Zum Inhalt wechseln


Neue Themen

Heutige Geburtstage

  • s Foto

    mistro (34)

  • s Foto

    noby

  • s Foto

    migelbauer (57)

  • s Foto

    thermowolf (51)

  • s Foto

    GSFahrer (47)

Anstehende Veranstaltungen


Foto

LPG Grand Cherokee WJ - Eure Erfahrungen?


  • Geschlossenes Thema Dieses Thema ist geschlossen
22 Antworten

#1 Sparky67

Sparky67

    Newbie

  • Einsteiger
  • 4 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Südstaat BADEN

Geschrieben 21.09.2016 - 09:19

Hi zusammen! Plane im Frühling'17 den Kauf eines WJ mit LPG. Habe schon allgemeine Dinge zu LPG gelesen doch wie sind eure tatsächlichen Erfahrungen im Hinblick auf Vor- und mögliche Nachteile? Größter Vorteil natürlich der Preis um den V8er zu befeuern der ja aktuell ja bei ca. 55Cent/Liter liegt. Mich würde interessieren, welche zusätzliche Kosten bei einer Gasanlage entstehen. Halten die Hydrostössel...muss evtl. eine zusätzliche Schmierung beigegeben werden....usw... Wäre klasse wenn ich echte Erfahrungsberichte von euch bekommen könnte damit ich zum Thema LPG im Grand Cherokee endlich mal 1:1 Informationen habe. Vielen lieben Dank! So long! :wave:



Anzeige

Hallo,

schau mal hier (hier klicken).Dort wird jeder fündig!


#2 homunculus

homunculus

    Südstaatler (Bayern)

  • Member
  • 584 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Allgäu
  • Vorname:Carlos

Geschrieben 21.09.2016 - 10:33

Hallo und willkommen im Forum,

was soll ich sagen... ich habe eine LPG Anlage verbaut, aber seit fast 2 Jahren nicht mehr in Betrieb. Bei mir hat die Anlage eigentlich immer nur Probleme gemacht, alle paar Monate gabs Zylinderaussetzer zusammen mit der MKL und einem P300 (Fehlercode für Zylinderaussetzer), bis ich irgendwann mal aufgegeben habe.Im Gasbetrieb muss man mit einem Mehrverbrauch von bis zu 20-25% rechnen, klar bist Du immer noch billiger mit Gas, aber ich bin mittlerweile der Meinung Gas tut dem Motor nichts gutes. Natürlich gib es hier viele die seit Jahren problemlos mit Gas fahren, es kommt natürlich auch auf die Anlage darauf an. Ne gute Prins oder BCR von einem kompetenten Gaser verbaut und eingestellt ist natürlich was anders als meine alte Easy Jet, aber eine gute Anlage nachträglich einbauen kostet Dich gute 3000€ Das mit der Schmierung ist meiner Meinung nach ein Placebo und eher was fürs Gewissen, die kann man sich getrost sparen. Es ist ne einfache Rechnung, wieviel Kilometer fährst Du im Jahr? 18 Liter Benzinverbrauch gegen 22-25 Liter Gasverbrauch (Durchnittswerte).Mein Vorbesitzer hat wegen der Gasanlage den Motor geschrottet... Der 4.7 HO soll auch gasfester sein als der non HO. Ich persönlich würde aber nie wieder ein Auto mit Gasanlage kaufen, aber immer wieder einen Grand Cherokee :thefinger_red:

Zusätzliche Kosten wegen Gas? Wenn Du ne Schmierung hast ab und zu mal eine Flasche FlashLube (kostet nicht viel), alle 2 Jahre beim TÜV die Gasprüfung und wenn Du Pech hast öfters mal in die Werkstat zum Einstellen. Wie gesagt das ist meine persönliche Meinung bzw. Erfahrungen.

By the Way... ich verkaufe meinen 4.7 GC jetzt zum Winter hin...


Dieser Beitrag wurde von homunculus bearbeitet: 21.09.2016 - 10:36


#3 Sparky67

Sparky67

    Newbie

  • Einsteiger
  • 4 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Südstaat BADEN

Geschrieben 21.09.2016 - 11:00

Hi homunculus und vielen Dank für den ersten Erfahrungsbericht! Das mit dem Mehrverbrauch war mir völlig unbekannt,- interessant. Schade dass Du mit Gas keine guten Erfahrungen gemacht hast. Da bringt die Ersparnis beim Treibstoff nichts wenn dadurch teure Schäden am Motor entstehen. Jedenfalls sehr interessant was Du mir geschrieben hast,- vielen Dank! Hast Bilder von Deinem Jeep den Du verkaufen willst? Gerne auch paar Daten dazu. Am liebsten hätte ich einen der schon etwas einen höheren Stand hat. Naja,- wichtiger als Optik ist ja erstmal der technische Zustand. Alles Weitere für eine Off Road-Optik kann man ja nach und nach dranbauen.

Bye Bye!



#4 Hawkeye

Hawkeye

    Mitglied

  • Advanced Member
  • 1.111 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Hamburg
  • Vorname:Andreas

Geschrieben 21.09.2016 - 11:34

Moin,

 

hier mal Büschen die andere Seite. 

Meiner würde vom Vorbesitzer vor über 10 Jahren mit dem damaligen Stand der Technik Prins Anlage und gehärtete Ventilsitze ausgestattet.

Was die Schäden angeht, sehe ich das etwas differenzierter wird viel geschrieben kenne ne Menge Leute die überhaupt keine Probleme mit dem Motor hatten oder haben auch ohne die Umbauten die Meiner hat. (Ich würde es übrigens auch nicht machen.

 

Der GC hat jetzt ca. 72.000km runter. ohne Probleme.

Ich fahr ihn jetzt 1 Jahr und ca. 12.000km habe ihn als Daily Driver jeden Tag 50km durch die Stadt.

Verbrauch so bei 20-22L LPG Benzin 18-20L, bei der km-Leistungen wäre der Wagen für mich nicht haltbar ohne LPG.

Klar muss man sich das wirklich durch rechnen. Hin und wieder brauchst du eben auch Benzin + Gasprüfung usw.

 

Wagen läuft absolut top bilde mir sogar ein das er mit LPG noch ruhiger läuft.

 

Hatte mit dem Wagen Glück (geringe Laufleistung und fairer Preis, ca. 60.000km 15 Jahre alt, ca. 7.000€) habe aber auch lange gesucht.

Wenn man nen V8 Fahren will und das zum Pries eines Diesel ok.

Wenn ich das mit dem Platz geregelt bekommen würde, hätte mein TJ auch schon längst LPG drin.

 

Ob ich in einen gebrauchten alten Wagen ne Gasanlage einbauen würde. Wohl nicht! Gibt genug die das schon gemacht haben und mit etwas Glück findet man da das passende

 

 

 



#5 homunculus

homunculus

    Südstaatler (Bayern)

  • Member
  • 584 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Allgäu
  • Vorname:Carlos

Geschrieben 21.09.2016 - 12:14

Hi homunculus und vielen Dank für den ersten Erfahrungsbericht! Das mit dem Mehrverbrauch war mir völlig unbekannt,- interessant. Schade dass Du mit Gas keine guten Erfahrungen gemacht hast. Da bringt die Ersparnis beim Treibstoff nichts wenn dadurch teure Schäden am Motor entstehen. Jedenfalls sehr interessant was Du mir geschrieben hast,- vielen Dank! Hast Bilder von Deinem Jeep den Du verkaufen willst? Gerne auch paar Daten dazu. Am liebsten hätte ich einen der schon etwas einen höheren Stand hat. Naja,- wichtiger als Optik ist ja erstmal der technische Zustand. Alles Weitere für eine Off Road-Optik kann man ja nach und nach dranbauen.

Bye Bye!

 

Hi Sparky,

wie schon gesagt, das sind meine Erfahrungen. Schau mal hier im Forum unter Fotos WG, auf Seite 6 ist meiner. Kannst mir ja eine PN mit Deine Mailadresse schicken, dann kann ich Dir mehr Infos geben.

Gruss
 



#6 GrandCherokee93

GrandCherokee93

    Mitglied

  • Advanced Member
  • 2.198 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Essen
  • Vorname:Daniel

Geschrieben 21.09.2016 - 12:15

Ich würde dir empfehlen dir einen Wagen ohne LPG zu kaufen und dir dann selber eine einbauen zu lassen. Dann weißt du was drin ist und wer es gemacht hast + Garantie.
Ich kann nur von meinem ZJ reden aber der hatte jetzt über 10 Jahre lang eine Venturi Anlage drin (das billigste vom billigen) vor ein paar Monaten fing er an nicht mehr richtig zu laufen.
Nachdem ich dann 2 Wochen auf Benzin gefahren bin, stand ich vor der Entscheidung, entweder weiter auf Benzin fahren oder eine neue vollsequentielle Gasanlage einbauen lassen.
Hab mich dann für eine komplett neue Anlage entschieden. (Preislich war ich unter 2000, aber das war/ist nicht der normale Preis gewesen)
Und Gas kostet hier im Moment nur 42 Cent :)

#7 bany

bany

    allzeit bereit

  • Premium Member
  • 441 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Bremervörde
  • Vorname:Rolf

Geschrieben 21.09.2016 - 13:05

Wie ich auch haben die meisten mit Gas keine Probleme und das seit über 100tsd km

Allerdings würde ich mir einen HO zulegen Gasfest und hat auch mehr Power 

 



#8 Sparky67

Sparky67

    Newbie

  • Einsteiger
  • 4 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Südstaat BADEN

Geschrieben 21.09.2016 - 21:18

WOW! Danke Leute für eure eigenen Erfahrungsberichte! So wird nach und nach alles klarer für mich. ECHT SUPER!!!

Im Net liest man so viele Dinge zum Thema die einem eigentlich unterm Strich nicht viel bringen weil oft viel zu allgemein.

Bin ich froh mich hier bei euch angemeldet zu haben! :hehe:



#9 wjrobby

wjrobby

    Mitglied

  • Advanced Member
  • 1.047 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Asbach-Bäumenheim
  • Vorname:Robert

Geschrieben 21.09.2016 - 22:01

Hallo Sparky;

Hier im Forum gibt es eine eigene Rubrik zum Thema Autogas..

Derzeit sind es mehr als 800 Beiträge, alles von Nutzern mit ihren Erfahrungen und Problemen...

Mehr Infos wirst du so schnell nicht finden, also - viel Spaß beim lesen..🤗

Gruß Robert.

#10 Buster3

Buster3

    in memory of you

  • Advanced Member
  • 1.403 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:46325 Borken
  • Vorname:Jens

Geschrieben 22.09.2016 - 11:12

Mit dem 4.0 WJ bist du auf der sicheren seite wenns um LPG geht, der HO soll auch recht problemlos sein,

da kann ich aber nicht von mitreden.

 

Mit dem 4.0 habe ich insgesamt schon fast 200.000 km auf gas gefahren, ganz ohne probleme mit ner prinz VSI.

Ist natürlich kein V8 aber der hält dafür auch sicher auf gas, ganz ohne flashtube oder so ein müll.



#11 Kumara

Kumara

    Mitglied

  • Member
  • 103 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Starnberg
  • Vorname:Marco

Geschrieben 22.09.2016 - 16:10

Huhu, viel schreiben möchte ich gerade nicht, da gerade zu LPG im WJ schon einiges gesagt wurde.

Nur soviel, ich fahre einen Non HO mit LPG, die Anlage wurde in frühen Jahren mal eingebaut, vermutlich mit der Erstzulassung.

Ich habe einen Verbrauch im drittelmix von ca 18-22l/100km und eine Laufleistung von 340000Km.

Wenn man ein paar kleinigkeiten beachtet, sehe ich null probleme einen WJ mit LPG zu fahren.

Willst du heizen, schalte um auf Benzin.

Willst du einen 3tonnen Anhänger bewegen, schalte um auf Benzin.

Willst du gemütlich und preiswert zur Arbeit, geniese das Cruisen auf LPG

 

So handhabe ich es, und habe bisher keine Probleme, obwohl mein Motor nicht Gasfest ist.


Dieser Beitrag wurde von Kumara bearbeitet: 22.09.2016 - 16:10

  • Hawkeye, Marco71 und Hurrikan gefällt das

#12 ninja

ninja

    Mitglied

  • Advanced Member
  • 5.348 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:66540 Neunkirchen
  • Vorname:Frank

Geschrieben 22.09.2016 - 18:33

Man muss nicht auf Benzin umschalten wenn die Kiste optimal eingestellt ist.........bitte nicht wieder Grimms Märchenstunde.....!

#13 Sparky67

Sparky67

    Newbie

  • Einsteiger
  • 4 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Südstaat BADEN

Geschrieben 23.09.2016 - 08:17

 

Hi Sparky,

wie schon gesagt, das sind meine Erfahrungen. Schau mal hier im Forum unter Fotos WG, auf Seite 6 ist meiner. Kannst mir ja eine PN mit Deine Mailadresse schicken, dann kann ich Dir mehr Infos geben.

Gruss
 

Dein Cherokee entspricht schon sehr meiner Vorstellung. Aber PN geht irgendwie nicht...muss ich da noch ne Einstellung vornehmen? So long!



#14 homunculus

homunculus

    Südstaatler (Bayern)

  • Member
  • 584 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Allgäu
  • Vorname:Carlos

Geschrieben 23.09.2016 - 10:34

Dein Cherokee entspricht schon sehr meiner Vorstellung. Aber PN geht irgendwie nicht...muss ich da noch ne Einstellung vornehmen? So long!

 

PN kannst Du erst ab 10 Posts nutzen... schreib mir mal Deine Mailadresse hier rein, ohne @ und so



#15 Kumara

Kumara

    Mitglied

  • Member
  • 103 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Starnberg
  • Vorname:Marco

Geschrieben 23.09.2016 - 18:14

Man muss nicht auf Benzin umschalten wenn die Kiste optimal eingestellt ist.........bitte nicht wieder Grimms Märchenstunde.....!

 

Also Grimms Märchenstunde wollte ich hier nicht eröffnen.

FAKT ist aber nun einmal, das die Ventilsitze des "kleinen" 4,7er anfällig für zu hohe Verbrennungstemperaturen sind.

Und warum soll ich ein schaden riskieren?

Und es wird schon seinen Grund haben, warum viele Umrüster den 4,7er auf der schwarzen Liste haben.

Kann es evtl sein, das dir die Problematiken des 4,7ers Non HO mit LPG nicht bekannt sind?


Dieser Beitrag wurde von Kumara bearbeitet: 23.09.2016 - 18:15

  • homunculus gefällt das

#16 ninja

ninja

    Mitglied

  • Advanced Member
  • 5.348 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:66540 Neunkirchen
  • Vorname:Frank

Geschrieben 23.09.2016 - 20:08

......grins...neee, nie davon gehört.....
Wer Gas in ne Kiste baut die z.B. bei Prins auf der schwarzen Liste steht/stand muss eben mit Schäden rechnen, ganz normal.
Der eine früher, der andere später.
  • homunculus gefällt das

#17 homunculus

homunculus

    Südstaatler (Bayern)

  • Member
  • 584 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Allgäu
  • Vorname:Carlos

Geschrieben 24.09.2016 - 08:34

......grins...neee, nie davon gehört.....
Wer Gas in ne Kiste baut die z.B. bei Prins auf der schwarzen Liste steht/stand muss eben mit Schäden rechnen, ganz normal.
Der eine früher, der andere später.

 

...eben :top: und deswegen haben ich seit langem entschieden auf Benzin zu fahren, trotz gehärteter Ventilsitze (wurde beim neunen Motor gemacht)...
 



#18 ninja

ninja

    Mitglied

  • Advanced Member
  • 5.348 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:66540 Neunkirchen
  • Vorname:Frank

Geschrieben 25.09.2016 - 08:33

.....und das ist wiederum nonsens, sorry.

#19 Baloo63

Baloo63

    Newbie

  • Einsteiger
  • 3 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:58300 Wetter
  • Vorname:Mike

Geschrieben 13.10.2016 - 13:15

Ich fahre einen 2000er 4,7 liter WJ mit Prins Anlage seit 202.000km ohne Probleme.....

auch mit 2to. Hänger,Heizung usw.

das Einzige was ich mache, ist, bei längeren Vollgasbetrieb (Autobahn Vollgas) schalte ich auf Benzin um.....

(das wurde mir vom Umrüster geraten)

ansonsten..... Null Probleme.....

 

Ps.: ohne flashlube

 


Dieser Beitrag wurde von Baloo63 bearbeitet: 13.10.2016 - 13:17


#20 Guest_klavierlack_*

Guest_klavierlack_*
  • Guests

Geschrieben 14.10.2016 - 01:16

Ich habe seit heute einen 2000er WJ, 4,7 mit 206000km und einer Icom JTG Anlage.Den Heimweg von 200km lief alles einwandfrei und man merkt garnicht ob er auf Gas läuft oder Benzin.

In zwei Wochen habe ich einen prophylaktischen Servicetermin. Ich werde berichten.

 

Bin als Cherokee und LPG Newbie gespannt. :wave:

 

ps: was ist flashlube?


Dieser Beitrag wurde von klavierlack bearbeitet: 14.10.2016 - 01:17


#21 RTandreas

RTandreas

    Mitglied

  • Member
  • 414 Beiträge:

Geschrieben 14.10.2016 - 15:20

Hallo zusammen,

richtig eingestellt (und zwar auf allen Zylindern gleichmäßig) ist Gas gar kein Problem bei unsern Motoren. Hinzu kommt noch ein Faktum: bei der Umstellung auf bleifrei damals war eine Regel alle Motoren die eh max 3000 Umin machen sind von Ventilspielabnahme praktisch ausgeschlossen, da die Zeitdauer die das Ventil geschlossen ist reicht um die Wärme abzuführen. Alle dauerhaft höher drehenden Aggregate sollte dann mit Bleiersatz =flashlub und co gefüttert werden also statt schmierenden und trennendem Bleioxidfilm nun kaliumorganische Verbindung. Tat allerdings zumindest bei Graugussitzen nicht, auch nicht bei 3facher Dosierung, Ventilspiel nahm doch weiter ab, sprich Sitz wurde abgetragen.

Von daher bin ich skeptisch ob die Additive daran heute was ändern, denn der "Trenn"-Inhaltsstoff Kalium ist immernoch derselbe und woodo ist ja auch angesagt bei den Verkäufern, die reden ja immernoch von "Kühlung" bei Zugabe von 1:1000 ???? Anders sieht es bei den meist ebenfalls darin enthaltenen anderen Additiven aus. Wie im 2TÖl gibts da wohl auch Stoffe die "pflegend" wirken sprich reinigen, Antioxidantien etc.

Mein 4,7 Motor läuft seit zigtausend km mit selbsteingebauter Anlage problemlos ohne Additivbuddel. Allerdings kommt zum Benzin immer 2Töl dazu, schon allein um die Benzindüsen die ja kaum gebraucht werden im Gasbetrieb vor Korrossion zu schützen und auch um den Sprit im Tank "frisch" zu halten. Ist ähnlich wie bei Rasenmähern nach der Saison, heutiges Benzin ist nicht besonders lagerfähig zumal wenn Luft drankommt.

Daher Tank eher voll als leer trotz Gas und so halten, das eliminiert schonmal Luft und Kondenswasser weitgehend, denn das Benzin bleibt ja laaange im Tank.  Auch die Benzinpumpe ist dankbar, wenn mehr "kühler" Sprit da ist. OK sind einige kg mehr Gewicht aber die machen bei den Wagen/Motoren den Kohl nichtmehr fett.

Wenn überhaupt sind also Probleme wohl nur ab Dauerdrehzahlen über 3000 zu erwarten und natürlich sollte die Anlage richtig eingestellt und gewartet sein, ne tropfende, verstopfte Benzindüse killt auch zuverlässig Zylinder, das macht nicht weniger Schaden als defekte Gaskomponenten......

Gruß andi



#22 Big Blue

Big Blue

    Mitglied

  • Member
  • 428 Beiträge:

Geschrieben 16.10.2016 - 11:20

Moin,

 

ich hatte meinen 2001er WG 4.7er (no H.O.) damals bei Km Stand 216.000 auf Gas umgebaut und bis knapp 300.000 km ohne Probleme gefahren.

Ab und an taucht der Eimer noch mal bei mobile.de auf.

Irgendein Nachbesitzer hat wohl mal an der Uhr gedreht. Zuletzt hatte er wieder 216.000 km runter und stand in München.

Zwischen 340.000 und 380.000 ist wohl realistisch.

Aber er lebt noch. Ich weiss allerdings nicht, was in der Zwischenzeit an Investitionen reingegangen ist.

 



Anzeige

Hallo,

schau mal hier in dieser Rubrik nach..Dort gibt es passendes zu deinem Jeep


#23 ZX7R

ZX7R

    Mitglied

  • Member
  • 476 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:BAd Münder
  • Vorname:Andreas

Geschrieben 23.10.2016 - 07:50

Moin,

 

mein 4,7 Non HO läuft nun ca. 150.000km mit einer KME LPG und ohne Probleme.

Zusatzmittel habe ich schon vor 3 Jahren abgesetzt und wenn ich mal Power

machen will schalte ich eben auf Benzin.

Gewartet habe ich nur neue Lpg Filter und so alle 15.000km neue Kerzen(aber die normalen billigen)

 

Einen ohne LPG kaufen und dann Umbauen ist immer das beste, oder eben selber einbauen

 

Ach ja mein Dicker hat nun fast 300.000km auf der Uhr

 






0 Besucher lesen dieses Thema

Mitglieder: 0 | Gäste: 0 | Anonyme Mitglieder: 0