Zum Inhalt wechseln


Neue Themen

Heutige Geburtstage

  • s Foto

    Boyscout (42)

  • s Foto

    fastchap (48)

  • s Foto

    XJtooltime (43)

  • s Foto

    FrankM (45)

  • s Foto

    Surenas (62)


Foto

Wie fährt sich der 2,2 Diesel ?


  • Please log in to reply
14 Antworten

#1 lehencountry

lehencountry

    Mitglied

  • Member
  • 236 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Bayer. Wald
  • Vorname:werner

Geschrieben 10.10.2018 - 07:34

Einige fahren den neuen nun schon, aber keiner hat sich zu Motor und Automatik geäußert. Ich konnte nur auf firmengelände ein Paar Meter fahren, mein Eindruck war, er kommt vom Stand etwas langsam weg.

#2 mozzie

mozzie

    Mitglied

  • Member
  • 19 Beiträge:

Geschrieben 10.10.2018 - 08:59

Ich war am Samstag auf einer 1.5 stündigen Probefahrt und es ist mir nichts negatives aufgefallen. Durchzug ist ok, kein komisches Schalten. Vielleicht habe ich es aber auch nur nicht so wahrgenommen, weil ich ziemlich begeistert war.


#3 SST

SST

    Mitglied

  • Member
  • 37 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:NRW

Geschrieben 10.10.2018 - 11:39

Hi!

Von mir ein kurzer Bericht aus der Sicht des Straßenfahrers.

Wir hatten den JL Sahara über ein Wochenende zur Probe und sind etwa 200km gefahren.

Mal abgesehen vom speziellen Fahrverhalten des kurzen ein geiles Auto.

 

Was für uns beim Vorgänger noch ein Knock-Out Kriterium war, nämlich der unendlich lahme Diesel mit der noch lahmeren Valium-5-Gang Automatik, hat sich mit dem 2.2 L erledigt. Der neue fährt vom Motor und der Automatik wie ein moderner (Diesel-)PKW.

Klar muss man immer noch etwas deutlicher Gas geben, um zügig anzufahren, aber das ist ja Dieseltypisch, wir sind da vom SRT ja auch sehr verwöhnt...

Kurz gesagt, wenn der alte vom Stand langsam weg kam, ist der neue da schon erheblich besser und macht durch die größere Anzahl an verfügbaren Gängen auch weniger wirkungslosen Radau, sondern bewegt sich auch.

Vmax haben wir gar nicht ausprobiert. Die Zeiten, in denen man mit 300 über die Bahn geflogen ist, sind lange vorbei. Für uns, da wir auch oft in NL unterwegs sind, spielt sich auf der AB alles max. zwischen 130 - 160 ab und damit ist ja alles bestens.

Auf jeden Fall hat uns der neue Wrangler auch mit dem Diesel überzeugt, zudem der läuft zwar passend kernig, aber angenehm leise. Der Spritverbrauch lag bei dem Mix aus Autobahn, Landstraße und Stadt im Schnitt zwischen 8-9 Liter/100km.

 

Mich stört auch die neue Technik mit Apple CarPlay, während der Fahrt nutzbarer Rückkamera etc. nicht - im Gegenteil: wir hatten einen Riesenspaß.

Das einzige, was mir als fehlend aufgefallen ist, war ein Regensensor und den Kindern hinten die nicht vorhandene Sitzheizung und die nicht in der Neigung verstellbare Rückbank. Nix wildes also. Dafür gibts aber mehr Sicht durch die tieferen Fenster und im Sommer Open-Air Vergnügen.

Als Familie kommt allerdings nur der JLU in Frage, sowas wie Kofferraum ist ja beim kurzen nicht nennenswert vorhanden.

 

Zum Fahrverhalten bleibt zu sagen, daß der JL durch den kurzen Radstand ziemlich unruhig ist und auf nasser Straße, z.B. beim forschen Abbiegen recht früh ausbricht. Insgesamt diesbezglich etwas gewöhnungsbedürftig.

 

Ja, warten wir also mal ab, was so kommt. Also ich kann mich mit dem Wrangler sehr gut anfreunden :-)

 


Dieser Beitrag wurde von SST bearbeitet: 10.10.2018 - 11:41

  • DoxsNat gefällt das

#4 Ottomaik

Ottomaik

    Newbie

  • Einsteiger
  • 5 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:51588
  • Vorname:Maik

Geschrieben 11.10.2018 - 07:26

Ich finde, das der Motor sehr gut mit dem Getriebe funktioniert. Ich bin vom Grand Cherokee auf den Rubicon umgestiegen und mir reicht die Leistung. Überrascht bin ich vom Verbrauch. Nach 1200 km, teils Autobahn, teils Innenstadt und Landstraße liege ich im Durchschnitt bei 8,5 Litern auf 100 km. Für so ein Auto finde ich das OK.

 



#5 DoxsNat

DoxsNat

    Mitglied

  • Member
  • 32 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Hofheim
  • Vorname:Thomas

Geschrieben 11.10.2018 - 07:52

Wie - der hat keinen Regensensor😳. Darauf habe ich gar nicht geachtet, weil ich seit mindestens 10 Jahren kein Auto mehr ohne hatte. Das ist doch längst Stand der Technik. Ansonsten kann ich alles so bestätigen.

#6 Ray

Ray

    Mitglied

  • Advanced Member
  • 1.429 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Sachsen
  • Vorname:Ray

Geschrieben 11.10.2018 - 11:48

Wie - der hat keinen Regensensor😳. Darauf habe ich gar nicht geachtet, weil ich seit mindestens 10 Jahren kein Auto mehr ohne hatte. Das ist doch längst Stand der Technik. Ansonsten kann ich alles so bestätigen.

 

Im Vergleich zum Cherokee hat der einiges nicht und beim länger darüber nachdenken erschließt sich das auch, warum das gut so ist. Du musst nur immer daran denken, dass du ja eigentlich viel im Gelände fahren willst, sonst hättest du ja einen anderen Wagen gekauft.

 

Staub oder besser noch einen frische Schlammpackung auf der Frontscheibe => Sensor schlägt an und hinterlässt schöne Kratzer auf der Scheibe

 

ein Busch im Weg => Notbremsassistent geht los und du nickst ins Lenkrad oder wirst beim rückwärts fahren erst mal ordentlich in den Sitz gepackt

 

Das du dein ESP ausschalten kannst erwartest du ja auch nur vom Wrangler und nicht von einem Pkw.


  • Norsfyr und DoxsNat gefällt das

#7 Grefenius

Grefenius

    Mitglied

  • Member
  • 848 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Solingen
  • Vorname:Uwe

Geschrieben 11.10.2018 - 12:30

Wie - der hat keinen Regensensor😳. Darauf habe ich gar nicht geachtet, weil ich seit mindestens 10 Jahren kein Auto mehr ohne hatte. Das ist doch längst Stand der Technik. Ansonsten kann ich alles so bestätigen.

 

Ich meine das wurde sogar bei der Vorstellung erwähnt bzw begründet:

 

Der Regensensor muß zwingend lichtdicht an der Scheibe montiert sein um über das Reflexionsverhalten Regen erkennen zu können. Dies ist beim Wrangler aufgrund der abklappbaren Frontscheibe nicht relaisierbar (auch aufgrund der nötigen Verkabelung). Daher ist dieses Ausstattungsmerkmal entfallen.

 

Eine ähnliche funktionelle Einschränkung bzw konstruktive Besonderheit hat ja auch zu den auskragendem Design des Totwinkelsensor an den Rückleuchten geführt.

 

Die Entwicklungsingenieure sind nicht ganz auf den Kopf gefallen. Auch meine Kollegen in den USA nicht...  :ohwell:


  • Tom28865, stefanmarea und DoxsNat gefällt das

#8 ninja

ninja

    Mitglied

  • Advanced Member
  • 5.625 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:66540 Neunkirchen
  • Vorname:Frank

Geschrieben 11.10.2018 - 13:23

Ihr werdet ja wohl noch nen Hebel betätigen können........😁.....ich weiß, off Topic......musste aber raus
  • Feuerlocke, Tasteman, AvD und 1 anderen gefällt das

#9 Ray

Ray

    Mitglied

  • Advanced Member
  • 1.429 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Sachsen
  • Vorname:Ray

Geschrieben 11.10.2018 - 14:14

Ihr werdet ja wohl noch nen Hebel betätigen können........😁.....ich weiß, off Topic......musste aber raus

 

Elfmeter müssen rein ...   :jester:



#10 DoxsNat

DoxsNat

    Mitglied

  • Member
  • 32 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Hofheim
  • Vorname:Thomas

Geschrieben 11.10.2018 - 21:41

Ich kenne den Regensensor so, dass er erst über über einen Schalter aktiviert werden muss. Die Gefahr, dass der Scheibenwischer einfach losgeht, gibt es daher nicht. Ansonsten hätte ich Dein Argument natürlich verstanden.

#11 DoxsNat

DoxsNat

    Mitglied

  • Member
  • 32 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Hofheim
  • Vorname:Thomas

Geschrieben 11.10.2018 - 21:42

Ok, das macht Sinn.

#12 Ray

Ray

    Mitglied

  • Advanced Member
  • 1.429 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Sachsen
  • Vorname:Ray

Geschrieben 12.10.2018 - 07:30

Ich kenne den Regensensor so, dass er erst über über einen Schalter aktiviert werden muss. Die Gefahr, dass der Scheibenwischer einfach losgeht, gibt es daher nicht. Ansonsten hätte ich Dein Argument natürlich verstanden.

 

Im Cherokee ist der Scheibenwischer auf eine bestimmte Stufe gestellt, die regelt dann die Empfindlichkeit des Regensensors. Regnet es nicht, geht der Scheibenwischer einfach nicht. Bekommst du mal den Inhalt einer Pfütze vom Gegenverkehr geschenkt, geht er einfach los.


  • DoxsNat gefällt das

#13 DoxsNat

DoxsNat

    Mitglied

  • Member
  • 32 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Hofheim
  • Vorname:Thomas

Geschrieben 12.10.2018 - 09:07

Wieder was dazu gelernt😊

#14 hobelspahn

hobelspahn

    Mitglied

  • Member
  • 213 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Mittelhessen
  • Vorname:Andy

Geschrieben 12.10.2018 - 16:40

Zu eurer Info, ich bin mit meinem Kollegen seinem Compass gefahren.

Da wirst du vom Auto komplett bevormundet  :judge:

 

Das war mir nix.

 

Gruß
Andy



#15 Ray

Ray

    Mitglied

  • Advanced Member
  • 1.429 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Sachsen
  • Vorname:Ray

Geschrieben 12.10.2018 - 19:01

Zu eurer Info, ich bin mit meinem Kollegen seinem Compass gefahren.

Da wirst du vom Auto komplett bevormundet  :judge:

 

Das war mir nix.

 

Gruß
Andy

 

Vorteil dort ist aber, dass du per Settings alles (!!!) an- und ausschalten kannst. Habe ich Cherokee auch. Da dauert die Grundeinstellung drei bier lang.




1 Besucher lesen dieses Thema

Mitglieder: 0 | Gäste: 1 | Anonyme Mitglieder: 0