Zum Inhalt wechseln


Neue Themen

Heutige Geburtstage

  • s Foto

    XJ-Luke (55)

  • s Foto

    cherokee1 (54)

  • s Foto

    Schmehle (56)

  • s Foto

    Flintenjaeger (59)

  • s Foto

    jeepbw (54)

Anstehende Veranstaltungen


Foto

Bremsleitungen


  • Please log in to reply
49 Antworten

#1 kktp2

kktp2

    Mitglied

  • Member
  • 279 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 14.04.2019 - 20:09

Hallo


Kann mir jemand sagen für was die Schleifen in den Stahlbremsleitungen sind?


Gruß

Dieser Beitrag wurde von kktp2 bearbeitet: 14.04.2019 - 20:14


Anzeige

Hallo,

schau mal hier (hier klicken).Dort wird jeder fündig!


#2 kktp2

kktp2

    Mitglied

  • Member
  • 279 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 14.04.2019 - 20:53

Angehängte Datei  1555271530493-909018133.jpg   31,49K   9 Anzahl der Downloads


#3 Det65

Det65

    Jetzt erst recht

  • Premium Member
  • 8.292 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:46519 Alpen
  • Vorname:Detlef

Geschrieben 14.04.2019 - 21:03

Eigentlich nur um überschüssige Länge vernünftig zu verlegen....



#4 Blackpoison

Blackpoison

    Mitglied

  • Member
  • 448 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Sauerland
  • Vorname:Markus

Geschrieben 14.04.2019 - 21:11

so kann man die Leitung auf dem kurzen Weg noch bewegen,

wäre die gerade wird das ein mords gefummel beim montieren



#5 Amphiranger

Amphiranger

    Mitglied

  • Premium Member
  • 2.083 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 15.04.2019 - 06:57

Die Leitungslängen können bei schnellpulsierenden ABS schon auch noch eine andere Rolle spielen! Die Druckimpulse sind wie eine Frequenz zu betrachten mit einer entsprechenden Wellenlänge. Bei falscher Leitungslänge kann es ggf. u.U. im ABS oder ESP Einsatz zu komischen Efffekten im ABS-Block kommen durch reflektierende rücklaufende Wellen.  :hmmm:

 


  • monk gefällt das

#6 Det65

Det65

    Jetzt erst recht

  • Premium Member
  • 8.292 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:46519 Alpen
  • Vorname:Detlef

Geschrieben 15.04.2019 - 10:45

Man kann vieles vermuten, nur stimmt das auch alles?? Ich möchte keine Diskussion anfangen, aber vieles spricht dagegen.....



#7 Falkili

Falkili

    Mitglied

  • Member
  • 542 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Seelze bei Hannover oder auf der Nordsee
  • Vorname:Falk

Geschrieben 15.04.2019 - 13:54

ABS?

Hat meiner nicht...

Aber er hat auch diese Schweineschwänzchen...



#8 Steira

Steira

    Mitglied

  • Member
  • 590 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:am Berg

Geschrieben 15.04.2019 - 16:53

das gleicht längenänderungen aus. meist bei fzgen mit rahmen und aufgesetzter karosserie.


  • Deichschaf gefällt das

#9 kktp2

kktp2

    Mitglied

  • Member
  • 279 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 15.04.2019 - 20:06

Muss man das bei Stahlflexleitungen auch berücksichtigen/einbauen?

#10 Det65

Det65

    Jetzt erst recht

  • Premium Member
  • 8.292 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:46519 Alpen
  • Vorname:Detlef

Geschrieben 15.04.2019 - 20:19

ne da brauchst keine Windungen, wenn die Spezifisch sind dann werden die schon die richtige Länge haben...


  • Baloo63 gefällt das

#11 kktp2

kktp2

    Mitglied

  • Member
  • 279 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 15.04.2019 - 20:40

Die Länge habe ich festgelgt/ausgemessen! Natürlich mit etwas Reserve. Ich ersetze alle Stahlleitungen durch Stahlflex mit ABE.

#12 kktp2

kktp2

    Mitglied

  • Member
  • 279 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 15.04.2019 - 20:41

Beim YJ!

Erstmal! Wenn das klappt evtl. auch beim JK.

Dieser Beitrag wurde von kktp2 bearbeitet: 15.04.2019 - 20:42


#13 kktp2

kktp2

    Mitglied

  • Member
  • 279 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 15.04.2019 - 20:44

Die Länge habe ich festgelgt/ausgemessen! Natürlich mit etwas Reserve. Ich ersetze alle Stahlleitungen durch Stahlflex mit ABE.


Hat das schon jemand gemacht?

#14 RTandreas

RTandreas

    Mitglied

  • Member
  • 546 Beiträge:

Geschrieben 16.04.2019 - 14:12

Ja, alle Leitungen durch Stahlflex ersetzt da die Stahldinger nach 10 Jahren durch waren. Problemlos auch bei HU, nur gibts jedesmal ein Lachmoment wenn der Prüfer erst die alte Bremsleitung bemängelt die noch in den Halterungen sitzt :wave:. Nachdem da aber auch Benzinleitung mit eingeklipst ist und das Zeug spröd ist  blieb die Leitung nach dem ersten Versuch mit Klippsabbruch drin, irgendwann rostet sich das von selbst frei.

Unterschied beim Bremsen ist nicht zu spüren, aber es tropfte dann nicht mehr :thefinger_red:

Gruß andi



#15 kktp2

kktp2

    Mitglied

  • Member
  • 279 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 16.04.2019 - 16:56

So hab ich mir das auch gedacht. Hast Du die eintragen lassen?

Die haben zwar eine ABE aber wenn ich die bei der nächsen HU vergesse zickt der Prüfer wahrscheinlich rum!

Dieser Beitrag wurde von kktp2 bearbeitet: 16.04.2019 - 16:58


#16 Steira

Steira

    Mitglied

  • Member
  • 590 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:am Berg

Geschrieben 16.04.2019 - 18:06

wenn die alte leitung noch drinnen ist, kann die neue nicht ordnungsgemäß verlegt sein. die neue leitung muss korrekterweise so wie die werksseitig verbaute leitung beschaffen sein und verlegt werden. sie darf auch nicht gegen eine andere bauart getauscht werden, auch wenn der hr. tüv das abnickt. so weit die rechtlichen vorschriften.


  • Baloo63 gefällt das

#17 kktp2

kktp2

    Mitglied

  • Member
  • 279 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 17.04.2019 - 16:45

wenn die alte leitung noch drinnen ist, kann die neue nicht ordnungsgemäß verlegt sein. die neue leitung muss korrekterweise so wie die werksseitig verbaute leitung beschaffen sein und verlegt werden. sie darf auch nicht gegen eine andere bauart getauscht werden, auch wenn der hr. tüv das abnickt. so weit die rechtlichen vorschriften.


Nun, das bezweifle ich! Hab natürlich mit 2 DEKRA- Prüfern vorher darüber gesprochen. Ordentliche Verlegung und ABE dann wird das kein Problem!

Die Frage it nur ob ich die trotz ABE eintragen lassen soll?

#18 Steira

Steira

    Mitglied

  • Member
  • 590 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:am Berg

Geschrieben 17.04.2019 - 18:12

die frage ist nicht, was tüv oder dekra sagen, sondern was rechtlich zulässig ist. es werden genug umbauten in deutschland eingetragen, für die jede rechtliche grundlage fehlen.

im fall des falles ist der fahrzeughalter der dumme, denn der hat ein fahrzeug welches nicht den gesetzlichen richtlinien entspricht. im worst case (unfall mit personenschaden) zieht das noch viel weitere kreise. 

da ist eine kennzeichenabnahme dagegen zwar lästig, aber ohne gröbere folgen. bei uns in österreich ist es zwar "hilfreich" wenn etwas eingetragen ist, aber wenn bei einer technischen prüfung (welche auch unterwegs mit mobilen prüfstellen durchgeführt wird) festgestellt wird, dass die umbauten rechtlich nicht genehmigungsfähig sind, dann bleibt das auto stehen. auch wenn das eingetragen ist. punkt. dann hat das tüv papier den wert eines wc-papiers. dagegen kommst auch nicht wirklich an, weil es gibt bindende eu-regelungen. die können nicht durch nationales recht aufgehoben werden. unsere prüfer interessiert das herzlich wenig, in welchem land das auto zugelassen ist, und wer das genehmigt hat. da fährt der automobile urlauber auch mit der bahn weiter.

ich will da niemandem angst machen, aber nur weil tüv oder dekra etwas eintragen, heisst das noch lange nicht, dass es den eu-richtlinien entspricht, und somit auch zulässig ist.


  • Baloo63 gefällt das

#19 Sarge

Sarge

    Mitglied

  • Member
  • 757 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Sande

Geschrieben 17.04.2019 - 21:19

Das ist hier auch so, falls bei einer Kontrolle die Eintragung angezweifelt wird, wird das Fahrzeug beschlagnahmt und geprüft.
Auch ein Bestandsschutz auf Eintragungen besteht nicht, bemängelt ein Prüfer die schon eingetragene Veränderung, kann er diese auch streichen oder das Fahrzeug stilllegen.
  • Baloo63 gefällt das

#20 ninja

ninja

    Mitglied

  • Advanced Member
  • 5.781 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:66540 Neunkirchen
  • Vorname:Frank

Geschrieben 18.04.2019 - 06:31

Wieso wird jetzt ne ABE angezweifelt ????
Bin mit meinen Leitungen schon 4 mal über den Tüv.
Außerdem, rechtlich sicherer als mit nem amtlichen Stück Papier gehts wohl nicht.
Auch kann eine richtig gemachte Eintragung nicht einfach widerrufen werden.
Wie soll das gehen ????
Fährste mit nem eingetragenen V8 Swap zum Tüv, der sagt dann das geht so nicht und legt still ?????
Nur mal als Beispiel.........

Dieser Beitrag wurde von ninja bearbeitet: 18.04.2019 - 06:34


#21 Steira

Steira

    Mitglied

  • Member
  • 590 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:am Berg

Geschrieben 18.04.2019 - 07:10

natürlich geht das. was spricht dagegen, wenn der prüfer zweifel hat, dass die eintragung rechtskonform ist?

es steht dir natürlich frei, die leitungen gegen stahlflexleitungen zu tauschen. wobei sich mir der sinn nicht wirklich erschliesst. ausser dass sie leichter zu tauschen sind. kostenmässig wird es aufs gleiche hinauslaufen, wenn nicht langfristig sogar teurer. eine konservierte stahlleitung wird wohl kaum rosten. die ummantelung einer stahlflexleitung hält auch nicht ewig. 

persönlich würd ich mal die abe anzweifeln. da müsste doch der hersteller nachweisen, dass sie gleichwertig zur werksseitig verbauten stahlleitung sind. bei flexiblen leitungen in der länge kann ich mir schon unterschiede vorstellen.

aber bau die dinger ein. ist ja deine sache. ich hab nur meine meinung dazu kundgetan. eine verbesserung der bremse ist dadurch aber weniger zu erwarten.



#22 ninja

ninja

    Mitglied

  • Advanced Member
  • 5.781 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:66540 Neunkirchen
  • Vorname:Frank

Geschrieben 18.04.2019 - 08:01

In der ABE steht sogar daß man sämtliche Leitungen am Fahrzeug tauschen darf.
Auch die werksseitig verbauten Stahlleitungen.
Und Jungs, ich mach jetzt seit '82 mit Motorrädern.
Noch nie, allerniestens, wurden Eintragungen, Einzelabnahmen, ABE's nicht anerkannt, angezweifelt oder sonstiges.
Und das waren bestimmt schon etliche hundert.
Also, Kirche im Dorf lassen.........
  • Det65 gefällt das

#23 Sarge

Sarge

    Mitglied

  • Member
  • 757 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Sande

Geschrieben 18.04.2019 - 13:55

Ne ABE wird nicht angezweifelt, habe ich auch nie gesagt.
Ich habe von Eintragungen von Umbauten gesprochen und das auch schon erlebt. Bei meinem Wrangler war dato noch kein einstellbarer Panhard verbaut, nur ein Bracket, was den Höhenunterschied ausgleichen sollte. Fand der Prüfer scheisse, weils wackelig und "so hingepfuscht" aussah, aber es war original gemäß der Umbau-ABE...

#24 ninja

ninja

    Mitglied

  • Advanced Member
  • 5.781 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:66540 Neunkirchen
  • Vorname:Frank

Geschrieben 18.04.2019 - 15:26

Und dann ?
Gabs deswegen Probleme ?

Anzeige

Hallo,

schau mal hier in dieser Rubrik nach..Dort gibt es passendes zu deinem Jeep


#25 Sarge

Sarge

    Mitglied

  • Member
  • 757 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Sande

Geschrieben 18.04.2019 - 17:22

Nö, hab mir nen anderen Prüfer gesucht und später nen anderen Panhard eingebaut, weil ichs selbst auch scheisse fand.
Plakette hat er aber verweigert.


0 Besucher lesen dieses Thema

Mitglieder: 0 | Gäste: 0 | Anonyme Mitglieder: 0