Zum Inhalt wechseln


Neue Themen

Heutige Geburtstage

  • s Foto

    RENEGADE84 (69)

  • s Foto

    Carlos (41)

  • s Foto

    Powertoys (60)

  • s Foto

    Ahornisse (59)

  • s Foto

    RU38 (56)


Foto

Hardtop lässt sich nicht abheben


  • Please log in to reply
7 Antworten

#1 Psychobilly69

Psychobilly69

    Mitglied

  • Member
  • 15 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Köln

Geschrieben 19.06.2019 - 16:31

Hallo,

ich hab das Problem, dass sich mein Hardtop nicht abheben lässt. Ich habe es seit dem Kauf vor 5 Jahren nicht abgenommen und wenn ich jetzt alle Schrauben und die Scharniere löse, kann man zu zweit dran ziehen, drücken usw und es passiert nix außer dass man quasi die Federn der Karre entspannt. 

Ich weiß nicht ob das noch ne origninale Dichtung drunter ist oder da jmd Sikaflex oder ähnliches mit starker Haftwirkung daruntergeschmiert hat.

Hat da jmd Erfahrung wie ich das ohne Gewalt lösen kann? Ist das vielleicht normal wenn das Hardtop so lang drauf war?

Danke 



Anzeige

Hallo,

schau mal hier (hier klicken).Dort wird jeder fündig!


#2 V8Jeeper

V8Jeeper

    Mitglied

  • Member
  • 107 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Selb
  • Vorname:Ramon

Geschrieben 19.06.2019 - 18:02

Hallo,

 

sollte es geklebt sein, würde ich einen "Schneidedraht" versuchen, der wird z.B. zum demontieren von geklebten Hechscheiben usw. verwendet.

Dreiekschleifer mit passenden Aufsatz sollte auch klappen.

 

Gruß Ramon



#3 Headman

Headman

    4x4 Bembel!

  • Advanced Member
  • 1.165 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Rhein-Main
  • Vorname:Heiko

Geschrieben 19.06.2019 - 18:38

Moin,

 

ja irgend ein "gestörter" könnte Silikon oder Dichtmasse druntergeschmiert haben...hab ich bei meinem Yps auch gemacht wie ich zugeben muss, sollte ja unbedingt dicht werden...ja rückblickend war´s ne dumme Idee :dozingoff:

 

Ich würde erstmal statt nem Schneiddraht - Zahnseide nehmen - wenn die Dichtmasse nicht zu hartnäckig ist, dann ist die ein wenig schonender zu Lack...Schlagschnur/dünne Nylonschnur ginge sicher auch.

 

Viel Erfolg!

 

G Heiko



#4 gde2011

gde2011

    Mitglied

  • Member
  • 10 Beiträge:

Geschrieben 20.06.2019 - 15:32

Muss wohl echt Silikon oä sein.
Meines war beim Vorbesitzer auch lange drauf und ging auf einer Seite schwer, der Gummi klebte etwas fest. Aber man merkte es würde mit etwas mehr Kraft abzuheben sein.

#5 Psychobilly69

Psychobilly69

    Mitglied

  • Member
  • 15 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Köln

Geschrieben 21.06.2019 - 14:22

Danke euch. Probiere es moje erstmal schonend.



#6 JJL

JJL

    Mitglied

  • Advanced Member
  • 1.011 Beiträge:
  • Geschlecht:keine Angabe

Geschrieben 23.06.2019 - 14:05

Du hast aber sicherlich alle Schrauben gelöst ? 6 Stück hinten. Beim Unlimited gibts auch 2 Schrauben vorne (sichtbar wenn die Panels weg sind)

 

....Dennoch müsste sich das Hardtop dann aber hinten anheben lassen..... da war wohl tatsächlich die Bauschaummafia unterwegs



#7 AWE

AWE

    Mitglied

  • Member
  • 18 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Berliner Gegend

Geschrieben 25.06.2019 - 15:14

Wenn tatsächlich alle Halterungen gelöst sind, dann sollte es problemlos runtergehen...

Habe meines nach über 20 Jahren zum ersten mal demontiert und selbst da ging es problemlos...



Anzeige

Hallo,

schau mal hier in dieser Rubrik nach..Dort gibt es passendes zu deinem Jeep


#8 HHpilot

HHpilot

    Newbie

  • Einsteiger
  • 6 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Hamburg

Geschrieben 25.06.2019 - 16:30

Moin,

 

habe letzte Woche das erste Mal bei meinem Wrangler das Hardtop abgenommen (nach 14 Jahren). Die Gummidichtung hat ganz schön geklebt, so dass sich das Top nicht gerade hochheben ließ. Von den Türen her mit langsam gesteigerter Kraft ließ es sich dann aber doch abhebeln und löste sich in einem "Schmatz".

 

Gruß

 

Martin




0 Besucher lesen dieses Thema

Mitglieder: 0 | Gäste: 0 | Anonyme Mitglieder: 0