Zum Inhalt wechseln


Neue Themen

Heutige Geburtstage

  • s Foto

    Rai_co (55)

  • s Foto

    Docsniper (42)

  • s Foto

    toni63 (56)

  • s Foto

    Wranglersepp (60)

  • s Foto

    ThxDex (42)


Foto

Zweitbatterie hat keine 14 Volt Ladespannung während der Fahrt


  • Please log in to reply
17 Antworten

#1 cherokeexj98

cherokeexj98

    Mitglied

  • Member
  • 19 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Saarland
  • Vorname:Tim

Geschrieben 13.08.2019 - 22:24

Hallo zusammen, 

 
ich habe in meinem Jeep Cherokee XJ eine Zweitbatterie für den Kompressor Kühlschrank verbaut (Banner Energy Bull 120 Ah). Ich habe ein automatisches, spannungsgeregeltes Trennrelais verbaut. Dieses sollte die Zweitbatterie während laufendem Motors mit der Hauptbatterie verbinden. Das tut es auch. 
 
Das Problem ist, dass die Hauptbatterie eine Ladespannung von 14 Volt hat, aber die Zweitbatterie immer nur bei ca. 12,4 - 12,6 Volt rumhängt. Wenn ich die Kabel von der Zweitbatterie trenne und nur an den Kabeln messe die von der Hauptbatterie zur Zweitbatterie kommen, liegen schön sauber die 14 Volt an. Sobald ich die Kabel mit der Zweitbatterie verbinde, geht die Spannung runter auf besagte 12,4 - 12,6 Volt.
 
So wird die Batterie eben nicht geladen und das ist ein Problem.
 
Kabelquerschnitt sollte i.O. sein, ich habe ein Set mit Trennrelais und Kabeln gekauft. Sind 20 mm2.
 
 
Vielen Dank schonmal für eure Hilfe!
 


Anzeige

Hallo,

schau mal hier (hier klicken).Dort wird jeder fündig!


#2 XJ988

XJ988

    hopeless case

  • Advanced Member
  • 17.562 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:16321 Bernau b.Berlin
  • Vorname:Gordon

Geschrieben 14.08.2019 - 03:37

Welchen Ladezustand hat die Zweitbatterie?

 

Und nochmal ganz genau: Wenn an der Zweitbatterie 12,6V anliegen hat das Relais durchgeschaltet - und an der Starterbatterie liegen dann 14V an??? Dann kann eigentlich nur noch in der Verkabelung zwischen Starter- und Zweitbatterie ein erhöhter Übergangswiderstand sein über den die Spannungsdifferenz abfällt.

 

Hast Du mal Kabelschuhe, Schraub/Steckverbindungen etc. auf Erwärmung im Betrieb hin untersucht? Die Verlustleistung an einem Übergangswiderstand wird in Wärme umgesetzt...... 



#3 GrannyCRD

GrannyCRD

    Mitglied

  • Member
  • 17 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Jerichower Land

Geschrieben 14.08.2019 - 05:37

Hallo zusammen, 
 
ich habe in meinem Jeep Cherokee XJ eine Zweitbatterie für den Kompressor Kühlschrank verbaut (Banner Energy Bull 120 Ah). Ich habe ein automatisches, spannungsgeregeltes Trennrelais verbaut. Dieses sollte die Zweitbatterie während laufendem Motors mit der Hauptbatterie verbinden. Das tut es auch. 
 
Das Problem ist, dass die Hauptbatterie eine Ladespannung von 14 Volt hat, aber die Zweitbatterie immer nur bei ca. 12,4 - 12,6 Volt rumhängt. Wenn ich die Kabel von der Zweitbatterie trenne und nur an den Kabeln messe die von der Hauptbatterie zur Zweitbatterie kommen, liegen schön sauber die 14 Volt an. Sobald ich die Kabel mit der Zweitbatterie verbinde, geht die Spannung runter auf besagte 12,4 - 12,6 Volt.
 
So wird die Batterie eben nicht geladen und das ist ein Problem.
 
Kabelquerschnitt sollte i.O. sein, ich habe ein Set mit Trennrelais und Kabeln gekauft. Sind 20 mm2.
 
https://www.ebay.de/...872.m2749.l2649
 
Vielen Dank schonmal für eure Hilfe!
 

Das Trennrelais schaltet so, dass erst die Starterbatterie vollständig geladen wird und dann die Zweitbatterie.
Wenn die Starterbatterie älter ist, könnte es Probleme geben.

Dieser Beitrag wurde von GrannyCRD bearbeitet: 14.08.2019 - 05:41

  • guzzi97 gefällt das

#4 Mike63

Mike63

    Jeepdriver

  • Premium Member
  • 3.603 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Solingen
  • Vorname:Michael

Geschrieben 14.08.2019 - 05:49

 

Hallo zusammen, 

 
ich habe in meinem Jeep Cherokee XJ eine Zweitbatterie für den Kompressor Kühlschrank verbaut (Banner Energy Bull 120 Ah). Ich habe ein automatisches, spannungsgeregeltes Trennrelais verbaut. Dieses sollte die Zweitbatterie während laufendem Motors mit der Hauptbatterie verbinden. Das tut es auch. 
 
Das Problem ist, dass die Hauptbatterie eine Ladespannung von 14 Volt hat, aber die Zweitbatterie immer nur bei ca. 12,4 - 12,6 Volt rumhängt. Wenn ich die Kabel von der Zweitbatterie trenne und nur an den Kabeln messe die von der Hauptbatterie zur Zweitbatterie kommen, liegen schön sauber die 14 Volt an. Sobald ich die Kabel mit der Zweitbatterie verbinde, geht die Spannung runter auf besagte 12,4 - 12,6 Volt.
 
So wird die Batterie eben nicht geladen und das ist ein Problem.
 
Kabelquerschnitt sollte i.O. sein, ich habe ein Set mit Trennrelais und Kabeln gekauft. Sind 20 mm2.
 
 
Vielen Dank schonmal für eure Hilfe!
 

 

 

Wieso Problem ....

 

laut Beschreibung ist die Regelung Elektronisch und es wird ohne Zündung - Motorlauf  umgeschaltet oder 

Besser zugeschaltet - der Zweit Batterie.

 

Das Was du beschreibst ...

--  Hauptbatterie eine Ladespannung von 14 Volt hat, aber die Zweitbatterie immer nur bei ca. 12,4 - 12,6 Volt rumhängt. Wenn ich die Kabel von der Zweitbatterie trenne und nur an den Kabeln messe die von der Hauptbatterie zur Zweitbatterie kommen, liegen schön sauber die 14 Volt an. Sobald ich die Kabel mit der Zweitbatterie verbinde, geht die Spannung runter auf besagte 12,4 - 12,6 Volt.  --

 

Ist plausibel ....

 

Die Hauptbatterie hängt an der Regelung des Motorsteuergerät und dieses gibt dem Entsprechend dieser Batterie 

die Ladung vor.

 

Ist diese Batterie in einem Guten Zustand schaltet dein Zusatzrelais die Zweitbatterie elektronisch zu ....auch geregelt.

Da es wohl keine direkte elektrische Kontakt Verbindung ist sondern Elektronisch bekommt Vermutlich der Limaregler im 

Motorsteuergerät nichts von dem jetzt benötigtem Mehrbedarf an Leistung!

 

Das hätte zur Folge das ohne zweit Batterie an den Klemmen die selbe Spannung anliegt für diese Batterie ....

ABER .... durch die vermeintliche Leistungsaufnahme der zweit Batterie - ohne Nachregelung durch das Motorsteuergerät 

denn die Spannung wie bei dir ein bricht.

 

 

genau kann man das zB. Testen wenn man den Stromfluss mit Wandlerzange direkt an der Lima messen würde denn 

würde man Feststellen ob meine Einschätzung zutrifft.

 

 

Gruß Michael


  • guzzi97 gefällt das

#5 GrannyCRD

GrannyCRD

    Mitglied

  • Member
  • 17 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Jerichower Land

Geschrieben 14.08.2019 - 05:59

Das Trennrelais schaltet so, dass erst die Starterbatterie vollständig geladen wird und dann die Zweitbatterie.
Wenn die Starterbatterie älter ist, könnte es Probleme geben.


Sorry mein Fehler.... bei einem VSR Trennrelais werden die Batterien nacheinander geladen..

#6 GrannyCRD

GrannyCRD

    Mitglied

  • Member
  • 17 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Jerichower Land

Geschrieben 14.08.2019 - 06:10

Eigentlich müssten beide gleichzeitig geladen werden. Batterieanschlüsse am Trennrelais vertauscht?

#7 LionRH

LionRH

    Mitglied

  • Member
  • 442 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:nähe Demmin
  • Vorname:René

Geschrieben 14.08.2019 - 10:21

es ist eben die low budget version mit dem trennrelais... ein entsprechender ladebooster würde die arbeit viel sinvoller erledigen. dieser transformiert die ankommenden 12,4 volt hoch auf 13,8-14,4 volt um die Zweitbatterie auch vollständig zu laden

#8 Heisseluft

Heisseluft

    Lalala...

  • Advanced Member
  • 10.473 Beiträge:
  • Geschlecht:keine Angabe

Geschrieben 14.08.2019 - 12:01

Mal ne Frage...läuft die Masse zufällig über die Karosserie?



#9 cherokeexj98

cherokeexj98

    Mitglied

  • Member
  • 19 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Saarland
  • Vorname:Tim

Geschrieben 14.08.2019 - 13:07

Danke für die vielen Antworten und Ideen. 

@Heisseluft, ja die Masse läuft über die Karosserie. 

@LionRH: Ich informiere mich mal über den Ladebooster. Gute Idee. 

 

Die Zweitbatterie sowie die Hauptbatterie wurden vor kurzen erst erneuert, kann also nicht an schwächelnden Batterien liegen. Ich habe die Zweitbatterie auch mal gegen eine andere ausgetauscht. Da war das Ergebnis gleich. 



#10 wjrobby

wjrobby

    Mitglied

  • Advanced Member
  • 2.383 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Asbach-Bäumenheim
  • Vorname:Robert

Geschrieben 14.08.2019 - 14:52

Sorry; bin jetzt nicht so der KFZ-Elektriker; aber: Wenn Sven/HeißeLuft eine solche Frage stellt; dann ist diese Installation so nicht richtig...

Versuch mal, die Masse direkt mit entsprechenden Kabeln zu verbinden...

Gruß Robert.
  • Heisseluft und AlpenTim gefällt das

#11 OldTom

OldTom

    Mitglied

  • Advanced Member
  • 1.193 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:MZ
  • Vorname:Tom

Geschrieben 14.08.2019 - 22:57

Bin da ganz bei Sven. Den Minuspol der Zweitbatterie direkt mit dem Minuspol der Hauptbatterie verbinden, sollte das Problem lösen.

#12 cherokeexj98

cherokeexj98

    Mitglied

  • Member
  • 19 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Saarland
  • Vorname:Tim

Geschrieben 15.08.2019 - 14:08

Habe eben Minus mit Minus verbunden. Hat das Problem leider nicht gelöst. 

Ich habe einen Ladebooster bestellt und verbaue den Mal am Sonntag wenn er bis dahin da ist. 

Mal schauen ob das hilft. 

 

Heiße Stellen in den Kabeln oder den Sicherungen habe ich auch nicht gefunden die auf Widerstände hinweisen könnten. 



#13 OldTom

OldTom

    Mitglied

  • Advanced Member
  • 1.193 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:MZ
  • Vorname:Tom

Geschrieben 15.08.2019 - 14:17

Schade, dass die einfach Lösung nichts gebracht hat. Bist du sicher, dass die Zweitbatterie in Ordnung ist? Hast du mal die Zweitbatterie als Hauptbatterie angeschlossen und die Hauptbatterie als Zweitbatterie? Wäre interessant zu wissen wie es sich damit verhält. Und ob die Batterie in Ordnung ist, wüssten wir dann auch. Falls das Phänomen in beiden Fallen das selbe ist, dann hast du irgendwo einen relativ hohen Überganswiderstand in deinen Verbindungen oder im Trennrelais selbst. Bei 10A Ladestrom verursacht ein Widerstand von 0,15Ohm einen Spannungsabfall von 1,5V, resultierend in einer Verlustleistung von 15Watt, die nicht unbedingt eine merkliche Hitzeentwicklung zur Folge haben müssen. Ist das Trennrelais eines mit einem mechanischen Kontakt oder einem MOSFET als Schalter?


Dieser Beitrag wurde von OldTom bearbeitet: 15.08.2019 - 14:30


#14 lucomp

lucomp

    Mitglied

  • Member
  • 316 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 15.08.2019 - 14:28

Hmmm, mal dumm in die Runde gefragt. Wie wäre es denn, wenn die Zweitbatterie einfach voll ist? Dann sollte sie auch keine erhöhte Ladespannung mehr erhalten, der Regler merkt das und alles wäre so richtig. Du kannst ja mal eine leere Batterie als Zweitbatterie anhängen und dann messen. Die müsste folgerichtig die volle Ladespannung erhalten...

 

Grüße,

Bernhard



#15 Heisseluft

Heisseluft

    Lalala...

  • Advanced Member
  • 10.473 Beiträge:
  • Geschlecht:keine Angabe

Geschrieben 15.08.2019 - 17:02

Kann eigentlich nicht sein, denn die Zweitbatterie hängt bei Ladeschaltung parallel zur Erstbatterie.

 

Ich vermute immer noch Übergangswiderstände, da im Leerlauf die Spannung steht.



#16 cherokeexj98

cherokeexj98

    Mitglied

  • Member
  • 19 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Saarland
  • Vorname:Tim

Geschrieben 16.08.2019 - 11:15

Die Zweitbatterie ist nicht voll geladen aktuell, hat ca. 12,3 Volt. 

Über Solar oder über Ladegerät an 230 Volt bekomme ich Sie auf ca. 12,7 Volt geladen (nach einigen Stunden Ruhen nach dem Laden). 

Ich probiere aber Sonntag nochmal die von @Tom vorgeschlagene Situation mit dem Vertauschen der Batterien einfach aus Interesse.

Ansonsten wird der Ladebooster eingebaut und dann funktioniert es hoffentlich.



#17 schnute

schnute

    Mitglied

  • Member
  • 240 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Oberhausen/NRW

Geschrieben 16.08.2019 - 11:53

12,3V ist eine völlig normale Spannung bei einer vollen Batterie, nach z.b. einer Nacht ohne Ladung. Hast du ein Zangenamperemeter? Entweder ist die Batterie voll, oder defekt oder du hast einen hohen Widerstand. Wie verhält sich die Zweitbatterie denn unter Last? Hast du z.b. einfach mal eine 12V-Birne drangehalten um zu sehen was sie an Strom abgibt? Wenn beide Batterien beim Ladevorgang parallel geschaltet sind, muss auch entsprechender Strom in beide Batterien fliessen. Wenn sich die eine Batterie der Ladeschlußspannung nähert, bekommt die zweite automatisch mehr Strom bis auch diese voll ist. Deshalb wäre es wichtig zu wissen, wieviel Ampere die jeweilige Batterie wirklich während der Motor läuft, abbekommt...


LG Stefan

Anzeige

Hallo,

schau mal hier in dieser Rubrik nach..Dort gibt es passendes zu deinem Jeep


#18 Steira

Steira

    Mitglied

  • Member
  • 768 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:am Berg

Geschrieben 18.08.2019 - 08:12

da muss ich widersprechen. eine batterie sollte ab 12,5v nachgeladen werden. eine neue batterie hat voll geladen auch eine ruhe spannung über 12,5v. so definieren es die batteriehersteller


0 Besucher lesen dieses Thema

Mitglieder: 0 | Gäste: 0 | Anonyme Mitglieder: 0