Zum Inhalt wechseln


Neue Themen

Heutige Geburtstage

  • s Foto

    Jeeper18 (30)

  • s Foto

    Raveman (53)

  • s Foto

    diniho (44)

  • s Foto

    CptKippdotter (57)

  • s Foto

    Danimob (51)


Foto

Fahrwerk hinten klappert


  • Please log in to reply
20 Antworten

#1 Andi0073

Andi0073

    Mitglied

  • Member
  • 22 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Österreich
  • Vorname:Andi

Geschrieben 14.02.2018 - 11:36

Hallo,

 

Mein Fahrwerk hat in letzter Zeit schon arge Knarz- und Klackergeräusche im hinteren Bereich.

Jetzt hab ich mal die hinteren Koppelstangen und die Gummis von der dazugeörigen Querstange getauscht.

 

Jetzt ist das Knarzen weg.

Bleibt aber noch das laute Klackergeräusch nach dem Ausfedern (kommt aus meiner Sicht von rechts hinten).

Also wenn ich z.B. über einen steilen Bahnübergang fahre: wenn ich schon drüber bin und die Federn drücken wieder nach oben. Dann kommt danach ein hörbares Klacken von rechts hinten. Manchmal so richtig stark verzögert.

 

Was kann das sein? Die Feder hat (so wie alle meine Federn) Flugrost drauf. Aber ansonst sieht sie normal aus. Und das Material ist ja Fingerdick.

Ich hab keine Ahnung was ein solches verzögertes Klackgeräusch hervorrufen kann.

 

Habt ihr Tipps?

 



Anzeige

Hallo,

schau mal hier (hier klicken).Dort wird jeder fündig!


#2 monk

monk

    Mitglied

  • Member
  • 530 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:32683 Barntrup
  • Vorname:Holger

Geschrieben 14.02.2018 - 13:53

Stoßdämpfer



#3 Baloo63

Baloo63

    Mitglied

  • Member
  • 77 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:58300 Wetter
  • Vorname:Mike

Geschrieben 14.02.2018 - 16:03

obere oder untere Längslenker entweder lose oder ausgeleiert...... 



#4 Thunderbird1987

Thunderbird1987

    Mitglied

  • Advanced Member
  • 1.922 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Neuhausen
  • Vorname:André

Geschrieben 14.02.2018 - 18:19

Sicher von rechts?

Ich würde mal nach dem kugelkopf der auf dem Diff sitzt schauen, der ist nicht für die Ewigkeit gemacht.


  • Baloo63 gefällt das

#5 Baloo63

Baloo63

    Mitglied

  • Member
  • 77 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:58300 Wetter
  • Vorname:Mike

Geschrieben 14.02.2018 - 19:06

Sicher von rechts?

Ich würde mal nach dem kugelkopf der auf dem Diff sitzt schauen, der ist nicht für die Ewigkeit gemacht.

stimmt .... hatte ich vergessen..... der hat bei mir ähnliche Geräusche gemacht......



#6 QuadraSkip

QuadraSkip

    Mitglied

  • Premium Member
  • 285 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 14.02.2018 - 23:32

Ja, der lässt sich auch einigermaßen schön prüfen. Längslenker müssen schon richtig abgerissen sein, dass die Geräusche machen. Vorher wird die Fuhre schwammig und Tal gierig, dass es kein Spaß mehr ist. (Bei seitlich abfallender Fahrbahn mitlenken etc).
Der Wechsel des zentralen Kugelgelenks hinten oben war bei mir damals absolut nicht angenehm. Man kam nicht so dolle hin (hatte noch die zweiflutige Auspuffkonstruktion im Weg) und der Sicherunslack auf den Bolzen hat das Festziehen fast schon zu richtiger Arbeit werden lassen. Symptome passen aber.. 😉

VG Stephan

#7 Andi0073

Andi0073

    Mitglied

  • Member
  • 22 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Österreich
  • Vorname:Andi

Geschrieben 15.02.2018 - 14:04

Längslenker sind erst mitte 2017 getauscht worden. Koppelstangen wie gesagt eben erst von mir. Dreieckslenker 2013. Obwohl ich nicht weiß ob da auch der Kugelkopf getauscht wurde (vermutlich nicht).

 

Von Rechts hinten höre ich es immer während der Fahrt. Aber keine Ahnung ob das täuscht.



#8 XJ988

XJ988

    hopeless case

  • Advanced Member
  • 16.423 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:16321 Bernau b.Berlin
  • Vorname:Gordon

Geschrieben 15.02.2018 - 14:54

Gegen was für Material wurden die Teile getauscht? Je nach Marke sind die Teile nach gut 4 Jahren garantiert fertig.

Wenn Du davon ausgehst daß der Kugelkopf nicht getauscht wurde.........worauf wartest Du noch? Auf das Orakel von Delphi? Nachsehen mußt Du schon noch selbst......

Dieser Beitrag wurde von XJ988 bearbeitet: 15.02.2018 - 14:54


#9 Baloo63

Baloo63

    Mitglied

  • Member
  • 77 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:58300 Wetter
  • Vorname:Mike

Geschrieben 15.02.2018 - 16:01

31836230un.jpg



#10 Andi0073

Andi0073

    Mitglied

  • Member
  • 22 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Österreich
  • Vorname:Andi

Geschrieben 16.02.2018 - 12:20

Nein. Kugelkopf wurde auch getauscht - habe nochmals nachgesehen. Hab dann den Sohn mal in den Kofferraum gesetzt. Er bestätigt, das Klacken kommt von rechts hinten.

 

Vielleicht wurde ja beim Einbau der Längslenker was falsch gemacht :unsure:. Wie sollten die Längslenker bei den Montagepunkten aussehen. Hat jemand ein Foto. Dann kann ich das mal vergleichen.



#11 Mik

Mik

    Master of Desaster

  • Moderatoren
  • 1.670 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Bad Vilbel
  • Vorname:Mirko

Geschrieben 16.02.2018 - 13:48

Wichtig beim Einbau der Längslenker ist immer, dass das Fahrzeug beim Anziehen der Schrauben zwingend auf den Rädern steht.
Und natürlich, dass die Anzugsdrehmomente eingehalten werden.
Ich hoffe, das wurde bei der Montage damals beachtet..?

Mik
  • Baloo63 und QuadraSkip gefällt das

#12 AldiJeep

AldiJeep

    Mitglied

  • Premium Member
  • 789 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Hückelhoven
  • Vorname:Guido

Geschrieben 16.02.2018 - 18:23

Na ja mein letzter Dreieckslenker(billigteil) war nach 3½ Jahren und ca 70000Km an den äußeren Buchsen wieder
Ausgeschlagenen, habe die Buchsen dan gegen Orginale Mopar, je 69 ausgetauscht, und einen Spacer hinten, für
das mitlere Lager nachgerüstet (wegen 2" Höherlegung).
Gruß Guido

#13 Granny59

Granny59

    Mitglied

  • Member
  • 72 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:D-NDS

Geschrieben 16.02.2018 - 23:35

Hallo Andi, wollt eigentlich und uneigentlich nix schreiben, hab das aber auch schon gehabt.....

nur kurz und knapp meine Empfehlung/Erfahrung mit Bezug auf Deine Angaben:

HA-LL getauscht, mögen i.O, montiert und i.O. sein

Stabi hinten mit guten Buchsen i.O. ? Gewinde i.O? Mit "gummineutralen" Fett eingestetzt z.B Reifenmontagehilfe?

Bei Verspannungen kann da sich sonst rhytmisch was ruckelnd lösen...

Koppelstangen gewechselt, i.O.

Die Buchse der Stoß-Dämpfer beidseitig o+u geprüft, also mal ausgebaut/verglichen und sicher, dass das keine einseitigen Ovale sind? Das klopft gelegentlich auch mal.

Alle Drehmomente angezogen, als der JGC auf dem Boden gestanden hat?

 

Dann könnt der A-Arm insgesamt im Sack sein. Beim Ausbau des Bomerangs, der in der Regel auf den Rädern stehend gut gelingt, dürften, wenn keine sonsitige Verspannung auf der HA liegt, die 2 Rahmenschrauben fast lose rausflutschen. Sonst aufmerken. Die 3 A-Schrauben müssen/dürfen ebenfalls kaum versetzen. Merkt man, wenn man sich an "die 5 Freigaben" heranschraubt.

Ich selbst habs auch erst nach dem Ausbau gesehen, dass der Verschleiß (gering an allen 3 wesentlichen Gummi-Punkten incl Kugelkopf) insgesamt das Phänomen erzeugt haben, danach war es wech. Die 3 Diff-Schrauben mit Lockt-Blau mittelfest einsetzen, Löcher vorher ausblasen, frisches Lock verwenden. Viel Spass beim Drehmoment auf den Diff-Schrauben.

 

Aus meiner Sicht macht derzeit nur ein Wechsel des kompletten A-Armes incl Kugelgelnkes Sinn. Wenn da nix noch anderes ist, was ich nicht lesen konnte

 

Im Ö-Forum hat Samse2101 ne super bebilderte Anleitung reingestellt, die war für mich bei dem Problem wie bei Dir die Lösung. Er hats angehoben gemacht, ich auf dem Boden, hab da mehr Platz gefunden.

Hab mir den Buchsenwechsel nicht angetan. Vollst(an)ständiges Material gibts bei ASP oder Renegate oder bei Dir in Ö sicherlich über Senior Santos.

Berichte doch bitte, wie es bei Dir weitergeht.

Gruß von mir.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 



#14 Andi0073

Andi0073

    Mitglied

  • Member
  • 22 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Österreich
  • Vorname:Andi

Geschrieben 17.02.2018 - 09:58

AldiJeep hatte recht. Die Buchsen am Dreieckslenker sind hinüber. Rechts schlägt der Dreieckslenker direkt aufs Metal von der Befestigung. Links gehts eigentlich noch. Die Buchsen haben somit nur ein bisserl über 4 Jahre gehalten.

 

Bekommt man die Buchsen leicht raus? Oder ist es leichter wenn man gleich den gesammten Dreieckslenker austauscht?

Kann ich das selbst machen, wenn er am Boden steht? Oder muss er dazu auf die Bühne?

 

@Granny59 ... mit A-Arm und Boomerang meinst du doch eh auch den Dreieckslenker - oder? Kannst Du mir den link von Samse posten. Danke.



#15 Andi0073

Andi0073

    Mitglied

  • Member
  • 22 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Österreich
  • Vorname:Andi

Geschrieben 17.02.2018 - 10:11

Ich nehm an, den Dreieckslenker soll man eh bei den Buchsen so extrem auf und Ab Bewegen können - oder? Ist locker Fingerdick Auf-Ab-Spielraum.



#16 AldiJeep

AldiJeep

    Mitglied

  • Premium Member
  • 789 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Hückelhoven
  • Vorname:Guido

Geschrieben 17.02.2018 - 10:32

A-arm/Oberer Dreieckslenker ist das gleiche mit gemeint, kanst du ausbauen, wenn er auf den Rädern steht.
Ich habe die Buchsen deim Zweiten man selber gewechselt, man sollte aber was zum ausdrücken/einpressen
da haben (Hydraulische Presse/guten Schraubstock und entsprechende Bolzen/ Rohre)
Und die Buchsen richtig einsetzen,auf die Gummistege in der Buchse achten.
Gruß Guido

#17 onyxboez

onyxboez

    Mitglied

  • Member
  • 78 Beiträge:

Geschrieben 17.02.2018 - 11:55

frage. passen die koppelstangen von hinten auch vorne?



#18 Granny59

Granny59

    Mitglied

  • Member
  • 72 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:D-NDS

Geschrieben 17.02.2018 - 17:52

Die anleitung steht unter jeep4fun.at in der Rubrik GC und ist gleich als erste angepinnt.
Und nein, die Koppelstangen hab ich unterschiedlich lang in Erinnerung.

#19 Thunderbird1987

Thunderbird1987

    Mitglied

  • Advanced Member
  • 1.922 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Neuhausen
  • Vorname:André

Geschrieben 17.02.2018 - 17:55

Sorry aber der A Arm von ASP ist so gut wie der den er grad drin hat.

Das Ding war nach kürzester Zeit durch, technisch und optisch, dafür sind knapp 200€ einfach zu viel.

Ich hab danach einen A-Arm von Mopar für um die 400€ eingebaut und seit 100tsd km Ruhe, nur der Kugelkop ist so langsam wieder fällig.

Mit dem Billigkram tut man sich einfach keinen gefallen, da machst du aus einem eigentlich guten Auto eine Kiste an der ständig was ist.

Am Schluss heißt es dann wieder, nie wieder Jeep, sind dauernd kaputt.

 

just my two cents

 

@onyxboez

Die Koppelstangen passen nicht.


  • Mik, QuadraSkip, hw73 und 1 anderen gefällt das

#20 Granny59

Granny59

    Mitglied

  • Member
  • 72 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:D-NDS

Geschrieben 18.02.2018 - 13:34

Da geb ich Dir Recht,da hast Du mit 100 Tkm mehr Erfahrung.
Meiner ist seit 2016 drin, erst ca. 15Tkm gelaufen und sieht gut aus. Bin gespannt zur Haltbarkeit...

Anzeige

Hallo,

schau mal hier in dieser Rubrik nach..Dort gibt es passendes zu deinem Jeep


#21 QuadraSkip

QuadraSkip

    Mitglied

  • Premium Member
  • 285 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 18.02.2018 - 22:03

Gleiche (schlechte) Erfahrung hier.

 

Fahrwerksteile nie mehr billig von ASP, Renegade oder wie sie alle heißen. Nur Mopar oder eben Moog, wenn original nicht zu bekommen ist.

Nach mistigen Lagern im A-Arm habe ich die Lager einzeln bestellt und in den originalen A-Arm bei einer VAG-Bude umme Ecke einpressen lassen. Top.

Nur auf die Richtung muss man achten, wurde aber hier und an anderen Stellen schon oft genug wiedergekäut.

 

VG Stephan


  • Mik gefällt das




0 Besucher lesen dieses Thema

Mitglieder: 0 | Gäste: 0 | Anonyme Mitglieder: 0