Zum Inhalt wechseln


Neue Themen

Heutige Geburtstage

  • s Foto

    MarkusB (55)

  • s Foto

    240er (58)

  • s Foto

    Dieter Bruse (51)

  • s Foto

    Norbert (62)

  • s Foto

    jessicah (43)

Anstehende Veranstaltungen


Foto

An Ampel von D auf N schalten problematisch oder nicht?


  • Please log in to reply
41 Antworten

#1 2015GCSRT

2015GCSRT

    Mitglied

  • Member
  • 246 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Brandenburg

Geschrieben 15.02.2019 - 18:44

Oh man.....ich hatte gerade einen schönen langen Beitrag geschrieben und dann machte der PC was er wollte und Alles war weg  :motz:

 

Daher jetzt nur ganz kurz und knapp mit der Bitte um Eure Meinungen/Erfahrungen: Ich treffe immer wieder in meinem Umfeld auf die Meinung das ich an einer roten Ampel besser nicht von D auf N schalten sollte. Ich bin selbst aber kein Freund greller Bremslichter vor meiner Nase und versuche daher meine "Nachfolger" aktiv zu schonen.

 

Wie seht Ihr das?

 

Zur Info: Ich fahre seit gut 15 Jahren AT-Fahrzeuge und schalte gern auf N - auch schon beim Ausrollen vor der Ampel. Bisher hatte ich auf geschätzt ca. gut 1 Mio. km keinerlei Probleme mit den Getrieben (außer evtl beim AISIN AF-40 im Opel).

Man merkt ja deutlich die Entlastung im System und auch der Spritverbrauch sinkt - mag nicht viel sein, aber immerhin.

 

Warum soll also dieser Schaltvorgang, der bei jedem Parken oder Abstellen ja auch passiert, irgendie besonders schädlich sein?

 

Gruß!



Anzeige

Hallo,

schau mal hier (hier klicken).Dort wird jeder fündig!


#2 GrandCherokee93

GrandCherokee93

    Mitglied

  • Advanced Member
  • 3.170 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Essen
  • Vorname:Daniel

Geschrieben 15.02.2019 - 19:21

Ich würde es lassen. Immer wenn du von N auf D schaltest muss das Getriebe Druck aufbauen.
Das Thema wurde schon mal behandelt.


#3 2015GCSRT

2015GCSRT

    Mitglied

  • Member
  • 246 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Brandenburg

Geschrieben 15.02.2019 - 19:35

Ok, aber baut das Getriebe nicht bei jedem Schaltvorgang Druck auf?

Warum soll denn nun genau DIESER Schaltvorgang irgendwie besonders schädlich sein?

 

Oder anders: Warum soll/ist dieser gefühlte und ja auch vorhandene Zug im Antriebsstrang (bei D an der Ampel auf der Bremse) besser sein als die spürbare Entlastung wenn man an der Ampel auf N schaltet?

 

Ich schnalle wenig nicht, aber das ist eines dieser "Probleme"  :wave:



#4 Clonecommandercody

Clonecommandercody

    Mitglied

  • Member
  • 310 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Paderborn

Geschrieben 15.02.2019 - 20:23

Beim Schaltvorgang wird der vorhandene, regulierte Hydraulikdruck nur per Ventil auf die jeweilige Kupplung gegeben.
In N läuft die Primärpumpe quasi ohne Widerstand, alle Kupplungen offen.
Wird dann auf D geschaltet, erfolgt ein schneller Aufbau des Regeldrucks, und der 1. Gang wird eingelegt. Das ist der Ruck beim Fahrstufe einlegen.
Und dabei tritt geringfügiger Verschleiß auf, den man sich sparen sollte, weil sich mit der Summe der unnötigen Schaltungen die Lebensdauer der Kupplungen und der Aktuatorkolben verkürzt.
Beim Schalten auf R das gleiche. Da aber bei den meisten ATG bis zum unregulierten vollen Betriebsdruck.

In P ist zudem meist der Zufluss zum Wandler zu, und bei einigen ATG auch der Ölkühlerkreislauf! dafür die Parksperre drin.
Auf N kannst du dem Hintermann deine Bremslichter eh nicht ersparen. Und ob der vermehrte Bremsenverschleiß beim Ausrollen ohne Motorbremse den Zehntel-Liter Spritersparnis wert ist?
Gruß, Oli
  • Feuerlocke, Mik, Granny59 und 1 anderen gefällt das

#5 Harleyfrank

Harleyfrank

    Mitglied

  • Member
  • 557 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 16.02.2019 - 05:20

Ich verstehe nur "Bahnhof".

 

Ist es nun scheiße auf "N" zu schalten, oder nicht???


  • Baloo63 gefällt das

#6 Buschtaxi

Buschtaxi

    Mitglied

  • Member
  • 543 Beiträge:

Geschrieben 16.02.2019 - 05:50

Einfach in D bleiben.
Ist dafür konstruiert worden.
  • Hawkeye, Feuerlocke und Clonecommandercody gefällt das

#7 Nichtraucher

Nichtraucher

    Mitglied

  • Member
  • 603 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Unna
  • Vorname:Willy

Geschrieben 16.02.2019 - 07:38

Moin,

 

beim Jeep mache ich es fast bei jedem Stop, vom Gefühl her passiert da nichts böses. Lege ich, bei gelöster Bremse, die Fahrstufe ein, schiebt der Wagen sanft an.

Bei unseren anderen Automatik Autos ist es anders, da fühlt es sich tatsächlich schädlich an und ich lasse die Fahrstufe drin, allerdings schieben die beim bremsen, kurz vor dem Stillstand, aber auch nicht so stark gegen die Bremse wie der Jeep.

 

Gruß

Willy


  • Baloo63 gefällt das

#8 Feuerlocke

Feuerlocke

    Mitglied

  • Member
  • 431 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Henstedt-Ulzburg, nördl. Hamburg
  • Vorname:Werner

Geschrieben 16.02.2019 - 08:04

An vielen Ampel muss man doch sowieso auf der Bremse bleiben, weil die Stasse irgendwie den Wagen sonst ins Rollen bringt. Also, wozu den überflüssigen Verschleiß provozieren. Oder stehst du an jeder Ampel mit der angezogenen Handbremse?

 

Gruß, Werner



#9 Amphiranger

Amphiranger

    Mitglied

  • Premium Member
  • 2.063 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich

Geschrieben 16.02.2019 - 10:51

Man könnte auch dagegen argumentieren, dass in der Fahrstufe D du beim Stopp gegen den Wandler bremst. Dadurch wird jede Menge Energie in Wärme umgewandelt. Das Getriebe wird also heiß.

Dass Hitze nicht so toll ist fürs Getriebe und auch Unsäglichkeiten mit sich bringt, steht sicher außer Frage. Hat alles Vor- und Nachteile.

Ich denke die Wahrheit liegt irgendwo in der Mitte.

Am Ampelstopp lass ich ihn auch in D; an der Schranke oder wenn ich absehen kann, dass es etwas länger dauert schalt ich in N oder P und dann ggf. sogar den Motor aus.

 


  • cherokee xj, Claude, Baloo63 und 4 anderen gefällt das

#10 Scheuerschwamm

Scheuerschwamm

    Mitglied

  • Member
  • 25 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Saarland

Geschrieben 16.02.2019 - 20:17

Ich schalte an Ampeln auch nicht auf N oder P.

(Beim SRT würde ich es vielleicht machen, weil es sich geil anhört, wenn man mit dem Gas spielt :hehe: :top: )

Gruß Armin



#11 lowrhinebuddy

lowrhinebuddy

    Mitglied

  • Member
  • 253 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Mönchengladbach

Geschrieben 16.02.2019 - 20:59

Alternativ kann man auch von Hand "runtertippen". Motorbremse schont die Bremsen und die Umwelt. Letzteres in der Stadt wohl nicht so sehr. Da er dann im ersten Gang stehen bleibt, schiebt er auch nicht ganz so stark gegen die Bremse, wie Willy es beschrieb. Man sollte den Schaltpunkt in den ersten Gang mit Gefühl wählen, denn der Ruck vom zweiten in den ersten Gang ist bei etwas zu hoher Geschwindigkeit auch nicht so richtig schick. Zumindest das 8-Gang-Getriebe vom WK2 betreffend.



#12 TheGrandJeep

TheGrandJeep

    ???

  • Member
  • 722 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Deutschland
  • Vorname:Wiktor

Geschrieben 18.02.2019 - 01:24

Dieses Hin-und-Her-Geschalte verursacht am Ende des Tages mehr Verschleiß als es spart, das ist zumindest meine Meinung. Wir handhaben es wie Amphiranger, an der Ampel bleibt er in D, aber bei längeren Stops in P.
  • bithagoras gefällt das

#13 2015GCSRT

2015GCSRT

    Mitglied

  • Member
  • 246 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Brandenburg

Geschrieben 18.02.2019 - 12:05

Danke für Eure Meinungen und Hinweise!

 

Mal sehen, vielleicht versuche ich mal einige Zeit meine Gewohnheit zu ändern und schalte nicht mehr auf N.

 

Bremsenverschleiß ist ja auch bei N kaum höher. In den unteren Geschwindigkeiten ist die Motorbremse ja nicht wirklich brauchbar oder aber man müßte sehr früh runterschalten und wirklich hohe Drehzahlen zum Bremsen nutzen.

 

Gruß!



#14 guzzi97

guzzi97

    Mitglied

  • Advanced Member
  • 1.134 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Münster / NRW
  • Vorname:Branni

Geschrieben 19.02.2019 - 09:31

Hmm,

muss mich outen, ich schalte bei längeren Standzeiten gerne in "P"....weil mich der "permanente" Bremsdruck, "nervt"..

Denn, von anderen AT GEtrieben bin ich es anders gewöhbnt, da reicht ein fester Druck auf die Bremse und die "Bremse"

wird blockiert..so eine Art "minimalistische Handbremse"..

 

D.h. in Zukunft sollte ich im Stand und beim laufendne Motor, in D bleiben..ist besser für das Getriebe, richtig ?

 

 

 



#15 Mik

Mik

    Master of Desaster

  • Moderatoren
  • 2.359 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Bad Vilbel
  • Vorname:Mirko

Geschrieben 19.02.2019 - 13:36

Hi out there,

ich habe mir erlaubt, das Thema mal in die allgemeine Technikecke zu verschieben, da es ja nicht nur ein Jeep-Modell betrifft.

Ich muss zu meiner Schande gestehen, dass ich wider besseren Wissens auch bei absehbar längeren Standzeiten auf 'N' schalte :angel:
Gefühlt stresst es den Antriebsstrang so weniger, aber das dürfte sich hierbei um ein rein subjektives Empfinden meinerseits handeln.

Mik


  • Claude und Baloo63 gefällt das

#16 McDrive

McDrive

    .

  • Premium Member
  • 2.318 Beiträge:
  • Geschlecht:keine Angabe
  • Vorname:Fill

Geschrieben 19.02.2019 - 13:57

Purer Stadtfahrer... schalte ständig von D auf N, ist ja langweilig auf der Bremse rumzustehen.

Bei Stop´n´Go vor der Ampel gebe ich garkein Gas und bewege mich nur mit D und N vorwärts.


  • Claude und Baloo63 gefällt das

#17 Dave1989

Dave1989

    Fährste quer, siehste mehr...

  • Moderatoren
  • 1.162 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Sauerland
  • Vorname:David

Geschrieben 20.02.2019 - 09:31

Ich schalte seit dem ich den Wagen habe (seit 3,5 Jahren) immer von D auf N. Allerdings nicht zum Sprit sparen. Für mich hat das Komfortgründe. In D schiebt die Kiste im Stand halt gegen den Wandler. Das vibriert etwas unschön. Daher auf N. Bisher hat das Getriebe noch nie geschrien, dass ich es zu schnell verschleiße...  :thefinger_red:  



#18 Candyman

Candyman

    groovin' ...

  • Member
  • 476 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Gelsenkirchen, NRW
  • Vorname:Michael

Geschrieben 20.02.2019 - 10:16

Was kann eigentlich die Ursache für die Vibration im Stand bei eingelegter Fahrstufe sein?

Mein früherer XJ hatte das nicht. Der aktuelle schon. :motz:



#19 McDrive

McDrive

    .

  • Premium Member
  • 2.318 Beiträge:
  • Geschlecht:keine Angabe
  • Vorname:Fill

Geschrieben 20.02.2019 - 10:31

mmm... wenn man im Netz nach Wandler Vibrationen im Stand sucht, taucht recht oft Motorlager auf mit Erfolgsmeldung auf.

Wie alt sind eure Lager / mit welchen Teilen wurden die mal ausgetauscht??



#20 Candyman

Candyman

    groovin' ...

  • Member
  • 476 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Gelsenkirchen, NRW
  • Vorname:Michael

Geschrieben 20.02.2019 - 11:46

Das könnte ein Ansatzpunkt sein.

Meine Lager wurden vor 3 Jahren getauscht, aber es war wohl die verbotene Marke im Spiel.

 


  • guzzi97 gefällt das

#21 Voodoo1993

Voodoo1993

    Mitglied

  • Advanced Member
  • 1.346 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Forchtenberg
  • Vorname:Kevin

Geschrieben 20.02.2019 - 11:52

Das kann man jetzt vielleicht nicht ganz vergleichen.
Sämtliche Fahrzeuge bei mir in der Arbeit sind mit Automatikgetrieben ausgestattet. Natürlich sind die Steinbruch Maschinen um etliche Nummern größer aber das System wird ähnlich sein. In den großen Dumpern schalten wir im Schnitt 500-600 mal am Tag von D nach N auf R und danach das ganze wieder zurück. Wir haben Fahrzeuge die mit 20k Stunden immer noch Butterweich schalten.
Bei den Großen Radladern wird sogar mehrere tausend Mal am Tag nach D,N und R geschaltet ohne Probleme.

Von daher hätte ich da keine großen Bedenken.

#22 Dave1989

Dave1989

    Fährste quer, siehste mehr...

  • Moderatoren
  • 1.162 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Sauerland
  • Vorname:David

Geschrieben 20.02.2019 - 11:54

Nee, ist bei mir kein "vibrieren" im eigentlichen Sinne. Es ist eher eine Schwingung im Innenraum (Resonanz). Es wird tieffrequenter und dröhnt somit... Weiß nicht, wie ich das beschreiben soll. Getriebelager schließe ich auch aus. Ist mal neu gekommen. War davor genauso.



#23 guzzi97

guzzi97

    Mitglied

  • Advanced Member
  • 1.134 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Münster / NRW
  • Vorname:Branni

Geschrieben 20.02.2019 - 12:04

Nee, ist bei mir kein "vibrieren" im eigentlichen Sinne. Es ist eher eine Schwingung im Innenraum (Resonanz). Es wird tieffrequenter und dröhnt somit... Weiß nicht, wie ich das beschreiben soll. Getriebelager schließe ich auch aus. Ist mal neu gekommen. War davor genauso.

 

wüde sagen, ist "nromal", das kenne ich auch von den etlichen Mietwagen mit Automatik / Doppelkupplung.

Hat wohl damit was zu tun, dass die Kraft gegen den Wandler drückt und der Wandler gegen die Bremse..

 

Wie gesagt, bei anderen Herstellern (hier vor allem ABM )  kann mann, durch einen festen Tritt auf die Bremse, so eine Art "Feststellbremse" auslösen

und somit den Fuß von der Bremse nehmen...

Bei leichtem Gas geben oder tippen auf die Bremse, wird die Bremse gelöst..

 

Also, ist es fürs Getriebe nicht "schädlich"  wenn man, bei längere Standzeit, von D nach N bzw. P schaltet ?

Wenn ich in D schalte, warte ich immer erst ab, bis der Gang drinn ist, bevor ich von der Bremse gehe und Gas gebe & anrolle..

Daher passiert es auch mal, dass ich, wenn die Ampel grün ist, ich später los fahren tu.. :)



#24 raik

raik

    Rostphobiker

  • Advanced Member
  • 1.962 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Bad Tölz
  • Vorname:Raik

Geschrieben 20.02.2019 - 12:46

Wem das verschleißträchtig erscheint, wenn ein bißchen Öl im Wandler zwischen Pumpen- und Turbinenrad ohne mechanische Verbindung miteinander spielt, der könnte in seine Überlegungen ja auch mal die Kunststoffmimik der Schaltkulisse mit einbeziehen. Denn wenn man eines als sicher bezeichnen kann, bevor bei einem "Schaltmuffel" etwas wegbricht, ist definitiv der Hin- und Herschalter dran. 


  • cherokee xj, Mik und Clonecommandercody gefällt das

Anzeige

Hallo,

schau mal hier in dieser Rubrik nach..Dort gibt es passendes zu deinem Jeep


#25 trooper

trooper

    Newbie

  • Einsteiger
  • 8 Beiträge:
  • Geschlecht:männlich
  • Wohnort:Göttingen
  • Vorname:Martin

Geschrieben 20.02.2019 - 12:48

Ich habe das auch immer gemacht : Schranke runter .....auf N. Ist 10Jahre nichts kaputtgegangen bei`m Alten. 

Jetzt hat sich das ja eh erledigt.....Start/Stop Automatik !!!

:closedeyes:




0 Besucher lesen dieses Thema

Mitglieder: 0 | Gäste: 0 | Anonyme Mitglieder: 0