Zum Inhalt wechseln


Neue Themen

Heutige Geburtstage

  • s Foto

    MarkusB (55)

  • s Foto

    240er (58)

  • s Foto

    Dieter Bruse (51)

  • s Foto

    Norbert (62)

  • s Foto

    jessicah (43)

Anstehende Veranstaltungen


Foto

Motor hat keine Leistung / Dreht nur bis ca. 2000


  • Please log in to reply
52 Antworten

#1 TomvGraf

TomvGraf

    Mitglied

  • Member
  • 23 Beiträge:

Geschrieben 07.02.2019 - 19:55

Hallo Forum,

 

seitdem ich meinen XJ gekauft habe, geht er nur echt träge, gefühlte 80 PS.

Seitdem ich den TPS ersetzt habe geht er schon besser... und das Fulltime machts im Winter noch besser...

Aber er dreht nur ca. in jedem Gang bis 2000, dann schaltet er weich. Kickdown geht gar nicht...

 

Das im bayrischen Wald war letztens der Horror, mit 40kmh den Berg rauf.

 

Benzinfilter, Luftfilter, Zündkerzen, Zündkabel, ESD...

 

Im Stand hat er ca. 700 Umdrehungen, geht aber manchmal runter und wieder rauf. Wenn ich im Leerlauf Gas gebe, verzögert er die Gasannahme und fällt wieder auf 700 und gleich auf ca 500.. kurz vorm krepieren.

 

Gibts nen gängigen Fehler für so eine Ursache? Emission usw. leuchtet nix auf.

 

Mfg Tom



Anzeige

Hallo,

schau mal hier (hier klicken).Dort wird jeder fündig!


#2 Sarge

Sarge

    Mitglied

  • Member
  • 752 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Sande

Geschrieben 07.02.2019 - 20:00

Welche Bereifung hast Du denn drauf?


#3 Amphiranger

Amphiranger

    Mitglied

  • Premium Member
  • 2.063 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 07.02.2019 - 20:14

Benzinfilter, Luftfilter, Zündkerzen, Zündkabel, ESD...

 

 

??? Was soll das bedeuten? Hast du das schon gewechselt oder vermutest du da die mögliche Ursache?

Auch wenn die Lampe nicht leuchtet, ist Fehlerauslese immer der erste Schritt.



#4 TomvGraf

TomvGraf

    Mitglied

  • Member
  • 23 Beiträge:

Geschrieben 07.02.2019 - 20:21

Zu der Bereifung, ich glaube 215/75 R15, bin mir aber gerade nicht so sicher.

Diese Teile habe ich schon gewechselt.
Das mit dem Auslesen wäre ne Idee... Aber ist es normal, dass ich wenn ich auf Zündung gehe und dann auf off, den Schlüssel erst wieder rausnehmen muss und das erneut machen muss...so schnell wie in YouTube Videos geht das nicht, meiner lasst mich von Zündung auf Off nicht gleich wieder auf Zündung, sonder muss dann den Schlüssel erst wieder rausnehmen

#5 Clonecommandercody

Clonecommandercody

    Mitglied

  • Member
  • 310 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Paderborn

Geschrieben 07.02.2019 - 21:14

Du musst den Schlüssel ins Schloss reindrücken, um die Sperre zu "off" zu überwinden.
( Ami-Besonderheit, wie die ACC-Stellung vorne. Die Werkstattschrauber kriegen bei meinem nicht mal den Schlüssel abgezogen.)

#6 cherokee xj

cherokee xj

    you are good in what you do, if you do it with passion

  • Premium Member
  • 22.166 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:NRW
  • Vorname:Micha

Geschrieben 08.02.2019 - 02:19

Hallo Tom,

 

bei einem 90's XJ muss man nichts drücken, das ist ein ganz

normales Old-School Zündschloss.

 

Schlüssel rein und dann wie folgt bewegen:

 

Innerhalb von 5 Sec. 3mal auf Zündung schalten dabei nicht den Motor starten !

und beim letzten mal auf Zündung lassen.

Schlüsselpositionen :  OFF -  ON -  OFF -  ON -  OFF - ON

 

Die Fault-Codes und die Beschreibung, wie die Codes zu deuten sind, findest du hier:

 

http://minimopar.kni...ault/index.html

 

Gruß Micha



#7 cherokee xj

cherokee xj

    you are good in what you do, if you do it with passion

  • Premium Member
  • 22.166 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:NRW
  • Vorname:Micha

Geschrieben 08.02.2019 - 02:33

Es kommen verschiedene Dinge in Betracht:

 

- Benzinpumpe ( mangelnder Benzindruck )

- KAT ( dicht mit Schmutz aus den letzten Jahrzehnten )

- Lambdasonde ( zu fette Gemischanreicherung )

 

etc.

 

Das wären so die Klassiker für dein geschildertes

Problem, Tom.

 

Gruß Micha


  • TheGrandJeep gefällt das

#8 TheGrandJeep

TheGrandJeep

    ???

  • Member
  • 722 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Deutschland
  • Vorname:Wiktor

Geschrieben 08.02.2019 - 03:10

zu fettes Gemisch (Lambda) äußert sich i.d.R. auch durch drastisch ansteigenden Kraftstoffverbrauch!

 

:wave:



#9 sepple

sepple

    mitJeep

  • Advanced Member
  • 2.016 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Schwarzwald
  • Vorname:markus

Geschrieben 08.02.2019 - 06:25

Kat verstopft ??

#10 jeep

jeep

    Mitglied

  • Member
  • 383 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Berlin
  • Vorname:Enrico

Geschrieben 08.02.2019 - 06:58

Hallo, 

 

ich glaube, wenn du den jeep aus deiner Signatur hast wird das mit der Schlüsselmethode nicht gehen...Das Steuergerät speichert da fast garnichts..

 

Habe auch so einen und da geht das nicht :no:


Dieser Beitrag wurde von jeep bearbeitet: 08.02.2019 - 06:59


#11 Dave1989

Dave1989

    Fährste quer, siehste mehr...

  • Moderatoren
  • 1.162 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Sauerland
  • Vorname:David

Geschrieben 08.02.2019 - 07:35

Das rumgeeiere der Drehzahl passt aber irgendwie nicht zur Benzinpumpe / Kat.

 

Lambdasonde kann man zum testen auch mal abziehen. Wenn er dann merklich besser läuft, hat man schonmal was gefunden. Die wird auch nicht angezeigt, wenn defekt.

 

Probleme mit Falschluft? Unterdruck nicht in Ordnung?



#12 TomvGraf

TomvGraf

    Mitglied

  • Member
  • 23 Beiträge:

Geschrieben 08.02.2019 - 15:37

Ich werde es morgen mal testen mit dem Auslesen! Auch wenn darunter gepostet wurde dass es bei meinem nicht geht. Auf der Ami Seite steht ja 2.5 und 2.7.. ich hab den 4.0.

Kat

Also am Kat hab ich letztens erst letztens gewackelt um was zu hören... Es scheppert zumindest nix :D

Lambdasonde

...ohne Lambdasonde geht er mit der Drehzahl rauf im Stand, geht minimal besser... Aber lässt mich trotzdem von 0 auf 100 erst ca. in 30 Sekunden beschleunigen.

Mein Jeep stand 8 Jahre abgemeldet bei jemanden, der machte nur noch den TÜV und dann hab ich ihn gekauft. Gibt's vllt Teile die mach einer bestimmten Standzeit einfach dann kaputt werden? Also Riemen laufen alle usw

#13 Mike63

Mike63

    Jeepdriver

  • Premium Member
  • 3.452 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Solingen
  • Vorname:Michael

Geschrieben 08.02.2019 - 16:29

Ich werde es morgen mal testen mit dem Auslesen! Auch wenn darunter gepostet wurde dass es bei meinem nicht geht. Auf der Ami Seite steht ja 2.5 und 2.7.. ich hab den 4.0.

Kat

Also am Kat hab ich letztens erst letztens gewackelt um was zu hören... Es scheppert zumindest nix :D

Lambdasonde

...ohne Lambdasonde geht er mit der Drehzahl rauf im Stand, geht minimal besser... Aber lässt mich trotzdem von 0 auf 100 erst ca. in 30 Sekunden beschleunigen.

Mein Jeep stand 8 Jahre abgemeldet bei jemanden, der machte nur noch den TÜV und dann hab ich ihn gekauft. Gibt's vllt Teile die mach einer bestimmten Standzeit einfach dann kaputt werden? Also Riemen laufen alle usw

 

 

Der Kat wenn er dicht ist rappelt auch nicht .....

 

Das mit der Rumeierei ... schaue mal nach dem MAP Sensor ... Vernümftiger Kontakt am Stecker.

 

Alternativ wenn du eine Zündblitzleuchte hast  kontrolliere mal ob der Motor den Zündzeitpunkt verschiebt.

 

Meine Vermutung ist da rührt sich nix .. Da wäre denn der Map Sensor ... 

 

Als Bastel Onkel könnte man an den Sensor mit Schlauch eine Einweg Spritze dran machen und damit Unterdruck 

erzeugen, wenn der Motor läuft. ( gibt es den Veränderungen??) 

 Denn muss das andere Ende zum Ansaugtrakt selbstredend verschlossen werden.

 

 

Ferner könnte auch eine Reinigung des Leerlauf - Stellers nicht schaden und des Kanals wo dieser drin steckt.

-- an selbigen nichts verändern oder rum machen da er sonst hin ist --

 

 

Gruß Michael



#14 TomvGraf

TomvGraf

    Mitglied

  • Member
  • 23 Beiträge:

Geschrieben 08.02.2019 - 19:21

Michael danke für die Antwort.

Map Sensor hab ich noch nicht nachgesehen, hab aber zur Vorsorge vor nem Monat eh nen neuen auch bestellt... Also da werd ich mal nachsehen.

Leerlaufsteller, Kanal & Drosselklappe hab ich mal mit Bremsenreiniger sauber gemacht. Danach lief er schon ruhiger.

Zündpistole hab ich auch noch rumliegen, da muss ich mir nur noch ne Anleitung raussuchen.

Kann man das mit dem Kat auch anders testen? Weil die Schrauben sind echt vergammelt

#15 sepple

sepple

    mitJeep

  • Advanced Member
  • 2.016 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Schwarzwald
  • Vorname:markus

Geschrieben 08.02.2019 - 20:01

Michael danke für die Antwort.

Map Sensor hab ich noch nicht nachgesehen, hab aber zur Vorsorge vor nem Monat eh nen neuen auch bestellt... Also da werd ich mal nachsehen.

Leerlaufsteller, Kanal & Drosselklappe hab ich mal mit Bremsenreiniger sauber gemacht. Danach lief er schon ruhiger.

Zündpistole hab ich auch noch rumliegen, da muss ich mir nur noch ne Anleitung raussuchen.

Kann man das mit dem Kat auch anders testen? Weil die Schrauben sind echt vergammelt


Wie sieht dann der Rest vom Auspuff aus? Also ehrlich , raus mit dem Ding , und Probefahrt. Wenn's dir zu laut wäre bastelst dir mit Rohrverbinder ein adapterstück.aber für ne kurze Testfahrt .....so What.

#16 TomvGraf

TomvGraf

    Mitglied

  • Member
  • 23 Beiträge:

Geschrieben 09.02.2019 - 01:28

@sepple ESD und das Rohr hintenraus ist neu, aber nur mit Schellen fest, also ist auf 5 min wieder demontiert.

Dann werd ich vllt doch mal den Kat ersetzen...

Aber kann das nen so krassen Effekt haben? Muss sagen, hab den ESD auch nur gewechselt weil er abgerissen ist, denke das ist noch der erste. (28 Jahre)

#17 Briarwood

Briarwood

    Mitglied

  • Member
  • 151 Beiträge:
  • Wohnort:Frankfurt/M

Geschrieben 09.02.2019 - 22:10

 

Aber er dreht nur ca. in jedem Gang bis 2000, dann schaltet er weich. Kickdown geht gar nicht...

 

Das hatte meiner letztes Jahr, Kat zerbröselt bzw. dicht. 

 

Der ganze Auspuffstrang bis zum Kat wurde zudem extrem heiss, es hat gestunken und gequalmt.

 

M. 



#18 TomvGraf

TomvGraf

    Mitglied

  • Member
  • 23 Beiträge:

Geschrieben 10.02.2019 - 15:13

So bin gerade am Kat dran...

Meine Güte sind das alte Schrauben. Da muss die Flex ran, glaube die hat da Vorgänger auch angeschweißt.

Weiß jemand wie das Rohr vorm Kat Anschlussmöglichkeiten hat?
Mein neuer Kat hat vorne noch diese Platte und ne Dichtung hab ich... Also dürfte das Rohr davor auch ne Platte haben? Bei mir sieht das wie ein Stück aus, so verrotzt ist das

#19 cherokee xj

cherokee xj

    you are good in what you do, if you do it with passion

  • Premium Member
  • 22.166 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:NRW
  • Vorname:Micha

Geschrieben 10.02.2019 - 16:00

Hallo Tom,

 

das Original-Flammrohr vom '90 XJ 4.0 nonHO sieht so aus:

( MOPAR Part.Nr. 52002989 )

 

Bekommst du u.a. hier:

 

https://eshop.rbs-ha...onvertors/1871/

 

Gruß Micha

 

 

Angehängte Datei(en)



#20 TomvGraf

TomvGraf

    Mitglied

  • Member
  • 23 Beiträge:

Geschrieben 10.02.2019 - 18:09

Mhm... Wäre auch schnell zum wechseln... Aber die Schrauben zum Krümmer wären dann sicher auch wieder so vergammelt oder? ...Krümmer tauschen ist ja nicht so einfach

#21 cherokee xj

cherokee xj

    you are good in what you do, if you do it with passion

  • Premium Member
  • 22.166 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:NRW
  • Vorname:Micha

Geschrieben 10.02.2019 - 19:10

Tom,

 

das wo wir von sprechen, ist das Hosen /- Flammrohr, nicht der Krümmer, 

der am ZK sitzt.

 

Das Hosenrohr ist beidseitig verschraubt, neue Schrauben inkl. Dichtungen

wirst du sicher benötigen.

 

Zum Ausbau reicht eine Flex oder besser eine elektrische Reciprosäge. 

 

Gruß Micha



#22 GrandCherokee93

GrandCherokee93

    Mitglied

  • Advanced Member
  • 3.170 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Essen
  • Vorname:Daniel

Geschrieben 11.02.2019 - 06:36

Von welchem Hersteller sind denn deine ganzen Sensoren etc? Nicht das du dir neue Fehler mit einbaust.

#23 countjohnny

countjohnny

    Mitglied

  • Member
  • 93 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 11.02.2019 - 14:02

Moin,

 

habe den Wechsel der Auspuffanlage gerade hinter mir. Hab ab Krümmer alles neu gemacht.

 

Gut passen tut Flammrohr und Kat von Walker + schöner originaler Sound gibts mit dem Endtopf inkl. Endrohr von Bosal.

Ich musste nix anpassen. Ging plug and play.

 

Achte darauf, dass du auch neue Lambdasonden verbaust. Da gibt es bereits Threads hier drüber. Ich habe NTK genommen.Geht super.

 

Beim Wechseln der Auspuffanlage solltest du folgendes noch mit beachten:

Mach das Gummilager zwischen Quertraverse und Automatikgetriebe und die alle Gummiaufhängungen für den Auspuff gleich mit. Und ich meine beide Gummiaufhängungen vorne! und hinten.

Ich hab das nicht gemacht und musste 2 mal ran. Der neue Auspuff ist an der Quertraverse angeschlagen.

 

Du musst das Gummilager vom Automatikgetriebe wahrscheinlich eh neu machen. Die Aufhängung vom Auspuff ist zwischen dem Lagerblock und dem Getriebe eingebaut. Wenn die Gummis matsche sind, kommt der Auspuff zu nah an die Traverse ran und es wird laut.

 

Noch ein Tipp: Nimm das Gummilager für das Automatikgetriebe nur von Mopar. Die billigen Teile sind zu weich, auch hier kommt der Auspuff zu weit runter.

 

Gruß

Johnny

 

 

 

 

 


  • Candyman und Dave1989 gefällt das

#24 Candyman

Candyman

    groovin' ...

  • Member
  • 476 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Gelsenkirchen, NRW
  • Vorname:Michael

Geschrieben 14.02.2019 - 13:24

Beim Wechseln der Auspuffanlage solltest du folgendes noch mit beachten:
Mach das Gummilager zwischen Quertraverse und Automatikgetriebe und die alle Gummiaufhängungen für den Auspuff gleich mit. Und ich meine beide Gummiaufhängungen vorne! und hinten.
Ich hab das nicht gemacht und musste 2 mal ran. Der neue Auspuff ist an der Quertraverse angeschlagen.
 
Du musst das Gummilager vom Automatikgetriebe wahrscheinlich eh neu machen. Die Aufhängung vom Auspuff ist zwischen dem Lagerblock und dem Getriebe eingebaut. Wenn die Gummis matsche sind, kommt der Auspuff zu nah an die Traverse ran und es wird laut.
 
Noch ein Tipp: Nimm das Gummilager für das Automatikgetriebe nur von Mopar. Die billigen Teile sind zu weich, auch hier kommt der Auspuff zu weit runter.

Johnny, hättest Du für obiges Lager mal die Mopar-Teilenr.?

 

Ich meine die Auspuffaufhängung über der Traverse, in die die Auspuffanlage eingehängt ist.

 

Ich kann das Teil im Teilekatalog nicht identifizieren.

 

Gruß, Michael


Dieser Beitrag wurde von Candyman bearbeitet: 14.02.2019 - 13:26


Anzeige

Hallo,

schau mal hier in dieser Rubrik nach..Dort gibt es passendes zu deinem Jeep


#25 Marco76

Marco76

    Mitglied

  • Member
  • 360 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:04683 im Leipziger Land
  • Vorname:Marco

Geschrieben 14.02.2019 - 13:56

Hallo Micha,

 

würde gern helfen. Welches Teil meinst du konkret?

 

 

Angehängte Datei(en)




0 Besucher lesen dieses Thema

Mitglieder: 0 | Gäste: 0 | Anonyme Mitglieder: 0