Zum Inhalt wechseln


Neue Themen

Heutige Geburtstage

  • s Foto

    Lily46 (54)

  • s Foto

    hancr (56)

  • s Foto

    Dan (42)

  • s Foto

    HeRu (36)

  • s Foto

    weissbauer (51)


Foto

Zentrierringe für Radnabe


  • Please log in to reply
20 Antworten

#1 Leberwurstbrot

Leberwurstbrot

    Mitglied

  • Member
  • 132 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Aachen
  • Vorname:Stefan

Geschrieben 01.12.2018 - 22:29

Ich habe meinem JK nun echte Winterräder gegönnt. Es sind Nokian Hakkapeliitta 315/70R17 auf Atlanta Felgen geworden :)

 

Ich habe die Räder in der lokalen Werkstatt montieren lassen. Der Meister dort hat mir geraten noch Zentrierringe anzubringen. So wie ich es verstanden habe, zentriert sich die Felge jetzt nur über die Schrauben. 

 

Würdet ihr mir auch raten noch Zentrierringe anzubringen oder ist das so ok? Bist jetzt habe ich keine Vibrationen bemerkt, auch nicht bei 120 auf der Autobahn. Ich bin aber auch nicht scharf darauf einen Wobble of Death zu erleben, oder hat das damit nichts zu tun?



Anzeige

Hallo,

schau mal hier (hier klicken).Dort wird jeder fündig!


#2 TGSA

TGSA

    Mitglied

  • Member
  • 337 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Neu-Isenburg
  • Vorname:Tom

Geschrieben 01.12.2018 - 22:37

Normalerweise gehören passende Zentrierringe zum Lieferumfang der Felge. 



#3 Leberwurstbrot

Leberwurstbrot

    Mitglied

  • Member
  • 132 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Aachen
  • Vorname:Stefan

Geschrieben 01.12.2018 - 22:46

Aber sicher nicht vom Hersteller, der kann doch nicht wissen auf welches Fahrzeug die Felge kommt?

Wie auch immer hilft mir das jetzt auch nicht weiter ;)



#4 ConcreteCharlie

ConcreteCharlie

    Mitglied

  • Member
  • 374 Beiträge:

Geschrieben 01.12.2018 - 22:57

Ja, Zentrierringe drauf.

#5 Urgestein

Urgestein

    Mitglied

  • Member
  • 228 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Westerwald
  • Vorname:Hartmut

Geschrieben 01.12.2018 - 23:31

Hat mir mein Reifenmonteur jetzt auch geraten.
Fahr schon jahrelang ohne und oft auch mehr als 130.

#6 TGSA

TGSA

    Mitglied

  • Member
  • 337 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Neu-Isenburg
  • Vorname:Tom

Geschrieben 01.12.2018 - 23:37

Aber sicher nicht vom Hersteller, der kann doch nicht wissen auf welches Fahrzeug die Felge kommt?

Wie auch immer hilft mir das jetzt auch nicht weiter ;)

 

 

Natürlich vom Felgen Hersteller. 

Wenn die Felge eine ABE oder ein anderes legales Gutachten hat, sollte dort der entsprechende Hinweis auf die Zentrierhülse stehen. 

Und wenn der Händler die Felge für dein Fahrzeug bestellt hat, dann hat er auch einen Hinweis auf die zur Montage benötigen Teile gelesen. 


  • Det65 und Leberwurstbrot gefällt das

#7 Leberwurstbrot

Leberwurstbrot

    Mitglied

  • Member
  • 132 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Aachen
  • Vorname:Stefan

Geschrieben 01.12.2018 - 23:38

Komischer Weise hat kein Offroad Ausrüster Zentrierringe im Angebot, obwohl da Felgen verkauft werden. Ich ruf Montag mal bei KS an wo ich die Felgen her habe und frag mal was die dazu meinen  :rolleyes:



#8 Urgestein

Urgestein

    Mitglied

  • Member
  • 228 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Westerwald
  • Vorname:Hartmut

Geschrieben 01.12.2018 - 23:50

Hab in der Bucht jede Menge gefunden, allerdings nicht Jeep. Hatte für meinen aber grad die Maße nicht.
Felge, Nabe.
Wenn die Maße übereinstimmen kann man auch xbeliebige nehmen.
  • Leberwurstbrot gefällt das

#9 Leberwurstbrot

Leberwurstbrot

    Mitglied

  • Member
  • 132 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Aachen
  • Vorname:Stefan

Geschrieben 01.12.2018 - 23:57

Ich werde dann wohl auch welche bei ATU oder so holen wenn ich die Durchmesser innen und außen kenne. Aber ist schon merkwürdig das KS da keinen Hinweis gegeben hat, weil die nach meiner Erfahrung äußerst korrekt sind. Montag weiß ich hoffentlich mehr.



#10 Urgestein

Urgestein

    Mitglied

  • Member
  • 228 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Westerwald
  • Vorname:Hartmut

Geschrieben 02.12.2018 - 00:01

Schon eigenartig.
Denk auch das der gute Zubehörhandel helfen kann. Die Dinger kosten nur ein paar Euro.

#11 Mike63

Mike63

    Jeepdriver

  • Premium Member
  • 2.990 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Solingen
  • Vorname:Michael

Geschrieben 02.12.2018 - 10:23

wenn du bei KS die gekauft hast solltest du auch das gutachten bekommen haben. was steht da drin ??

 

Das habe ich unter deinen Angaben gefunden ....

 

https://www.ks-tunin...ml#!prettyPhoto

 

 

Ich frage mich ob die Bezeichnung nicht ein Hiesiger Eigenname ist weil das hier scheint der Original Hersteller zu sein ....

 

https://www.offroadb...elge-JK-sw/s/go

 

 

Ggf. bekommt man darüber auch nähere Angaben zum Anbau am KFZ ....

 

 

Zum Ermitteln der evt. erforderlichen Ringe zum Ausgleichen .... im zweiten link ist das maß des Felgen Mittellochs 

und Als Besitzer sollte man schnell eruieren können welches das Maß am Wagen ist.

 

 

Gruß Michael



#12 Leberwurstbrot

Leberwurstbrot

    Mitglied

  • Member
  • 132 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Aachen
  • Vorname:Stefan

Geschrieben 02.12.2018 - 11:11

@Mike63

Ja, das sind die Felgen von KS, allerdings habe ich die schwarzen genommen.

 

Ich habe mir jetzt einmal das Teilegutachten dazu vorgenommen:

Als Hersteller wird ASP-Eberle aufgeführt. Des weiteren ist die Felge für den Jeep Wrangler JK bestimmt, und zwar ausschließlich laut Gutachten. Da stellt sich dann direkt die Frage, wenn die Felge nur für den JK bestimmt ist, warum wurde der Innendurchmesser der Felge dann größer als die Radnabe gefertigt?

 

Jetzt kommts: Unter dem Punkt "Kennz. Zentriering" steht "ohne". Bedeutet also laut Teilegutachten sollen da gar keine Ringe drauf? Als Radmuttern sind Schrauben mit  Kegelwinkel 60 Grad vorgeschrieben, zentrieren also automatisch das Rad.

 

Für mich bedeutet das erstmal keine Zentrierringe erforderlich.

 

 


  • TGSA, Heisseluft und Det65 gefällt das

#13 Mike63

Mike63

    Jeepdriver

  • Premium Member
  • 2.990 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Solingen
  • Vorname:Michael

Geschrieben 02.12.2018 - 11:17

@Mike63

Ja, das sind die Felgen von KS, allerdings habe ich die schwarzen genommen.

 

Ich habe mir jetzt einmal das Teilegutachten dazu vorgenommen:

Als Hersteller wird ASP-Eberle aufgeführt. Des weiteren ist die Felge für den Jeep Wrangler JK bestimmt, und zwar ausschließlich laut Gutachten. Da stellt sich dann direkt die Frage, wenn die Felge nur für den JK bestimmt ist, warum wurde der Innendurchmesser der Felge dann größer als die Radnabe gefertigt?

 

Jetzt kommts: Unter dem Punkt "Kennz. Zentriering" steht "ohne". Bedeutet also laut Teilegutachten sollen da gar keine Ringe drauf? Als Radmuttern sind Schrauben mit  Kegelwinkel 60 Grad vorgeschrieben, zentrieren also automatisch das Rad.

 

Für mich bedeutet das erstmal keine Zentrierringe erforderlich.

 

 

 

So könnte man das Interpretieren ...

 

Am Rande ist vor Jahren mir mal kurz ein BMW 320 zum Radwechsel unter gekommen da gab es so Plaste Ringe 

die meines Wissens zwar kein Muss war aber dennoch empfohlen wurden .....

 

evt. ist das bei deinem Setup auch Optional ....

 

ggf. wie halten das die AMI Jeeper ... vielleicht findet man was darüber dort!

 

 

 

Gruß Michael


  • Leberwurstbrot gefällt das

#14 ConcreteCharlie

ConcreteCharlie

    Mitglied

  • Member
  • 374 Beiträge:

Geschrieben 02.12.2018 - 14:33

Kannst auch ohne montieren, genauer zentriert sind sie aber mit (passenden) Zentrierringe. Ansonsten mit der Hand alle gleichmäßig anziehen und dann mit Drehmoment, nicht mit dem Schlagschrauber die erste Mutter anknallen.
  • Leberwurstbrot gefällt das

#15 Leberwurstbrot

Leberwurstbrot

    Mitglied

  • Member
  • 132 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Aachen
  • Vorname:Stefan

Geschrieben 02.12.2018 - 19:38

Ok Danke euch Leute!

Da es offensichtlich kein muss ist und ich derzeit auch keine Vibrationen bemerke, werde ich es erstmal lassen. Das deckt sich auch mit der Aussage von der Werkstatt, die mir die Zentrierringe zwar empfohlen haben, andererseits aber auch meinten die Räder laufen "sauber", und solange ich nichts bemerke könne ich auch so fahren.


  • TGSA gefällt das

#16 Overlander

Overlander

    Mitglied

  • Member
  • 197 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:32107
  • Vorname:Basti

Geschrieben 05.12.2018 - 10:46

Da beim JK das Rad welches Du fährst fixgebohrt (71,5 - 71,6mm) ist gibt es da nichts zu zentrieren!

 


Dieser Beitrag wurde von Overlander bearbeitet: 05.12.2018 - 10:48


#17 XJ988

XJ988

    hopeless case

  • Advanced Member
  • 17.061 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:16321 Bernau b.Berlin
  • Vorname:Gordon

Geschrieben 06.12.2018 - 11:30

Starrachsen sind bolzenzentriert........



#18 Mike63

Mike63

    Jeepdriver

  • Premium Member
  • 2.990 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Solingen
  • Vorname:Michael

Geschrieben 06.12.2018 - 21:04

Starrachsen sind bolzenzentriert........

 

Das ist bei den bekannten PKWs aber auch zusätzlich zu der Mittelloch Zentrierung mit Schrauben 

diverser Kugel - Kegel  usw Befestigungsschrauben.

Das denn auch ob Starrachse oder - und Einzelradaufhängung.

 

Gefühlt ist beim CJ, XJ und ZJ die Felgen saugend auf der Lagernarbe also Zentriert ....

 

Darum gibt es auch Spurverbreiterungen die nicht zugelassen sind weil sie keine Mittenzentrierung 

 zwischen Radnarbe und SPV sowie von SPV zur Felge haben.

 

Das nur mal so erwähnt ....

 

 

 

Gruß Michael



#19 XJ988

XJ988

    hopeless case

  • Advanced Member
  • 17.061 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:16321 Bernau b.Berlin
  • Vorname:Gordon

Geschrieben 07.12.2018 - 06:33

Dein Beispiel gilt für Serienfelgen. Es gibt unter den genannten Bedingungen sowohl Felgen als auch SPV ohne Mittenzentrierung, mit Zulassung.



#20 Mike63

Mike63

    Jeepdriver

  • Premium Member
  • 2.990 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Solingen
  • Vorname:Michael

Geschrieben 09.12.2018 - 22:50

Dein Beispiel gilt für Serienfelgen. Es gibt unter den genannten Bedingungen sowohl Felgen als auch SPV ohne Mittenzentrierung, mit Zulassung.

 

Habe sowas noch nicht gesehen aber Danke für den Hinweis.

 

 

Gruß Michael



Anzeige

Hallo,

schau mal hier in dieser Rubrik nach..Dort gibt es passendes zu deinem Jeep


#21 XJ988

XJ988

    hopeless case

  • Advanced Member
  • 17.061 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:16321 Bernau b.Berlin
  • Vorname:Gordon

Geschrieben 10.12.2018 - 07:34

Ich revidiere meine Aussage zum Teil - die SPV hatten eine Mittenzentrierung (sowohl gegenüber der Nabe als auch für die Felge), aber die Felgen waren deutlich größer ausgedreht - und laut Gutachten war das auch okay so. Zumindest laut Gutachten der Excentric Olymp / Dakar.....




1 Besucher lesen dieses Thema

Mitglieder: 1 | Gäste: 0 | Anonyme Mitglieder: 0


    Det65