Zum Inhalt wechseln


Neue Themen

Heutige Geburtstage

  • s Foto

    Brüllmücke (36)

  • s Foto

    donna1 (60)

  • s Foto

    Black94 (54)

  • s Foto

    markignite (45)

  • s Foto

    JK67 (52)

Anstehende Veranstaltungen


Foto

Was können die Getriebe


  • Please log in to reply
48 Antworten

#26 Fuessener

Fuessener

    Mitglied

  • Advanced Member
  • 1.226 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:München
  • Vorname:Hans-Peter

Geschrieben 11.05.2019 - 17:13

Ich habe schon verstanden das 545rfe drin ist und das man das auch belasten kann.
Aber was ist im 3,7 V6 drin?
Bin halt noch nicht so ganz firm bei GC. :newbie:


Ich weiß nicht, was im 3.7 für ein Getriebe drin ist, aber auf der einen Seite tust Du als ob Du Wunder was für schwere Hänger ziehen willst und jetzt kommt die Frage nach einem schwachbrüstigen 3.7er, der ab dem Facelift in Europa gar nicht mehr zu haben war, da gab's nur noch den CRD, was auch wohl der Grund ist, dass niemand dazu etwas schreibt.
  • Det65 und Ivo76 gefällt das

Anzeige

Hallo,

schau mal hier (hier klicken).Dort wird jeder fündig!


#27 tom58

tom58

    Mitglied

  • Advanced Member
  • 1.352 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Mallorca
  • Vorname:Tom

Geschrieben 11.05.2019 - 17:28

Wenn Du die Seite "wkjeeps.com" aufrufst findest Du alle gesuchten Informationen. Die Getriebe sind unter "maintenance" aufgelistet.
Ich rate Dir zum 3.0 crd. Den kannst Du dank dieselgate günstig kaufen. Wenn Du noch 15 oder 20 Jahre warten willst, kannst Du vielleicht meinen haben. 🤣🤣🤣😂

Dieser Beitrag wurde von tom58 bearbeitet: 11.05.2019 - 17:30

  • Fuessener gefällt das

#28 Saukerl

Saukerl

    Mitglied

  • Member
  • 11 Beiträge:

Geschrieben 11.05.2019 - 18:16

Ich weiß nicht, was im 3.7 für ein Getriebe drin ist, aber auf der einen Seite tust Du als ob Du Wunder was für schwere Hänger ziehen willst und jetzt kommt die Frage nach einem schwachbrüstigen 3.7er, der ab dem Facelift in Europa gar nicht mehr zu haben war, da gab's nur noch den CRD, was auch wohl der Grund ist, dass niemand dazu etwas schreibt.

 

Ich bitte um Entschuldigung das ich das noch nicht alles weiß oder das ganze Forum durchgelesen hab.

Aber ich dachte für solche Fragen wäre ein solches Forum da, ich kenne das auf jeden Fall so.

Wenn Du aber mal mit einem 4,0l SUV mit Wohnwagen gefahren wärst und am Ende von Steigungen die Getriebeöltemperatur über 100° war würdest Du meine Fragen vielleicht nachvollziehen können.

Woher bitte soll ich wissen das dies beim einem GC kein Problem ist!

Und falls jetzt der Spruch zur Suchfunktion kommt......ich weiß was das ist, habe aber keinen Thread gefunden der diese Frage so beantwortet.

Vielleicht habe ich aber auch nicht lange genug gesucht.



#29 tom58

tom58

    Mitglied

  • Advanced Member
  • 1.352 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Mallorca
  • Vorname:Tom

Geschrieben 11.05.2019 - 18:35

Nicht alles persönlich nehmen was Du hier so liest, sonst brauchst Du bald einen Nervenarzt. Lieber lächeln, das strengt auch nicht so an 😁😁
  • Det65 und kkk26 gefällt das

#30 Bricktop

Bricktop

    Mitglied

  • Member
  • 55 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Xanten
  • Vorname:Ibrahim

Geschrieben 11.05.2019 - 19:02

Meinereiner hatte 2 WH's und aktuell einen 3,0 Crd (WK2) mit einem NAG1 Getriebe. Ich fahre jeweils 2-3 x im Jahr mit einem Hänger nach Spanien (Jede Tour ist da. 5000 Km lang). Der Hänger ist mit Minimum 2t beladen. Habe nie Probleme mit dem Getriebe gehabt. Regelmäßige Wartung ist natürlich obligatorisch.

#31 Saukerl

Saukerl

    Mitglied

  • Member
  • 11 Beiträge:

Geschrieben 11.05.2019 - 19:02

@ Tom 58
Du hast ja Recht 😀😀😀

@ Bricktop
damit kann ich was anfangen.

Dieser Beitrag wurde von Saukerl bearbeitet: 11.05.2019 - 19:04


#32 Fuessener

Fuessener

    Mitglied

  • Advanced Member
  • 1.226 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:München
  • Vorname:Hans-Peter

Geschrieben 11.05.2019 - 19:10

Ich bitte um Entschuldigung das ich das noch nicht alles weiß oder das ganze Forum durchgelesen hab.
Aber ich dachte für solche Fragen wäre ein solches Forum da, ich kenne das auf jeden Fall so.


Natürlich ist ein Forum dazu da, Fragen zu stellen. Ich bin hier dafür bekannt, dass ich jedes Fahrzeug erst einmal nach dem rechten Schlußlichtbirnchen abchecke. Du stellst das Getriebe in den Mittelpunkt und weißt sonst nicht über die Fahrzeuge. Jeder zäumt sein Pferd anders auf.

#33 tom58

tom58

    Mitglied

  • Advanced Member
  • 1.352 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Mallorca
  • Vorname:Tom

Geschrieben 11.05.2019 - 19:22

Hans-Peter sei nicht traurig, auch wenn Dein schöner GC jetzt in Einzelteilen verkauft wird 😁
  • Det65 gefällt das

#34 Fuessener

Fuessener

    Mitglied

  • Advanced Member
  • 1.226 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:München
  • Vorname:Hans-Peter

Geschrieben 11.05.2019 - 19:33

Hans-Peter sei nicht traurig, auch wenn Dein schöner GC jetzt in Einzelteilen verkauft wird 😁

Hab's auch meiner Frau gezeigt, die war gleich berührt. Ich habe mich mit dem ML 100 % identifiziert. Er ist in Sachen Komfort und Fahrwerte eine ganz andere Klasse. Kein Wunder, unser ML lag bei 100.000 Euro Neupreis mit Vollausstattung.

Wer Teile für einen CRD braucht, kann dort vergleichsweise preiswert 1A Ersatz bekommen.

Dieser Beitrag wurde von Fuessener bearbeitet: 11.05.2019 - 19:40


#35 guidolenz123

guidolenz123

    Mitglied

  • Member
  • 212 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Ilmenau
  • Vorname:Guido

Geschrieben 11.05.2019 - 19:34

Ich bitte um Entschuldigung das ich das noch nicht alles weiß oder das ganze Forum durchgelesen hab.

Aber ich dachte für solche Fragen wäre ein solches Forum da, ich kenne das auf jeden Fall so.

Wenn Du aber mal mit einem 4,0l SUV mit Wohnwagen gefahren wärst und am Ende von Steigungen die Getriebeöltemperatur über 100° war würdest Du meine Fragen vielleicht nachvollziehen können.

Woher bitte soll ich wissen das dies beim einem GC kein Problem ist!

Und falls jetzt der Spruch zur Suchfunktion kommt......ich weiß was das ist, habe aber keinen Thread gefunden der diese Frage so beantwortet.

Vielleicht habe ich aber auch nicht lange genug gesucht.

Hier weht ein etwas rauerer Wind als im bekannten XP-Forum...die meinen das nicht bös..ist nur so...ansonsten ist es hier informativ und lustig...

 

 Fazit: Das Benz- Getriebe kann das ab...  :wave:

 

 Bist hier richtig...brauchst bloß 'n dickes Fell...hab ich anfangs auch geschluckt..die sind aber nett...man muss es aber erst merken...mein ich ernst.

 

Rat: Kauf Dir 'nen GC ...oder besser Commander mit Mercedes-Diesel-Technik...sind geile Teile. Ist/war der XP ganz sicher auch....aber im Ernst...die WH/WK/XK von Jeep scheinen mir mehr zu können.....etwas rostanfälliger..bekommt man aber --denke ich---unter Kontrolle.....

 Die XP von Thomas sind nicht zu toppen...aber  die Benz-Jeeps sagen mir aktuell mehr zu, jedenfallls meiner nach der Kauf-Frischzellen-Kur...

Die anderen Jeeps scheinen mir auch sehr speziell...wahrscheinlich auch in Richtung Ford XP...aber gerade die Baureihe von Jeep unter der Benz-Ägide ist wohl der Überhammer....habe lange gesucht...auch überlegt meinen alten XP bei Thomas (anncarina) revidieren zu lassen...bin aber seit paar Monaten (hoffe auch für länger) mehr als zufrieden mit meinem Commander....obschon der XP ein geiles Gefährt war...nur der Commander ist mit den aktuellen Reifen jedenfalls im Alltag kommoder...und der Verbrauch (aber wer redet schon davon ? ) ist beim Diesel auch ohne aufwändige Gas-Anlage bereits kein wirkliches Totschlags-Argument....bzw...ist voll o.k.....vlt hol ich mir aber von Thomas nochmal 'ne richtige Gelände-Sau......so a la Monster.... :angel:

 


Dieser Beitrag wurde von guidolenz123 bearbeitet: 11.05.2019 - 19:43


#36 xfile

xfile

    Mitglied

  • Member
  • 346 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:67705
  • Vorname:Frank

Geschrieben 11.05.2019 - 19:51

Fahre seit 6 Jahren fast nur mit 1,9 T Wohnwagen rum.

Problemlos mit dem NAG1.

Hatte aber letztes Jahr Probleme durch die vielen Kurzstrecken meiner Frau (Einkaufen 10 km).

Habe das Getriebe komplett überholen lassen in Slowenien (kurz hinter dem Karawankentunnel, 25 km von Österreich). Die machen nur das.

Mit Aus- und Einbau in einem Tag (12 Stunden :thefinger_red: ). Perfekt und super Preis (1.500EUR). Dort steht der Hof voll Mercedes und Co aus Österreich und Deutschland.

 


Dieser Beitrag wurde von xfile bearbeitet: 11.05.2019 - 19:52

  • guidolenz123 gefällt das

#37 guidolenz123

guidolenz123

    Mitglied

  • Member
  • 212 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Ilmenau
  • Vorname:Guido

Geschrieben 11.05.2019 - 19:53

Fahre seit 6 Jahren fast nur mit 1,9 T Wohnwagen rum.

Problemlos mit dem NAG1.

Hatte aber letztes Jahr Probleme durch die vielen Kurzstrecken meiner Frau (Einkaufen 10 km).

Habe das Getriebe komplett überholen lassen in Slowenien (kurz hinter dem Karawankentunnel, 25 km von Österreich). Die machen nur das.

Mit Aus- und Einbau in einem Tag (12 Stunden :thefinger_red: ). Perfekt und super Preis (1.500EUR). Dort steht der Hof voll Mercedes und Co aus Österreich und Deutschland.

 

Hast Du link ?



#38 wjrobby

wjrobby

    Mitglied

  • Advanced Member
  • 2.252 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Asbach-Bäumenheim
  • Vorname:Robert

Geschrieben 11.05.2019 - 19:56

@ Guido:
In seinem Vorstellungstread war aber auch die Rede von Offroad-Tauglichkeit, da bin ich mir - fehlt aber die Erfahrung - beim Comander nicht ganz sicher.
Denke aber da wäre der WH etwas besser geeignet?

Was meinst du dazu?

@Hans Peter
Warum fängst du immer und immer wieder mit deinen Bescheuerten Rücklichtbirnen an?
Kannst du nicht einfach mal akzeptieren, dass ander außer Dir den Schwerpunkt beim Fahrzeugkauf an anderen Dingen festmachen als Dir wichtig sind?

Wenns Dir so sehr gegen den Strich geht, dann antworte einfach nicht auf die Treads und halt deine Finger still!

@alle anderen:
Sorry fürs teilweise off Topic..


Gruß Robert.

Dieser Beitrag wurde von wjrobby bearbeitet: 11.05.2019 - 20:06


#39 guidolenz123

guidolenz123

    Mitglied

  • Member
  • 212 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Ilmenau
  • Vorname:Guido

Geschrieben 12.05.2019 - 08:28

@ Guido:
In seinem Vorstellungstread war aber auch die Rede von Offroad-Tauglichkeit, da bin ich mir - fehlt aber die Erfahrung - beim Comander nicht ganz sicher.
Denke aber da wäre der WH etwas besser geeignet?

Was meinst du dazu?


Gruß Robert.

 

Der WH/WK Grand Cherokee und der XK Commander sind von der Bodengruppe ,den Ausmaßen und der Technik (bis auf halt eben NUR die total verschiedene Optik innen wie außen, sowie die völlig andere Inneneinrichtung) eineiige (das Wort schaut geschrieben seltsam aus) Zwillinge...

 Ich bin den GC noch nicht gefahren, aber gleich ,wo Du nachliest...die sind quasi identisch ...eben auch in ihrem Gelände-Können.

 

 Mit Quadra-Drive II sind WH und XK von der 4x4-Technik her kaum zu toppen...die Bodenfreiheit ist bei beiden gleich (gering) und vorne ist der XK einwenig tiefer als der WH , wenn man beim WH den Spoiler/Stoßstangenteil reduziert. Das geht beim XK nicht so gut/locker.

 

Vgl dazu mal den Bericht (verlinkt) und dort speziell die Seite 3. 

 

https://www.focus.de..._aid_58640.html

 

Auszug aus dem Text:

 

Der Unterbau (des Commander XK)  ist identisch mit dem vom Grand Cherokee. Das bedeutet: gleicher Vierradantrieb, gleiches Fahrwerk, gleiche Antriebsstränge. Die beiden stärkeren Versionen sind dabei ebenfalls mit Quadra-Drive und elektronisch gesteuerter Drehmomentverteilung unterwegs. In der Praxis ergeben sich jedoch kaum Unterschiede. Deshalb zur Geländegängigkeit hier nur so viel: Trotz größerer Überhänge schafft auch der Commander Strecken, die ihm wohl kaum einer je zeigen wird. Interessant auch, dass trotz des Kastendesign Windgeräusche selbst bei höheren Geschwindigkeiten nicht in dem Maß vorhanden sind wie erwartet.


Dieser Beitrag wurde von guidolenz123 bearbeitet: 12.05.2019 - 08:33

  • wjrobby gefällt das

#40 wjrobby

wjrobby

    Mitglied

  • Advanced Member
  • 2.252 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Asbach-Bäumenheim
  • Vorname:Robert

Geschrieben 12.05.2019 - 08:37

Danke Guido.
  • guidolenz123 gefällt das

#41 xfile

xfile

    Mitglied

  • Member
  • 346 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:67705
  • Vorname:Frank

Geschrieben 12.05.2019 - 09:26

Hast Du link ?

Klar

http://www.avtomatski-menjalniki.si



#42 guidolenz123

guidolenz123

    Mitglied

  • Member
  • 212 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Ilmenau
  • Vorname:Guido

Geschrieben 12.05.2019 - 10:17

Vielen Dank  :wave:



#43 boldor

boldor

    Mitglied

  • Member
  • 15 Beiträge:

Geschrieben 12.05.2019 - 22:37

Hatte bis vor anderthalb Jahren auch noch den XP Bj.99 (außer Steuerketten bei Annacarina Problemlos) und bin damit oft nach Süd-Ungarn mit Hänger, ca.2T, gefahren. Er steht jetzt aus Nostalgie noch auf dem Lagerplatz. Aber bei etwas über 250T km war dann doch mal was anderes angesagt. Ein WH CRD. Der jetzt die 2T ziehen muß. Vom Gefühl her kam der XP damit besser zurecht, gerade bei Steigungen. Wobei der Verbrauch aber auch bei ca. 14-15 L Super lag. Gegenüber dem XP fährt sich der Jeep aber viel angenehmer, Ruhiger und Bequemer. Sein Verbrauch liegt auch nur bei ca. 11,5L Diesel. Der einzige gravierende Nachteil ist der doch recht kleine Laderaum. Im Jeep paßt nur die Hälfte vom XP rein. Im Gelände nehmen sie sich nichts. Beide gehen Problemlos auch durch übelsten Morast. In der Ausstattung merkt man aber doch den Unterschied schon sehr stark. Obwohl der XP Limited schon gut war legt der WH Overland noch eine ganze Menge an "Luxus" zu.


  • guidolenz123 gefällt das

#44 guidolenz123

guidolenz123

    Mitglied

  • Member
  • 212 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Ilmenau
  • Vorname:Guido

Geschrieben 13.05.2019 - 07:47

Hatte bis vor anderthalb Jahren auch noch den XP Bj.99 (außer Steuerketten bei Annacarina Problemlos) und bin damit oft nach Süd-Ungarn mit Hänger, ca.2T, gefahren. Er steht jetzt aus Nostalgie noch auf dem Lagerplatz. Aber bei etwas über 250T km war dann doch mal was anderes angesagt. Ein WH CRD. Der jetzt die 2T ziehen muß. Vom Gefühl her kam der XP damit besser zurecht, gerade bei Steigungen. Wobei der Verbrauch aber auch bei ca. 14-15 L Super lag. Gegenüber dem XP fährt sich der Jeep aber viel angenehmer, Ruhiger und Bequemer. Sein Verbrauch liegt auch nur bei ca. 11,5L Diesel. Der einzige gravierende Nachteil ist der doch recht kleine Laderaum. Im Jeep paßt nur die Hälfte vom XP rein. Im Gelände nehmen sie sich nichts. Beide gehen Problemlos auch durch übelsten Morast. In der Ausstattung merkt man aber doch den Unterschied schon sehr stark. Obwohl der XP Limited schon gut war legt der WH Overland noch eine ganze Menge an "Luxus" zu.

Das mit der "besseren" Steigungsfähigkeit, lag wohl im Automatik-Schaltverhalten. Ich nehme an, Du hast den OD (Overdrive) bei solchem Lastverkehr deaktiviert...da man auf Langstrecke oft im höheren Gang von der Automatik kutschiert wird , hat ein XP im 4ten Gang mehr Schmackes als ein WH/WK/XK im fünften. Das mit dem OD ist wohl der größte Unterschied bei den Getrieben.

 Platz hatte der XP wesentlich mehr.. Mit 14-15 Liter E10 fuhr ich meinen im Hängerbetrieb nie..der soff immer wesentl. mehr. Der Commander geht bis 11 Liter auf der BAB runter, aber im reinen Stadtverkehr gönnt er sich auch gern mal 14-15 Liter Diesel.

Die WH/WK/XK laufen PKW-ähnlicher/entspannt...wie mein XK im Gelände (allerdings nur mit entweder Normalo-Sommer-Winter-Pneus) geht, muss ich noch testen..


  • tom58 gefällt das

#45 Ivo76

Ivo76

    Mitglied

  • Member
  • 495 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Schweiz
  • Vorname:Ivo

Geschrieben 13.05.2019 - 09:16

Haben die Diesel WH und Commander auch eine Tow/Haul Taste für den Anhängerbetrieb ? Bei meinem Hemi funktioniert nämlich der Hängerbetrieb vorzügliche mit eben dieser eingelegten Fahrfunktion. Die Schaltpunkte passen gut und es steht immer Vorrätig Kraft zur Verfügung.

#46 tom58

tom58

    Mitglied

  • Advanced Member
  • 1.352 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Mallorca
  • Vorname:Tom

Geschrieben 13.05.2019 - 09:32

Hat der Diesel nicht. Ich bin immer wieder erstaunt wie wenig Treibstoff andere Autos brauchen. Mein Verbrauch ist identisch mit dem von Guidos Commander. Wie man den GC mit 8l oder 11l mit Anhänger bewegt wird mir ein ewiges Rätsel bleiben. Auf jeden Fall haben beide Motoren, hemi und crd, genug Kraft um einen 2t Hänger mühelos zu bewegen. So ein Leichtgewicht spürt man beim fahren gar nicht.😂😂
  • kkk26 gefällt das

#47 Fuessener

Fuessener

    Mitglied

  • Advanced Member
  • 1.226 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:München
  • Vorname:Hans-Peter

Geschrieben 13.05.2019 - 10:01

Braucht der Diesel auch nicht. Ein Blick auf den Drehmomentverlauf von CRD und HEMI zeigt das. Der CRD hat sein volles Drehmoment bei 1.500 Umdrehungen, der HEMI erst, wenn er sich der maximalen Drehzahl nähert. Deswegen ist der Diesel dem Benziner bei dergleichen Last immer überlegen.

Und Tom, zum Spritverbrauch, das gelingt mir auch - allerdings ohne Hänger - wenn ich noch in Österreich tanke und dann die Brennerautobahn mit 100 nach Süden fahre. Die Reichweitenanzeige schießt dann förmlich nach oben. 😃
  • tom58 gefällt das

#48 OldTom

OldTom

    Mitglied

  • Advanced Member
  • 1.104 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:MZ
  • Vorname:Tom

Geschrieben 14.05.2019 - 08:01

Hat der Diesel nicht. Ich bin immer wieder erstaunt wie wenig Treibstoff andere Autos brauchen. Mein Verbrauch ist identisch mit dem von Guidos Commander. Wie man den GC mit 8l oder 11l mit Anhänger bewegt wird mir ein ewiges Rätsel bleiben. ...

 

Das ist mir auch noch nicht gelungen, meinen WH mit so wenig Kraftstoff zu bewegen. Auf der Autobahn mit Reisetempo 120km/h, nimmt er sich 9,5l/100km. In der Stadt sind es 11l/100km und mit einen 3,5t Anhänger auf der Landstrasse laufen gut 14l/100km durch. Abgesehen davon, dass es mich nur am Rande interessiert wieviel Sprit meine Autos brauchen, finde ich dass das ein normaler Verbrauch für so ein Fahrzeug ist.

 

Doch zurück zur Frage, was die Getriebe können. 3,5t Anhängelast ziehe ich jetzt schon seit ein paar Jahren regelmäßig 4-5x im Jahr über eine Entfernung von etwas über 100km mit dem WH Diesel ohne je ein Problem damit gehabt zu haben. Das war auch für mich der Grund einen Diesel und keinen V8 Benziner zu kaufen, obwohl ich ebenfalls ein Freund dieser Eisenhaufen bin.


Dieser Beitrag wurde von OldTom bearbeitet: 14.05.2019 - 08:18

  • Fuessener gefällt das

Anzeige

Hallo,

schau mal hier in dieser Rubrik nach..Dort gibt es passendes zu deinem Jeep


#49 kkk26

kkk26

    Mitglied

  • Member
  • 905 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Austria
  • Vorname:Werner

Geschrieben 15.05.2019 - 10:07

Das ist mittlerweile so gut wie immer an meinem Commander dran. Fahrzeug hat über 280000km drauf und wurde schwerden Anhänger betrieten (KFZ Überstellungen und Baggertransport). Da wo ich wohne, ist ein Hügelland und mein Hausberg hat 18% Steigung die ich mehrmals die Woche natürlich hochfahre. Das Getriebe hat noch nie Probleme gemacht und schaltet immer noch wirklich Butterweich.

 

Off Topic: zum Verbrauch: mein Commander braucht mit Höherlegung und den 32er Reifen ohne Anhänger 12 Liter, und mit Anhänger auf eher geraden Strecken 15-16 Liter. Wenn ich den Bagger im Hügelland zustelle, kann auch passieren, dass er 25 Liter ( aberechnet nach 280 km) braucht!!! Letzteres soll nur zur veranschauung sein, dass das Fahrzeug extrem belastet wird.

 

Angehängte Datei  F605F394-7AF8-4648-A8F9-24741FDD7BBD.jpeg   172,96K   3 Anzahl der Downloads


Dieser Beitrag wurde von kkk26 bearbeitet: 15.05.2019 - 10:18

  • Fuessener gefällt das

Anzeige

Hallo,

schau mal hier in dieser Rubrik nach..Dort gibt es passendes zu deinem Jeep



1 Besucher lesen dieses Thema

Mitglieder: 0 | Gäste: 1 | Anonyme Mitglieder: 0