Zum Inhalt wechseln


Neue Themen

Heutige Geburtstage

  • s Foto

    oelbrenner (49)

  • s Foto

    Pullermann (54)

  • s Foto

    Black Ice (50)

  • s Foto

    lanzelord (49)

  • s Foto

    Seimen (43)


Foto

D+ woher nehmen und nicht stehlen?


  • Geschlossenes Thema Dieses Thema ist geschlossen
5 Antworten

#1 Sniff

Sniff

    Mitglied

  • Member
  • 50 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Schweiz
  • Vorname:Roger

Geschrieben 18.07.2014 - 14:21

Sicher geht ein Kichern durch die Menge, aber ich steh hier irgendwie auf dem Schlauch bzw. dem Kabel:

 

Habe mir eine Zweitbatterie eingebaut für meinen Bierkühler im Heck. Alles schön verdrahtet und angeschlossen. Sogar für das Trennrelais habe ich einen ansprechenden Platz gleich neben dem Sicherungskasten gefunden! Nun möchte ich dieses gemäss mitgelieferten Anleitung an den Alternator anschliessen um das Relais zu schalten wenn's dann "Pfupf" gibt, finde aber diesen vermaledeiten D+ Anschluss nicht.

 

Wenn er auf der Rückseite liegt wie der B+ welchen ich knapp noch ausmachen kann, dann ist er so weit weg, unten, hinten, dass ich da kein Kabel anschliessen kann ohne gleich den ganzen Alternator mitausbauen zu müssen. Zu dicke Finger und keine Ahnung von Botanik!

 

Ist da ein Meister der mir auf die Sprünge hilft und mir eine andere D+ variante anbietet die ich gescheit anzapfen könnte? Ich habe einen Rubi JKU 2007er, Diesel.

 

Am besten reichlich bebildert für Doofis!

 

Vielen Dank auch schon mal im voraus!

 

Roger



Anzeige

Hallo,

schau mal hier (hier klicken).Dort wird jeder fündig!


#2 Earl1

Earl1

    DIVA -> Snickers

  • Member
  • 881 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:45289 Essen
  • Vorname:Helmut

Geschrieben 18.07.2014 - 14:47

Salü ind Schwyz,

 

da hast Du Dir aber eine schwierige Aufgabe ausgesucht. Ich habe das so gelöst, daß dieses Trennrelais zwischen der Kfz-Batterie und der zweiten Batterie hängt. Natürlich mit einem Kabel mit entsprechendem Querschnitt. Aber das ist total easy weil nur zwei Kabel mit dickem Querschnitt anzuschliessen und ein Käbelchen für die Masse. Und das Ding bei 12,8V abschaltet und bei 13,3V wieder an. Die Spannung bezieht sich jeweils auf das was grad im Kfz so anliegt. Soll heissen: Bringt der JK genug und hat die Starterbatterie selber genug (mehr als 13,3V) dann wird die zweite Batterie mitgeladen. Fällt aus irgendeinem Grund die Spannung unter 12,8V wird der Kreislauf zur zweiten Batterie getrennt. Das Ganze ohne Befummele am D+, weches meines Erachtens dem B+ entspricht, aber ohne Gewähr.



#3 Sniff

Sniff

    Mitglied

  • Member
  • 50 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Schweiz
  • Vorname:Roger

Geschrieben 18.07.2014 - 14:58

Hallo Earl1

 

Du warst aber rapido! Danke für den Tipp. Gemäss Deinem Vorschlag muss ich also ein Trennrelais beschaffen, das automatisch schaltet. Tönt interessant. Habe gerade mit dem hiesigen Mechaniker gesprochen und der hat aus dem Stegreif auch keine Antwort gefunden da die Anschlüsse über irgend ein Steuergerät laufen und nicht einfach so anzapfbar sind!

 

Ich schau mir Deinen Tipp auf jeden Fall noch genauer an!

 

Gruss nach Essen!



#4 Eule

Eule

    Mitglied

  • Member
  • 212 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Lübeck
  • Vorname:Michael

Geschrieben 22.07.2014 - 22:18

Moin

die Lösung mit dem oben genannten Relais würde ich auch nehmen.

B+ und D+  sind nicht identisch.

B+ ist die Leitung zur Batterie

D+ ist die Leitung die den Generator dazu anregt Strom zu liefern, entweder über die Ladekontrolllampe oder über das Steuergerät.

So ganz einfach ausgedrückt.

 

Gruß

Michael



#5 Sniff

Sniff

    Mitglied

  • Member
  • 50 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Schweiz
  • Vorname:Roger

Geschrieben 28.07.2014 - 09:30

Danke für Eure Tipps! Ich habe mir tatsächlich kurz vor meiner Reise ins Piemont ein solches Relais eingebaut. Scheint bestens zu funktionieren. Der Teufel will es aber, dass ich nun, 500 Kilometer später, mit einer leuchtenden Systemkontroll- und einer blinkenden Swaybar-Lampe in Pinerolo festsitze. Ich gehe mal davon aus, dass dies nichts mit dem Einbau des Relais zu tun hat, 100% sicher bin ich mir da aber nicht. Die Elektronik die da ja dauernd Mist misst und hin und her rechnet, evaluiert und schaltet, könnte womöglich etwas gegen meinen Eingriff haben...

 

Wie auch immer, vielleicht interessiert sich ja der eine oder andere für das tatsächliche Problem, respektive den Symptomen. Die Systemkontrolllampe hat sich plötzlich gemeldet. Kurz nachdem wir von einer Tour auf knapp 3000 Meter zurückgekehrt sind und kurz nachdem wir überteuerten italienischen Diesel getankt haben, das erste Mal. Eine kurze telefonische Anfrage bei meinem Freundlichen bestätigt meine Annahme, dass irgendein Sensor verrücktspielt. Nicht der Rede wert, ins besonders weil sich sonst keine spürbaren Einschränkungen manifestieren. Tatsächlich erlischt, die gelbe Funzel nach ein paar Stunden und Neustarts wieder und es herrscht wieder Freude. Für kurze Zeit. Auf dem Rückweg vom Jafferau dann erneut das Lämpchen. Dieses Mal geht es einher mit einem maximalen Kraftverlust. Der Automat spackt ab und fährt irgendwie im 2ten oder Dritten an. Total schildkrötenmässig. Ich beschliesse rechts ranzufahren, denn so werden Kreisel zur wahren Herausforderung.

 

Irgendwann, nach etlichen Anrufen und langem Warten, werden wir von einem Abschleppwagen eingesammelt und ich muss es tatsächlich über mich ergehen lassen, in meinem voll aufgemotzten Geländewagen auf der Brücke eines rostigen Ivecos vorgeführt zu werden. Bei jedem entgegenkommenden Landy schaue ich beschämt auf die rechte Seite, bei jedem Jeep nicke ich mitleidig zurück.

 

Es ist nun Montagmorgen, wir sitzen bei bestem Offroadwetter auf der Veranda unseres Hotels und warten auf den Bescheid der Werkstätte aus Turin… Wer will raten worum es sich beim Problem handelt?

 



Anzeige

Hallo,

schau mal hier in dieser Rubrik nach..Dort gibt es passendes zu deinem Jeep


#6 Sniff

Sniff

    Mitglied

  • Member
  • 50 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Schweiz
  • Vorname:Roger

Geschrieben 29.07.2014 - 19:30

Ist zwar offtopic aber zum Beenden des Threads hoffentlich tolerierbar:

 

Haben den Wagen heute Dienstag endlich wieder in Turin abholen können. Man hat nichts finden können. Der Fehlerspeicher wurde gelöscht (reset) und gut sei. Ja, für 5 Kilometer, danach dieselbe Sch***. Jetzt wird die Karre zurück in die Schweiz verfrachtet zum Mechaniker meines Vertrauens.

 

Auch wenn der Zusammenhang schwer erkennbar ist: Es hat immer mit dem Blinken der Sway-Bar-Anzeige (habe die übrigens noch nie manuell ausgelöst) begonnen und mit Automatik-Problemen am Strassenrand geendet. Ich könnte laut herausschreien - die Alpenkammstrassen müssen ein weiteres Jahr auf mich warten...

 

Danke dem Earl Helmut für den heissen Tipp mit dem automatischen Rölää! Thema geschlossen, gegessen, arrivederci ragazzi!




0 Besucher lesen dieses Thema

Mitglieder: 0 | Gäste: 0 | Anonyme Mitglieder: 0