Zum Inhalt wechseln


Neue Themen

Heutige Geburtstage

  • s Foto

    Rai_co (55)

  • s Foto

    Docsniper (42)

  • s Foto

    toni63 (56)

  • s Foto

    Wranglersepp (60)

  • s Foto

    ThxDex (42)


Foto

Verbrauch SRT vs Trackhawk


  • Please log in to reply
33 Antworten

#1 V8martin

V8martin

    Mitglied

  • Member
  • 453 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Kreis SL-FL
  • Vorname:Martin

Geschrieben 21.07.2019 - 07:01

Mein derzeitiger SRT soll ersetzt werden, eigentlich wollte ich warten bis es mehr infos zum neuen Modell gibt.

Aber einige Punkte sprechen degegen und nun will ich mir einen neuen zulegen.

 

Da ich ca. 25Tkm im Jahr fahre undnicht auf Gas umrüsten werde, eine Frage zum Verbrauch der beiden Fahrzeuge.

Die angebenen 14l auf 100km habe ich beim SRT selten mal geschafft.

Der Trackhawk ist mit 17,1 Liter angegeben. Sind ca. 3 Liter mehr auf 100km, möchte ich mal nicht auf 25tkm im Jahr hochrechnen dann wir mir wahrscheinlich schlecht und ich hole mir einen Diesel😂

 

Mich würde nur interessieren, da die angaben jetzt ja neu berechnet werden müssen, ob man den Trackhawk mit den angegeben 17Litern im Durchschnitt bewegen kann oder was ihr bei welchem Fahrprofil so für einen Verbrauch habt.

 

Danke schon mal für die Antworten.

 

Gruß Martin



Anzeige

Hallo,

schau mal hier (hier klicken).Dort wird jeder fündig!


#2 GCSummitDulmania

GCSummitDulmania

    Mitglied

  • Member
  • 447 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Dülmen
  • Vorname:Frank

Geschrieben 21.07.2019 - 09:13

Mir wurde sogar vom Händler gesagt, dass der Trackhawk mit 20 bis 25 Litern unterwegs ist. Aber eher an 25!!!



#3 MonsieurCB

MonsieurCB

    Mitglied

  • Member
  • 894 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:79346 Endingen am Kaiserstuhl
  • Vorname:Christian

Geschrieben 21.07.2019 - 10:42

Fr den Mehrverbrauch des Trackhawks dürfte es ein paar einfache Erklärungen geben:

 

-> fast 250 PS mehr

-> Kompressor. kein Sauger: Um die leistung abzurufen, muss man in den Kompressor-Ansprechbereich hinein drehen,

    in dem der Verbrauch schlagartig ansteigt

-> man kauft sich keinen Trackhawk, um damit zu sparen, sondern um damit zu brettern - während man den SRT durchaus entspannt fahren kann.

 

Ich fahre meinen Schnitt über 40.000 km mit ca. 15 l ... Trackhawk dürfte bei gleichem Fahrstil 18-22 sein.

Sicher nicht ideal, um damit 25.000 km im Jahr zu fahren .. aber wenn man#s sich leisten WILL, macht's sicher höllisch Spaß! :thefinger_red:



#4 V8martin

V8martin

    Mitglied

  • Member
  • 453 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Kreis SL-FL
  • Vorname:Martin

Geschrieben 21.07.2019 - 11:07

Fr den Mehrverbrauch des Trackhawks dürfte es ein paar einfache Erklärungen geben:

 

-> fast 250 PS mehr

-> Kompressor. kein Sauger: Um die leistung abzurufen, muss man in den Kompressor-Ansprechbereich hinein drehen,

    in dem der Verbrauch schlagartig ansteigt

-> man kauft sich keinen Trackhawk, um damit zu sparen, sondern um damit zu brettern - während man den SRT durchaus entspannt fahren kann.

 

Ich fahre meinen Schnitt über 40.000 km mit ca. 15 l ... Trackhawk dürfte bei gleichem Fahrstil 18-22 sein.

Sicher nicht ideal, um damit 25.000 km im Jahr zu fahren .. aber wenn man#s sich leisten WILL, macht's sicher höllisch Spaß! :thefinger_red:

 

Ich habe ja eigentlich ein Fahrprofil für einen Diesel, macht aber nicht so viel Spaß  :rofl:  und der Sound fehlt :no:

 

Ich habe bei meinem SRT einen Schnitt von ca.18 Liter, liegt wohl an dem Anhängerbetrieb.

Es geht mir hier nicht ums sparen, dann wäre der SRT schon nicht die Richtige wahl!

Wenn der TH sich nachher 20 Liter genehmigt, könnte ich da auch mit leben, wenn es aber 25 Liter oder mehr sind würde ich eher wieder einen SRT nehmen.

 

Gruß Martin


Dieser Beitrag wurde von V8martin bearbeitet: 21.07.2019 - 11:09


#5 V8martin

V8martin

    Mitglied

  • Member
  • 453 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Kreis SL-FL
  • Vorname:Martin

Geschrieben 21.07.2019 - 11:08

Hat jemand schon einen Trackhawk mit AHK ?

Habe im Netz keine gefunden, sollte vorzugsweise von Westfalia sein!

 

Gruß Martin


Dieser Beitrag wurde von V8martin bearbeitet: 21.07.2019 - 11:18


#6 MonsieurCB

MonsieurCB

    Mitglied

  • Member
  • 894 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:79346 Endingen am Kaiserstuhl
  • Vorname:Christian

Geschrieben 21.07.2019 - 12:42

Trackhawk mit AHK ?

 

:xmas:

 

Hat jemand einen Anhänger, der 270 km/h mitmacht?

 

Schräge Kombi, sorry .... ;-))


  • tom58 und guzzi97 gefällt das

#7 tom58

tom58

    Mitglied

  • Advanced Member
  • 1.462 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Mallorca
  • Vorname:Tom

Geschrieben 21.07.2019 - 13:50

Ich hab mal einen alten Rolls Royce gesehen der zog früh morgens einen Anhänger mit einer dampfende Ladung Kuhkacke übers Feld, aber ein trackhawk mit Hänger ist ja noch besser.
Ich seh schon den nächsten thread: " Problem beim anfahren, meine Deichsel wird immer länger" 🤣🤣🤣👍
  • Tom28865 und MonsieurCB gefällt das

#8 MonsieurCB

MonsieurCB

    Mitglied

  • Member
  • 894 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:79346 Endingen am Kaiserstuhl
  • Vorname:Christian

Geschrieben 21.07.2019 - 13:56

... und ich sehe schon die Spezialangebote bei ebay:

 

"Trailer-Rennreifen - zugelassen bis 300 km/h)

"Yacht-Trailer 3,5 t - hochgeschwindigkeitsfest

 

... bin gespannt auf die 0-100-Werte mit Launch Control und 10m-Wohnwagen ....


  • Tom28865 und tom58 gefällt das

#9 lowrhinebuddy

lowrhinebuddy

    Mitglied

  • Member
  • 276 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Mönchengladbach

Geschrieben 21.07.2019 - 14:31

Verbrauch hin oder her. Das grauenvolle Gejaule des Kompressors, selbst jenseits von Vollast, würde mir gewaltig auf die Ketten gehen. Just my 2 cents.


  • Tongariro und Stehnsestramm gefällt das

#10 Foley

Foley

    4x4 Bembel

  • Member
  • 889 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Vorname:Frederic

Geschrieben 21.07.2019 - 14:43

Kann auch gut sein das der Trackhawk, genau wie einige Audi S Modelle und andere Fahrzeuge garkeine Freigabe für einen Anhägerkupplung bekommt ;)

Lg



#11 V8martin

V8martin

    Mitglied

  • Member
  • 453 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Kreis SL-FL
  • Vorname:Martin

Geschrieben 21.07.2019 - 16:15

Kann auch gut sein das der Trackhawk, genau wie einige Audi S Modelle und andere Fahrzeuge garkeine Freigabe für einen Anhägerkupplung bekommt ;)

Lg

 

Endlich mal jemand der eine Antwort gibt mit der man auch etwas anfangen kann, auch wenn nicht zufriedenstellend.

 

Gruß Martin



#12 tom58

tom58

    Mitglied

  • Advanced Member
  • 1.462 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Mallorca
  • Vorname:Tom

Geschrieben 21.07.2019 - 16:28

Die amerikanische Anhängerkupplung gibt es für den trackhawk, aber ob die euch in Deutschland zugelassen wird weiß ich nicht.

#13 pegrat

pegrat

    Mitglied

  • Member
  • 100 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Landshut

Geschrieben 21.07.2019 - 17:56

Im Endeffekt ist erst mal wichtig ob in den Papieren eine Anhängelast eingetragen ist.
Sollte dem so sein, steht dem ganzen eigentlich nichts mehr im Wege. AHK muss nicht mehr eingetragen werden. SRT Kupplung darunter und gut ist.

#14 BernerTrackhawk

BernerTrackhawk

    Mitglied

  • Member
  • 15 Beiträge:

Geschrieben 21.07.2019 - 18:40

Bei mir, (bin aus der Schweiz) ist KEINE Anhängelast im FZ Ausweis eingetragen.

#15 wjrobby

wjrobby

    Mitglied

  • Advanced Member
  • 2.383 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Asbach-Bäumenheim
  • Vorname:Robert

Geschrieben 21.07.2019 - 18:51

Hallo Martin.

Evtl hilft dir der Tread weiter?

https://www.jeepforu...view=getnewpost

Darin wird auch über eine AHK für den Trackhawk geschrieben..

Gruß Robert.

#16 MonsieurCB

MonsieurCB

    Mitglied

  • Member
  • 894 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:79346 Endingen am Kaiserstuhl
  • Vorname:Christian

Geschrieben 21.07.2019 - 19:14

Hab eben mal spaßehalber gegoogelt ... IMMER steht bei den Teilen:

Ausschluss: trackhawk.

Sieht wohl nicht hut aus ....



#17 2015GCSRT

2015GCSRT

    Mitglied

  • Member
  • 292 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Brandenburg

Geschrieben 21.07.2019 - 20:25

Martin, dann hol dir doch einen SRT und einen Diesel der den Hänger schleppen "darf"......denn wenn der SRT schon die Getriebe zerteilt hat......


  • MonsieurCB gefällt das

#18 Dave1989

Dave1989

    Fährste quer, siehste mehr...

  • Moderatoren
  • 1.259 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Sauerland
  • Vorname:David

Geschrieben 22.07.2019 - 06:16

Bei allen Daten, die ich zu Gesicht bekommen habe, stand für den Trackhawk eine Anhängelast von 3t drin.

 

http://www.jeeppress...gsstarkste-jeep



#19 tom58

tom58

    Mitglied

  • Advanced Member
  • 1.462 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Mallorca
  • Vorname:Tom

Geschrieben 22.07.2019 - 07:55

Wie gesagt in de USA wird er zum ziehen genutzt. Ich wüsste jetzt nicht warum er in Europa das nicht auch kann.

Angehängte Datei(en)


  • guzzi97 gefällt das

#20 SummitSchweiz

SummitSchweiz

    Mitglied

  • Member
  • 25 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Zürich
  • Vorname:John-David

Geschrieben 22.07.2019 - 09:20

Wie gesagt in de USA wird er zum ziehen genutzt. Ich wüsste jetzt nicht warum er in Europa das nicht auch kann.

Naja, können hat ja nix mit dürfen zu tun. ;-) 



#21 ninja

ninja

    Mitglied

  • Advanced Member
  • 5.842 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:66540 Neunkirchen
  • Vorname:Frank

Geschrieben 22.07.2019 - 09:27

Warum fragt man nicht einfach denjeneigen der die Dinger verkauft ?
  • tom58 und Dave1989 gefällt das

#22 Overlander

Overlander

    Mitglied

  • Member
  • 239 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:32107
  • Vorname:Basti

Geschrieben 22.07.2019 - 16:32

Mein derzeitiger SRT soll ersetzt werden, eigentlich wollte ich warten bis es mehr infos zum neuen Modell gibt.

Aber einige Punkte sprechen degegen und nun will ich mir einen neuen zulegen.

 

Da ich ca. 25Tkm im Jahr fahre undnicht auf Gas umrüsten werde, eine Frage zum Verbrauch der beiden Fahrzeuge.

Die angebenen 14l auf 100km habe ich beim SRT selten mal geschafft.

Der Trackhawk ist mit 17,1 Liter angegeben. Sind ca. 3 Liter mehr auf 100km, möchte ich mal nicht auf 25tkm im Jahr hochrechnen dann wir mir wahrscheinlich schlecht und ich hole mir einen Diesel😂

 

Mich würde nur interessieren, da die angaben jetzt ja neu berechnet werden müssen, ob man den Trackhawk mit den angegeben 17Litern im Durchschnitt bewegen kann oder was ihr bei welchem Fahrprofil so für einen Verbrauch habt.

 

Danke schon mal für die Antworten.

 

Gruß Martin

 

Also ich fahre den aktuellen Trackhawk MY2019 aktuell sogar mit 11,0x22 Zoll (=> erhöhter Rollwiderstand) stets

unter 17,1 Litern (Werksangabe nach WLTP), das nutzbare Drehmoment liegt so früh an das du ungestreßt durch den Alltag segelst.

 

In der Stadt - und ich meine Stop & Go - fahre ich den Tracky mit ca. 20 Litern

Auf der Autobahn mit ca. 15-16 Litern - zügig aber nicht rasend.

Sparfahrt - kein Witz - 13,4 Liter

 

Was will ich damit sagen: Ja, man kann relativ einfach mit dem Trackhawk den Werksverbrauch fahren (zumindest klappt das bei mir)

Ich hatte zuvor 2 SRT´s und habe in etwa dasselbe verbraucht, vielleicht 0,5-1 Liter weniger insgesamt.

Dabei marschiert der Trackhawk insgesamt deutlich stürmischer voran, gerade obenherum scheint der Bock keinerlei Fahrwiderstände zu kennen, die 289km/h erreicht das Fahrzeug spielerisch.

 

Und: Eine AHK steht bei mir im Fzg-Schein!

Genau wie beim SRT auch (2.949kg gebremst, 750kg ungebremst).

 

Das Auto entspannt mich wie keines zuvor, eben weil ich weiß das ich bedarfsweise den Asphalt umkrempeln könnte, dieses praktisch aber kaum nutze (haben ist eben besser als brauchen), meistens nur dann wenn die Kinder hinten sitzen und ganz vergnügt kreischen "...nochmal Papi!!" :rofl:

Angehängte Datei(en)


  • Tom28865, MonsieurCB und iStang gefällt das

#23 V8martin

V8martin

    Mitglied

  • Member
  • 453 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Kreis SL-FL
  • Vorname:Martin

Geschrieben 22.07.2019 - 17:14

 

Also ich fahre den aktuellen Trackhawk MY2019 aktuell sogar mit 11,0x22 Zoll (=> erhöhter Rollwiderstand) stets

unter 17,1 Litern (Werksangabe nach WLTP), das nutzbare Drehmoment liegt so früh an das du ungestreßt durch den Alltag segelst.

 

In der Stadt - und ich meine Stop & Go - fahre ich den Tracky mit ca. 20 Litern

Auf der Autobahn mit ca. 15-16 Litern - zügig aber nicht rasend.

Sparfahrt - kein Witz - 13,4 Liter

 

Was will ich damit sagen: Ja, man kann relativ einfach mit dem Trackhawk den Werksverbrauch fahren (zumindest klappt das bei mir)

Ich hatte zuvor 2 SRT´s und habe in etwa dasselbe verbraucht, vielleicht 0,5-1 Liter weniger insgesamt.

Dabei marschiert der Trackhawk insgesamt deutlich stürmischer voran, gerade obenherum scheint der Bock keinerlei Fahrwiderstände zu kennen, die 289km/h erreicht das Fahrzeug spielerisch.

 

Und: Eine AHK steht bei mir im Fzg-Schein!

Genau wie beim SRT auch (2.949kg gebremst, 750kg ungebremst).

 

Das Auto entspannt mich wie keines zuvor, eben weil ich weiß das ich bedarfsweise den Asphalt umkrempeln könnte, dieses praktisch aber kaum nutze (haben ist eben besser als brauchen), meistens nur dann wenn die Kinder hinten sitzen und ganz vergnügt kreischen "...nochmal Papi!!" :rofl:

 

Super vielen Dank, das hilft mir schon mal weiter, dann wird es auch eine AHK geben. Habe eine bereits gefunden, da muss aber leider die mittlere Stoßstangenverkleidung demontiert werden.

 

Gruß Martin

 



#24 Steira

Steira

    Mitglied

  • Member
  • 768 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:am Berg

Geschrieben 22.07.2019 - 19:48

zur info: der kraftstoffverbrauch wird in g/kmh angegeben
d. h. je höher die abverlangte leistung ist, desto höher ist auch der kraftstoffverbrauch. motoren weit jenseits der 5l hubraum in fahrzeugen mit dem luftwiderstand eines geschlossenen garagentores mit 2,5t haben einen leichten hang zu übermässigen spritgenuss. vergleicht man beide fahrzeuge unter gleichen bedingungen mit dem gleichen fahrprofil, so muss der th fast zwangsläufig mehr verbrauchen, da die antriebsleistung des kompressor nicht zu unterschätzen ist. gleiten auf der autobahn senkt den verbrauch natürlich enorm, aber wer kann das schon andauernd? gerade in der stadt wird das teil zum säufer. seh ich auch bei unserem 6,4er. gleiten geht mit 16-17, kürzere strecken eher mit 22+

Anzeige

Hallo,

schau mal hier in dieser Rubrik nach..Dort gibt es passendes zu deinem Jeep


#25 2015GCSRT

2015GCSRT

    Mitglied

  • Member
  • 292 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Brandenburg

Geschrieben 23.07.2019 - 07:43

zur OT, aber nur ganz kurz:

Deshalb fahre ich auf Gas. Habe gerade heute früh den komplett leeren Gastank gefüllt - 48,63 Liter für 89,97 PLN (lebe ja in Polen).

Das entspricht nach heutigem Kurs etwa 21,18 Eur und damit fahre ich jetzt locker 200km reinen Stadtverkehr.

 

Wobei man aber gerade bei den hubraumstarken Motoren sagen muß das die ja eigentlich in der Stadt nur so vor sich her tuckern.

Ich fahre außer beim anfahren ja immer nur mit knapp über 1000 Umdrehungen.

 

Und klar, mehr geht immer durch die Düsen - wenn man es denn will ;)




2 Besucher lesen dieses Thema

Mitglieder: 1 | Gäste: 1 | Anonyme Mitglieder: 0


    MadMax120963