225/60/14   HA: 255/60/15 (7"x14 & 8"x15)
  • VA: 205/65/15   HA: 205/75/15
  • VA: 30/9.5/15   HA: 30/9.5/15 (7"x15 ET+12 & 8"15 ET-25)
  • VA: 235/70/15   HA: 275/60/15  <nicht mehr in den Papieren>

 

Mal abwarten, was der Gutachter dazu meint - speziell zu den 14"-Felgen.

 

 

This story will be continued ...



#19 Bodo

Bodo

    Überzeugungstäter

  • Premium Member
  • 8.713 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:86732
  • Vorname:Bodo

Geschrieben 08.05.2019 - 22:12

 Was ist das dann für ein Unterstand, wo er oben im Bild zu sehen ist? Ein Carport? Ein Treibhaus? Sieht zumindest trocken aus.

 

So habe ich den Comanchen vorgefunden - das ist ein 'aufgelassenes' Gewächshaus im Garten des Verkäufers.

 

 ... so ein Projekt im Freien durchzuführen, könnte ich nicht! Wetter kann bei mir leider eine mächtige Motivationsbremse sein.  ...

 

:yes: ...  das mit dem Freien ist wirklich echter Mist - ich nutze sehr oft die Räumlichkeiten Dritter :angel:
Aber das ist so eine Sache, das geht nur immer kurz.
Genaugenommen darf ich mich nicht beschweren, denn man versucht meinen Wünschen schon entgegenzukommen.
Trotzdem ist so eine Bühne eigentlich nie frei .... :coolman:
Aktuell prüfe ich mich, ob ich nicht in so eine fahrbare Scherenbühne investieren sollte :unsure:



#20 Bodo

Bodo

    Überzeugungstäter

  • Premium Member
  • 8.713 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:86732
  • Vorname:Bodo

Geschrieben 08.05.2019 - 22:31

 

 ... wWenn deine Frau doch mal die Geduld verlieren sollte, dann seid ihr herzlichst eingeladen, mal bei uns vorbeizuschauen!
Ich verspreche Dir, dass Dich deine Frau anschliessend für völlig harmlos hält. 

 

Stopp - nicht falsch verstehen - Ich hätte es nicht besser treffen können!

 

Die Jeeper haben alle einen 'Kleinen' an der Klatche - das Schrauben ist Normalität B)

Wenn mal wirklich Alles funktioniert, dann fällt einem irgend eine neue Baustelle ein.

Das ist normal - man kann nicht ohne diese Art der Beschäftigung leben  :coolman:

 

Bei mir kommt auch noch dazu, dass ich noch andere 'intensive' Freizeitbeschäftigungen habe.
In der Kombination aus diesen Allen wird die Summe dann doch schnell zur Challenge.
Dazu kommt, dass ich die letzten 3 Jahre den Gang rausnehmen musste.

Da bleibt dann mehr liegen, wie mir lieb ist - ich bin unzufrieden, sie ist bissi genervt - ganz normal.

Ich habe schon ein bisschen den Fuß vom Gas ... und dann kam dieser Comanche :angel:

 

Gefühlt ist dieser Typ vom MJ doch eher selten.

In über 15 Jahren habe ich nur einen im WWW gesehen.
:idea1:  ... vielleicht täusche ich mich da, aber wahrscheinlich ist dieser MJ doch sehr exotisch  :smilewinkgrin:

 



#21 Bodo

Bodo

    Überzeugungstäter

  • Premium Member
  • 8.713 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:86732
  • Vorname:Bodo

Geschrieben 10.05.2019 - 09:02

Gratuliere zum MJ. Er wird dir viel Spaß bereiten. Auch wenn öfters Arbeit ruft, aber das solltest ja gewöhnt sein. ;-)
PS: Der link kam von mir, bin auch der Admin der Gruppe auf FB.

 

:top:

 

@Thorben - ein Dankeschön in Deine Richtung - Gruß, Bodo



#22 Bodo

Bodo

    Überzeugungstäter

  • Premium Member
  • 8.713 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:86732
  • Vorname:Bodo

Geschrieben 10.05.2019 - 19:37

Mal laut nachgedacht - wenn der Arsch hoch soll, gibt es div. Varianten  :coolman:

Ich glaube, es war der Thorben, der mir ein (oder 2) CJ-Blätter nahe gelegt hat.

 

Aus dem Bauch raus hätte ich zu einem RE1410 gegriffen - diese AAL-Variante kenne ich vom XJ.
Was habt ihr für Ideen oder Erfahrungen?

 

:wave:
Bodo

 

 

Anmerkung:

Heute habe ich den Comanchen mal eingeweicht, damit der Humus-Dunst leichter runtergeht.
Morgen will ich dann mal mit Wasser und etwas Druck ran.

Außerdem habe ich jetzt eine andere Kennzeichen-Variante, ein ungestempeltes Kennzeichen.
Das habe ich noch von meinem alten Voyager liegen.
Ich habe es am LRA angemeldet und darf damit zur Werkstatt, zum TÜV und zur Zulassungsstelle.
Die Werkstatt wird ein Termin beim Reifenhändler ... .

 



#23 Foley

Foley

    4x4 Bembel

  • Member
  • 841 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Vorname:Frederic

Geschrieben 13.05.2019 - 12:10

Mehr Fotos wären doch mal schön ;) 



#24 Bodo

Bodo

    Überzeugungstäter

  • Premium Member
  • 8.713 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:86732
  • Vorname:Bodo

Geschrieben 15.05.2019 - 23:50

Mehr Fotos wären doch mal schön ;)

 

Kommt, kommt - ein bisschen Geduld bitte bzw. lass Dir mal Zeit :coolman:



Anzeige

Hallo,

schau mal hier in dieser Rubrik nach..Dort gibt es passendes zu deinem Jeep


#25 Bodo

Bodo

    Überzeugungstäter

  • Premium Member
  • 8.713 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:86732
  • Vorname:Bodo

Geschrieben 16.05.2019 - 01:08

14. Mai 2019

 

Irgendwann am Vormittag hatte ich unseren mobilen Druckstrahler rausgezogen und bin mal grob
über den MJ gegangen. Der Innenraum hat mal einen Staubsauger gesehen .... es entwickelt sich B).

Die neue Batterie habe ich einfach mal reingestellt und sicherheitshalber nur an den original Pol-
Klemmen angeschlossen. Da waren noch zwei rote Litzen montiert .... die habe ich weggelassen.

Das waren so 'freie' Kabel - relativ lose verlegt im Motorraum dem Kotflügel folgend, um dann in der
Feuerwand zu verschwinden. Eine Sicherung war in im Motorraum nicht erkennbar :cry:

Da sollte ich erst suchen, bevor da eine Spannung anlege. Damit schone ich u.A. meine Nerven.

Beim Saugen wurde dann noch ein CD-Wechsler gefunden - Fahrerseite hinter der Sitzbank, leider
magazinlos und mit einem Kabel ohne Anschluss. :hmmm: ... ohne Magazin wird der raus müssen :frust:
 

Im Beifahrerfußraum war noch ein Karton, der diverse Teile verwahrte - vom original Wagenheber
(inkl. Gestänge u. Kurbel) bis zu einer Persenning für die Ladefläche.

Leider war die Befestigung für die Persenning nicht mehr montiert, lediglich an der Heckklappe sind
die Druckknöpfe noch vorhanden. Diese Abdeckung war eine positive Überraschung :smilewinkgrin:

 

Gegen Mittag habe ich die Kennzeichen montiert - sie stammen von meinem verunfallten Voyager.

Mit dem Gummihammer ein bisschen ausgerichtet und schon passte eines in die Aufnahme.

 

35766589ux.jpg

Das ursprünglich hintere Kennzeichen musste nach vorne. Das andere war einfach zu sehr beschädigt .... :angel:

 

Mit so einem amtl. Kennzeichen verfälscht sich der Eindruck vom Comanchen - er schaut fast schon zulassungsfähig aus.

Dazu muss das hintere Kennzeichen noch etwas kreativ montiert werden.
Die original Länge war nicht mehr gegeben. Ein bisschen gebogen und zwei Löcher und schon passte es an seine angedachte
Position. Laut Papiere soll an dieser Stelle später ein 34 cm langes Schild montiert werden, daher hatte ich keine Hemmungen,
die Form der Stoßstange auf das aktuelle Kennzeichen zu übertragen.

 

Dann wird es ernst - reinsetzen, Fensterheber testet (die Fenster waren offen), vorglühen und starten.
Der Motor springt gut an und läuft B)  dieseltypisch, aber sonst unauffällig  :top:   wie wenn es das Normalste ist/wäre.

Vor dem Verladen des MJ hatten wir den Motor ja schon gestartet. Nur war diese Batterie scheinbar etwas 'altersschwach'.

Also - Geldbeutel, Handy und Co. eingepackt und auf zur ersten Fahrt .... es soll zum Reifenhändler gehen.

 

35766597nx.jpg

 

Schnell noch ein Bild vor der ersten Ausfahrt - schaut schon etwas irritierend aus so ein Kennzeichen ohne Plakette.
Unabhängig davon - 'unser' Weg führte uns zur Tankstelle, zur Kärcher-Box (ich war mit dem Ergebnis vom Vormittag nicht
zufrieden) und dann zum Reifenhändler.
Auf der Umgehungsstraße sind nur 70 km/h zulässig. Das reicht für uns heute auch.
Der Comanche fährt nicht schön ruhig, gefühlt hat mindestens ein Reifen einen Platten oder Beule. Eventuell waren meine
gewählten 3 bar Druck einfach zu viel oder einer der Felgen hat einen Schlag. Daher auch meine gewählte Zielsetzung.
Mein Reifenhändler ist noch einer vom alten Schlag, gelernter Vulkaniseur mit bisschen Benzin im Blut.
Seine V8 haben i.d.R. auch 4WD, sind aber die oberbayrischen Enkel vom Horch. Auf seine Rückmeldung bin ich gespannt.

 

 

This story will be continued ...


  • YjMike, monk und CarstenM gefällt das


1 Besucher lesen dieses Thema

Mitglieder: 0 | Gäste: 1 | Anonyme Mitglieder: 0