Zum Inhalt wechseln


Neue Themen

Heutige Geburtstage

  • s Foto

    Benno (51)

  • s Foto

    ChilliPalmer (33)

  • s Foto

    key2c (50)

  • s Foto

    BastiMA (39)

  • s Foto

    rfeuchtinger (51)


Foto

Mein 91er Yps, 4.0 stotter wenn warm, geht teilweise auch aus


  • Please log in to reply
20 Antworten

#1 Anderl50

Anderl50

    Mitglied

  • Member
  • 13 Beiträge:

Geschrieben 28.11.2017 - 09:54

Hallo liebe Forengemeinde,

 

dieses Problem lässt mich und meine Werkstatt langsam verzweifeln.

Neu verbaut wurden MAP/TPS/Kühlmittel-Temperatursensor/Benzinfilter/Lambda/Steuergerät.

Der Benzindruck wurde im Fahrbetrieb gemessen ( 2,3-3 bar). Daran kann es wohl auch nicht liegen.

Ich habe ein neues Thermostat eingesetzt, da vorher keines drin war! Hatte der Vorgänger ausgebaut.

Jetzt stottert er und geht teilweise auch aus, wenn die Temperatur erreicht ist 90-100°, so nach 2-3 Kilometer.

Stecke ich den Temperatursensor ab geht er wieder, läuft aber nicht wie gewohnt rund und zeigt Check Engine an.

Fehlerspeicher vor dem Abstecken des Temperatursensors: 12/14/33/55.

Kalt springt er gut an. Es muss dann wohl ein Temperaturproblem vorliegen.

Woran kann das liegen und hat jemand schon ähnliche Erfahrungen gemacht?

 

Ach ja, der Motor ist aus einem 97 TJ

 


Dieser Beitrag wurde von Anderl50 bearbeitet: 28.11.2017 - 09:55


Anzeige

Hallo,

schau mal hier (hier klicken).Dort wird jeder fündig!


#2 Eagle Eye

Eagle Eye

    Mitglied

  • Member
  • 665 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 28.11.2017 - 11:17

fehler 14 deutet auf den MAP-Sensor hin.

 

hast du nach dem Tausch der Teile das Steuergerät mal geresettet ??



#3 raik

raik

    bigger is better

  • Advanced Member
  • 1.401 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Bad Tölz
  • Vorname:Raik

Geschrieben 28.11.2017 - 11:35

Crown-Teile verbaut? Die sind nicht selten neu schon hin. Dann sucht man sich einen Wolf, weil betreffendes Teil neu ist und somit ausgeschlossen wird.

#4 Anderl50

Anderl50

    Mitglied

  • Member
  • 13 Beiträge:

Geschrieben 28.11.2017 - 17:25

Jupp, es sind Crownteile verbaut. Woher bekomme ich denn andere (bessere)?
Wie ersetzet man das Steuergerät? Anscheinen gibt es da verschiedene Möglichkeiten.
Thx für Feedback
Anderl

#5 raik

raik

    bigger is better

  • Advanced Member
  • 1.401 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Bad Tölz
  • Vorname:Raik

Geschrieben 28.11.2017 - 18:24

Die könntest zum Freundlichen gehen. Chrysler-Teile-Hamburg soll auch Original-Ersatzteile beschaffen. Oder du kaufst direkt in den Staaten....z.b. ganz bequem über ebay.com http://www.ebay.de/i...3.c100033.m2042

 

Warum willst du denn das Steuergerät ersetzen?



#6 Anderl50

Anderl50

    Mitglied

  • Member
  • 13 Beiträge:

Geschrieben 28.11.2017 - 19:02

Sorry ich meinte resetten, nicht ersetzen.

#7 XJ988

XJ988

    hopeless case

  • Advanced Member
  • 16.290 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:16321 Bernau b.Berlin
  • Vorname:Gordon

Geschrieben 28.11.2017 - 19:28

ECU-Reset ist recht einfach; Batterie ab, Zündung an, Zündung aus, Batterie ran.

 

Aber ich glaube nicht recht daß damit viel geholfen ist.......

 

Kannst Du ihn mittels Gas oder Startpilot/Bremsenreiniger am Leben erhalten?



#8 Anderl50

Anderl50

    Mitglied

  • Member
  • 13 Beiträge:

Geschrieben 29.11.2017 - 06:46

Hallo,

der gute springt ja nach dem Absterben auch wieder an, manchmal sofort, manchmal wiederwillig. Deshalb war es auch nicht nötig mit Startpilot zu agieren.

Nur sobald der Motor seine Betriebstemperatur erreicht hat, habe ich das Gefühl, er bekommt keinen Treibstoff oder die Elektrik spinnt...



#9 XJ988

XJ988

    hopeless case

  • Advanced Member
  • 16.290 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:16321 Bernau b.Berlin
  • Vorname:Gordon

Geschrieben 29.11.2017 - 07:58

Es geht ja darum zu ergründen woran es mangelt - an eingespritztem Treibstoff oder an der Zündung.

 

Wenn es wirklich etwas mit dem Temperatursensor zu tun hat liegt die Vermutung nahe daß er noch nicht im closed Loop läuft, d.h. nicht auf Werte der Lambda zurückgreifen kann. Ansonsten würde er bei gestecktem Temperaturfühler vermutlich "check Engine" bringen, aber weiterlaufen. Besorg dir mal die Tabelle mit Widerstandswerten des besagten Sensors und miß den mal durch. Sollte der unauffällig sein - Sensor und Steuergerät abstecken und die Leitung gegen Masse messen, nicht daß die irgendwo einen Masseschluß hat und deshalb die Werte völlig verfälscht werden.

 

Allerdings........ob der Geber wirklich so große Auswirkungen hat den Motor abzustellen? :hmmm:



#10 Eagle Eye

Eagle Eye

    Mitglied

  • Member
  • 665 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 29.11.2017 - 09:46

das steuergerät zu resetten bedeutet ersteinmal den fehlerspeicher zu löschen.

 

mach es wie beschrieben,

batterie abklemmen,

zündung auf ON,

zum zeitvertreib mal alle verbraucher einschalten,

verbraucher wieder ausschalten,

zündung auf OFF

ölstand kontrollieren

und batterie wieder anklemmen.

 

dann ohne zu starten den fehlerspeicher kontrollieren

ob wirklich leer.

 

normalerweise zeigt er dir 12 - 33 - 55 das ist völlig OK

 

dann motor starten und so lange laufen lassen,

bis er von alleine wieder abstirbt, wie von dir beschrieben.

 

dann erneut fehler auslesen.

 

wenn es wieder der MAP fehler ist,

tausch das ding aus.

 

kauf keins bei CROWN, sondern fahr zu irgendeinem schrotti.

du kannst vorher mal bei ebay danach suchen und wirst feststellen,

dass diese MAP-sensoren-bauteile in vielen weiteren fahrzeugen verbaut sind.

 

OPEL, MITSUBISHI, etc.....

 

wenn er keinen fehler ausspuckt,

KÖNNTE es auch dein hallgeber im verteiler sein.

so etwas hatten wir beim 4.0 motor am ZJ auch schon mal.

sobald der warm wurde, hat der einfach seinen dienst eingestellt.

 

wie gesagt, KÖNNTE



#11 Anderl50

Anderl50

    Mitglied

  • Member
  • 13 Beiträge:

Geschrieben 30.11.2017 - 07:15

Vielen Dank Eagle Eye für Deine Anleitung. Habe gestern alles so gemacht, wie Du es erläutert hast. Habe den Grünen warmgefahren, so 5 km durchs Revier. Keine Anzeichen von Stottern mehr. Dann in der Garage nochmals den Fehlerspeicher ausgelesen (bis auf die üblichen 12/33/55) kam dann der Fehler 51. Bedeutet soviel ich eruiert habe:

Lamdasonde »Gemisch zu mager«. Nun ja, auch das muss ja eine Ursache haben. Hat jemand Ahnung?

Danke für Feedback schon mal im Voraus!

Anderl



#12 XJ988

XJ988

    hopeless case

  • Advanced Member
  • 16.290 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:16321 Bernau b.Berlin
  • Vorname:Gordon

Geschrieben 30.11.2017 - 08:08

Das kann zunächst zwei drei Gründe haben: Das Gemisch ist zu mager, im Abgas ist zu viel Sauerstoff, die Lambda hat eine Macke.

 

Ich hab nicht auf dem Schirm wie hoch der Benzindruck sein sollte; 2,3bar erscheinen mir aber schon etwas niedrig. Da die Lambda (so sie denn korrekt arbeitet) ein zu mageres Gemisch detektiert gibt es scheinbar neben dem Temperaturfühler ein weiteres Problem. Die Steuerung schafft es nicht das Gemisch innerhalb von 20% (?) Toleranz auf Lambda 1 zu bringen

 

Um die anderen Sachen mal abzukürzen; ist der Krümmer dicht, der gesamte Abgasstrang vor der Lambdasonde?



#13 Eagle Eye

Eagle Eye

    Mitglied

  • Member
  • 665 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 30.11.2017 - 16:18

5 km sind nicht wirklich viel und reicht mitunter nicht um warm zu fahren.

 

probier es erstmal ein wenig aus.

nur nicht überreizen.

 

zu mager bedeutet auch zu viel sauerstoff und KÖNNTE zu hohe temperaturen herbeirufen.

 

allerdings unschädlich bei normalen drehzahlen.

 

also ein zwei tage fahren und später nochmal auslesen.

 

 



#14 Anderl50

Anderl50

    Mitglied

  • Member
  • 13 Beiträge:

Geschrieben 05.12.2017 - 07:42

Hallo zusammen,

 

ich bin jetzt länger gefahren, aber der Fehler 51 tritt immer noch auf.

Sobald die Temperaturen es erlauben, werde ich den Kühler mit Bars Nural reinigen und mehrfach durchspülen.

Da immer noch Rostschlamm, trotz neu verbauten Kühlers vorhanden ist.

Dann misst meine Werkstatt nochmal den Benzindruck und die Abgaswerte,

den Tempfühler und die Lambda. Irgendwie muss da doch in den Griff zu bekommen sein.

Weiß jemand hier im Forum eine gute Jeepwerkstatt im Raum Augsburg?

 

Gruß Anderl



#15 wjrobby

wjrobby

    Mitglied

  • Advanced Member
  • 1.375 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Asbach-Bäumenheim
  • Vorname:Robert

Geschrieben 05.12.2017 - 08:11

Hallo Anderl..

Wenn dir der Weg nicht zu weit ist, weiß ich evtl eine im Raum Donauwörth..

Wäre das Autohaus Wernitz in Oberndorf; schon lange Jeep-Händler und Werkstatt, also schon vor Fiat..

War da selber schon mal; ist nicht der billigste, aber arbeitet sauber - ich war zufrieden..

Oder halt noch eine ( ich vergesse dauernd den Namen) in Buchlohe; einfach mal Googeln..

Pauli... Hat einen sehr guten Ruf - auch hier im Forum..

Gruß Robert.

Dieser Beitrag wurde von wjrobby bearbeitet: 05.12.2017 - 08:13


#16 Anderl50

Anderl50

    Mitglied

  • Member
  • 13 Beiträge:

Geschrieben 07.12.2017 - 08:19

Danke für Deine Mühe, mir die beiden zu nennen!

Ich bin gerade noch mal ein paar Meter gefahren. Jetzt stottert er wieder (Tempanzeige bei 90°). Temperaturfühler vorne am Thermostat abgesteckt. und er läuft wieder!

Zeigt natürlich Check Engine an. Ich denke, bis nach Donauwörth oder Buchloe komm ich so nicht. Das ist ein Drama ...

 

Anderl50



#17 Eagle Eye

Eagle Eye

    Mitglied

  • Member
  • 665 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 07.12.2017 - 11:49

Hallo liebe Forengemeinde,

 

dieses Problem lässt mich und meine Werkstatt langsam verzweifeln.

Neu verbaut wurden MAP/TPS/Kühlmittel-Temperatursensor/Benzinfilter/Lambda/Steuergerät.

 

[...]

 

 

die verbaute Lambda...... war das eine mit Stecker oder musstest du

die zusammenlöten ??



#18 Anderl50

Anderl50

    Mitglied

  • Member
  • 13 Beiträge:

Geschrieben 07.12.2017 - 13:04

 

die verbaute Lambda...... war das eine mit Stecker oder musstest du

die zusammenlöten ??

Mit Stecker von Crown



#19 XJ988

XJ988

    hopeless case

  • Advanced Member
  • 16.290 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:16321 Bernau b.Berlin
  • Vorname:Gordon

Geschrieben 07.12.2017 - 13:20

Steck mal die Lambda ab und fahre. Das Einzige was ich mir vorstellen wär das die gar nichts macht - was mich bei dem Hersteller jetzt nicht wundern würde - und er deshalb nach Kennfeld fährt.

Das erklärt aber nicht den Zusammenhang mit dem Temperaturfühler.....


Dieser Beitrag wurde von XJ988 bearbeitet: 07.12.2017 - 13:20


#20 wjrobby

wjrobby

    Mitglied

  • Advanced Member
  • 1.375 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Asbach-Bäumenheim
  • Vorname:Robert

Geschrieben 07.12.2017 - 13:20

:cry: VON CROWN :banghead:

Versuch mal eine von Standard oder ähnliche Qualität zu bekommen und zu verbauen..

Crown ist immer wieder Kernschrott..

Zwecks Teilen schau mal hier durch..

https://www.jeepforu...view=getnewpost

Gruß Robert.

Dieser Beitrag wurde von wjrobby bearbeitet: 07.12.2017 - 13:21


Anzeige

Hallo,

schau mal hier in dieser Rubrik nach..Dort gibt es passendes zu deinem Jeep


#21 TJJeeper

TJJeeper

    Mitglied

  • Member
  • 136 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Kaarst
  • Vorname:Maik

Geschrieben 07.12.2017 - 21:52

Danke für Deine Mühe, mir die beiden zu nennen!

Ich bin gerade noch mal ein paar Meter gefahren. Jetzt stottert er wieder (Tempanzeige bei 90°). Temperaturfühler vorne am Thermostat abgesteckt. und er läuft wieder!

Zeigt natürlich Check Engine an. Ich denke, bis nach Donauwörth oder Buchloe komm ich so nicht. Das ist ein Drama ...

 

Anderl50

 

 

Dann tausch doch zuerst mal den Kühlmittelfühler. Wenn er denn mit abgeklemmten Fühler korrekt läuft.....

 

Gruß

TJJeeper






2 Besucher lesen dieses Thema

Mitglieder: 0 | Gäste: 2 | Anonyme Mitglieder: 0