Zum Inhalt wechseln


Neue Themen

Heutige Geburtstage

  • s Foto

    Benno (51)

  • s Foto

    ChilliPalmer (33)

  • s Foto

    key2c (50)

  • s Foto

    BastiMA (39)

  • s Foto

    rfeuchtinger (51)


Foto

Commander 3.0 CRD - Ölverlust / Motor geht nicht und Metallstücke


  • Please log in to reply
29 Antworten

#1 MajorPayne

MajorPayne

    Newbie

  • Einsteiger
  • 8 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 06.12.2017 - 16:35

Hallo zusammen.
Ich fahre einen Commander 3.0crd bj.2007.
Gestern auf der Autobahn hat er das ganze (schwarze)ÖL verloren.
Der Motor springt nicht an.
Unten auf der Kunststoff Auffangwanne habe ich die Hälfte eines Metallringes und 2 metallstücke gefunden.Ich finde leider den Fehler nicht.

Gruß Hermann
Danke schonmal

Anzeige

Hallo,

schau mal hier (hier klicken).Dort wird jeder fündig!


#2 Ivo76

Ivo76

    Mitglied

  • Member
  • 189 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Schweiz
  • Vorname:Ivo

Geschrieben 06.12.2017 - 16:42

Ist deine Frage tatsächlich ernst gemeint 🤔


#3 Fuessener

Fuessener

    Mitglied

  • Member
  • 160 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Füssen

Geschrieben 06.12.2017 - 16:48

Herrmann, ich glaube, dass Du da nichts positives finden kannst. Das sieht nach einem kapitalen Motorschaden aus.

Wieviel km hat er drauf und gibt's ein Tuning?

#4 Hawkeye

Hawkeye

    Mitglied

  • Advanced Member
  • 1.168 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Hamburg
  • Vorname:Andreas

Geschrieben 06.12.2017 - 16:54

Einfach mal frischen Öl oben reinfallen und mit der Stoppuhr warten wie lange es dauert bis es unten raus kommt. Natürlich nicht den Motor dabei laufen lassen.

Je nach Wartezeit kann dir hier sicher jemand sagen wie groß der Schaden ist und was das kostet ;-)



#5 MajorPayne

MajorPayne

    Newbie

  • Einsteiger
  • 8 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 06.12.2017 - 16:56

215.000 km nein kein Tuning.

#6 MajorPayne

MajorPayne

    Newbie

  • Einsteiger
  • 8 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 06.12.2017 - 17:01

Die ganzen Riemen drehen sich und Öl ist auch noch drin nicht so viel aber nicht unter min.Turbo ist auch trocken.

#7 Fuessener

Fuessener

    Mitglied

  • Member
  • 160 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Füssen

Geschrieben 06.12.2017 - 17:01

Einfach mal frischen Öl oben reinfallen und mit der Stoppuhr warten wie lange es dauert bis es unten raus kommt. Natürlich nicht den Motor dabei laufen lassen.
Je nach Wartezeit kann dir hier sicher jemand sagen wie groß der Schaden ist und was das kostet ;-)

Geile Idee. Wenn es ein Kolbenbruch ist, füllt er dann 30 Liter oder mehr ein, bis es oben irgendwo rausläuft.

Ich plädiere mit einer starken Lampe und ein paar Lappen auf die Suche zu gehen.

Vielleich würden Bilder von den abgefallenen Metallteilen helfen.

Dieser Beitrag wurde von Fuessener bearbeitet: 06.12.2017 - 17:03


#8 kkk26

kkk26

    Mitglied

  • Member
  • 407 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Austria
  • Vorname:Werner

Geschrieben 06.12.2017 - 17:04

Drehen tut er normal beim starten? Wie ist das Geräusch beim starten?

 

Ich schätze, ein Pleuel ist geschlüpft.



#9 MajorPayne

MajorPayne

    Newbie

  • Einsteiger
  • 8 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 06.12.2017 - 17:11

Schwergängig etwas dumpfer und nicht ganz flüssig/rund hört es sich an.

#10 kkk26

kkk26

    Mitglied

  • Member
  • 407 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Austria
  • Vorname:Werner

Geschrieben 06.12.2017 - 17:13

Dann tippe ich stark darauf, dass sich ein Pleuel verabschiedet hat. Stell dich auf Motortausch ein



#11 Fuessener

Fuessener

    Mitglied

  • Member
  • 160 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Füssen

Geschrieben 06.12.2017 - 17:17

Dann tippe ich stark darauf, dass sich ein Pleuel verabschiedet hat. Stell dich auf Motortausch ein


Das würde ich nicht zwingend diagnostizieren, denn dann müsste irgendwo im der Flugradius des Pleuels ein Loch im Motorblock sein. Zudem läuft er auch auf 5 Töpfen noch.

Also Bilder von den Teilen hier einstellen und auf die Suche gehen.

#12 MajorPayne

MajorPayne

    Newbie

  • Einsteiger
  • 8 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 06.12.2017 - 17:20

https://www.jeepforu...2-06_171451.jpg

#13 Fuessener

Fuessener

    Mitglied

  • Member
  • 160 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Füssen

Geschrieben 06.12.2017 - 17:39

Au weia. Das sieht nach Kolbenring aus. Und die Bruchstücke könnten vom Zylinderkopf sein.

Das ist ein kapitaler Motorschaden.

Wegen der Interesse: Gab es da Vorzeichen? Einen Knall als das passiert ist? Und stand der Motor sofort?

#14 MajorPayne

MajorPayne

    Newbie

  • Einsteiger
  • 8 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 06.12.2017 - 18:30

Ja aber kein Lauter.Sonst nichts.
BringE ihn morgen mal in die ws.
Wenn der Motor hin ist dann ist das sch...
Habe nichts gutes gehört nach einem Motor Tausch

#15 Mik

Mik

    Master of Desaster

  • Moderatoren
  • 1.566 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Bad Vilbel
  • Vorname:Mirko

Geschrieben 06.12.2017 - 18:32

Ich frage mich nur gerade, wie ein Kolbenring aus dem Zylinder in die Auffangwanne unterm Motor kommen soll.
Oder war die ÖLwanne gemeint..?

Mik

#16 MajorPayne

MajorPayne

    Newbie

  • Einsteiger
  • 8 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 06.12.2017 - 18:39

Ist die schwarze Auffangwanne mit den Quadraten.

#17 Mik

Mik

    Master of Desaster

  • Moderatoren
  • 1.566 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Bad Vilbel
  • Vorname:Mirko

Geschrieben 06.12.2017 - 19:17

Wie auch immer, Motor nicht mehr starten und per Schlepp ab zum Motorinstandsetzer deines Vertrauens.

#18 Fuessener

Fuessener

    Mitglied

  • Member
  • 160 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Füssen

Geschrieben 06.12.2017 - 19:34

Wie auch immer, Motor nicht mehr starten und per Schlepp ab zum Motorinstandsetzer deines Vertrauens.


Na ja, wenn diese Teile nach aussen gelangten, kannst Du Dir vorstellen, wie es im Motorblock aussieht.

Ich würde da keine großen Aktionen mehr machen, die kosten nur und bringen nichts. Der Motor ist - auch wenn es den Threaderöffner voll getroffen hat - ein normalerweise unkaputtbarer Dauerläufer und ein Mercedes Allerweltsmotor, der quer durch die Modellpalette verbaut wurde und noch heute im allerneuesten 350 S verbaut wird. Daher gibt es reichlich gute Gebrauchtmotoren im Bereich 2.500 bis 3.000 Euro und neue Teilemotore für knapp 5.000 Euro. Der Umbau wird gerne mit 1.500 Euro zu Buche schlagen. Die Ölwanne muss auf jeden Fall umgebaut werden, die passt nur auf den GC.

Ich würde an seiner Stelle zu einem der Taxiservicebetriebe gehen, die kennen den Motor aus dem Eff-Eff und haben Quellen für gute gebrauchte an der Hand.

Viel Erfolg

#19 Fuessener

Fuessener

    Mitglied

  • Member
  • 160 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Füssen

Geschrieben 06.12.2017 - 19:40

Ja aber kein Lauter.Sonst nichts.
BringE ihn morgen mal in die ws.
Wenn der Motor hin ist dann ist das sch...
Habe nichts gutes gehört nach einem Motor Tausch


Also ein Motortausch ist jetzt kein Grund dafür, den Kopf in den Sand zu stecken. Das macht gar keine Probleme. Ich würde nur einen weiten Bogen um Chrysler Werstätten machen. Die rufen mindestens 15.000 Euro plus Einbau auf und haben von dem Mercedes-Diesel eher keine Ahnung.

#20 Heisseluft

Heisseluft

    Lalala...

  • Advanced Member
  • 8.591 Beiträge:
  • Geschlecht:keine Angabe

Geschrieben 06.12.2017 - 20:15

Mich würden mal die Betriebsbedingungen interessieren...öfter mal mit Bleifuss unterwegs?

 

Seit lägerem ein seltsames Dieselgeräusch vernehmbar? Andere Nebengeräusche, die man keiner Bedeutung zumisst?

 

Solche schäden haben immer eine (schon seit lägerem ignorierte) Ursache!

 

 

 


  • Det65 und Mik gefällt das

#21 Fuessener

Fuessener

    Mitglied

  • Member
  • 160 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Füssen

Geschrieben 06.12.2017 - 20:20

Mich würden mal die Betriebsbedingungen interessieren...öfter mal mit Bleifuss unterwegs?
 
Seit lägerem ein seltsames Dieselgeräusch vernehmbar? Andere Nebengeräusche, die man keiner Bedeutung zumisst?
 
Solche schäden haben immer eine (schon seit lägerem ignorierte) Ursache!
 
 
 


Bleifuss mag der OM 642, solange kein Tuningkit verbaut ist. Er ist 100% vollgasfest.

Allerdings sind Kolbendurchbrenner gerne die Folge von tropfenden Injektoren. Dann raucht er trotz Partikelfilter.

#22 Heisseluft

Heisseluft

    Lalala...

  • Advanced Member
  • 8.591 Beiträge:
  • Geschlecht:keine Angabe

Geschrieben 06.12.2017 - 20:48

Sicher....100% Vollgasfest auch nur so lange, wie nichts defekt ist..... :closedeyes:


  • Hawkeye gefällt das

#23 Fuessener

Fuessener

    Mitglied

  • Member
  • 160 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Füssen

Geschrieben 06.12.2017 - 21:08

Sicher....100% Vollgasfest auch nur so lange, wie nichts defekt ist..... :closedeyes:

OM642 wurde mehrmals auf Vollgasfestigkeit getestet. Der letzte (neutrale) Test dauerte 30 Tage je 24 Stunden. Gut 220 km/h Durchschnittsgeschwindigkeit. Ist nicht ganz schlecht.

#24 MajorPayne

MajorPayne

    Newbie

  • Einsteiger
  • 8 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 06.12.2017 - 21:18

Ne bin eher der gemütliche mit 130 auf der abahn.Nur diesmal bin ich mal 170 gefahren^^

Anzeige

Hallo,

schau mal hier in dieser Rubrik nach..Dort gibt es passendes zu deinem Jeep


#25 Det65

Det65

    Jetzt erst recht

  • Moderatoren
  • 6.333 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:46519 Alpen
  • Vorname:Detlef

Geschrieben 06.12.2017 - 21:56

Ist die schwarze Auffangwanne mit den Quadraten.

Das sollte aber das Getriebe sein....oder meinst du den Unterfahrschutz??






0 Besucher lesen dieses Thema

Mitglieder: 0 | Gäste: 0 | Anonyme Mitglieder: 0