Zum Inhalt wechseln


Neue Themen

Heutige Geburtstage

  • s Foto

    Lily46 (54)

  • s Foto

    hancr (56)

  • s Foto

    Dan (42)

  • s Foto

    HeRu (36)

  • s Foto

    weissbauer (51)


Foto

Kabel der Heckscheibenheizung abgerissen


  • Please log in to reply
25 Antworten

#1 TinoBerlin

TinoBerlin

    Mitglied

  • Member
  • 100 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Potsdam
  • Vorname:Tino

Geschrieben 07.12.2018 - 11:21

Hallo Leute,

 

vorgestern sah ich, was der Grund für den Ausfall der Heckscheibungheizung ist: Eines der Kabel zur Heizung ist abgerissen.

 

Die Werkstatt kann es nicht reparieren, weil man einen Riss der Heckscheibe beim Löten befürchtet. Ursprünglich ists aber vom Hersteller gelötet worden. Die Werkstatt bietet den Tausch der Heckscheibe (knapp 1.000 Euros) an.

 

Ich bin fassungslos, wieder ein Beispiel für einen <1 Euro Schaden, der zu einem 1.000 Euro Schaden heranwächst, weil es sich nicht reparieren lässt. Ich habe im Forum gesucht, aber nichts gefunden. Hattet Ihr das auch und wie habt Ihrs gelöst?

 

Viele Gruesse, Tino

Angehängte Datei(en)


Dieser Beitrag wurde von TinoBerlin bearbeitet: 07.12.2018 - 11:22


Anzeige

Hallo,

schau mal hier (hier klicken).Dort wird jeder fündig!


#2 Hawkeye

Hawkeye

    Mitglied

  • Advanced Member
  • 1.289 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Hamburg
  • Vorname:Andreas

Geschrieben 07.12.2018 - 11:34

ganz ehrlich ich würde den Wagen ein paar Tage in die Garage stellen so das die Glasscheibe etwas Temperatur bekommt dann nen mit nen Halogenstrahler besser Heizlüfter oder warmfahren das teil vorsichtig auf Temperatur bringen und dann das teil vorsichtig wieder anlöten.

Natürlich vermeiden mit der Lötspitze direkt aufs Glas zu kommen.

Und möglichst jede Spannung in der Scheibe vermeiden. also am besten nicht im hochgeklappten Zustand löten.

 

Wenns nicht klappt kannst du sie immer noch tauschen. Was ich mir aber nicht vorstellen kann.

Klar wenn die Scheibe erstmal auf winterliche Temperaturen runter gekühlt ist. Ist es sicher nicht optimal.


  • förster gefällt das

#3 JJL

JJL

    Mitglied

  • Member
  • 741 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Butzbach

Geschrieben 07.12.2018 - 11:40

Habe meine Kabel an meinem vorherigen Auto auch gelötet. Hielt bis zum Verkauf problemlos (3 Jahre)

#4 mjcherokee

mjcherokee

    Mitglied

  • Member
  • 340 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Solingen

Geschrieben 07.12.2018 - 12:00

Hallo,

 

gibt mal bei Googl   ELEKTRO-LEITFÄHIGEM KLEBSTOFF KLEBER  ein. 

 

Viel Glück beim Suchen.

 

Josef


  • gynny gefällt das

#5 TinoBerlin

TinoBerlin

    Mitglied

  • Member
  • 100 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Potsdam
  • Vorname:Tino

Geschrieben 07.12.2018 - 12:19

Hallo,

 

gibt mal bei Googl   ELEKTRO-LEITFÄHIGEM KLEBSTOFF KLEBER  ein. 

 

Viel Glück beim Suchen.

 

Josef

 

Ja, das war auch meine Idee. Wenn das wieder abgeht, klebt man eben nochmal! Vielleicht besser, als die gerissene Scheibe zu riskieren.

 

Die Werkstatt will nicht löten, weil man das Risiko scheut. Dort gibts einen Lötspezialisten (nach Aussage des Serviceleiters), der aber abgewinkt hat. Nun ... die Werkstatt ist nicht unbedingt bekannt für preisgünstige Lösungen.

 

Als ich einmal mit sämtlichen Ölen zur Inspektion kam, die ich im Internet für einen Bruchteil des Preises der Werkstatt erstanden hab, meinte der Verkaufsleiter (nicht der Serviceleiter), wenn das alle machten, würden hinten in der Werkstatt bald die Lichter ausgehen. Ich muss sagen, dass mir am Ende mein Geldbeutel wichtiger ist, als die Beleuchtung der Werkstatt.

 

Auch hatte ich im Sommer einen Zwangsaufenthalt in einer Werkstatt im Süden der Republik, wo ich dann einfach die Inspektion mitmachen ließ ... für 60% des Preises der Werkstatt hier vor Ort. Am Ende hatte ich die Kosten der Reparatur durch die Inspektion im Süden locker raus.

 

Also ... wenn jemand einen leitenden Kleber kennt, der die Qualität eines Sekundenklebers hat, immer her damit! Das Kabel hat zwar Zugentlastung, wie man auch auf dem Foto sehen kann, aber letztlich hat das nicht geholfen.

 

Die Heckscheibenheizung verwendet Gleichstrom, nicht? Links und rechts an der Scheibe gibts die beiden Pole. Wenn ich die gesamte kreisförmige Fläche leitend verklebe, mach ich keinen Fehler, ja? Ich war etwas verwirrt, weil es offensichtlich zwei Lötstellen an der Scheibe gibt, macht keinen Sinn eigentlich.



#6 MoabUnlimited

MoabUnlimited

    Mitglied

  • Member
  • 359 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:München

Geschrieben 07.12.2018 - 12:45

Frage doch mal beim Händler oder einem Autoglas-Service nach, evtl. haben die Erfahrungen mit sowas oder eine Idee.

Heutzutage ist alles mögliche mit Kontakten an einer Scheibe verklebt z.B. Spiegel, Sensoren......

 

Ansonsten, löten.

Wenn Du damit aber keiner Erfahrung hast, suche Dir jemanden der mit einem Lötkolben gut umgehen kann.

Vorbehandlung der Lötstellen, passendes Lot, Temperatur und vor allem die Technik helfen bei der Haltbarkeit.

Ist wie beim Alu-Schweißen, ruck zuck ist nichts mehr brauchbares zum Verschweißen (oder hier zum Verlöten) da.

 

Servus

Rainer

 

 

 

 



#7 MoabUnlimited

MoabUnlimited

    Mitglied

  • Member
  • 359 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:München

Geschrieben 07.12.2018 - 12:57

 

Ja, das war auch meine Idee. Wenn das wieder abgeht, klebt man eben nochmal! Vielleicht besser, als die gerissene Scheibe zu riskieren.

 

Die Werkstatt will nicht löten, weil man das Risiko scheut. Dort gibts einen Lötspezialisten (nach Aussage des Serviceleiters), der aber abgewinkt hat. Nun ... die Werkstatt ist nicht unbedingt bekannt für preisgünstige Lösungen.

 

Als ich einmal mit sämtlichen Ölen zur Inspektion kam, die ich im Internet für einen Bruchteil des Preises der Werkstatt erstanden hab, meinte der Verkaufsleiter (nicht der Serviceleiter), wenn das alle machten, würden hinten in der Werkstatt bald die Lichter ausgehen. Ich muss sagen, dass mir am Ende mein Geldbeutel wichtiger ist, als die Beleuchtung der Werkstatt.

 

Auch hatte ich im Sommer einen Zwangsaufenthalt in einer Werkstatt im Süden der Republik, wo ich dann einfach die Inspektion mitmachen ließ ... für 60% des Preises der Werkstatt hier vor Ort. Am Ende hatte ich die Kosten der Reparatur durch die Inspektion im Süden locker raus.

 

Also ... wenn jemand einen leitenden Kleber kennt, der die Qualität eines Sekundenklebers hat, immer her damit! Das Kabel hat zwar Zugentlastung, wie man auch auf dem Foto sehen kann, aber letztlich hat das nicht geholfen.

 

Die Heckscheibenheizung verwendet Gleichstrom, nicht? Links und rechts an der Scheibe gibts die beiden Pole. Wenn ich die gesamte kreisförmige Fläche leitend verklebe, mach ich keinen Fehler, ja? Ich war etwas verwirrt, weil es offensichtlich zwei Lötstellen an der Scheibe gibt, macht keinen Sinn eigentlich.

 

Als Zugentlastung gibt es selbstklebende Sockel für/mit Kabelbinder.

(Nehmen hier auch viele für die Befestigung von Kühlergittern)

Einfach noch mal ein oder zwei zusätzlich an den beanspruchten Stellen anbringen.

 

Mit ein bisschen MacGyver Gen findest Du bestimmt auch die Möglichkeit z.B. je einen oben und unten anzubringen um sie als "Brücke" zum Fixieren zu nutzen.

Einen Kabelbinder über bei Spannen und fest anziehen. Ab Besten noch etwas unterlegen (z.B. Hartgummi) damit der Kontakt-Knopf fest nach unten gedrückt wird.

 

Unterstützt auf alle Fälle jede Löt- oder Klebeverbindung.

 

Servus

Rainer

 

 


Dieser Beitrag wurde von MoabUnlimited bearbeitet: 07.12.2018 - 13:00


#8 Woliket

Woliket

    Mitglied

  • Member
  • 110 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:32469 Petershagen
  • Vorname:Waldi

Geschrieben 07.12.2018 - 13:20

Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen das die Scheibe reist. Solange man das nicht mir Lötlampe macht und die Scheibe schön kalt läst.
Also Scheibe langsam gleichmässig vorwärmen mit lätkolben alles sauber machen u. Anlöten

#9 HarryB

HarryB

    Mitglied

  • Member
  • 70 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Essen
  • Vorname:Harald

Geschrieben 07.12.2018 - 13:49

Hallo

Bist du nicht Glas Versichert?

Bei Bruch oder Steinschlag oder Spannung Risse zahlt doch dann die Versicherung.

Gruß

Harald



#10 TinoBerlin

TinoBerlin

    Mitglied

  • Member
  • 100 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Potsdam
  • Vorname:Tino

Geschrieben 07.12.2018 - 15:44

Hallo

Bist du nicht Glas Versichert?

Bei Bruch oder Steinschlag oder Spannung Risse zahlt doch dann die Versicherung.

Gruß

Harald

 

Hallo Harald,

 

die Versicherung zahlt vermutlich nicht, wenn ich selbst einen Stein in die Scheibe werfe, hm? :o)

 

VG Tino



#11 Deichschaf

Deichschaf

    Mitglied

  • Member
  • 463 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:21217
  • Vorname:Wolf

Geschrieben 07.12.2018 - 15:46

Ich denke auch, daß es sich löten läßt. Aber nicht senkrecht, die Scheibe ,müßte ausgebaut werden. Die Scheibe wird vermutlich Sicherheitsglas (ESG) sein, d.h. sie ist thermisch vorgespannt. Die reißt nur, wenn die Oberfläche verletzt wird. Ich würde mir mal eine 2. Meinung bei einer Glaserei einholen. Oder mal zu Carglass gehen und hören, was die so meinen.



#12 JKU13

JKU13

    Mitglied

  • Member
  • 381 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Bergisches Land
  • Vorname:Jupp

Geschrieben 07.12.2018 - 16:28

Hallo Tino,
ist bei mir ebenfalls passiert.
Auf Eigenverantwortung wurde gelötet, hielt ca. 1 Jahr.
Danach war wohl die Leitfläche auf der Scheibe so hinüber, dass ein leitender Kontakt nicht wieder hergestellt werden konnte.
Hier im JF hatte ich auch die Frage gestellt, ob eine Klebung möglich ist. Ja, ist es, hielt bei mir aber nur sehr kurze Zeit, das nochmalige Verkleben war auch nicht von Dauer.
Letztlich blieb nur der Scheibentausch - ich hatte "Glück", dass auf einer Autobahnfahrt die hintere Scheibe durch herumfliegende Steine (?) zerstört wurde. Und 1.000€ wird's auf jeden Fall kosten ohne Kasko.
Erwärmen geht mit Heißluftpistole oder Bügeleisen, vorher gründlich reinigen und den Leitfilm auf der Scheibe nicht zerstören.

Kannst dein Google-Glück versuchen ("silver adhesive heated rear window" oder ähnlich), ich meine, das benutzt zu haben: "Arctic Silver Wärmeleitkleber".

Viel Erfolg, Jupp

 

 



#13 HarryB

HarryB

    Mitglied

  • Member
  • 70 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Essen
  • Vorname:Harald

Geschrieben 07.12.2018 - 17:33

 

Hallo Harald,

 

die Versicherung zahlt vermutlich nicht, wenn ich selbst einen Stein in die Scheibe werfe, hm? :o)

 

VG Tino

 

Hallo

Nö, wenn du es so erzählst nicht

Aber es kann ja mal zum Spannung Riss kommen, Versicherung anrufen und Fragen

Gruß

Harald



#14 Headman

Headman

    4x4 Bembel!

  • Member
  • 926 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Rhein-Main
  • Vorname:Heiko

Geschrieben 07.12.2018 - 17:34

Moin,

einfach löten und gut. Vorher wie oben ja schon erwähnt auf Raumtemperatur bringen kann kein Fehler sein. Gutes Lötzinn und ein guter sauberer Lötkolben, saubere Lötstelle -sollte machbar sein. Ansonsten doch TK...

Viel Erfolg

G H
  • Hawkeye und Hamilkar gefällt das

#15 crosscountry

crosscountry

    Mitglied

  • Member
  • 592 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Masurische Seenlandschaft, Polen

Geschrieben 07.12.2018 - 18:37

Suche Dir einen Profi-Löter, jemand mit guter Ausstattung und der Erfahrung mit delikatem löten hat, also z.B. Chips etc. Die haben Löter, wo die Temp auf's Grad genau eingestellt wird und spezielle Lötzinne, die nur genau da hinlaufen, wo sie hin sollen. I.d.R. wirst Du bei R/TV&PC Elektronikern fündig. Die haben zwar von Autos keine Ahnung, dafür aber vom Präzisionslöten umso mehr...zu verlieren hast Du eh nix...



#16 dopero

dopero

    Mitglied

  • Advanced Member
  • 1.004 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 07.12.2018 - 20:45

Wozu braucht man die Heckscheibenheizung? Man sieht dann eh nur das Ersatzrad.

#17 TinoBerlin

TinoBerlin

    Mitglied

  • Member
  • 100 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Potsdam
  • Vorname:Tino

Geschrieben 07.12.2018 - 21:16

Ok, danke Leute, ich denke, das sind viele gute Ideen. ich werds erstmal mit Kleben und einer zusätzlichen Zugentlastung probieren.

#18 Hamilkar

Hamilkar

    Mitglied

  • Member
  • 706 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Nähe Ffm
  • Vorname:Nick

Geschrieben 07.12.2018 - 21:17

Ich hatte das auch mal gehabt.
Hab dann mit einem einfachen Lötkolben und irgendeinem Elektroniklötzinn das Kabel wieder aufgelötet.

Ging überraschend gut, hält seit einigen Jahren.

Sicher hilfreich, wenn man nicht zum allerersten Mal lötet, aber im zweifel hat man ja immer einen Kumpel ;)

 

Gruß

:o

 

 

OT

@ #16: ...



#19 murray

murray

    mall rated

  • Member
  • 765 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:NRW (Dinslaken)
  • Vorname:Andre

Geschrieben 08.12.2018 - 08:27

Hallo,

 

gibt mal bei Googl   ELEKTRO-LEITFÄHIGEM KLEBSTOFF KLEBER  ein. 

 

Viel Glück beim Suchen.

 

Josef

Ich hatte das selbe Problem beim WJ.

Habe mich damals für die Frost Fighter Lösung entschieden. https://www.frostfig...ng-kit-2000.htm

 

Hat super gehalten!!!!


  • Deichschaf, gynny und Headman gefällt das

#20 Deichschaf

Deichschaf

    Mitglied

  • Member
  • 463 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:21217
  • Vorname:Wolf

Geschrieben 08.12.2018 - 08:48

murray, danke für den Super Link, hab ihn gleich zu meinen Favoriten hinzugefügt.



#21 Headman

Headman

    4x4 Bembel!

  • Member
  • 926 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Rhein-Main
  • Vorname:Heiko

Geschrieben 08.12.2018 - 10:46

Mhmm, ein spezieller Kleber nur für diese Anwendung...kannte ich so noch nicht. Dieses Silberzeug an sich was es gibt ist ja ein alter Hut um Heizdrähte an einer Heckscheibe zu reparieren- aber der Kleber für den Kontakt ist mir neu -macht zumindest wenn man es liest eine sinnvollen Eindruck. Wäre zwar selbst eher der welcher löten würde, aber für jemanden der da nicht so versiert ist scheint das ne gute Lösung.

G H
  • Deichschaf gefällt das

#22 JKU13

JKU13

    Mitglied

  • Member
  • 381 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Bergisches Land
  • Vorname:Jupp

Geschrieben 08.12.2018 - 13:19

Hallo Andre (#19),
glaube, dass wir "damals" miteinander diskutiert hatten. War in der Tat der Frost Fighter Tab Bonding Kit.
Und der war's, der zweimal nicht lange gehalten hat. Zudem fand ich ihn doch sehr teuer für das, was er versprach (kommt ja noch Steuer, … hinzu).
Habe also im Gegensatz zu dir keinen positiven Eindruck von diesem Kit.
Grüße, Jupp



#23 TinoBerlin

TinoBerlin

    Mitglied

  • Member
  • 100 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Potsdam
  • Vorname:Tino

Geschrieben 08.12.2018 - 15:31

Ich hatte das selbe Problem beim WJ.

Habe mich damals für die Frost Fighter Lösung entschieden. https://www.frostfig...ng-kit-2000.htm

 

Hat super gehalten!!!!

 

Das käme auf einen Versuch an – danke!



#24 murray

murray

    mall rated

  • Member
  • 765 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:NRW (Dinslaken)
  • Vorname:Andre

Geschrieben 09.12.2018 - 11:43

Gemeiner Weise gehen die Nupsies der Heckscheibenheizung immer im Winter ab.

Bei dem Frost Fighter Kleber gab es einiges zu beachten in Sachen Temperatur bei der Verarbeitung bzw. beim Aushärten.

War nem ziemlicher Akt und der WJ hat den Vorteil, dass die Nupsies im Prinzip nur Kabelschuhe sind, so dass man mit dem Zug vom Kabel keine Probleme hat.

Anzeige

Hallo,

schau mal hier in dieser Rubrik nach..Dort gibt es passendes zu deinem Jeep


#25 Tobias67

Tobias67

    Mitglied

  • Member
  • 165 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Grevenbroich
  • Vorname:Tobias

Geschrieben 09.12.2018 - 12:05

ganz ehrlich ich würde den Wagen ein paar Tage in die Garage stellen so das die Glasscheibe etwas Temperatur bekommt dann nen mit nen Halogenstrahler besser Heizlüfter oder warmfahren das teil vorsichtig auf Temperatur bringen und dann das teil vorsichtig wieder anlöten.
Natürlich vermeiden mit der Lötspitze direkt aufs Glas zu kommen.
Und möglichst jede Spannung in der Scheibe vermeiden. also am besten nicht im hochgeklappten Zustand löten.
 
Wenns nicht klappt kannst du sie immer noch tauschen. Was ich mir aber nicht vorstellen kann.
Klar wenn die Scheibe erstmal auf winterliche Temperaturen runter gekühlt ist. Ist es sicher nicht optimal.


Genau so würde ich es auch machen.

Anzeige

Hallo,

schau mal hier in dieser Rubrik nach..Dort gibt es passendes zu deinem Jeep



0 Besucher lesen dieses Thema

Mitglieder: 0 | Gäste: 0 | Anonyme Mitglieder: 0