Zum Inhalt wechseln


Neue Themen

Heutige Geburtstage

  • s Foto

    Brüllmücke (36)

  • s Foto

    donna1 (60)

  • s Foto

    Black94 (54)

  • s Foto

    markignite (45)

  • s Foto

    JK67 (52)

Anstehende Veranstaltungen


Foto

neuer Simmerring (Kurbelwellenausgang)


  • Please log in to reply
6 Antworten

#1 FlashGordon

FlashGordon

    Mitglied

  • Member
  • 39 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 23.04.2019 - 14:33

Das 727-Getriebe meines 1985er Wagoneers braucht wohl einen neuen Drehmomentwandler.

 

Außerdem sifft seit einigen Tagen zunehmend Motoröl zwischen Motorblock und Getriebe.

Ich denke daher, dies könnte der Simmerring am Ausgang der Kurbelwelle sein.

 

Frage:

Wenn das Getriebe vom Motor getrennt ist (für Austausch des Drehmomentwandlers), kann ich bei der Gelegenheit den hinteren Simmerring (Kurbelwellenausgang) tauschen oder muss dafür der Motor raus?



Anzeige

Hallo,

schau mal hier (hier klicken).Dort wird jeder fündig!


#2 Clonecommandercody

Clonecommandercody

    Mitglied

  • Member
  • 308 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Paderborn

Geschrieben 23.04.2019 - 17:04

Geht nur wenn du die Olwanne vom Motor abschraubst

(360cui LA, wenn ich mich nicht irre, hast leider nix in der Signatur

aber beim 4,2 das gleiche Spiel)

 

Was hat die 727-Torqueflite denn für ein Problem?

 

 



#3 FlashGordon

FlashGordon

    Mitglied

  • Member
  • 39 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 24.04.2019 - 09:19

Ja 360.

Danke (habe jetzt auch für die Ölwanne schnell noch neue Dichtungen bestellt).

727:  Es klackert etwa auf der Höhe, wo sich der Drehmomentwandler befindet.

Meine US-Car-Werkstatt meint: die Schrauben (Revisionsklappe?) seien alle fest, OK, es käme der Wandler in Frage (von den vielen Metallklammern im Wandler beginnen manche, sich irgendwann zu lösen (95 TMiles, 34 Jahre alt) und können "klackern", wenn sie gegen das Gehäuse schlagen...

 

 



#4 Clonecommandercody

Clonecommandercody

    Mitglied

  • Member
  • 308 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Paderborn

Geschrieben 24.04.2019 - 12:24

Selbst, wenn die Schrauben fest sind, das Staubschutzblech kann auch verbogen sein und dadurch Kontakt zu den Schraubenköpfen kriegen.
Demontieren und kurz laufen lassen.
Wenn es immer noch klappert hat die Werkstatt recht.

#5 Steira

Steira

    Mitglied

  • Member
  • 573 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:am Berg

Geschrieben 24.04.2019 - 15:14

prüfe mal das axialspiel der kurbelwelle. das sollte nahe 0 sein.



#6 FlashGordon

FlashGordon

    Mitglied

  • Member
  • 39 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 26.04.2019 - 11:46

Danke.

Ich werde berichten.



Anzeige

Hallo,

schau mal hier in dieser Rubrik nach..Dort gibt es passendes zu deinem Jeep


#7 FlashGordon

FlashGordon

    Mitglied

  • Member
  • 39 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 15.05.2019 - 22:52

Das Ölleck ist beseitigt.

Es war der hintere Simmerring am Motorblock.

Der Drehmomentwandler sei noch sehr gut

 

Das Klackern komme nicht vom Wandler, auch nicht vom Staubschutzblech, sondern aus dem Motor... es könne z.B. ein Lifter sein...

 

Da in den nächsten 2-3 Monaten die Zylinderkopfdichtung gemacht werden soll, können wir bei der Gelegenheit auch mal nachschauen.




3 Besucher lesen dieses Thema

Mitglieder: 0 | Gäste: 3 | Anonyme Mitglieder: 0